ISDN-Endgeräte an FBF 5050/7050

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
RudatNet schrieb:
Viele Hersteller kochten früher ihr eigenes ISDN-Süppchen mit eigenen ISDN-"System"-Telefonen.
Oft sind es sogar "nur" 2-Draht-Systemtelefone, die massig Spannung auf den 2 Drähten erwarten. Ich habe schon "gegrillte" ISDN-Verteiler (mit Endwiderständen) gesehen, die an dieser Pseudo-ISDN-Dose hingen :(
 

chriwi

Mitglied
Mitglied seit
14 Nov 2005
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo RudatNet,

das Telefon ist ein "Bosch INTEGRAL", mehr steht leider nicht drauf.
Laut unseren IT-Leuten sind das ganz normale ISDN-Anschluesse bei uns in der Firma, kein besonderes System.
Bei meinem beschriebbenen Versuch war das Telefon alleine am S0-Anschluss der FB7050 angeschlossen.

Unten hat das Telefon neben dem S0-Anschluss (da passt ein ganz normales ISDN-Kabel rein) und dem Westernstecker fuer den Hoerer noch 2 kleine Western-Buchsen mit den Bezeichnungen XY und Z daneben steht AEI in Z steckt ein Westernstecker mit einer Kabelbruecke, XY ist frei, was hat das zu bedeuten?

tschues

chriwi
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Vergiss es, das ist mit 99% Sicherheit ein UP0-Telefon(2-Draht) und kein S0-Telefon(4-Draht).
 

chriwi

Mitglied
Mitglied seit
14 Nov 2005
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo stsoft,

> Vergiss es, das ist mit 99% Sicherheit ein UP0-Telefon(2-Draht) und kein
> S0-Telefon(4-Draht).

Es hat aber den für S0 üblichen breiten Westernstecker mit 4 Kontakten in der mitte.
Gabs den auch schon bei 2-Draht-Systemtelefonen?

tschüs

chriwi
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anschlußschnüre kann man jederzeit tauschen.
Und wenn's vorher ein 2-adriges gewesen sein sollte,
dann funktioniert ein 4-adriges Kabel auf jeden Fall auch.
Das Anschlußkabel sagt also absolut gar nichts aus.

Teste das Telefon doch einfach mal bei einem Bekannten zu hause, der einen ISDN-Anschluß hat. "Bosch Integral" sind übrigens zu 99% genau diese System-Telefone, die ich anfangs meinte!

Ich glaube kaum, dass dieses Telefon dem Euro-ISDN-Standard entspricht.
 

dm4im

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Falls das mit dem Senden von *nnn# oder #nnn# (nnn = beliebige Zahl) nicht geht,
probieren, ob es mit vorangestellter Raute geht, also #*nnn# bzw. ##nnn#.

Mit ##21# schalte ich mit einem ISDN-Telefon die Rufumleitung aus.
Ob ich sie auch einschalten kann, hab ich noch nicht probiert, kann ja mal jemand machen. #*21#rufnummer#. oder war das #*21*rufnummer# ?

Dieser Tip stammt von einem Telekom-Mitarbeiter aus meiner pre-FBF-Zeit,
da hat eines meiner ISDN-Telefone *21# nicht verstanden.

Allerdings hängen bei mir die Telefone an einer TK-Anlage, die an der FBF 7050 hängt.
 

Haze80

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
kann ich auch an einem openphone 65 von DETEWE die Anschlussschüre wechsel um von einem 2 Draht UPN auf 4 Draht S0 zu gelangen?

oder könnt ihr mir ein gutes S0 Sytemtelefon empfehlen das ich an eine OpenCom 150 Anschließen kann.

und hat jemand eine beschreibung wie ich UPN richtig auflege und verlege
welche dosen UAE IAE TAE muss terminiert werden?:noidea:

danke schon mal
 
Zuletzt bearbeitet:

dan+

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
probleme mit 2 isdn telefonen

hallo

ich nutze einen ISDN Zugang mit einem Telefon am NTBA mit Hauptrufnummer. Am anderen Ende habe ich die Fritz Box und ebenfalls ein ISDN Telefon am FON-So Anschluss.
Wenn ich von dem Telefon an der Fritz Box auswähle, klingelt es an der Hauptrufnummer (Telefon) andersrum aber nicht. Ebenfalls klingelt es nur an der Hauptrufnummer wenn ich mit dem Handy zum Telefon an der Fritzbox anwähle, also das Telefon an der Fritz-Box nimmt keine Anrufe entgegen. Weiss jemand rat was ich falsch mache? Habe schon die Nummer für das 2. Telefon im Programm zugewiesen. Hatte vorher ein analoges Telefon als Nebenstelle und es funktionierte ausgezeichnet mit der Trennung der beiden Rufnummern

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Herzlich Willkommen im Forum

Frage hast Du dem ISDN-Telefon an der FritzBox denn auch eine MSN zugewiesen auf die es reagieren soll.
Habe schon die Nummer für das 2. Telefon im Programm zugewiesen
Bei ISDN werden die Rufnummern immer im Gerät zugewiesen, falls Du das Programmm in der FritzBox meinst da kannst Du nur Rufnummern für analoge Nebenstellen zuweisen (Fon 1 - 3).bzw. interne Rufnummern 51 - 59 den ISDN-Telefonen zuordnen

mfg Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

dan+

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke für die schnelle antwort! nach etwas surfen auf dieser seite habe ich dann die antwort gefunden. klar lag es an den MSN's
nun funktioniert alles wieder. :)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,856
Beiträge
2,027,400
Mitglieder
350,948
Neuestes Mitglied
nvangerwen