.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP Video Türsprechanlage

Dieses Thema im Forum "IP-Sicherheitssysteme" wurde erstellt von hook02, 6 Okt. 2008.

  1. hook02

    hook02 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich bin neu hier in diesem Forum und hätte gleich mal eine Frage an euch:

    Ich bin gerade am Haus bauen und habe fast in alle Räume ein GB Netzwerk verlegt. Nun bin ich dabei eine IP Türsprechanlage zu suchen, welche auch videos überträgt.
    Da ich auch VOIP Telefone einsetzen möchte, sollten diese mit der Türsprechanlage und den Computern kombinierbar sein (mit Video).
    Ebenso sollte es möglich sein (ich hoffe es gibt so etwas) das man per Knopfdruck alle anderen Teilnehmer benachrichtigen kann (Essen...)

    Da ich doch ein neuling auf dem Gebiet bin, Bitte ich um eure Hilfe!!

    Grüße
    Hook2
     
  2. wpfundstein

    wpfundstein Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Schau mal auf www.baudisch.de. Die haben eine Video SIP Türsprechanlage.

    Grüße
     
  3. DukeFake

    DukeFake Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    staatl. geprüfter Provokateur
  4. hook02

    hook02 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Danke für die Infos werde da gleich mal anrufen....

    Super!!
     
  5. InspektorGadget

    InspektorGadget Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Hook2

    wollte mal fragen für welche Türsprechanlage du dich nun entschieden hast und ob bei der Umsetzung alles geklappt hat?
    Auf dem Link baudisch habe ich leider nicht viel Informationen finden können.

    Wie gesagt habe ich aktuell eine ähnliche Situation.
    Hausbau ist gerade in der Endphase und suche nach einer Türsprechanlage (IP oder auch Funk).

    Grüße Gadgetto
     
  6. hook02

    hook02 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Es passt nun alles.
    Habe die Türsprechstelle von www.telegant.eu
    genommen.

    LG
    hook
     
  7. Ace1976

    Ace1976 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  8. elmauro

    elmauro Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi @ Ace

    kannst du vielleicht deine Erfahrung von der Station schreiben ?
    Welche IOS App benutzt man für die Aussenstation? Hast du auch die Innenstation evtl. auch mit Meldern in Betrieb?

    Danke
     
  9. Ace1976

    Ace1976 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Ace1976, 6 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6 März 2014
    Hi elmauro,

    meine Erfahrungen mit der IP Videotürsprechanlage von Onsec.de sind sehr gut. Die Einrichtung ging recht schnell (deutschsprachige Schritt-für Schritt-Anleitung liegt bei) und die Bild-Auflösung ist weit besser als bei den teuren analogen Anlagen, die oftmals das 3-fache Kosten und dann noch vom Elektriker in Betrieb genommen werden müssen. Da die Anlage noch recht neu ist, ist die entgültige App noch in Entwicklung und wird wohl lt. Hersteller in 2 Monaten fertig sein. Man kann aber mit Abstrichen andere Apps nutzen, die auf IP Kameras zugreifen können. Ich nutze gerade idmss lite und kann von Außen auf die Außenstation zugreifen (Bild sehen und kommunizieren). Dieselbe Software gibt es auch für den PC und Mac. Ein komfortable Pushmitteilung oder eine Funktion um die Tür per Fersteuereung am Iphone zu öffnen gibt es da jedoch nicht. Ob die Pushmitteilung vielleicht bei der Vollversion funktioniert, wenn jemand klingelt, weiß ich nicht. Das habe ich nicht getestet, da ich auf die entgültige und kostenlose App warte.

    Ein kleiner Nachteil ist, dass man die Außenstation nicht auch über den POE Switch anschließen kann, so wie die Innenstation. Dazu benötigt man dann ein Netzteil und entsprechende Stromversorgung oder entsprechend eine 12V Verdrahtung zur Speisung der Außenstation. Da dies aber bei den analogen Anlagen nicht anders ist, stört mich das jedoch nicht weiter...

    Es ist ein Access Modul dabei, an das man Alarmanlage, Melder etc. anschließen kann. Das habe ich jedoch nicht in Benutzung...
     
  10. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    #10 Andre, 7 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 7 März 2014
    Was mich etwas skeptisch stimmt:
    "Die Apps für Android und Iphone müssen leider komplett überarbeitet werden. Bitte beachten Sie dies bei der Bestellung der Außenstation. Daher ist es zu empfehlen zusätzlich auf die Innenstationen zurückzugreifen."
    Die Türstation arbeitet also mit speziellen Apps, was die Frage aufwirft, wie zukunftssicher das ganze ist. Bei der Entwicklung im Smartphonemarkt stellt sich die Frage, wie gut das ganze in 4 Jahren supported wird, wenn die Smartphonebetriebssysteme sich schon wieder ganz anders entwickelt haben können.

    Aus meiner Sicht kommt nur ein offenes Protokoll in Frage, das auch in Jahrzehnten noch unterstützt wird. Sprich: SIP-Protokoll mit h.264-Videocodec.
    Hat ganz nebenbei den Vorteil, dass man nicht nur Apss und feste Türstationen als Gegenstelle hat, sondern auch die normalen Telefone (die natürlich ohne Bild) und sich jedes SIP-Bildtelefon verbinden lässt.
    Für den Preis einer Goliath-IP Innenstation bekommt man schon drei SIP-Bildtelefone von Grandstream und einen Rasperry Pi, auf dem man den notwendigen Asterisk laufen lassen kann.

    Das ist natürlich schade, weil die Außenstation eigentlich ein gutes Preis-/Leisungsverhältnis hätte. Bisher bin ich auf noch keine vernünftige, preiswerte Kombination gestoßen, die das als Fertigprodukt für Einfamilienhäuser bereit stellt. Allerdings ist der Selbstbau einer Türsprechanlage nicht sonderlich schwer und im Verhältnis spottbillig (<200€ inklusive Telefonserver, Kameramodul und Gehäuse), wobei vorandene Telefone (ohne und mit Video), Tablets und Smartphones als Gegenstellen fungieren (alle gleichzeitig).

    Am ehesten als Fertiggerät geeignet wäre eine MONOLITH IP/VoIP Vision, welche ab 700€ zu bekommen ist.
    Betrachtet man den Preis der GOLIATH IP Außenstation von 285€, so scheint das zwar ziemlich teuer. Beim Gesamtpreis Außen+Innenstation sieht das aber schon anders aus:
    Goliath IP-Außenstation 285€ + Innenstation 495€ =780€
    MONOLITH IP/VoIP Vision 700€ + Grandstream GXV3140 140€ = 840€
    Macht nur 60€ mehr für ein offenes System, das man ganz nebenbei in die Telefonanlage einkoppeln kann (und das nach meinem Geschmack auch besser aussieht)

    Für nur 20€ mehr gibt es die MONOLITH IP/VoIP Vision mit zwei Klingeltasten. Alternativen dazu werden schon wegen der Innenstationen extrem teuer.
     
  11. LordLifthill

    LordLifthill Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2012
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    29 545
    Ich kann mich nur Andres Worten anschliessen. Eine proprietäre Lösung, wo selbst der Hersteller einräumt das es zur Zeit nicht vollständig einsetzbar ist, ist meistens eine Lösung mit der man nach einigen Jahren vor dem Aus steht.

    Beispiele dazu hat man in der Vergangenheit ja schon gesehen.
     
  12. elmauro

    elmauro Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Andre,

    bin mal hier in den Thread gesprungen ist vielleicht besser aufgehoben.

    Der Preis für den Domophone liegt bei ca. 760€. Ich werde die mal anschreiben wie es aussieht mit SIP und Stream.
     
  13. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Bei der Gelegenheit sollte man auch gleich wegen IPv6-Fähigkeit fragen. Schließlich will man das Gerät langfristig nutzen.

    Auch ein IP4- Gerät ist im Heimischen Netz zwar voraussichtlich auf Dauer nutzbar, aber man spart sich bei einer Dualstacklösung die Einrichtung eines Proxys.
     
  14. elmauro

    elmauro Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    also hier die Antwort


    - SIP wird nur für interne Zwecke genutzt
    - mit dem PC kann man nur mit einem Client Programm von denen Zugreifen
    - und das System ist auf Linux aufgebaut

    IP6 habe ich mal hinter gesendet mal schauen

    Gruß
     
  15. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Naja, bei dem Preis ist die Domophone eh nicht billiger als die Monolith IP/VoIP.
    Und die arbeitet ganz normal mit SIP-Video.

    Unterm Strich ist die beste Methode wohl doch der Eigenbau. Es kommt dabei vor allem auf die individuelle bauliche Situation an. Das größte Problem ist im Außenbereich die Schwankende Temperatur und die Vandalismusgefahr. Hat man die Möglichkeit, die Sprechstelle und die benötigte Elektronik auf gegenüberliegenden Seiten der gleichen Wand anzubringen, sind nur Lautsprecher, Cameramodul, Mikrophon und Tasten der Witterung ausgesetzt. Da empfehlen sich dann eine 99Cent Mikrofonkapsel, ein20€ Kameramodul und ein billig Lautsprecher für 2€ (Kunststoffmembran) außen und ein GXV3500+RasPi innen. Alternative für Außen: Alte analoge VideoTFE (nicht 2-Drahttechnik).
    Auch die Klimatisierung der Außenstelle wäre möglich (etwas größeres Loch in der Wand und Hinterlüftung von innen....

    Ddas kniffeligste ist immer noch das Gehäuse. Ich schaue immer mal auf Flohmärkten und in Baumärkten. Es gibt ziemlich bilige, aber gut aussehende Video-TFE. Leider meist Adernsparend :-( wodurch man sie entkernen müsste. Nicht adernsparende Systeme (wie das alte, aber selbst gebraucht immer noch meist sehr teure Siedle 511) könnte man quasi mit minimalen Modifikationen über ein GXV 3500 VoIPirisieren.
     
  16. Ace1976

    Ace1976 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Andre
    Eigenbau kommt sicherlich generell nicht in Frage, da die meisten Interessenten einer IP Türsprechanlage eine fertige und funktionierende Lösung haben wollen und sich nicht wochenlang mit Bauarbeiten beschäftigen wollen, die bei "normalen" Kentnissen eh scheitern würden.

    Monolith habe ich mir angeschaut, aber sowie ich das sehe bieten die keine Innenstation dazu an, muss man sich hierfür in jedem Falle selber etwas besorgen? Wenn man sich selber etwas zurechtbastelt, fehlt ja ausserdem noch die Software der Innenstation, dann ist ja kaum mehr möglich als ein Bild anzuschauen. Bildspeicherfunktion, bzw. Videoaufnahme, interne Kommunikation, Einbindung weitere Geräte wie Rauchmelder und Alarmanlage etc. werden ja dann völlig außer acht gelassen. Außerdem sollte es ja auch so einfach gestrickt sein, dass auch andere Familienmitglieder die Innenstation bedienen können sollen oder nicht nur der technisch versierte Einbauer. In sofern würden wir da wohl eher Äpfel mit Birnen vergleichen....
     
  17. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    #17 Andre, 13 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2014
    Was Eigenbau angeht: Bei einer Klingeltaste liefern die Grandstream Kameras/Kameramodule bereits alles, was man für eine Türsprechanlage braucht. Anzuschließen wäre nur Mikro und Lautsprecher (neben Netzteil und Türöffner, was man bei Fertiggeräten genauso anschließen muss) Das Einzige, was stört, ist das Gehäuse - das ist zu bauen, wofür man wenig technisches Verständnis braucht. Im Zweifelsfall entkerrnt man ein billiges Baumarktgerät.
    "Wochenlang" dauert nur die Lieferung, wenn man das nakte Kameramodul zum Einbau in eigene Geräte verwenden möchte. Der eigentliche Zusammenbau vielleicht2, für ganz ungeübte 3 Stunden. Eine Anleitung gibt es in einem anderen Forum, diese enthält allerdings noch ein paar Extras, die man weglassen könnte. Der einzige Anbieter mit deutschsprachiger Seite (Kamera2000.com) scheint nicht so zuverlässig (auf mein Modul warte ich seit Ende Januar, ist immer noch nicht da).

    Der Zusammenbau ist kaum Aufwand (habe ich mit den Fertigkameras, die leider etwas voluminöser sind, aber sehr schnell geliefert wurden, getestet).

    Gegenstelle für Monolith und Eigenbau-Grandstream sind ganz normale VoIP-Telefone. Sie setzen eine VoIP-Video-SIP-fähige Telefonanalge voraus, wenn man mehr als ein Telefon mit der TFE verbinden möchte. Bei nur einem Voip-Telefon geht auch direkter IP-Call.

    Von Grandstream gibt es zwei Bildtelefone, die geeignet sind: Das GXV3140v2, das nebenbei noch Skype unterstützt, und das GXV317v2.
    Ich kann mir kaum eine einfacher zu nutzende Lösung vorstellen.
    Daneben eignet sich auch jedes normale Android-Tablett/Phone/Phablet, bei dem man eine kostenlose SIP-Videoapp installiert. Da kann man natürlich beliebig Apps und Widgets installieren, beim Türklingeln kommt dann wie bei jedem Smartphone die Telefonieapp - ier dann mit Bild - in den Vordergrund.

    Will man mehrere Telefone klingeln lassen, so nutzt man einen Raspberry Pi, läd das aktuelle Raspian runter und packt es auf eine SD, verbindet sich mit Putty, gibt Nutzername pi und passwort rspian ein, tippt sudo apt-get updates, sudo apt-get upgrades, sudo apt-get asterisk, wechselt mit cd /etc/asterisk ins konfigurationsverzeichnis und passt die asterisk.conf, die sip.conf und die extensions.conf an (dazu findet man in o.a. Link auch einen Beitrag, was man da eintippen muss).
    So hat man für <50€ einen Telefonserver, welcher beim Türklingeln nicht nur mehrere Videotelefone klingeln lässt, sondern z.B. auch alle normalen Telefone, die an einer Fritz!Box hängen.

    Was soll eigentlich der Sinn sein, Rauchmelder mit einer Türsprechanlage zu verbinden?
     
  18. taigatiger

    taigatiger Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    mit großem Interesse habe ich die bisherige Diskussion hier verfolgt. Ich hatte bisher einen anderen Ansatz. Hier liegt ein S2 herum, das alles das hat, was man ansonsten erst kaufen und zusammen bauen müsste. Ein Raspberry PI mit Asterisk funktioniert mit Sprache, nur mit Video habe ich es noch nicht grschafft, aber über CSIPSIMPLE geht Sprache einwandfrei. Die App ist quelloffen und könnte mit überschaubarem Aufwand sicherlich so umgefummelt werden, daß auf dem Display ein Klingelknopf angezeigt werden kann. Was haltet Ihr davon? Oder gibt es bessere Ideen wie man das mit einem Smartphone hin bekommt. Für jeden Hinweis bin ich dankbar.
     
  19. DasTelefon

    DasTelefon Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    so neben bei von 2N gibt es auch noch welche.
     
  20. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich interessiere mich auch sehr für den Selbstbau einer Video-IP-Sprechanlage.


    Problem bei mir ist jedoch:

    Kamera soll ans Haus, unter Dach. Die Sprechanlage an die Hoftür, ca. 10m entfernt. Die Mikrofon- und Lautsprecheranschlüsse kann man wohl nicht so weit verlängern, dass das funktioniert?

    Wie kann man eine IP-Kamera (mit Mikro und Lautsprecher) so mit einem anderen entfernten Mikro und Lautsprecher verbinden, dass man dann darüber ein SIP-Video-Telefonat intern führen kann?