.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Lösung] FBF ATA: Nur ein VoIP-Gespräch gleichzeitig möglich

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von a_schiller, 14 Sep. 2005.

  1. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Fans,

    meine FRITZ!Box Fon ATA mit aktueller FW (siehe Signatur) kann sich
    über mangelnde Breitbandanbindung für ihre Bedürfnisse nicht beklagen.
    Ich kann mich auch nicht beklagen, was die Gesprächsqualität und
    Erreichbarkeit über meine SIP-Accounts angeht.

    Ich schaffe es aber nicht, über zwei VoIP-Verbindungen gleichzeitig zu telefonieren.
    Wirklich stört mich diese Begrenzung zwar nicht, würde aber gern wissen,
    warum die FBF ATA das macht und wie man sie überzeugen kann,
    die Begrenzung zu überwinden.
    Any hints?

    a_schiller
     
  2. TomCat05

    TomCat05 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also nach meinen Erfahrungen ist das Firmwareabhängig. Bei manchen Versionen gehts bei andern nicht......
    Versuch mal die 45'er bei der gehts wenn ich mich recht erinnere und du hast sogar noch den iLBC Codec :)
     
  3. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    bei der ATA 65 Firmware gehen zwei Gespräche nebeneinander, das hatte ich mit 1&1 mit zwei verschiedenen Accounts getestet.

    1. Fehlermöglichkeit gleicher Account bei Konfiguration:
    Bei den meisten Providern ist es nicht möglich, über einen Account mehrere Gespräche zu führen. Das heißt, Du solltest für jedes deiner beiden angeschlossenen Telefone einen eigenen Accout für ausgehende Gespräche verwenden.

    2. Fehlermöglichkeit Router:
    Läuft die FBF ATA nicht als Router sondern als ATA funktionieren bei einigen Routern nur ein Gespräch. Ob es daran liegt, kannst Du testen, indem Du die FBF ATA als Router konfigurierst und direkt an das DSL-Modem hängst. Sollte es als Router gehen, dann mußt Du mal die Einstellungen posten, welche Du im Linksys gemacht hast.

    3. Provider harmonieren nicht miteinander
    In der FBF ATA scheinen nicht alle Providerkombinationen zu harmonieren. Ich hatte mit früheren Firmwareversionen mal das Problem, dass wenn bei Fon 1 Freenet benutzt wird und an Fon 2 Sipgate für ausgehende Anrufe dann ging immer nur eins. Wenn ich jedoch an beiden 1&1 hatte, gab es kein Problem. Welche Unverträglichkeiten in der 65er Firmware sind, weis ich nicht, da schon längere Zeit keine Versuche mehr gemacht habe. Da hilft nur eins, testen ...
     
  4. TomCat05

    TomCat05 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Apr. 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm da fällt mich noch was zu ein, wenn du die Ports 5060-5062 + 7077 - 7097 UDP auf dein ATA mappst sollte der Router kein Problem mit 2 Gesprächen haben.
    Wenn du aber nur Port 5060 mapps dann geht nur ein Gespräch.....
    Außer du verwendest einen Stunserver, dann könnten auch 2 gehen, aber nach meiner Erfahrung ist es besser die Ports zu mappen......

    Wenn das mit dem ATA hinter einem Router war könnte es auch an fehlenden Portmappings gelegen haben.....
     
  5. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    O.k., dann werde ich mal mein Portmaping erweitern. Ich kann das aber erst am Abend testen.

    Ich habe bisher tatsächlich nur 5060 weiter geleitet.


    STUN hatte ich nur anfangs mal verwendet.

    Vielen Dank für die Tipps!
    a_schiller
     
  6. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe es mit allen möglichen Kombinationen von 4 Accounts versucht.

    Das ist mir etwas zu viel Aufwand, da ich dazu das Netz beim netten
    Nachbarn im Nachbarhaus auseinander reissen muss.

    Ich habe die Ports 5060-5062 + 7077 - 7097 UDP auf die ATA weitergeleitet.

    Ich komme ja ganz gut mit einer gleichzeitigen VoIP-Verbindung aus,
    so dass ich jetzt keinen grossen Aufwand zur Lösung des Problems
    treiben will. Vielleicht kommt in einer der nächsten Firmwares eine Lösung.

    Gruss
    a_schiller
     
  7. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Fans,
    die Lösung des Problems ist recht einfach:

    Wenn ich im Konfigurationsmenue der FBF ATA für das Netzwerk den
    Radio-Button auf die Variante Modem-Betrieb stelle, kann ich eine höhere
    Bandbreite angeben. Default waren 768/128. Das habe ich kurz gespeichert,
    um dann wieder auf den für mich gültigen Berieb hinter einem Router
    zurückzustellen.

    So konnte ich problemlos eine Dreierkonferenz durchführen.
    Wenn ich mein verliehenes 2. Telefon zurück habe, werde ich auch noch
    zwei getrennte Gespräche testen.

    HTH
    a_schiller