.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Kopplung mehrerer Fritzboxen per SIP: wie ISDN-Endgeräte adressieren?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von wusel-09, 17 März 2012.

  1. wusel-09

    wusel-09 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Mai 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Salve,

    ich glaube, mein google-foo verläßt mich, denn nach mehreren Tagen der Suche finde ich nichts Passendes. Auf die Gefahr von SuFu-Hinweisen (gerne genommen): ich habe (derzeit) drei Standorte, an denen eine Fritzbox "Internet und VoIP" macht, und ich möchte gerne zwischen diesen Standorten telefonieren können -- über das aufgespannte VPN zwischen den Fritzboxen.

    Allerdings setze ich je Standort ISDN-Geräte ein, die auf die standortlokalen MSN reagieren. Während per Wahlregel z. B. "7170-2" in Gütersloh das Berliner Ortsnetz über "7270-1" erreichen kann (dann ausgehend mit Berliner Nummer), stehe ich derzeit auf dem Schlauch, wie ein ISDN-Teilnehmer an "7270-1" in Berlin einen ISDN-Teilnehmer hinter "7170-2" in Gütersloh erreichen können soll. Signalisierung zwischen den FB geht per 62x, die lokalen 10 MSNs sind aber länger ...

    Grobe Skizze des Setups anbei; Gretchenfrage ist, wie ich z. B. der "7270-1" klarmache, daß die 20001 über den SIP-Link 622 erreichbar ist und bei Anrufen dort auch 20001 und nicht 622 signalisiert wird. Das Ganze vorzugsweise mit Fritzschen Bordmitteln; aber einen Asterisk als Mittler bekäme ich wohl auch an den Start ...

    FritzBox-FritzBox.png

    Fragen? Fragen!
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,025
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. wusel-09

    wusel-09 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Mai 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja. Nein, die Kopplung ist nicht das Problem, sondern wie »der "7270-1" klarmachen, daß die 20001 über den SIP-Link 622 erreichbar ist und bei Anrufen dort auch 20001 und nicht 622 signalisiert wird« (hmm, letzteres ggf. auf der 7170-2).

    Anrufe Telefonnetz an (05241) 20002 klingeln an den Geräten hinter der SX53, die 20002 als MSN eingestellt haben.
    Anrufe Telefonnetz an (030) 30001 klingeln an den dortigen Geräten, die auf die 30001 reagieren sollen.
    Anrufe Telefonnetz an (030) 30003 klingeln derzeit z. B. in Berlin auf einem Telefon, dem FB-internen AB ... und auf 622 an der 7170-2 in Gütersloh. Soweit, so gut.

    Ich müßte derzeit die 622 als weitere MSN in der SX53 konfigurieren (was wg. des 10 MSM-Limits ein Problem ist) und alle Zuordnungen in der SX53 entsprechend erweitern -- ziemlich unschön. Ich hätte gerne, daß an der 7170-2 bei Anrufen von der 622 intern auf 20002 umgeleitet wird. Das scheitert aber daran, daß ich **5*20002 (MSN 20002 am internen S0, AFAIK) nicht als Umleitungsziel eingeben kann (und auch ohne spontane Amtsholung würde der "*" den Syntaxcheck nicht passieren).

    Normalerweise würde ich es erschlagen, indem ich statt der vorgegebenen 622 eine MSN (20002) der 7170-2 als SIP-Rufnummer an der 7270-1 registrierte; das sieht die Fritzbox aber nicht vor.

    Desweiteren sind Anrufe von der 30001 (7270-1) an den internen S0 hinter der 7170-2, z. B. an 20002, nicht direkt möglich. Zumindest sind bisher alle Versuche, per *123#**5*20002 (von 30001 aus) dort etwas zu erreichen, gescheitert; *123#0310 hingegen führt wie gewünscht ins Festnetz hinter 7170-2 -- eine Lösung dafür suche ich ebenfalls.
     
  4. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,850
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    *123#*#**5*20002 müßte gehen.
    Du hast den Keypadcode *# vergessen
     
  5. wusel-09

    wusel-09 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Mai 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Damit ist meine Anwahl (vom an der 7270 per SIP angemeldeten Client) sofort kommentarlos wieder zu Ende. *123#**600 erreicht den lokalen AB, *123#0310 wie gesagt das entfernte Festnetz. *#*123#.. tut's auch nicht :(
     
  6. henry90

    henry90 Mitglied

    Registriert seit:
    13 Feb. 2007
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    sollte heißen: *123#*#...
     
  7. wusel-09

    wusel-09 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Mai 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    #7 wusel-09, 18 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19 März 2012
    Yepp, genau das tut nicht. Die Wahl von Stern-Eins-Zwo-Drei-Hash-Stern-Hash-irgendwas wird sofort wieder beendet -- vom SIP-Endgerät an 7270-1 aus (Skizze siehe weiter oben).

    Allerdings habe ich grade vom internen S0 der 7170-2 aus *123#*#**600 gewählt (wenn mehrere insistieren, es sollte ja gehen ...) -- und bekam den AB der 7270-1. Nach ein paar weiteren Versuchen (Anmeldung per SIP an den versch. Boxen; Anmeldung einer "SpeedBox W900V" (29.04.87) mit 1 DECt-Mobilteil an die 7270-1) scheint es, als ob entweder mein Client (CSipSimple, Android) oder aber Fritzboxen generell bei Nicht-Fritz-SIP-Clients *# anders behandeln (wegwerfen?) als via FB als Client? Werde es im Laufe der Woche vom S0 an der 7270-1 zum S0 an der 7170-2 per *123#*#**5*MSN probieren.

    Nachtrag:

    Des Rätsels Lösung ist ganz einfach -- wahrscheinlich hat ob der Einfachheit auch keiner diese Frage verstanden ;)

    Geht man nach AVMs Anleitung zur FB-Kopplung vor, wie ich es gemacht habe, trägt man als »Internetrufnummer« das gleiche ein wie beim »Benutzernamen«, sprich die interne Rufnummer auf der anderen FB. Und wenn dann ein Anruf ankommt, wird logischerweise z. B. 622 signalisiert -- was blöd ist, will man einen SIP-Anruf auf dem internen S0 wie einen Anruf auf einer bestimmten bestehenden MSN signalisieren (was ja mein Ziel war).

    Trägt man nun stattdessen die gewünschte (lokale) MSN als »Internetrufnummer« ein, funktioniert es so wie (von mir) gewünscht: Ein POTS-Anruf auf (030) 30003 klingelt jetzt über die FB-FB-Verbindung (7270-1 <> 7170-2) auch an der 7170-2 in Gütersloh, am internen S0 mit Ziel-MSN 20002.

    Adressierung der MSN an 7170-2 geht, indem per Wahlregel auf 7270-1 jene MSN über (hier) »622 (Internet)« geroutet werden. (Nachteil: sollte jemals die gleiche Nummer im lokalen Ortznetz erreicht werden wollen, ist die 7270-1-lokale Vorwahl mitzuwählen. Es gibt schlimmeres.)