IP-Telefon an oder "durch" FritzBox: Gesprächsqualitätsunterschiede?

IPZumsel

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich möchte gern an einem Vodafone-Kabel-Anschluss, an dem eine (gekaufte, nicht gemietete) FritzBox 6591 Cable hängt, ein VoIP-Telefon betreiben. (Für all jene, die es genauer wissen möchten bzw. falls es hilft: Siemens Gigaset-Telefonat an N510 IP Pro).

Nun besteht ja grundsätzlich die Möglichkeit, die vom Provider bereitgestellten VOIP-Zugangsdaten entweder direkt im Telefon einzutragen oder dieses in der FritzBox als IP-Telefon anzumelden. Grundsätzlich gefällt mir vom Funktionsumfang her die Anmeldung an der FritzBox besser, da man hier ja z.B. sehen kann, welcher Codec verwendet worden ist bzw. auch ein ausführliches Logfile hat, das o.g. Gigaset-Basis nicht bietet.

Ich stelle mir allerdings die Frage, ob die Methode der Anmeldung bei der FritzBox gegenüber der "direkten Anmeldung" zu einer schlechteren Qualität führt.

Ich habe hierzu nichts gefunden. Lediglich ein Youtube-Video, in dem eine schlechtere Qualität behauptet wird, da auf Grund der zwei VOIP-Verbindungen (Provider-Fritz-Telefon) ggü. nur einer (Provider-Telefon) die Daten, so wörtlich, in der FritzBox "dekomprimiert und wieder komprimiert" würden, was denklogisch zu Verlusten führen würde. Auf den ersten Blick eine plausibel klingende Erklärung, aber ich zweifele.

Weiß jemand, wie es sich tatsächlich verhält?

Viele Grüße
IPZumsel
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,317
Punkte für Reaktionen
967
Punkte
113
Siehe deine andere ähnlich lautende Frage. So etwas nennt man Crossposting.
 

IPZumsel

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für den Hinweis, der gleichlaufende Beitrag wurde mir vorhin erst nicht angezeigt, sodass ich noch einmal gepostet habe. Ich habe um Löschung gebeten. In der Sache würde ich mich nach wie vor über jeden Hinweis freuen.

PS: Gigaset N510 IP PRO als Alternative zum C430 IP im Test - YouTube (Hier wird die Behauptung der schlechteren Qualität aufgestellt. (ca. Minute 6:30) Wird da also irgendwie mit Qualitätsverlust von der FritzBox umcodiert oder nur durchgeleitet? Oder habe ich etwas ganz falsch verstanden? Vielleicht weiß jemand Rat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Statistik des Forums

Themen
241,464
Beiträge
2,164,367
Mitglieder
365,954
Neuestes Mitglied
bakerinspain
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.