IP-Telefon an Fritzbox, höre Gesprächspartner nicht, er mich schon

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,

das ganze Thema ist etwas kompliziert. Ich versuche den Aufbau möglichst genau zu beschreiben, wenn etwas am Aufbau unklar oder zweideutig zu verstehen ist, bitte sofort fragen.

Router ist ein Speedport W503V, der zu einer Fritzbox umgeflasht wurde. Dieser hängt an einem analogen Telekomanschluss. An diesem ist ein analoges Telefon per FON1 angeschlossen und ein IP-Telefon per WLAN.

Wird nun von FON1 am Router 1 eine Festnetznummer angerufen, funktioniert alles hervorragend.
Versucht man aber vom IP-Telefon am Router1 eine Festnetz-Nummer anzurufen, klingelt dort das Telefon und man hört 2 Freizeichentöne. Einen normalen und einen verzerrten (oder teilweise auch normal). Hebt der angerufene ab, so hört dieser ein Freizeichen, am IP-Telefon jedoch ist der Gesprächspartner zu hören und gleichzeitig das verzerrte Freizeichen. Es kommt genau zu dem Zeitpunkt, zu dem auch der Gesprächspartner an 000/12345 das Freizeichen hört.
Ab und zu kommt das Gespräch zustande, aber es dauert dann auch ein paar Sekunden. Legt der Angerufene auf, so dauert es mehrere Sekunden, bis das IP-Telefon sagt, dass das Gespräch beendet ist. Umgekehrt (also Auflegen am IP-Telefon) bemerkt der Gesprächspartner sofort.

Geht ein Anruf über das analoge Festnetz am W503V ein und es wird am IP-Telefon abgenommen funktioniert alles bestens.
Auch intern Telefonieren, also vom IP-Telefon zu **1 und umgekehrt funktioniert hervorragend.

Jemand eine Idee woran das liegen kann? Waren eventuell solche Probleme bei der 7270v1, auf dem ja der W503V basiert, bekannt?

Danke für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,625
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Die eine FRITZ!Box an der anderen FRITZ!Box mit SIP-Registrar anzumelden, um darüber zu telefonieren, dürfte so nicht funktionieren, sondern nur über VPN, da sie ja beide an getrennten Telekom-Anschlüssen angeschlossen sind.
Firmware-Versionen der beiden Boxen sind nicht bekannt. In der Signatur steht auch nur Unbrauchbares. :( Um welches IP-Telefon es sich handelt, steht auch nicht dabei.
Ich vermute, dass auf der Fritzbox 7270 die letzte Laborversion installiert ist. Dann könnte es sich um das G.722 Codec-Problem handeln, dass auch bei Gigasets auftritt. Der verzerrte Freiton deutet darauf hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Beim IP-Telefon handelt es sich um X-Lite.
Am gefritzten W503V sind keine VOIP-Daten eingetragen, dieser geht ja übers analoge Telefonnetz raus.
Streichen wir die Fritzbox, da ich es nochmal mit einem bekannten probiert habe, der nur ein analoges Telefon ohne jedes Internet hat. Auch da kommt der doppelte Freizeichen-Ton, also einmal normal und einmal verzerrt.
Ich editiere jetzt nochmal den Eingangspost, entferne die 2. Fritzbox und dann wird das hoffentlich klarer.

EDIT: Beitrag 1 ist nun editiert, da das Problem völlig unabhängig vom Angerufenen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,625
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Welche Firmwareversionen für den gefritzten Speedport W503V benutzt wurden, geht aus den Posts nicht hervor, könnte aber relevant sein. Ist es eine Version vor 54.04.88?
 

schnappi

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2005
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Es wird kein VOIP verwendet, außer halt zwischen IP-Telefon und Speedport W503V.
Das Telefon ist so eingerichtet, wie bei dem geposteten Link.

Im Anhang ist ein Bild der Einstellungen.


Die gefritzte Version basiert auf 54.04.88
Code:
Die Firmware wurde durch den Speed2fritz-Mod verändert.
Verwendete Skript-Version

Verwendet wurde das Skript 'speed2fritz' mit der Revision 1473. Folgende Optionen wurden verwendet:

    Branding: Das Branding der Box wurde vom Skript auf den Wert 'avm' gesetzt.
    Hostname: Der Hostname der Box wurde auf 'fritz.fonwlan.box' eingestellt.
    Auto Konfiguration TR69: Das automatische Einrichten durch den Dienstanbieter ist ausgeschaltet .
    LAN Auto Konfiguration TR64: Das automatische Einrichten durch den Dienstanbieter aus dem lokalen Netz vom PC aus ist ausgeschaltet.
    Weitere Informationen zu den verwendeten Skriptoptionen in: /etc/Firmwae.conf.
    Kompatibilität: Der Produktname wurde nicht erweitert.
    TelefonMenü: Die Menüführung für die Einrichtung von Telefongeräten wurde angepasst.
    DSL-Experten Menü: Die Menüführung für die DSL Einstellungen wurde erweitert.
    Werkseinstellung: Diese Firmware führte beim Laden über die Updatefunktion einen automatischen Werksreset durch.
    'DasOertliche.de'-Patch: Der Patch zur Rückwärtssuche der Anrufernummer bei 'DasOertliche.de' wurde angewendet.
    Annex: Annex der Box wurde auf 'B' eingestellt.

Verwendete Firmware-Versionen

Zur Erstellung der Weboberfläche und zur Vervollständigung von Systemfunktionen, wurden folgende Firmware-Images verwendet:

    Erstes Image: Das erste Image liefert die Hardwaretreiber der Box und ist genau auf die Hardware abgestimmt. Verwendet wurde das Image-File 'fw_Speedport_W503V_v66.04.78.image'.
    AVM Systemimage: Dieses Image wird verwendet, um Systemfunktionen und auch die AVM-Weboberfläche zu ergänzen. Das Image stammt von einer AVM-Hardware, die in der Funktion der Hardware ähnlich ist und die dieselbe Kernel-Version verwendet. Verwendet wurde das Image-File 'FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270_v1.54.04.88.image'.
    Kernel-Update: Der AVM Kernel wurde beibehalten .

Allgemeine Hinweise und Disclaimer

Die aktuelle Skriptversion finden Sie im IP-Phone-Forum. Die Doku dazu finden Sie ebenfalls dort, wie auch eine aktuelle FAQ-Liste.

Die Anwendung dieser Modifikation erfolgt auf eigene Gefahr. Sie verlieren dadurch Ihren Supportanspruch gegenüber dem Hersteller. Die Autoren von 'Speed2Fritz' lehnen jegliche Haftung für Schäden ab, die durch die Installation des Skripts oder der modifizierten Firmware entstehen.

2006-2011
 

Anhänge

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,881
Beiträge
2,067,133
Mitglieder
356,864
Neuestes Mitglied
BjörnRies