.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Änderung der Internettelefonie nach FW-Update auf 54.04.70 mehr

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von janeinja, 7 März 2009.

  1. janeinja

    janeinja Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach FW-Update von 54.04.67 auf 54.04.70 ist keine Änderung der Einstellungen unter "Internettelefonie" mehr möglich. Vorher ging es problemlos.

    Die Option "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" ist nach wie vor DEaktiviert. Dennoch ist keinerlei Änderung möglich. Alles andere funktioniert einwandfrei.

    Hat jemand einen Tip? Würde mich sehr freuen!

    Abendliche Grüße
    janeinja
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,926
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    mach mal PoR (=5 Min. ALLE Kabel von der Box entfernen)
     
  3. janeinja

    janeinja Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tip. Hat aber leider keine Änderung gebracht.

    Noch andere Ideen?
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,926
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    dann ist was in der Konfig. durcheinander gekommen - nachstehend 3 Möglichkeiten:

    a.) nur VoIP zurücksetzen (VoIP Telefonieeinstellungen zurücksetzen #99** )
    b.) Werksreset
    c.) halt ich dann für sinnvoll - "Grundrenovierung" mit einem Recover nach dieser Anleitung http://www.router-faq.de/index.php?id=fb&fb=recover

    wichtig: Daten manuell eintragen und keine Sicherug einspielen (!)
     
  5. janeinja

    janeinja Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu b.) hatte ich heut nacht schon probiert (und b.) beinhaltet a.) ja zwangsläufig) - ohne Erfolg -> nach dem Neustart sind dann die KD-Telefonienummern eingetragen, da die ja automatisch von KD bezogen werden, und ansonsten die gleiche Problematik: Es läßt sich manuell kein weiterer Telefonieeintrag vornehmen oder genauer gesagt nicht speichern (eintippen kann ich, was ich will, es wird nur nicht übernommen).

    zu c.) leider so nicht möglich, ich arbeite am Mac, der kann mit .exe nicht viel anfangen. Virtuell PC mit WinXP ist zwar auch installiert, habe aber noch keinen Weg gefunden, damit auf die FB zuzugreifen.

    Kennt jemand eine Möglichkeit des Recovers, die am Mac ohne Windows realisierbar ist?

    ---

    Hat eventuell AVM in die neue FW eine Änderungssperre bei Nutzung von KabelDeutschland eingebaut? KD will ja nicht, dass die Kunden andere VOIP-Anbieter nutzen und da die mittlerweile Großabnehmer sind bei AVM ... Vielleicht bin ich zu misstrauisch? Aber nach den bisherigen Erfahrungen mit KD traue ich denen einiges zu.

    Auf jeden Fall allen Mitlesern einen schönen Sonntag! :) Man sollte sich ja von der Technik nicht das Wochenende vermiesen lassen...
     
  6. TinyDragon

    TinyDragon Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 TinyDragon, 13 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2009
    Ich habe genau das selbe Problem wie du. Nach dem Update auf 54.04.70 kann ich ebenfalls keinen weiteren Internettelefonieanbieter eintragen. Oder besser gesagt ich kann schon, aber irgendwie auch nicht.

    Wenn ich meinen Sipgate-Account eingebe und auf Übernehmen klicke, übernimmt er auch den Account, allerdings ist er auf der Übersichtsseite deaktiviert und läßt sich mit der Checkbox vorne nicht aktivieren. Außderdem steht in der Spalte Registrar nichts, obwohl ich etwas eingegeben hatte. Ich werde heute abend mal nen Screenshot posten wie das bei mir aussieht (bin gerade auf Arbeit).

    Ich bin auch bei Kabel Deutschland. Werksreset hab ich schon probiert. Das Resultat ist genau wie bei dir. Die Rufnummern werden von KD neu geholt, aber ich kann nichts weiter mehr eingeben. Bin auch etwas ratlos. Mit der .67 war das alles kein Problem.

    Nen Recorver ist ne gute Idee. Ich hab nur auf dem AVM-Server keine Recover-Firmware für die Version 54.04.70 gefunden. Nur eine für die .67.

    Kennt jemand einen Link bzw. gibt es überhaupt eine Recover-Firmware?

    Edit:

    Hier also der Screenshot. Siehe Anhang... Ich habe Versucht, einen Sipgate-Account einzurichten. Das ist das Resultat. Die Zeile läßt sich auch nicht mehr aktivieren.
     

    Anhänge:

    • fbkd.jpg
      fbkd.jpg
      Dateigröße:
      323.8 KB
      Aufrufe:
      43
  7. janeinja

    janeinja Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In den letzten Tagen hatte ich mehrmals Email-Kontakt mit AVM -> Fazit: Der Support "hält es für durchaus möglich", dass von AVM Rücksicht auf Kabeldeutschland genommen wird dahingehend, dass für Kabeldeutschland eine Sperrmöglichkeit in die neue Firmware integriert wurde. Die wörtlich zitierte Formulierung läßt leider offen, ob der Support-Mitarbeiter es einfach nicht genau weiß oder nicht klar sagen darf, ob es tatsächlich so ist.

    Somit besteht die nach meinen vielfältigen Versuchen derzeit einzige Möglichkeit sich nicht einschränken zu lassen darin, auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und dann die 67er Firmware wieder aufzuspielen. Diese Firmware findest Du u. a. in der zip-Datei, die Du dir bei AVM unter Laborversionen "Funk-Störquellen vermeiden" herunterladen kannst - ob die Laborversion selbst auch funktioniert, hatte ich jetzt keine Lust mehr auszuprobieren. Wenn das noch jemand machen mag - würde mich sehr interessieren, ob diese Laborversion uneingeschränktes Ändern der Internettelefonienummern bei einem Kabeldeutschland-Anschluss erlaubt.

    Wenn Du hoffentlich vor dem Update auf die 70er Firmware eine Sicherung deiner Einstellungen vorgenommen hast, brauchst Du nach dem Downgrade auf die 67er Firmware nur die Sicherung wieder herstellen und alles funktioniert wie es (aus Nutzersicht) soll.

    Das Downgrad mußte ich übrigens dreimal starten, bei den beiden ersten Malen kam die Fehlermeldung "ein nicht näher spezifizierter Fehler" wäre aufgetreten.

    Viel Glück!
     
  8. TinyDragon

    TinyDragon Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi janeinja

    Alles klar, dann werd ich das wohl so machen müssen. Das 70iger Update bringt ja nun auch keine so tollen, lebenswichtigen Neuerungen. Aber schade finde ichs schon. Weil man dann zukünftig nicht mehr von den AVM Updates profitieren könnte wenn dem wirklich so wäre. Die 7270 ist ja noch recht neu, da kommen sicher noch viele tolle Sachen...

    Dann also auf auf zum Firmware-Recover. Die Einstellungen werd ich wohl lieber sicherheitshalber alle nochmal neu machen. Dauert ja nicht lange.

    Danke für deinen Hinweis! ;)
     
  9. rstle

    rstle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,009
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kann ich nicht bestätigen. Habe gerade testweise meinen Sipgateaccount eingerichtet, wird sofort angenommen und aktiviert. Anbieterdienste sind sogar beide aktiviert. Derzeit also 3 Kabelnummern und der Sipgate aktiv unter FW ...70
     
  10. TinyDragon

    TinyDragon Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm.... interessant. Dann frage ich mich, wieso es bei uns beiden nicht geht.

    Nach einem Werksreset müssten doch alle "Alteinstellungen" (und damit auch alle potentiellen Konfigurationskonflikte) aus der .67-Version verschwunden sein oder?

    Hattest du bei der .67 Firmware schon irgendeinen anderen Nicht-Kabel Deutschland-Account drinstehen?

    Als ich mein Update auf die .70 gemacht habe, wurde mein Sipgate-Account vom der .67 übernommen. Alles lief ohne Probleme. Dann hatte ich aber Probleme mit einer meiner Rufnummern. Also rief ich bei KD an und es wurde ein Auftrag zur Problemlösung erstellt. Als ich dann eines Tages nach Hause kam, waren alle Einstellungen meiner Fritzbox resettet, sie war quasi wieder im Auslieferungszustand. Aber das Telefon ging wenigstens wieder.

    (Kann KD wirklich meine ganze Fritzbox Konfig resetten wenn das automatische Anbieter-Update eingeschaltet ist? Ich dachte das bezieht sich immer nur auf einige bestimmte Einstellungen?? )

    Also dachte ich mir, egal, dann stellste halt alles wieder neu ein und gut ist. Tja, und genau seit dem Zeitpunkt geht es bei mir nicht mehr. Ein Werksreset hat keine Änderungen gebracht. Wurde da vielleicht irgendwas eingespielt was ich nicht mehr "wegbekomme" mit einem Werksreset?

    In dem Zusammenhang: "Löscht" ein Werksreset genau die selben Einstellungen wie ein normales Firmware-Update oder passiert dort mehr oder weniger? Vielleicht sollte ich ja einfach die Firmware nochmal drüberbügeln? oO

    Am liebsten würd ich mal nen Recover auf die .70 machen, dann wär ich sicher das da nichts altes von KD mehr drauf ist, aber das geht ja leider in Ermangelung eines passenden Images nicht....
     
  11. TinyDragon

    TinyDragon Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe gerade auf die .67iger Firmware zurückgecovered und es geht immer noch nicht. Ich kann nachwievor eine Rufnummern eintragen, sie lassen sich nicht aktivieren. Jetzt versteh ich es überhaupt nicht mehr.... Hilfe....
     
  12. janeinja

    janeinja Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast Du den Haken bei "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" wieder rausgenommen? Standardmäßig ist der ja gesetzt. Hast Du die Recover-Exe benutzt oder einfach ein Downgrad durchgeführt? (Ich hatte letzteres gemacht, mit Recover hab ich keine Erfahrung.) War dabei die Verbindung zwischen FB und Kabelmodem getrennt? Und danach beides für 5 Minuten zusätzlich vom Stromnetz getrennt? Vielleicht helfen die Fragen ja weiter...