.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HowTo Asterisk mit mISDN on Debian 2.6.8

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von ru, 3 Feb. 2007.

  1. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 ru, 3 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2007
    letzte Aktualisierung: 21.03.2007
    Dieses HowTo wurde am 3.Februar 2007 erstellt. Verwendet wurden:

    Debian 2.6.8(-3-386)
    mISDN 1.1.1
    mISDN-User 1.1.1
    sowie Asterisk 1.4.2 (current Version!)

    Als ISDN-Hardware kommen eine alte Fritzcard-PCI sowie eine ISDN-Karte mit HFC-Chip (ebenfalls PCI) zum Einsatz.

    Installation von Debian
    Zur Vermeidung von späteren Problemen bei der Installation von LINUX: Im BIOS den Festplattentyp auf "NORMAL" stellen, also nicht "LBA" und auch nicht "LARGE". Der Linux-Bootloader GRUB hat offensichtlich ein Problem mit hohen Werten für die physikalischen Dimensionen der Festplatte (Cylinders, Heads, Sectors).

    Dann DEBIAN über das Netzwerk installieren (ich habe die "3.1r4-386 netinst" dazu genutzt). Bei der Installation als Bootparameter "linux26" übergeben. Dafür gibt es dann ein 2.6.8er Linux statt des 2.4er. Als weiteren Bootparameter eventuell auch noch "netcfg/disable_dhcp=true" mitgeben, sofern euer Netzwerk nicht über einen DHCP-Server verfügt. In diesem Fall wird dann im Laufe der Installation die IP-Adresse des Rechners, sowie die des DNS-Server abgefragt. Die Auswahl irgendwelcher Pakete wie Desktop, Webserver, Mailserver, etc ist übrigens nicht erforderlich und sollte insbesondere bei schwachbrüstigen Rechnern eher vermieden werden.

    Nach erfolgter Debian-Installation geht´s hier weiter:
    Code:
    apt-get update
    apt-get upgrade
    Hier ist (warum auch immer) nun ein Reboot erforderlich, also
    Code:
    shutdown -r now
    Entfernen von hisax
    Damit Debian nach der Installation von mISDN nicht beim Booten hängen bleibt muss nun in jedem Fall vorher hisax entfernt werden. Hierzu in die /etc/discover.conf folgende Einträge aufnehmen:
    Code:
    # get rid of the HISAX stuff
    skip hisax
    skip hisax_fcpcipnp
    skip hisax_isac
    skip crc_ccitt
    skip isdn
    skip slhc
    skip capi
    skip kernelcapi
    skip kernel_capi
    skip avmfritz
    skip capifs
    Da der vorherige Schritt (warum auch immer) nicht zum Erfolg führt, muss hisax in die blacklist eingetragen werden. Dazu am Ende der Datei /etc/hotplug/blacklist folgendes einfügen:
    Code:
    # get rid of the hisax stuff
    hisax
    hisax_fcpcipnp
    hisax_isac
    crc_ccitt
    isdn
    slhc
    capi
    capifs
    kernelcapi
    kernel_capi
    avmfritz
    Nach einem neuerlichen Neustart
    Code:
    shutdown -r now
    überprüfen ob auch wirklich kein hisax mehr geladen wurde. Nur so ist sichergestellt, dass nach dem nächsten Schritt (Installation von mISDN das System nicht beim Booten hängen bleibt.
    Code:
    lsmod | grep hisax
    Sollte hier noch irgendwo hisax stehen, so wurde etwas vergessen, also nochmal zurück und noch nicht mISDN installieren!!! Ansonsten geht´s mit der Installation von mISDN weiter.

    Installation von mISDN (am 14.2.2007 für V1.1.0 angepaßt)
    Damit mISDN compiliert werden kann müssen zuvor noch die sogenannten "Kernel-Header" verfügbar gemacht werden. Um sicherzugehen, daß auch die richtigen Kernel-Header installiert werden dient der Befehl
    Code:
    uname -r
    2.6.8-3-386
    . Nun können die entsprechenden Kernel-Header installiert werden:
    Code:
    apt-get install kernel-headers-2.6.8-3-386
    Für mISDN wird noch eine Library benötigt. Also vorher installieren.
    Code:
    apt-get -y install libncurses5-dev
    So, nun kann es endlich mit der Installation von mISDN losgehen.
    Code:
    cd /usr/src/
    wget http://www.misdn.org/downloads/mISDN.tar.gz
    wget http://www.misdn.org/downloads/mISDNuser.tar.gz
    tar xzf mISDN.tar.gz 
    tar xzf mISDNuser.tar.gz
    cd mISDN-1_1_1
    make install
    cd ../mISDNuser-1_1_1
    make install
    misdn-init scan
    misdn-init config
    
    Da von "misdn-init config" alle ISDN-Ports als TE-Ports eingetragen werden ist nun der ideale Zeitpunkt die /etc/misdn-init.conf entsprechend zu editieren. Meine sieht nun so aus:
    Code:
    card=1,hfcpci
    card=2,avmfritz
    nt_ptmp=1
    te_ptmp=2
    poll=128
    dsp_options=0
    dtmftreshold=100
    debug=0
    Nun am besten nochmal mit
    Code:
    shutdown -r now
    einen Neustart des Rechners veranlassen. Danach steht einem misdn-init start jedoch nichts mehr im Wege:
    Code:
    debian:~# misdn-init start
    -----------------------------------------
     Loading module(s) for your misdn-cards:
    -----------------------------------------
    /sbin/modprobe --ignore-install hfcpci protocol=0x12 layermask=0x3
    /sbin/modprobe --ignore-install avmfritz protocol=0x2 layermask=0xf
    /sbin/modprobe mISDN_dsp debug=0x0 options=0 poll=128 dtmfthreshold=100
    debian:~#
    Installation von Asterisk 1.4.2 (current version)
    Als nächstes kann nun Asterisk selbst installiert werden.
    Code:
    cd /usr/src/
    wget http://ftp.digium.com/pub/asterisk/asterisk-1.4-current.tar.gz
    tar xvzf asterisk-1.4-current.tar.gz
    cd asterisk-1.4.2
    ./configure
    Nun ist es an der Zeit zu überprüfen, daß mISDN beim späteren compilieren auch wirklich in Asterisk eingebunden wird. Dies geht am einfachsten mit
    Code:
    make menuselect
    Sofern die Ausgabe nach Auswahl des Menüpunktes "Channel Driver" so aussieht, wurde einer der vorherigen Schritte nicht korrekt ausgeführt.
    Code:
    ...[b]XXX 9.  chan_misdn[/b]...
    Ansonsten ([*] 9. chan_misdn) mit Betätigen der X-Taste (WICHTIG!!!) die Menuauswahl beenden. Ich habe danach wieder mit ./configure weitergemacht. Mag sein, daß diese erste Zeile auch entfallen kann; schaden tut sie jedenfalls nicht!
    Code:
    ./configure
    make
    make install
    make samples
    
    Bevor die Dokumentation erstellt werden kann muss noch doxygen nachgeladen werden.
    Code:
    apt-get install doxygen
    make progdocs
    Das war´s eigentlich auch schon. Die Basis steht!

    Bevor die ISDN-Karten nun jedoch richtig funktionieren, ist noch etwas Konfigurationsarbeit erforderlich. Siehe hierzu die Dokumentation zu Asterisk und mISDN.

    Installation des WEB-Frontend:
    Code:
    cd /usr/src/
    apt-get install -y subversion
    svn checkout http://svn.digium.com/svn/asterisk-gui/trunk asterisk-gui
    cd asterisk-gui
    ./configure
    make
    make install
    make samples 
    Zunächst die Datei /etc/asterisk/http.conf editieren
    Code:
    ...
    enabled=[b]yes[/b]
    enablestatic=[b]yes[/b]
    [b]bindaddr=0.0.0.0[/b]
    ...
    Nun noch die Datei /etc/asterisk/manager.conf editieren
    Code:
    ...
    [general]
    ...
    enabled = [b]yes[/b]
    webenabled = [b]yes[/b]
    ...
    [[b]mark[/b]]
    secret = [b]mysecret[/b]
    ...
    read = system,call,log,verbose,command,agent,user,config
    write = system,call,log,verbose,command,agent,user,config
    ...
    
    Das war´s auch schon! Der Benutzername lautet "mark" und das Passwort "mysecret". Wo die Angaben geändert werden können sollte ja wohl klar sein. :) Aufruf des Web-Frontend über
    Code:
    http://[i]<IP der Asterisk Box>[/i]:8088/asterisk/static/config/cfgadvanced.html
    Das Frontend ersetzt bislang jedoch nicht das manuelle Editieren der diversen CONF-Dateien. Sieht optisch sicherlich chick aus, hilft aber nicht in allen Belangen. Mein Tip: Noch ein paar Monate liegen lassen bis neuere Releases verfügbar sind. Das Asterisk zur Nutzung des Webfrontends zuvor gestartet werden muss sollte wohl klar sein, oder ?!? :)

    Feedback und Ergänzungen erbeten!!!
     
  2. mabo

    mabo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg bei Bremen
    Schönes Howto hast du da verfasst !
    Wenn ich das jetzt aber richtig sehe beteibst du den 2.6.8ter Kernel mit aktiviertem Profiling ?!? Macht das keine Probleme mehr ?

    Das würde ja bedeuten das ich mir das ganze prozedere hätte sparen können ? :gruebel:

    Gruß mabo
     
  3. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soweit bin ich bislang noch nicht gekommen. Problem derzeit ist, daß die HFC-Karte partout nicht in den NT-Modus zu bewegen ist. Habe dazu auch schon einen Thread aufgemacht und hoffe, das chris odr ein anderer das Problem und seine Lösung kennt.
     
  4. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @mabo

    Das Update des Kernel >2.6.15 sollte lt. Aussagen aus den Reihen der misdn-ler erledigt sein, es soll wohl auch mit den sarge-standard-kerneln laufen...das ganze ging ja auch schon damals, nur halt nicht stabil ;)

    Achja, ein schönes Howto hast Du da, spricht etwas dagegen soetwas mit in eine Wiki zu übernehmen, oder anders gesagt, hast Du etwas dagegen ?

    Grüsse, Stefan
     
  5. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo HobbyStern
    Keine Einwände, lediglich zwei Bitten:

    1. Wäre mir wichtig, daß mal einer alles genau so macht, wie ich es für mich dokumentiert habe um sicherzustellen, daß ich auch wirklich nichts vergessen habe (obgleich ich einige der Schritte selbst mehrmals durchlaufen habe, bevor ich wieder weitergekommen bin).
    2. Wäre für mich die ganze Sache erst wirklich rund, wenn auch der Teil "Installation ISDN_Karten im TE und im NT-Modus sowie Grundkonfiguration bis zum ersten Gespräch enthalten wäre

    Denn erst diese beiden Punkte würden die Sache (zumindest für mich) rund machen.

    Aber OK, der vorhandene, allgemeine Asterisk-Teil wird sicherlich auch schon genügend Interessenten finden.

    Ich werde meine Erfahrungen in jedem Fall in das ursprüngliche Posting per EDIT-Mode einfügen.

    PS: Das Problem mit der HFC-Karte im NT-Modus ist wahrscheinlich geklärt (peinlicher DAU-Fehler :-()
     
  6. laetos

    laetos Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe gestern und heute auch mISDN installiert und dabei die gleichen schritte eingehalten, meine vorlage war http://www.das-asterisk-buch.de allerdings kriege Ich eine sache nicht hin die zu Kernel Panic fuehrt wenn Ich via ISDN rauswaehlen will von meiner 2ten HFC Karte aus wo das ISDN telefon am NTBA haengt. Anrufe nimmt das ISDN Telefon entgegen und fuehrt diese auch schoen sauber aus und lange ^_^, leider mit dem rauswaehlen bei ISDN happert es.
    Denke Ich mache da mall einen eigenes Posting auf bzw. finde was hier im forum.

    Finde das mISDN der einfachste weg derzeit ist mit bristuff hatte ich nur aerger.
     
  7. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es bleibt die Frage - wenn Du ein stabiles System erstellen möchtest - ob Du mit der neusten Version von Asterisk, der 1.4er richtig zugegriffen hast ?!

    Versuche es doch besser, wenns kein Fummelsystem werden soll, mit den stabileren und ausgetesteteren Versionen 1.2.x und mISDN 0.3.1 RCx

    Grüsse, Stefan

    @ru

    Ich habe Dein Howto übernommen und angepasst (siehe Signatur)
     
  8. ru

    ru Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei der 1.2er Version von Asterisk ist mISDN bekanntermaßen nicht integriert. Stattdessen (so habe ich es zumindest in Erinnerung; man korrigiere mich, sofern ich falsch liege) müssen irgendwelche Dateien gepatcht werden (Florzpatch, o.ä.). Außerdem mußte auch der Kernel neu gebacken werden. Das ist mir zu umständlich!

    Da es ja offensichtlich schon andere gibt, welche die 1.4er zusammen mit mISDN und internem ISDN-Bus (zum Anschluß eines Telefons oder einer TK-Anlage) am Laufen haben, sehe ich also kein wirkliches Hinderniss (wenn´s denn auch bei mir funktionieren würde :-( ).
     
  9. mabo

    mabo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oldenburg bei Bremen
    #9 mabo, 16 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2007
    Hallo ru,
    schade das es bei dir immer noch nicht läuft :-(
    Ich werde das Gefühl nicht los das es doch noch was mit der Verkabelung zu tun haben könnte.

    Also der Forzpatch hat nix mit mISDN zu tut der kommt bei Bristuff zum Einsatz.

    Ich habe Heute Nachmittag einen Asterisk aufgesetzt mit der Version 1.2.15 ich musste leider auf Debian etch zurückgreifen weil der Festplattencontroller mit Debian stable nicht läuft :-(

    Es ist kein richtiges HowTo sondern nur ein Mitschnitt vom dem was ich gamacht habe, aber evtl hilft es ja jemanden.

    Netinstaller Debian etch und alles abwählen (Desktop,Laptop,usw)

    Code:
    apt-get update
    apt-get upgrade
    
    
    nano /etc/modprobe.d/blacklist
    ### Das hier in die Datei am Ende einfügen
    ### Hisax nicht mehr laden !!! 
    blacklist isdn
    blacklist hisax
    ###
    
    shutdown -r now
    
    mit
    lsmod
    kontrollieren ob hisax auch wirklich nicht mehr geladen wird
    
    apt-get install linux-headers-2.6.18-3-686
    
    ln -s /usr/src/linux /usr/src/linux-2.6
    ln -s /usr/src/linux /lib/modules/2.6.18-3-686/
    ln -s /usr/src/linux /lib/modules/2.6.18-3-686/build
    
    apt-get install ssh
    apt-get install mc
    apt-get install gcc-3.4-base
    apt-get install libssl-dev
    apt-get install libncurses-dev
    apt-get install cvs
    apt-get install subversion
    apt-get install flex
    apt-get install libmysqlclient15-dev
    apt-get install openssl
    apt-get install libssl0.9.8
    apt-get install pciutils
    apt-get install bc
    
    apt-get install libtiff-tools
    apt-get install libtiff-dev
    apt-get install libxml2-dev
    apt-get install libstdc++6-dev
    
    apt-get install kernel-package
    apt-get install make
    apt-get install gcc
    
    cd /usr/src/
    wget -b http://ftp.digium.com/pub/asterisk/releases/asterisk-1.2.15.tar.gz
    wget -b http://ftp.digium.com/pub/zaptel/releases/zaptel-1.2.13.tar.gz
    wget -b http://ftp.digium.com/pub/libpri/releases/libpri-1.2.4.tar.gz
    wget -b http://ftp.digium.com/pub/asterisk/releases/asterisk-addons-1.2.5.tar.gz
    wget -b http://ftp.digium.com/pub/asterisk/releases/asterisk-sounds-1.2.1.tar.gz
    
    wget -b http://www.beronet.com/downloads/install-misdn-mqueue.tar.gz
    
    wget -b http://soft-switch.org/downloads/spandsp/spandsp-0.0.2pre26/spandsp-0.0.2pre26.tar.gz
    
    
    tar xvzf asterisk-1.2.15.tar.gz
    tar xvzf zaptel-1.2.13.tar.gz
    tar xvzf libpri-1.2.4.tar.gz
    tar xvzf asterisk-addons-1.2.5.tar.gz
    tar xvzf asterisk-sounds-1.2.1.tar.gz
    tar xvzf install-misdn-mqueue.tar.gz
    tar xvzf spandsp-0.0.2pre26.tar.gz
    
    mkdir app_xxfax
    cd app_xxfax/
    wget http://soft-switch.org/downloads/spandsp/spandsp-0.0.2pre26/asterisk-1.2.x/app_rxfax.c
    wget http://soft-switch.org/downloads/spandsp/spandsp-0.0.2pre26/asterisk-1.2.x/app_txfax.c
    wget http://soft-switch.org/downloads/spandsp/spandsp-0.0.2pre26/asterisk-1.2.x/apps_Makefile.patch
    cd ..
    
    Jetzt den Ordner ein bischen aufräumen zum Beispiel so wie ich
    mkdir /sicherung
    mv *.tar.gz /sicherung/  
    
    shutdown -r now
    
    cd /usr/src 
    Spandsp installieren
    
    ./configure
    make
    make install
    
    nano /etc/ld.so.conf
    ### Das hier hinzufügen
    /usr/local/lib
    ###
    
    ldconfig
    cp /usr/src/app_xxfax/app_* /usr/src/asterisk-1.2.15/apps/
    
    nano /usr/src/asterisk-1.2.15/apps/Makefile
    Das Makefile abändern wie es in der Datei /usr/src/app_xxfax/apps_Makefile.patch aufgeführt ist
    
    cd /usr/src/zaptel-1.2.13/
    make clean 
    make install
    
    cd /usr/src/libpri-1.2.4/
    make clean 
    make install
    
    cd /usr/src/asterisk-1.2.15/
    make clean 
    make install
    make samples
    
    cd /usr/src/asterisk-addons-1.2.5/
    make clean
    make install
    
    cd /usr/src/asterisk-sounds-1.2.1/
    make install
    
    cd /usr/src/install-misdn-mqueue/
    make
    make install
    
    /etc/init.d/misdn-init scan
    /etc/init.d/misdn-init config
    
    nano /etc/misdn-init.conf
    ### So sieht meine aus
    card=1,hfcpci
    card=2,hfcpci
    
    te_ptp=1
    nt_ptmp=2
    
    poll=128
    dsp_poll=128
    dsp_options=0
    dtmfthreshold=100
    debug=0
    ###
    
    mISDN und Asterisk automatisch starten lassen 
    
    ln -s /etc/init.d/misdn-init /etc/rc2.d/S20misdn
    echo /usr/sbin/asterisk > /etc/init.d/asterisk
    chmod a+x /etc/init.d/asterisk
    ln -s /etc/init.d/asterisk /etc/rc2.d/S91asterisk
    
    Ob der Autostart auch funktioniert am besten gleich testen
    shutdown -r now
    
    
    Gruß mabo
     
  10. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Alle Zusammen,

    @ru

    so umständlich ist 1.2 mit mISDN nun auch nicht, einen Kernelupdate oder ähnliches benötigt die neue Version nun auch nicht mehr, wonach Du auch mit einem absolut "stabel" deklarierten Kernel in den genuss von asterisk mit misdn kommst, misdn ist auch in 1.2 schon in asterisk integriert, allerdings als option.

    Also keine Panik, wenn Du nicht rumexperimentieren möchtest sondern Erfolge verbuchen - ist ist IMHO 1.2.x mit mISDN 0.3.1 RCx die richtige Wahl.

    mISDN und Asterisk waren vor mehr als einem Jahr noch auf dem Wege stabil zu werden (siehe die ersten Beiträge in diesem Forumsteil) - heute ist dem nicht mehr so, nur ist 1.4 zZt noch alles andere als eine gut erklärte Variante.

    Beste Grüsse und Viel Erfolg (Helau und so natürlich auch)

    Stefan
     
  11. flitschbirne

    flitschbirne Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi. Bin neu :)

    Warum muss man hisax entfernen? Auf der offiziellen HP von mISDN steht davon nix...

    Gruß,
    Flitschbirne
     
  12. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Du,

    das Howto stammt aus "Anfang 2006" , da war es zwingend nötig.

    Teste doch mal was passiert wenn man es drin lässt.

    Grüsse, Stefan
     
  13. flitschbirne

    flitschbirne Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schwierig weil Live-Umgebung :)
     
  14. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    :confused: Du kannst doch in der LiveUmgebung sowieso nicht die Dinge tun die mISDN gerne machen würde, oder ?


    Drehen wir es rum - was hast´n vor ?

    Grüsse, Stefan
     
  15. flitschbirne

    flitschbirne Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich will ich nur die ISDN-Karte ans laufen bringen um später darüber SMS per YAPS zu versenden. Final das ganze dann noch an Nagios-System-Monitoring anbinden :)
     
  16. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Warum nutzt Du denn dafür keine direkte Anwendung ohne mISDN und Asterisk ?!

    Ich muss nun sagen das ich mich noch nie mit SMS ausserhalb * befasst habe - aber das sollte doch auch sicherlich leichter gehen, oder ?


    Mal ganz weg von ISDN und SMS, es gibt auch div. OnlineDienste die konkurrenzfähig kleinere Mengen SMS versenden können..

    Grüsse, Stefan
     
  17. flitschbirne

    flitschbirne Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon richtig. Aber wenn ich nicht mehr "online" sein sollte durch einen Ausfall der Hardware soll ja trotzdem die SMS rausgehen :)

    Asterisk ist kein Thema für mich. Installier ich nicht. Ich muss nur irgendwie die ISDN-Karte ans laufen kriegen bzw ich muss ein funktionierendes Device unter /dev/xyz haben was ich dem SMS-Tool angeben kann...
     
  18. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hab mich gerade mal etwas angelesen (zum Thema).

    Bei mir liegen die Devices "ISDNx" und "ISDNCTRLx", sowie "ISDNINFO" vor.


    Um mal ganz und gar off topic zu gehen und um auf das Originale Thema zurückzukommen - einer Installation steht nichts im Wege wenn das System beschreibbar ist.

    Da wir nun geklärt haben was Du willst - bitte - schreib mal was geht und was nicht...


    Grüsse, Stefan
     
  19. flitschbirne

    flitschbirne Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich mal Wochenend-Schicht hab werd ich das Tutorial mal ausprobieren und dann Feedback geben.

    Gruß,
    Flitschbirne
     
  20. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es sei zu beachten das die "Kernel - Inkompatibilität" mittlerweile Geschichte ist (!).

    Aber das Howto sollte auch so laufen.

    Grüsse, Stefan