Korrekte Rufnummernanzeige mit "Suffix für Internetrufnummern"

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachdem es doch immer wieder Probleme mit der "korrekten" Anzeige von Rufnummern über CLIP gibt, da verschiedene VoIP-Provider verschieden signalisieren, hier mal ein Beispiel anhand der FB 7050 mit Firmware 14.04.25 und sipgate.de.

Folgende Fälle sollen behandelt und korrekt am Telefon/in der Anrufliste angezeigt werden (Beispiele):
  • Auslandsanruf aus Österreich über Provider
    Interne Signalisierung als "00435338123456", gewünschte Anzeige "00435338123456"
  • Inlandsanruf aus D über Provider
    Interne Signalisierung als "083411234567", gewünschte Anzeige "083411234567"
  • VoIP-Auslandsanruf aus England, direkt auf meine FB über ENUM
    Interne Signalisierung als "[email protected]", gewünschte Anzeige "0044845123456"
  • VoIP-Inlandsanruf, direkt auf meine FB über ENUM
    Interne Signalisierung als "[email protected]", gewünschte Anzeige "083411234567"

Ich werde das über Einträge im Feld "Suffix für Internetrufnummern" realisieren (zur Eingabe ggf. Euren Anbieter dafür auf "andere Anbieter" umschalten). Folgende Ersetzungen müssen realisiert werden, damit die Anzeige am Telefon/in der Anrufliste immer ein sinnvolles und für einen Rückruf gültiges Format hat:
  • Falls die übermittelte Anrufernummer mit "00" beginnt
    • Es ist ein Anruf aus dem Ausland, der Provider übermittelt die vollständige Nummer inkl. Auslandsvorwahl.
    • nichts tun (in unserem Fall einfach die "00" wieder mit "00" ersetzen)
  • Falls die übermittelte Anrufernummer mit "0" beginnt
    • Es ist ein Ferngespräch aus dem Inland, der Provider übermittelt die vollständige Nummer inkl. Ortsnetzvorwahl.
    • nichts tun (in unserem Fall einfach die "0" wieder mit "0" ersetzen)
  • Falls die übermittelte Anrufernummer mit "49" beginnt
    • Es ist vermutlich ein VoIP-Anruf und der Teil vor dem "@" ist wahrscheinlich im Format <LKZ><ONKZ><Nummer>.
    • Der Übersichtlichkeit halber die "49" durch eine "0" ersetzen (so wird bspw. aus "[email protected]" ein "083411234567")
    • Mögliche "Fallen" hierbei:
      • Der Provider könnte eine "netzinterne" Nummer anzeigen, die mit "49" beginnt (z.B. "49xxxxx" als "interne" Nummer eines anderen Teilnehmers). Dies würde (fälschlicherweise) zu "0xxxxx" umgewandelt.
      • Der Provider könnte eine Nummer ohne LKZ und ONKZ anzeigen, die mit "49" beginnt. (So unwahrscheinlich, dass man es wohl ignorieren kann.)
  • Für alle Nummern, die jetzt noch nicht "abgehandelt" sind
    • Es ist vermutlich ein VoIP-Anruf aus dem Ausland und der Teil vor dem "@" ist wahrscheinlich im Format <LKZ><ONKZ><Nummer>.
    • Vor die Nummer ein "00" einfügen (in unserem Fall quasi ein "führendes Nichts" durch eine "00" ersetzen - so wird bspw. aus "[email protected]" ein "0044845123456")
    • Mögliche "Fallen" hierbei:
      • Der Provider könnte eine "netzinterne" Nummer anzeigen (z.B. "7771234" als "interne" Nummer eines anderen Teilnehmers bei sipgate). Dies würde (fälschlicherweise) zu "007771234" umgewandelt.
      • Der Provider könnte eine Nummer ohne LKZ und ONKZ anzeigen. (So unwahrscheinlich, dass man es wohl ignorieren kann.)

Die Ersetzungsregeln für das Feld "Suffix für Internetrufnummern" lauten also:
  • 00*00
  • 0*0
  • 0*49
  • 00*
Es werden jeweils die Ziffern rechts vom "*" durch die Ziffern links vom "*" ersetzt. Die anscheinend unsinnigen Ersetzungen "00 -> 00" und "0 -> 0" sind notwendig, damit nicht eine der anderen Regeln greift! (Bspw. würde bei Weglassen der Regel "00 -> 00" ein Anruf von "00435338123456" angezeigt als "0000435338123456"!)

Nun müssen wir diese Regeln in der Reihenfolge umdrehen. Die Fritz!Box führt jeweils nur eine Ersetzung aus, man kann jedoch mehrere angeben (und sie durch "#"";" trennen).

Damit unsere Regeln nun greifen, tragen wir in das Feld "Suffix für Internetrufnummern" folgendes ein:
00*#0*49#0*0#00*00
00*;0*49;0*0;00*00
(Unsere österreichischen Freunde benutzen in dieser Zeichenfolge natürlich statt der 49 eine 43, unsere Schweizer eine 41 usw.!)

Mit diesem Eintrag werden die Beispiele oben wie folgt umgewandelt und angezeigt (und zwar am Telefon, in der Anruferliste und im Calllog):

Ich bin mir bewusst, dass auch das nur eine "Krücke" ist, die jedoch sicher in praxi viele Anwendungsfälle "erschlagen" kann. Für Provider, die netzinterne Nummern übertragen (bspw. sipgate, FWD), habe ich allerdings leider noch keine perfekte Lösung gefunden.

Trotzdem hoffe ich, dass dies dem einen oder anderen weiterhilft.

P.S.: Für all diejenigen, die direkte Anrufe über ENUM machen, möchte ich auch nochmals auf meinen Beitrag ENUM, DynDNS, CallerID: Aufruf zum Besser-Machen! hinweisen - so funktioniert dann auch damit eine "ordentliche" Rufnummernanzeige... ;-)

EDIT 24.01.07: Es scheint mit dieser Änderung bei FW 14.04.26 (FB 7050) Probleme nach einem Reboot zu geben!

EDIT 26.01.07 - Wichtiges Update: AVM weist darauf hin, dass diese Funktion nicht offiziell unterstützt wird - also kein Support dafür! Weiters können bei Verwendung des Zeichens "#" im Suffix die im ersten Edit geschilderten Probleme auftreten, daher wird ab Firmware xx.04.25 statt des Zeichens "#" ein Semikolon ";" zur Trennung verwendet! Ich habe den Beitrag entsprechend geändert. Bitte diese Anpassung nicht bei Firmwareständen kleiner als xx.04.25 einsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung!
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,288
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Sehr schön!

Frage mich nur, warum das suffix heisst, ist doch eigentlich ein Präfix?

jo
 

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
rollo schrieb:
... warum das suffix heisst ...
Grins, diese Diskussion hatten wir schon zu oft... Aber gut, meine 2 cents dazu:
  • Ursprünglich war es vielleicht mal als echter Suffix geplant - darauf deutet hin, dass man ja durch ausschließliches Eintragen von Ziffern auch einen Suffix bekommt.
  • Vielleicht hat auch nur jemand Postfix gemeint (denn das ist es ja heute) und sich vertan?

AVM, Ihr lieben Mitlesenden *g*: Nennt es doch Postfix und baut extra für mich noch einen RegExp-Parser ein ;-)

-----

Tester für GMX gesucht!

Es wäre nett, wenn jemand mit GMX-VoIP-Account das einmal probieren könnte!

Wenn ich mich recht entsinne, überträgt GMX SIP-IDs der Form "+[email protected]" und ich meine, die Fritz!Box-Firmware wandelt das "+" in eine "00", bin aber nicht sicher, an welcher Stelle der Logik das passiert.

Würde mich über Feedback freuen, und falls es z.B. mit dem von mir angegebenen "Suffix für Internetrufnummern" im obigen Fall "00004983411234567" oder "00083411234567" anzeigt, finden wir bestimmt dafür auch noch eine Lösung... ;-)

EDIT 30.01.07 (Zum Teil des zusammengebastelten Postings unterhalb der "-----" (ich wusste schon, warum ich zwei Postings in 10 Minuten machte!): OliverC hat sich heute netterweise zu einem GMX-Test gemeldet - dankeschön! Von meiner Seite kann ich sagen: Es funktioniert (ab FW xx.04.25!) einwandfrei auch mit GMX. Also keine "Extra-Nullen".
 
Zuletzt bearbeitet:

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

telocho

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hatte ürsprunglich eine Deutsche FW, bin dann auf English umgewandelt.

Leider in die Englische Konfigurationswebseiten ist diese Suffix-Zeile ausgeblendet. (Branding = avme)

Es gibt die aber zwar schon ein zu stellen (meine Konfig war beibehalten nach upgrade).
Ich bin sicher, durch ein Variabel im debug werde es wieder sichtbar zu machen? Denn ich brauche diese Einstellungen schon.

Danke,
 

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Probeer AVM Support en vraag om het.

Ik denk ook dat het "Suffix" in de Engelse versies beschikbaar zal zijn.

Veel geluk!

(Und ich hoffe, mein bisschen Nederlands ist verständlich ;-))
 

itenos

Neuer User
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mal 'ne ganz dumme Frage:
Nachdem mir deine Suffix-Einstellungen bei ankommenden Anrufen auf meiner 1und1 Nummer jetzt schon sehr weitergeholfen haben, (ersteinmal vielen dank!!!) frage ich mich wo ich diese selben Einstellungen auch fuer ankommende Festnetzanrufe einstellen kann?
Ich bekomme naemlich auch sehr viel eingehende Anrufe von 1und1 Kunden auf meinem Festnetz und dort bleibt dann logischerweiser 49401234567 stehen... :(
 

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eigentlich sollte das Problem nur mit SIP bzw. VoIP auftreten. Ich habe noch keinen Festnetzprovider gesehen, der die ankommenden Rufe "falsch" signalisiert, das wundert mich.

In aller Regel sorgen die Peering-/Termination-Partner (Telcos) dafür, dass die Rufnummern-Signalisierung in jedem Land im FN einwandfrei ist.

Ich kenne das römische Telefonsystem nicht, aber kann es aus irgendeinem Grund sein, dass Du nur denkst, der Anruf käme vom Festnetz und es ist in Wirklichkeit doch ein VoIP-Anruf? (Vielleicht auf einer anderen Nummer, wo Du das Suffix noch nicht eingetragen hast?)

Oder Du bist mit Deiner FN-Nummer in ENUM eingetragen und der/die Anrufer werten das aus und konnektieren direkt die in ENUM angegebene SIP-Adresse? (Der für ENUM benutzte eingehende Internettelefonie-Eintrag muss in diesem Fall auch die Suffix-Änderung haben.)
 
Zuletzt bearbeitet:

MegaFon

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2004
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Moonbase,
das Problem gibt es schon am Festnetzanschluss der FBF, ich habe es zumindestens mit meiner Siemens Homestation. Die Rufnummernübertragung bei einem eingehenden Telefonat ist immer 49172....., wenn es dafür eine Lösung gäbe wäre ich sehr glücklich! Mit "normalen Festnetz" ist eine falsche Rufnummern aber wohl nicht möglich.

Megafon
 

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@MegaFon:
Hm, muss ich direkt nochmal testen, ich meine mich zu erinnern, dass das Problem nur mit "österreichischen Ausgabe" der HomeStation auftrat, da dort - glaube ich - etwas anders voreingestellt war (was man aber wohl umstellen kann).

EDIT: Gerade getestet mit meiner (deutschen Variante) SIEMENS HomeStation. Einwandfreie Rufnummernanzeige (mit "0" bzw. "00" vorne dran)!

Hiess das Ösi-Ding nicht "2phone" oder so? Das ist schon sooo lang her, dass ich die Österreich-Version mal "verfritzt" habe... Ausserdem gab es auch bei beiden verschiedene Firmwares (eine mit irgendeinem Bug, aber frag' mich nicht...)
 

itenos

Neuer User
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe es gerade noch einmal selbst ausprobiert um eventuelle 'Denkfehler' auszuschliessen:
Ich habe ueber meine 1und1 Nummer meine italienische Festnetznummer angerufen indem ich 003906xxxxxxxx gewaehlt habe. Mein Festnetztelefon hat geklingelt und mein am Analoganschluss angeschlossenes Siemens SL100 hat mir 4940xxxxxxxxx angezeigt.
Der BalloonPopUp von Jfritz dagegen +394940xxxxxxx. In der aktualisierten Anrufliste von Jfritz, wie logischerweiser auch in der FritzBox Anrufliste selbst, taucht dagegen wieder 4940xxxxxxxxx auf.
:confused:

Nachtrag: Wenn ich mich dagegen ueber meine Carpo Nummer auf meiner ital. Festnetznummer anrufe erscheint auf dem SL100 richtigerweise 004940xxxxxxx, auf dem Jfritz Balloon dagegen 040xxxxxxx und in der aktualisierten Jfritz Liste wieder 004940xxxxxxxx

Nachtrag 2: Ich bin in keiner ENUM Liste eingetragen
 
Zuletzt bearbeitet:

MegaFon

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2004
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Moonbase,
ich habe die Deutsche Version der Siemens Homstation, hatte auch schon mal einen Thread deswegen aufgemacht : http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=121251&highlight=Siemens+Homstation, leider ohne wirklichen erfolg. Vielleich liegt es ja am Mobilfunk Provider, aber die Kaffeebude möchte ich nicht wechseln, da nur 5 Cent im selben Netz verlangt werden. daher suche ich immer noch an einer lösung der FBF

Megafon
 

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
A-ha! Ich hab' da so 'ne Idee... (Menno, ihr Nachteulen... ich wollt' eigentlich schon lang in's Bett ;-))

Um das Setup mal klarzustellen:
  • Du bist in Rom?
  • Du hast dort einen FN-Anschluss, an dem eine FB und Dein Schnurlos hängen?
  • Du hast Deinen 1und1-Account auf der gleichen Fritz!Box, auf dem Du auch den (italienischen) Festnetz-Anschluß hast?
Dann versuch' mal, den 1und1-Account auf "andere Anbieter" umzustellen, merke Dir die aktuellen Einstellungen und sag mir mal die Ergebnisse für folgende 2 Versuche:

Versuch 1:
  • [x] Ortskennzahl verwenden
  • Geben Sie hier Ihre Ortskennzahl ein: [6]
  • Geben Sie hier Ihren Ortskennzahl-Prefix ein: [0]
  • [x] Ortskennzahl-Prefix beibehalten
  • [_] Landeskennzahl verwenden
  • Geben Sie hier Ihre Landeskennzahl ein: [39]
  • Geben Sie hier Ihren Landeskennzahl-Prefix ein: [00]
  • [x] Landeskennzahl-Prefix beibehalten
  • Suffix für Internetrufnummern: [00*;0*39;0*0;00*00]
Versuch 2:
  • [x] Ortskennzahl verwenden
  • Geben Sie hier Ihre Ortskennzahl ein: [6]
  • Geben Sie hier Ihren Ortskennzahl-Prefix ein: [0]
  • [_] Ortskennzahl-Prefix beibehalten
  • [x] Landeskennzahl verwenden
  • Geben Sie hier Ihre Landeskennzahl ein: [39]
  • Geben Sie hier Ihren Landeskennzahl-Prefix ein: [00]
  • [x] Landeskennzahl-Prefix beibehalten
  • Suffix für Internetrufnummern: [00*;0*39;0*0;00*00]

Ach ja, und es wäre nett, wenn Du Dir eine Signatur mit den relevanten Daten machen würdest - wenigstens aber uns verraten, welche Fritz!Box und welchen Firmware-Stand (ggf. welche Modifikationen) Du verwendest!

Und sag' jetzt bloß nicht: "Das is' so ne schwarze mit 5 Lämpchen!" *grins*
 

itenos

Neuer User
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe mir jetzt eine Signatur zusammengebastelt oder besser, habe mir deine Signatur kopiert und angepasst ;-)

Antwort auf deine drei Fragen: Ja, ja und ja

Da ich die 29er Firmware draufhabe sind die Einstellungen jetzt ein bisschen anders, vom Prinzip her hatte ich aber die in deinem 'Versuch 2' drin, das heisst Haekchen bei 00 39 und 6 und kein Haeckchen bei der 0 vor der 6. Habe versucht auch da das Haekchen zu setzen, um deinen Versuch 1 zu emulieren, aber das Ergebnis war dasselbe.

Und den Suffix hatte ich ja schon eingetragen nachdem ich deinen Beitrag vorhin gelesen habe.
 

Moonbase

Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2005
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm... das Gute ist, dass Du schon die "neue" FW hast, in der man nur noch an einer Stelle LKZ und ONKZ eingeben kann (und nicht in Versuchung kommt, etwa einmal D und einmal I einzustellen); das Schlechte ist, dass ich grad gar keine gute Idee mehr habe...

Werde bei Gelegenheit mal mit einer 7170 (04.29) testen, kann aber ein, zwei Wochen dauern, hab grad ein paar andere wichtige Sachen.

Vielleicht hat jemand anders solang noch eine gute Idee?
 

telocho

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Moonbase: Dank je wel.

Bei einkommender Anrufe aus das ISDN netz, hatt der Fritz schon ein Fehler.
Es scheint aber nuer bei Auslaendischer ISDN netze sich zu manifestieren.

Ich rede jetzt mal ganz ohne das VoIP teil (also rein S0 intern und extern)

Und zwar:
Bei einkommender ISDN anruf, kommt der Anrufer A-nummer mit, und mein eigener MSN wozu dieses nummer leiten soll (ich habe ja mehere), und mit jeder nummer gehoehrt ein Parameter (calling_party_type) der beschreibt ob es ein national nummer, international oder unbekannt ist.
z.B. sind nachfolgender beispiele alle Richtig (Beispiel Muenchen):
897220 und cpt=national
0897220 und cpt=unknown
49897220 und cpt=international

Ich habe festgestellt, das bei einkommender anruf, mit cpt=national (wie ueblich in die Niederlande KPN), der Fritz mein eigene MSN Rufnummer am interne S0 weiterleitet mit cpt=unknown (aber er aendert eben das nummer nicht gleichzeitig ab) deshalb zeigt mein ISDN Telefon immer eine 0 zu wenig an, also Beispiel 897220 und cpt=unknown
Dies ist ein Falscher kombination.
Der A-nummer, also der Anrufer, ist schon richtig, nuer nicht meine MSN Anzeige.

Ich habe deswegen schon ein paar firmwares zurueck eine Fehlermeldung gemacht, zuerst kam alles VoIP settings (ist ja ISDN Problem) und letzt endlicht wuerde es dann "weitergeleitet zum Entwicklung" ja ja.

Dieses Fehlerverhalten habe ich mit internen D-trace noch irgenwo liegen.

Jetzt aber, ich kenne die T-Com Standard nicht, schikt die ja die MSN schon mit cpt=unknown und daher wird die Masse (und die Fritz Entwickler) ja meine Fehler nicht aufmerken beziehungsweise nachvolziehen koennen.

In Italien koennte diese Fehler ja auch passieren? Oder nutzten Sie ein Analog anschluss?
 

mafa1999

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Suffix für Internetnummern

Hallo Moonbase, Hallo die anderen!

das hast du wirklich alles ganz toll niedergeschrieben und es hat mir auch schon viel geholfen.

Ich habe dennoch folgendes Problem (hier in Deutschland):
Alle Anrufe auf meinen VOIP Account in Frankreich kommen in dieser Art an:
z.B. 01xxxxxxxxxx, also ohne Landesvorwahl aber mit 0 vor Ort (Regions-)vorwahl (Also wie hier auch!)

wenn ich jetzt als Suffix 0033*0 eintrage, dann klappt genau das was ich will, die Nummern werden bei mir hier mit 00331xxxxxxxx angezeigt.

Wenn jetzt aber jemand aus dem Ausland (z.B. Deutschland) anruft, so erscheint 0033049xxx. Ist ja auch klar.

Ich habe aufmerksam deinen Beitrag weitergelesen und meinen Suffix um 00*00 erweitert. Es steht jetzt in der Box Suffix: (0033*0;00*00). Nun werden auch alle Anrufe aus dem Ausland richtig signalisiert. Aber dafür erscheinen die Nummern aus Frankreich wieder mit 01xxxxx (ohne LKZ).

Meine weiteren Einstellungen lauten:
[_] Ortskennzahl verwenden
Geben Sie hier Ihre Ortskennzahl ein: [ ]
Geben Sie hier Ihren Ortskennzahl-Prefix ein: [0]
[_] Ortskennzahl-Prefix beibehalten
[_] Landeskennzahl verwenden
Geben Sie hier Ihre Landeskennzahl ein: [ ]
Geben Sie hier Ihren Landeskennzahl-Prefix ein: [ ]
[_] Landeskennzahl-Prefix beibehalten
Suffix für Internetrufnummern: [0033*0;00*00]

Telefonieren klappt übrigens super. Ich wähle hier in D für ein Gespräch nach F 00331xxxx!

Vielleicht weiß jemand weiter, da ich so langsam am Ende mit der Probierei bin und noch dazu mein Sohn mit seinen 9Monaten nicht so auf das ständige Gebimmel steht... ;-)

Danke schonmal im Vorraus.

Wow erster Beitrag und dann so lang, für ein kleines simples "Zahlenanzeigeproblem" :noidea:
 
Zuletzt bearbeitet:

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,886
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Zu alte FW.

Oben ist die Rede von xx.04.25/26.

Also hoffen das für die FBox Fon einen neuere FW kommt und dann zur Freumex machen noch funktioniert.
 

mafa1999

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das forum hier ist doch das beste!

neue firmware xx.04.27 auf die eumex drauf gemacht, daumen gedrückt...

jetzt geht alles, wie ich es wollte und habe zeit für meinen zwerg. :p

DANKE.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,578
Beiträge
2,024,314
Mitglieder
350,385
Neuestes Mitglied
crazyfrog