[Frage] Kabel Deutschland Internet und Telefon mit privater FritzBox 7390 verbinden??

Neo the Hacker

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo zusammen,

ich bekomme nächsten Mittwoch meinen Internetanschluss von Kabel Deutschland geschaltet. Internet und Telefon 32. Nun hab ich zum ersten mal Kabel und darüber Internet und daher noch recht wenig Ahnung von der Materie. Ich hab bei der Bestellung als Hardware diesen Gratis WLAN Router (soweit ich weiß wird das ein D-LINK sein) genommen. Den Mietpreis für diese Kabel-FritzBox seh ich ja nicht ein :). So, nun hab ich aber auch eine FritzBox 7390 noch rumstehen welche ich gern anstelle oder besser in Kombination mit dem D-LINK nutzen möchte. Der D-Link wird im Keller am Hauptschluss stehen und soll primär als WLAN Access Point (für Arbeitszimmer welches ebenfalls im Keller ist) und LAN Switch dienen. Die FritzBox 7390 steht dann im EG und diese würde ich gern vor allem auch für Telefonie nutzen denn die integrierte DECT Sendestation ist schon ne feine Sache. Ist das möglich oder muss ich mein Telefon direkt an das Kabel Deutschland Modem stecken was ja auch im Keller stehen wird??
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Schau Dir mal das hier von AVM an. Wenn Du dann Fragen hast, machen wir weiter.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
AVM-Wissensdatenbank ist auch immer ein Blick wert in solchen Dingen.
ua. findet man dort:
FRITZ!Box für Betrieb am Kabelanschluss einrichten
FRITZ!Box an Kabelmodem mit zwei Anschlüssen für Telefone anschließen

Alternative über "AVM Service-Portal Kabelanschluss"

das dies kein individuelles Problem ist, sollte man vorher die AVM-Pages besuchen bzw. die Board-Suche verwenden.
bitte temporär das T-Präfix auf [gelöst] setzen - sh Signatur letzter Satz - Danke und viel Spass mit deinem neuen Anschluss.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Der letzte Satz der letzten Anleitung dient eher der Belustigung. :) "Eventuell gibt es eine Möglichkeit, beide Leitungen Ihres Kabelmodems mit einer FRITZ!Box zu nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrem Kabelanbieter."
Lösungen dazu, z.B. mit Stollmann-Adapter oder zwei Fritzboxen, stehen aber ausreichend im Forenbereich Kabelinternet zur Verfügung.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@KunterBunter
hehe ja - ist wie "Kein Bier vor 4"

@Neo the Hacker
Den Mietpreis für diese Kabel-FritzBox seh ich ja nicht ein :)
naja, das kann man jetzt so oder so sehen.
Wenn du eine KD Box nimmst, hast du kein externes Modem und somit keine Verkablungs/Konfig-Probleme.
Des weiteren könntest du deine Bestands-Box veräußern, weil im Laufe der Zeit auch Wertverlust usw.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,221
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Wenn bei KD nur Modem und Router bestellt ist, wirds etwas eng mit der Telefonie.
Dann kannst Du nur einen der beiden Modem-analogausgänge an den Analogeingang deiner 7390 anschließen.
Also auch nur eine Nummer.
Besser wäre gewesen, die 7270 mit zu ordern (falls die noch angeboten wird).
Dann werden alle Rufnummern in der Box als Voip angelegt.
Dann kann man mit etwas Aufwand die Voipdaten auslesen und in die 7390 schreiben.
Die 7270 darfst Du aber trotzdem nicht verscherbeln,
weil nur diese oder die 6360 (nicht zu empfehlen) von KD unterstützt werden.
Dürfte aber nun sowieso zu spät sein.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,221
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Versuch macht kluch. ;)

Aber auch der Stollmann Adapter kostet und ist keine ideale Lösung.
Ich habe KD 32 mit 7270 bzw. 7390
und insgesamt 8+3 Nummern (nicht gewollt,
konnte aber keine Teilportierung von Herrn T machen).
Kann die Option 7270 nur empfehlen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Kann die Option 7270 nur empfehlen.
Ist aber hinfällig, da nicht mehr angeboten. Sonst hätte ich schon darauf hingewiesen. Aber der Wechsel auf eine gemietete Fritzbox 6360 ist jederzeit möglich und überlegenswert, auch wenn du schreibst, nicht zu empfehlen.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,221
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Die Box hat zu viele Einschränkungen und Miete...
das muß sich jeder selbst überlegen.
Wobei ich irgendwo gelesen habe,
daß man auf dringliche Nachfrage noch eine 7270 bekommen hat.
 

Neo the Hacker

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hmm inzwischen komm ich schon ins grübeln ob ich nicht doch nochmal bei KD anrufe und auf die 6360 umsteige. Schade das es die 7270 nicht mehr gibt denn dann hätte ich diese Lösung gewählt, aber die wird mir auf der Homepage als Bestellmöglichkeit nicht angeboten... Ich hab halt extra vor gut 6 Monaten mir die "größte" aller FritzBoxen zugelegt um auch für die Zukunft gerüstet zu sein und nun muss ich sie wieder mit total eingeschränktem Funktionsumfang nutzen. Aber wenn das mit dem Auslesen der VOIP Daten funktioniert dann wäre es doch vielleicht auch möglich das ich mir nur für ein/zwei Monate die 6360 geben lasse, da die Daten auslese und dann wieder auf die "Basishardware" gehe und dann meine 7390 komplett verwende - oder wird das nix? Ich hätte noch eine FritzBox 7170 rumliegen - die bringt mir für mein Vorhaben aber auch nix, oder?
Was mir aber an der 6360 auch nicht gefällt ist die Tatsache das KD ja eine Art Backdoor zu dieser Box hat und damit erstmal die ganze Konfig nach belieben ändern kann und wer weiß nicht was für Daten die übers Netzwerk gehen ausspionieren könnte - find ich Datenschutzrechtlich etwas bedenklich...
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,221
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Mach Dich mal hier kundig, bevor Du die Box bestellst:
http://www.kdgforum.de/index.php?sid=08993f8d819dd7d3a7663eaa611892da
Für mich käme sie absolut nicht infrage.
Die Beschränkungen sind indiskutabel, das Auslesen der Voipdaten soll wohl auch nicht mehr gehen
Das Viele auf die Box stehen hat wohl eher mit den 100MB zu tun...
Aber mit der Box kenn ich mich nicht so aus, nur was ich gelesen habe hat mir gereicht.
Ich würde anrufen und nach der 7270 fragen, kost ja nix.;)
Denn als Neukunde .....

PS. auch auf die 7270 hat KD Zugriff.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
der technische Aufbau bei Kabel-Internet zu DSL-Internet ist einfach ein anderer, dem muss man sich vorher klar sein.
 

sparkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
1,592
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
38
die hier geschilderten Probleme hat man doch nur, wenn man seine Telefonie ausgerechnet ueber KDG abwickelt. Nutzt man hingegen einen unabhaengigen SIP-Provider, kann man zusammen mit dem KDG-Kabel-Internet eine Telefonanlage oder Fritte seiner Wahl einsetzen. Und alle Probleme loesen sich in Wohlgefallen auf.

Warum muss man nur alles immer so kompliziert machen?

- sparkie
 

edevau

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2007
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sparkie hat recht.
Und wenn man dann noch den KD Internet & Telefon Flex wählt und die Telefonie abwählt,
dann kann man die ersparten ¤ 5.- in die Flatrate bei einem anderen SIP-Anbieter investieren und hat die volle Flexibilität.
 

sparkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
1,592
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
38
@edevau:
sollen wir jetzt noch einen Link auf "Unser täglich Infopaket gib uns heute" aus einem gewissen anderen Forum setzen? :)

Ich nehme an das sehr informative Infopaket ist von dir. Zumindest ist der Nick sehr aehnlich. Hat mir seinerzeit sehr geholfen und alle Fragen beantwortet. Ich glaube dann wuerden wir aber Pruegel bekommen, weil das Infopaket ja angeblich soooo unstrukturiert ist...

- sparkie
 
Zuletzt bearbeitet:

Neo the Hacker

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hmm, das mit dem alternativen SIP Provider wäre natürlich ne Option. Aber kann ich meinen Vertrag noch im Nachhinein ändern? Ich meine bisher wurde ja noch nichts geschaltet aber bestellt hab ich eben das "normale" Telefon und Internet 32 also mit Telefonflat. Kann ich jetzt noch auf diesen Flex Tarif wechseln? Was wäre denn ein empfehlenswerter SIP Anbieter und bekomme ich dann von diesem auch meine neue Telefonnummer oder wie läuft das? Hab bisher mit VOIP auser wenns beim Anschluss dabei war nicht viel am Hut gehabt daher sind diese unabhängigen SIP Anbieter ein Fremdwort für mich...
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,920
Beiträge
2,067,897
Mitglieder
356,972
Neuestes Mitglied
Cheese1974