.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Lösung für 2 PVC + providerunabh. SIP Accounts

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Chatty, 3 Juli 2008.

  1. Chatty

    Chatty Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    1,682
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    #1 Chatty, 3 Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2008
    Hallo,

    mir ist heute die Lösung für o.g. Problem eingefallen: dtmfbox!

    Also, so geht's:

    1. dmtfbox-Account für fremden VoIP-Provider einrichten (inkl. Registrar-Login für Punkt 3)
    2. dtmfbox-Registrarmodus einschalten (2. Zeile unter SIP)
    3. neue Internetrufnummer erstellen (Server ist 127.0.0.1:5061)
    4. Fritz!Box (bei analogen Telefonen) oder ISDN-Basis so einrichten, dass das Telefon auch auf die neue "MSN" reagiert.

    Damit funktionieren nun beide Richtungen! Man kann also problemlos Anrufe von extern annehmen und ebenso (durch Wahl der entsprechenden abgehenden MSN an der ISDN-Basis) heraustelefonieren. Oder man erstellt eine Wahlregel. Oder ...
     
  2. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    4. So ganz als Proxy arbeitet die dtmfbox nicht. Anstatt den SIP-Header zu ändern und die zu weiterleitende Adresse anzugeben, werden die Pakete "aktiv" weitergerreicht. Es werden dabei zwei Verbindungen aufgebaut:
    voipd (Client) <-> dtmfbox (Registrar) <-> dtmfbox (Client) <-> Provider (Registrar).

    Proxy ließe sich auch implementieren, da die Lib bereits sowas on-board hat, jedoch hatte ich noch keine Zeit in der Richtung weiter zu entwickeln.

    Ich verstehe nur nicht so ganz, was fehlt. Du sagst, dass die Anmeldung funktioniert und auch eingehende Gespräche signalisiert werden.
     
  3. Chatty

    Chatty Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    1,682
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Aktives Weiterreichen ist hier (vermutlich) auch vonnöten, denn wenn der voipd nach kurzer ("passiver") Weiterleitung wieder versucht direkt mit echten SIP-Server (z.B. sipgate) aufzunehmen, geht er wieder über die 2. PPPoE-Verbindung und wird gefiltert.

    Was mir hierfür noch fehlt ist aus deiner "Zeichnung" genau der Teil dtmfbox (Registrar) <-> dtmfbox (Client).

    Natürlich klingelt es (für den Anrufer), wenn man SIP-Gate anruft. Und ja, auch die Fritz!Box-Oberfläche ist (an der dtmfbox) registriert. Aber ich möchte nun auch, dass mein Telefon klingelt und ich abnehmen kann :-D
     
  4. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Ist das Telefon auch so eingerichtet, dass es auf die VoIP-Nummer reagiert?
    Es ist fraglich, ob es nicht eventuell daran liegt:

    telefon <-> voipd (Client) <-> dtmfbox (Registrar)

    Steht denn irgendwas im Log der dtmfbox?
     
  5. Chatty

    Chatty Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    1,682
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bodega, du hattest recht. Die Basis hat einfach nicht auf die neue MSN reagiert. Ich hätte aber auch selbst mal ins Anruflogbuch der Fritz!Box schauen können. :(

    Ich hatte die Lösung also schon in der Hand und hatte es nicht bemerkt. :-Ö

    Wie dem auch sei, es funktioniert! Vielen Dank! :groesste:
     
  6. alienotherone

    alienotherone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Nürnberg
  7. Chatty

    Chatty Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    1,682
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja, wenn du den ersten Link unter Punkt 1 anklickst, kannst du dort die Hilfe aufrufen... da ist als Bsp. sipgate zu sehen.
     
  8. alienotherone

    alienotherone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Nürnberg
    So, den carpo-account hab ich nun registriert bekommen. Mußte noch die ID in das optionale Feld eintragen, siehe Anhang. Abgehend kann ich nun auch telefonieren, nur eingehend kommen keine Anrufe an. Eine Ausnahme gibts: wenn ich mich selbst auf der carpo-Nummer anrufe geht der Ruf durch. Muß ich noch eine Einstellung ändern?

    PS: Bei eingetragenem Stun-Server kam keine Sprachverbindung zustande.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      68.1 KB
      Aufrufe:
      313
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      76.9 KB
      Aufrufe:
      257
    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      100 KB
      Aufrufe:
      222
  9. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,366
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hast du der FritzBox auch deine neue Rufnummer mitgeteilt?
    Also unter http://fritz.box (ohne :6767) unter Telefoniegeräte.

    Joe
     
  10. alienotherone

    alienotherone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Nürnberg
    Ja, im 1. Screenshot ist ja auch der angemeldete Client zu sehen. Wie gesagt, wenn ich mich selbst anrufe, klingeln die Telefone an der Fritzbox.
     
  11. dima-one

    dima-one Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey Leute,
    ich habe mir auch eine 2. PVC eingerichtet für den voice kanal (1und1)
    nun baut mein Fritz.Fon eine 2. verbindung mit 2ter IP Adresse auf, und 1und1 deutet diese 2. einwahl Als Mehrfacheinwahl.
    Kann man die 2. PVC vielleicht so konfigurieren das 1und1 das nicht mehr als mehrfacheinwahl deutet...???
     
  12. dima-one

    dima-one Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also Leute ich habs hinbekommen,
    alle die probleme mit einer 2ten PVC an einer Fritz.Box 7050 oder Fritz.Fon 7150 und 1und1 als ISP haben wegen mehrfacheinwahlen usw.
    Schaut euch das bild an

    [​IMG]

    So Sieht die ganze geschichte aus,
    also mein Fritz.Fon hat sich nachdem ich das so eingestellt hat ganz normal auf dem VOICE Server von 1und1 eingeloggt.
     
  13. alienotherone

    alienotherone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Nürnberg
    Ich habe die dtmfbox wieder von der Box verbannt. Irgendwie hat sich mehrmals der DECT-Teil verschluckt, jetzt habe ich die 2.PVC wieder abgeschalten damit carpo läuft.
     
  14. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    man muss dazu sagen, dass 1&1 die 2. PVC mit CBR und einer PCR von 603 per TR069 einrichtet. All diese Einstellungen kann man per Weboberfläche nicht vornehmen, darüber wird die 2. PVC einfach mit UBR eingerichtet. Es gab vermehrt Berichte hier, dass eine manuell eingerichtete 2. PVC Probleme bei VoIP macht, während eine automatisch eingerichtete sehr gut läuft. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit den ATM Einstellungen zu tun hat.
     
  15. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Gibt es dazu genauere Hinweise? Irgendwo müssen die Dinge ja in der Box gespeichert werden; ist also die ar7.cfg "anders", wenn es per TR096 kommt statt von Hand eingetragen? Oder landen die Parameter noch woanders?
    Interessant wären da die Einstellungen einer "jungfräulichen Box" zu vergleichen mit den Einstellungen nach TR096 auch um zu sehen, ob neben der ar7.cfg vielleicht noch was anderes verändert wird....

    Jörg
     
  16. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ja, genau so ist es. So sieht die ar7.cfg aus, wenn ich manuell zwei PVCs über die Weboberfläche einrichte.

    Code:
            vccs {
                    VPI = 1;
                    VCI = 32;
                    traffic_class = atm_traffic_class_UBR;
                    pcr = 0;
                    scr = 0;
                    priority = 0;
                    dsl_encap = dslencap_pppoe;
                    ipbridgeing = no;
                    ipbridgeing_igmp = no;
                    pppoeforwarding = no;
                    connections = "internet";
            } {
                    VPI = 1;
                    VCI = 35;
                    traffic_class = atm_traffic_class_UBR;
                    pcr = 0;
                    scr = 0;
                    priority = 1;
                    dsl_encap = dslencap_pppoe;
                    ipbridgeing = no;
                    ipbridgeing_igmp = no;
                    pppoeforwarding = no;
                    connections = "voip";
            }
    
    Der Block sieht aber so aus, wenn ich die Box per TR069 konfigurieren lasse:
    Code:
            vccs {
                    VPI = 1;
                    VCI = 32;
                    traffic_class = atm_traffic_class_UBR;
                    pcr = 0;
                    scr = 0;
                    priority = 0;
                    dsl_encap = dslencap_pppoe;
                    ipbridgeing = no;
                    ipbridgeing_igmp = no;
                    pppoeforwarding = no;
                    connections = "internet";
            } {
                    VPI = 1;
                    VCI = 35;
                    traffic_class = atm_traffic_class_[COLOR="Red"]CBR[/COLOR];
                    pcr = [COLOR="Red"]603[/COLOR];
                    scr = 0;
                    priority = 1;
                    dsl_encap = dslencap_pppoe;
                    ipbridgeing = no;
                    ipbridgeing_igmp = no;
                    pppoeforwarding = no;
                    connections = "voip";
            }
    
     
  17. alienotherone

    alienotherone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Nürnberg
    Was genau bewirken denn die Unterschiede zwischen CBR und UBR, was bedeutet PCR?
     
  18. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    UBR steht für "Unspecified Bit Rate", also wird die Bitrate benutzt, die die Leitung hergibt, bei der aber zu keinem Zeitpunkt garantiert werden kann, dass sie ausreichend ist für die Anwendung, die darüber laufen soll. UBR ist die niedrigste Dienstgüteklasse in ATM, alle anderen Klassen werden ggf. bevorzugt.

    CBR ist "Constant Bit Rate", ebenfalls eine Dienstgüteklasse in ATM (höher als UBR), über die Anwendungen mit bekannter Datenrate abgewickelt werden. Die reservierte Bandbreite wird mit Hilfe der PCR ("Peak Cell Rate") angegeben.
     
  19. trinidat

    trinidat Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #19 trinidat, 28 Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juli 2008
    Ich kann die Sip-Nummer (Provider Mitacs) nicht in der dtmfbox registrieren - siehe screenshot - sehr wohl aber kann ich diese Nummer zur Inode-Nummer in der Fritzbox (läuft über die zweite PVC) registrieren. Es funktioniert jetzt auch, dass ich von der Fritzbox aus über die zweite Nummer hinausrufen kann. Eingehende Anrufe an die zweite Nummer kommen jedoch nicht durch (wahrscheinlich wegen der fehlenden Registrierung in der dtmfbox). Den Stunserver musste ich in der dtmfbox übrigens auch ausschalten, damit ich ausgehend das Gegenüber hören könnte.

    Edit: dtmfbox geht jetzt im account-menü auf "pending" und auch eingehende Telefonat funktionieren.

    Zusatzfrage:
    Kann man ein externes Sip-phone, welches zB über WLAN (z.B: Nokia N81) verbunden wird zwingen, sich über die zweite (private) PVC zu registrieren? Dann würde das Handy läuten, wenn die Alice oder Inode VOIP-Nummer (privates Netzwerk - zweite PCV) angerufen wird.
     

    Anhänge:

  20. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Beim STUN läuft die Verbindung über die externe IP. Das ist im Registrar-Modus etwas problematisch, da man die jew. Ports in der Firewall freischalten muss. Also SIP und RTP/RTCP Ports freischalten könnte helfen, wenn STUN benötigt wird. Meine Überlegung geht mittlerweile dahin, einige Transports doch lokal zu belassen. Dann würde die Portfreigabe wegfallen (solange man sich nicht per dyndns, extern, anmeldet)...

    Das ist sehr ungewöhnlich und dürfte normalerweise nicht sein. Wenn bei einer VoIP-Verbindung "Pending" steht, ist der Registrierungsvorgang noch nicht durchgeführt. Mich wundert, dass es funktioniert. Du verwendest v0.4.1 wie ich sehe. Ist es mit v0.5 genauso?

    EDIT:
    Ich erinnere mich. Bei v0.4.1 gab es einen Bug mit dem ersten Account. Als zweiten Account anlegen und den ersten deaktivieren!

    Kann ich dir leider nicht beantworten.