[Gelöst] Kaufberatung IP-Telefon für FritzBox 7490 / Leitungswahl

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Liebe Gemeinde!

Habe jetzt ausführlich gesucht und recherchiert, aber leider noch nichts passendes gefunden bzw. jetzt raucht mir langsam der Kopf... Vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen?

Mein altes ISDN-Telefon soll ersetzt werden durch ein IP-Telefon. Folgende Anforderungen habe ich:

*Anschluss an eine FritzBox 7490

*Schnurgebundenes Tischtelefon

*Wichtig: Einfache Auswahl der zu benutzenden Leitung, sprich: welche Rufnummer wird für den ausgehenden Anruf benutzt? Beim alten ISDN-Gigaset-DECT-Telefon konnte man das so einstellen, das vor jedem gehenden Ruf die zu benutzende MSN recht einfach und jedes Mal neu ausgewählt werden konnte. Ich nutze vier verschiedene Rufnummern, und jedes Mal in der Fritzbox oder irgendwelchen versteckten Untermenüs des Telefons die gehende Nummer einzustellen ist nicht wirklich eine Lösung...

*Möglichkeit, meinen vorhandes Adressbuch weiter zu nutzen. Fritzbox-Telefonbuch direkt zu synchronisieren fällt ja wohl aus, so lange ich keine FritzFon nutze. Ich brauche also eine einfache Möglichkeit, die Nummern zu importieren oder sonst wie verfügbar zu machen am IP-Telefon. Denkbar vielleicht: Sync mit Google, Sync oder Import von Outlook oder sonstiges? Einen Verzeichnisdienst/LDAP aufzusetzen kommt nicht in Frage :)

*Very nice to have, aber nicht essentiell: Wahl vom PC steuern (Win10 Pro 64b), also Outlook-Nr. oder auch eine markierte Nummer im Browser mittels Auswahl per Maus quasi ans Telefon "übergeben"/wählen. Das was früher mittels Fritz-Tapi funktionierte...

Hat da jemand eine Idee, welches Telefon diese Anforderung am ehesten erfüllen würde? Ich dachte da an Yealink, snom oder vielleicht Gigaset. Habe aber noch nicht rausgefunden, welches da die Anforderungen am besten erfüllen würde.

Vielen Dank für die Unterstützung!
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Hallo!

Welches besondere ISDN-Telefon mit welcher Anlage die das alles konnte, war denn vorher vorhanden?
 

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ganz einfaches Setup: FB7490 und Gigaset CX595 ISDN DECT. Letzteres lässt sich so konfigurieren, das es vor jeder Wahl auswählen lässt, welche Leitung/MSN benutzt werden soll. Sehr praktisch.
Telefonbuch von der FritzBox bzw. Google kurz umgepflegt mit Excel und dann an das Schnulli übertragen. Also keine Echtzeit-Sync, aber immerhin ein "Grundbestand".
Wahl vom PC aus mittels altem AVM Tapi kein Problem, zumindest früher mit älterer Win bzw AVM FW kein Thema.
 

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke DukeFake! Bezieht sich das auf alle Modelle der genannten Hersteller?
Und was GoogleSnyc angeht: die FritzBox synct das, ja, das weiß ich. Aber wie frage ich von den genannten Telefonen das FB-Telefonbuch ab? Lese hier immer nur, dass das eben gerade nicht funktioniert!?
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
das Gigaset T480HX verhält sich, wie ein schnurloses DECT an der FBF.
Das zusätzl. Telefonbuch in der FBF (Google) kann diesem zugewiesen werden.
bei den ip-phones gibt es zu jedem phone andere Lösungen.
 

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das sieht gut aus, das Gigaset, könnte passen.
Habe mir jetzt erstmal ein altes OpenStage40 besorgt, das ging schnell und günstig. Mal sehen, wie weit ich damit komme.
Danke für die Hilfe!
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
das OpenSape desk Phone CP600 unterstützt in der beta Phase das Telefonbuch der FBF.
die Bedienung des CP600 im direkten Vergleich mit OpenStage 80,60,40 ist unterirdisch.
Da sind die optipoint mit sip fw. die bessere Wahl (rein subjektiv).
 

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ahaaa :) Das wird ja immer besser... Gucke ich mir auch mal an. Das alte OS40 hat immerhin den charmanten Vorteil des günstigen Preises. Und für einen Start in die noch neue Voip-Welt wahrscheinlich ganz passend.
 

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
254
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Die Openstage werden deinen Anforderungen leider nicht gerecht
Leitungsauswahl geht über die Leitungstasten super. Aber schon bei der Anrufprotokollierung fängt das Problem an: Die funktioniert nur auf der sogenannten primären Leitung.
Anruf per PC geht über den OS-Manager, aber eben auch nur über die primäre Leitung, und nur für Nummern aus dem Telefonbuch.
Sync mit Outlook geht auch via OSM, mWn aber nur mit 32-Bit-Version von Outlook.
Das Telefonbuch des OS 40 hat dummerweise nur 100 Einträge mit jeweils nur einer Nummer. Beim Sync mit Outlook wird nur die erste geschäftliche Nummer übernommen. Da ist das OS 60 schon deutlich besser: 1000 Einträge mit bis zu vier Nummern.
Wenn man mit den Einschränkungen leben kann bekommt bei den OS viel Telefon für kleines Geld.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Und ich bin immer wieder begeistert von den Snom.
Die alten bekommt man auch schon recht preiswert.
Und IMO können die alles was man braucht.

Zum testen kann man sich ja mal das Snom 360 Softphone installieren:
 

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mmh. Dann muss ich wohl über ein Snom o.ä. nachdenken. Die älteren Snom-Modelle gibt's ja schon recht preiswert. Mit welchem Modell wäre ich denn da gut beraten? Snom 360? 370? Oder doch ein ganz anderes?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Mit welchem Modell wäre ich denn da gut beraten?
Da kenne ich deine Vorlieben nicht.
Ich hatte lange die 320. Da ist das Display aber recht klein und meine hatten keine Hintergrundbeleuchtung (gibt es aber).
Für normal reicht aber auch da das Display.
Aber für meine Spielereien reichte es nicht mehr.
(Wetteranzeige, Zustand der FB, des WLAN, der Tasmota Dosen und Lampen)

Jetzt nutze ich ein 360 mit Hintergrundbeleuchtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wichtig wären mir halt wie eingangs beschrieben Zusammenspiel mit FB7490, Multinlinefunktionalität, Wahl vom PC (auch für versch. Identitäten/Nummern) und irgendeine Möglichkeit, meinen Google-Adressbestand irgendwie zu integrieren... Und beleuchtetes Display wäre schon gut.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Multinlinefunktionalität geht
Wahl vom PC geht über die GUI des snom
Google-Adressbestand irgendwie zu integrieren
Es kann:
Telefonbuch (CSV) importieren:
Laden aus Datei:
Dateiname:
Dateityp:CSV Datei
Unicode TAB-separiert
Erste Zeile ignorierenAn Aus
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,603
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Mein altes ISDN-Telefon soll ersetzt werden durch ein IP-Telefon.
Die Frage ist, warum … wie Du in den (drei) Threads siehst, bin ich kein Freund von den aktuellen IP-Telefonen und würde eher zu einem ISDN-Telefon greifen. Aktuell hast Du DECT-Mobilteile und noch gar kein Tisch-Telefon. Richtig? Bei dem empfohlenen Gigaset TX480HX – dass ich auch erstmal empfohlen hätte – kann man die abgehende Leitung nur über Kurzwahlen wählen – jedenfalls wüsste ich noch von keinem anderen Weg. Würde Dir das gefallen? Alternative wäre ein Gigaset DX800A entweder über ISDN oder VoIP/SIP an die FRITZ!Box, welches Du dann als Zentrale nutzt – daran würdest Du dann Deine Gigaset Mobilteile anschließen.
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
bin ich kein Freund von den aktuellen IP-Telefonen und würde eher zu einem ISDN-Telefon greifen.Alternative wäre ein Gigaset DX800A
ISDN ist eine tote Technologie und wird in ein paar Jahren komplett verschwunden sein. Du stellst dir doch auch kein Grammophon in´s Wohnzimmer um aktuelle Musik zu streamen.
Das DX800 ist ebenfalls eine unzuverlässige "hybrid hardware" bei der die
bug´s nie beseitigt wurden und es nur im Angebot ist, weil hohe Lagerbestände vorhanden sind.
 

martinbln

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für den Hinweis, sonyKatze! Sehe ich im Grunde auch so! Ich war sehr zufrieden mit der ISDN-Technologie. Vor allem die Bedienung war wesentlich komfortabler, was insbes. die Leitungswahl anging... Zumindest für meine doch eher bescheidenen Zwecke.
Wie auch immer: Mein letztes altes Tisch-ISDN-Telefon hat den Geist aufgegeben, daher suche ich nun einen Ersatz. Und der sollte nicht allzu teuer und "smart and simple" sein.
Mal sehen, wie das mit dem OpenStage so läuft. Der große Wurf ist das im Vergleich zum alten ISDN-Apparat jedenfalls nicht.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Mal sehen, wie das mit dem OpenStage so läuft. Der große Wurf ist das im Vergleich zum alten ISDN-Apparat jedenfalls nicht.
Diese Aussage kannst du ohne vorherige Erfahrungen mit dem OS doch überhaupt noch nicht treffen !
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via