[Problem] LAN/WAN Telefongerät an Fritzbox per DNS statt IP

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo zusammen,

ich habe ein LAN/WAN Telefongerät auf meiner Fritz!Box 7362SL eingerichtet. Dazu nutze ich auf dem Mac die App "Telephone" und verbinde mich per SIP auf die Fritzbox. Das funktioniert soweit wenn ich als Domäne die lokale IP der Fritzbox hinterlege, in meinem Fall die 192.168.0.3. Die Option "Anmeldung aus dem Internet erlauben" für den zugehörigen User ist aktiviert.

Nun möchte ich mich über den DNS Namen statt der IP verbinden. In meinem Fall habe ich fritzbox.domain.de in meinem lokalen DNS Server als A Record auf die IP 192.168.0.3 hinterlegt. Die Namensauflösung funktioniert korrekt.

Problem: Das SIP IP Phone kann sich aber nicht mit fritzbox.domain.de verbinden, es funktioniert nur mit der lokalen IP. Auch andere IP-Phones zeigen das gleiche Problem.

Hat hier die Fritzbox noch irgendeine versteckte Option dich zu aktivieren ist? Oder ist dies überhaupt nicht möglich?

VG
nicx...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
543
Punkte
113
Genau. Heimnetz -> Netzwerk -> weitere Einstellungen: DNS-Rebind-Schutz
Ihre FRITZ!Box unterdrückt DNS-Antworten, die auf IP-Adressen im eigenen Heimnetz verweisen (DNS-Rebind-Schutz). Hier können Sie Ausnahmen angeben, für die der DNS-Rebind-Schutz nicht gelten soll. Tragen Sie dazu den vollständigen Hostnamen (Domainname inklusive Subdomain) in die Liste ein.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen


Das Problem mit DNS-Namen/Hostnamen könnte daran liegen, dass dann auch IPv6 rauskommen kann.
Adressieren tu ich ansonsten mit dem Proxy, da alle Fritz!Box SIP Server auf den Registrar "fritz.box" hören.
Kannst also mal versuchen:
Registrar: fritz.box
Proxy: IP/Hostname/DynDNS-Name
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
Such mal in den Netzwerkeinstellungen nach: DNS-Rebind-Schutz


 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ledier hat das nichts genutzt. Ich nutze ja auch nicht die Fritzbox als DNS Server, sondern einen anderen Router. Greift da pberhaupt die FB Rebind Logik?
Weitere Tips?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Hast Du STUN in Deinem VoIP/SIP-Client „Telephone“ aktiviert?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney

ich habe den FQDN eingetragen, also in meinem beispiel fritzbox.domain.de

--

Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
nein, da ich das dort nicht konfigurieren kann

--

Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt und Doppelposts zusammengeführt by stoney
öhm die ertse frage verstehe ich nicht :)

meine Fritzbox ist IP-Client und kein Router. Ich nutze ein USG, welches auch DHCP Server ist. Dazu einen Pihole als DNS Server.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
meine Fritzbox ist IP-Client und kein Router
Dann geht es direkt.
Wenn aber die FB DHCP macht und als 1. sich als DNS weiter gibt und dann nur selber bei deinem DNS anfragt, dann geht es über die FB.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
In den kannst du nix eintragen.
Du kannst bei dir jeden beliebigen STUN Server eintrage.
Da hat eigentlich jeder SIP Anbieter einen.
Such mal.
ich verstehe dich leider wieder nicht... die frage war natürlich: was soll ich in das feld eintragen?
ich nutze die fritzbox als sip server für ein lan/wan telefoniegerät (bzw. sip-client), was hat das denn nun mit dem sip anbieter zu tun? und wie passt deine aussage zu meinem problem?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
In das Feld sollst Du die Server-Adresse eines STUN-Server eintragen. Ist egal welcher. Daher kann man einen „naheliegenden“ nehmen wie den von seinem Internet-Anbieter, die ja heutzutage auch oft Telefonie-Anbieter sind. Bringt aber keinen Vorteil. Kannst irgendeinen STUN-Server nehmen, z.B. stun.antisip.com … so ein Server ermittelt über Tricks Deine öffentliche IP-Adresse. Dein VoIP/SIP-Client trägt diese IP-Adresse dann in SIP bzw. SDP ein. Das ist nötig, weil AVM im Gegensatz zu cleveren Telefonie-Anbietern stur an die IP-Adressen aus SIP/SDP sendet anstatt bei privaten IP-Adressen die Sender-IP-Adresse zu nehmen.
 

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
danke die @sonyKatze jetzt verstehe ich es. werde es morgen gleich testen und berichten.
 

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
so ich habe es nun versucht: auch mit eingetragenem STUN server "stun.antisip.com" funktioniert es nicht: Ich kann mich nach wie vor nur mit dem SIP Server der Fritz!Box verbinden wenn ich im lokalen Netzwerk bin und die IP 192.168.0.3 am SIP Client verwende. Der DNS Name der Fitzbox funktioniert nicht.

Gibts da wirklich keine Möglichkeit die Fritzbox auch übers Internet als SIP-Server zu nutzen? Kann ich fast nicht glauben... d.h. ich kann die eigentlich "aus dem Fenster schmeissen" :)
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Der nächste Schritt wäre ein Paketmitschnitt. Du lädst Dir Wireshark, schneidest auf dem Interface mit, startest Telephone und verfolgst allen SIP-Verkehr. Wir analysieren dann zusammen, was los ist.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
543
Punkte
113
Gibts da wirklich keine Möglichkeit die Fritzbox auch übers Internet als SIP-Server zu nutzen? Kann ich fast nicht glauben...
Ich auch nicht. Hast du es denn überhaupt schon einmal über das Internet versucht?
Ich habe das jahrelang so benutzt, sogar vom gegenüber liegenden Kontinent aus. Nun nicht mehr, jetzt bin ich lieber zu Hause. ;)
Allerdings habe ich einen DynDNS-Namen verwendet, der sich weltweit auflösen ließ. Ist das bei deinem "fritzbox.domain.de" auch so?
 

nicx

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
ja klar, ich habe sowohl im öffentlichen dns als auch intern diese subdomain auflösbar konfiguriert. und wie bereits geschrieben: die dns Auflösung (ping) funktioniert ja auch. sowohl intern als auch übers internet. lediglich die sip-client-verbindung geht nicht.

ich versuche mich mal an Wireshark... und alternativ an einem anderen sip-server anstelle der fritzbox.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via