[Problem] keinRufnummernanzeige (CLIP) bei ankommenden Gesprächen - Fritz!Box Cable 6360

hessie80

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2012
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen!

Nachdem ich jetzt schon einige Zeit bei der Fehlersuche im Internet beim Ausprobieren an der Verkabelung verbracht habe möchte ich nun hier mein Problem "vorstellen" - vielleicht weiß jemand weiter?!?

Ich habe eine FB Cable 6360 von KabelBW. An diese habe ich ein ISDN-Telefon an den S0-Eingang der Box eingesteckt - funktioniert einwandfrei. Auch wenn ich mein neues (analiges) Siemens Gigaset S810 in einen der analogen Fon-Eingänge stecke, funktioniert alles tadellos.

Nun hängt aber meine FB im Büro und das S810 soll eigentlich im Flur stehen. Daher habe ich die bestehende ISDN-Leitung vom Flur ins Büro umfunktioniert: ich habe die beiden ISDN-Unterputzdosen mit ISDN-Buchse gegen analoge TAE-Unterputzdosen ausgetauscht. Die Verbindung funktionierte bislang mit ISDN einwandfrei. Jetzt habe ich nur noch zwei der 4 Adern in den TAE-Dosen angeklemmt. Der Aufbau ist also wie folgt (vom Flur zum Büro):

Gigaset S810 --> über die Westernbuchse das Originalkabel in dir TAE-Dose gesteck --> im Büro wieder aus der Wan raus (TAE-Dose) --> Kabel mit TAE-Stecker und Western-Stecker in die Westernbuchse der Fritz!Box. Schätze mal dass das Kabel so 10 - 15 Meter lang unterputz verlegt ist.

Das komische ist, dass das Telefonieren funktioniert, ich bilde mir ein nur in minimal schlechterer Qualität (leichtes Rauschen) als wenn ich das Telefon direkt in die FB stecke. Allerdings wird auf dem Gigaset, wenn es im Flur eingesteckt ist, die Rufnummer des Anrufenden nicht angezeigt ?!? Wenn ich das Telefon direkt in die FB stecke funktioniert das ganz normal...

Das Kabel von der Fritz!Box zu der TAE-Dose im Büro habe ich an den Pins des TAE-Steckers umgesteckt (war vorher eines von der Telekom, da sind die Pins ja anders belegt). An dem Kabel kann es ja eigentlich nicht liegen, sonst würde das Telefonieren ja nicht funktionieren. Ich habe auch schonmal die Pins 1 und 2 vertauscht - keine Änderung, Teefonieren geht aber kein CLIP.

Ich habe gelesen dass es evtl. an den Widerständen der Leitung liegt, also dass die Leitungsqualität zu schlecht ist (was auch das leichte Rauschen erklären könnte) und das deshalb die CLIP-Impulse, welche die Rufnummer übertragen, nicht ordentlich beim Endgerät - also im Flur - ankommen. Wie kann ich da abhelfen? Habe im Moment zwei ganz normale Unterputz-TAE-Dosen. Gibt es da "bessere", besonders geschirmte welche das Leitungssignal verbessern?

Weiß jemand weiter?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,752
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
63
Hallo hessie80,

willkommen im Forum!

Zu deinem Problem:
Bitte stelle sicher, dass das zweckentfremdete Kabel nur zwischen den beiden TAE-Dosen verläuft, also keine Weiterführung an andere ISDN-Dosen mehr vorhanden sind.
Prüfe auch, dass du auf jeden Fall die beiden Drähte genommen hast, die bei der alten ISDN-Verkabelung an den beiden mittleren Kontakten (4 und 5) der RJ45-Dosen angeschlossen waren. Bei einer Standard-Verkabelung ist das der blaue und der weiss-blaue Draht

Joe
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,625
Punkte für Reaktionen
330
Punkte
83
Stecke mal den Netzstecker der Gigaset-Basisstation anders herum in die Steckdose. Oder probeweise in eine Steckdose neben der der Fritzbox.
P.S. Dein Problem wird hier im Forum alle paar Wochen beschrieben. Die Suche führt dich zu weiteren Abhilfen, aber nie zu einer richtigen Lösung.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48