Mehr als 6 DECT Geräte

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,151
Punkte für Reaktionen
748
Punkte
113
Danke fürs Testen.

Inzwischen habe ich gelesen, daß AVM für die verschiedenen Modelle durchaus auch unterschiedliche Angaben zur Anzahl der möglichen Verbindungen macht:

7590:
7580:
7560:
7530:
7490:
5490:

Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß mir das erst jetzt so richtig aufgefallen ist ... wie lange es bereits in dieser unterschiedlichen Form von AVM beschrieben wird, weiß ich nicht.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Interessant finde ich da den Unterschied 7490 vs. 5490 oder auch 7560 vs. 7580/7590 - irgendwie klappt es mit dem "Zusammenreimen" der technischen Limits da nicht so recht bei mir. Da geht's mir weniger um die Anzahl und das Vorhandensein der internen Anschlüsse, als vielmehr um die Angaben zu den "Internetgesprächen", also den parallelen RTP-/SIP-Verbindungen.

Die max. Anzahl an DECT-Telefonen, die sich an einer Box anmelden lassen, dürfte auf die Fähigkeiten des eingesetzten Dialog SC14446 zurückzuführen sein - max. 6 Mobilteile trifft man im DECT-Bereich häufiger als Limit an. Bleibt für mich die Frage, wie das mit den max. drei (ext.) Gesprächen bei DECT zustande kommt ... andere Geräte (z.B. das N510IP Pro) bieten da mehr (wenn es bei der Gigaset-Basis auch nur 4 sind und die Differenz nun nicht soo überwältigend erscheint) und ich hatte ein wenig die Hoffnung, daß es sich bei den max. drei gleichzeitigen externen Verbindungen nur um das "Weitererzählen" früher bestehender Limitierungen handeln könnte.

Das sollte dann ja (da interne Gespräche zwischen den PPs auch weiterhin zu funktionieren scheinen) nicht am DECT-Chipsatz liegen und erst recht nicht am "Funk" (RF) beim DECT (da stehen dank dynamischer Kanalwahl und Aufteilung über Timeslots genug Kapazitäten zur Verfügung, selbst wenn zwischen 1880 und 1900 MHz nur 10 Träger verwendet werden) ... also bleibt nur die "Anbindung" des DECT-Teils an den Rest des Systems, denn die Daten der Gespräche müssen halt auch noch schnell genug vom System herangeschafft bzw. entgegengenommen werden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie auch immer ... wenn man es (auch mit zusätzlichen DECT-FPs und -PPs) auf die Spitze treiben will, kriegt man nach den AVM-Angaben auch sieben parallele (externe) DECT-Gespräche hin mit einer einzelnen FRITZ!Box - sofern man drei über den FRITZ!Box-FP, je eines über eine analog angeschlossene Basis und zwei weitere über eine per ISDN angebundene Basis führt (oft existieren ja Telefone, die i.V.m. den passenden Basen gekauft wurden und die parallel auch noch als Ladestation dienen) ... vorausgesetzt, das verwendete FRITZ!Box-Modell bietet die notwendigen internen Schnittstellen und stellt die erforderlichen sieben externen Kanäle bereit.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf der anderen Seite ist die AVM-"Erklärung" (bei 7590):
Über das Internet können Sie acht Gespräche führen, am analogen Festnetzanschluss ein weiteres Gespräch und am ISDN-Anschluss zwei weitere Gespräche.
für den durchschnittlichen Benutzer ja eigentlich auch eher "verwirrend" (wenn auch nicht vollkommen falsch, weil hier "Interpretationsspielraum" verbleibt beim Satzbau) ... aber seit wann unterstützt AVM denn offiziell den parallelen Betrieb von ext. POTS und ISDN (wenn das bei den aktuellen Modellen überhaupt noch funktionieren sollte, bei älteren Modellen konnte man tricksen)? Also sollte es im hinteren Teil des Satzes besser "oder" heißen und nicht "und".

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am (ext.) ISDN-Anschluß könnte eine 7590 dann theoretisch 10 Verbindungen parallel betreiben, wenn man irgendwie auch eine passende Anzahl von Endgeräten an der FRITZ!Box anmelden/anschließen könnte. Aber da ist eben - wenn ich mich nicht verrechnet habe und natürlich ohne interne IP-Telefone, weil dann ein "Sprachkanal" benötigt wird - bei sieben parallelen Verbindungen auch das Ende der Fahnenstange erreicht. Aber das sind alles bereits Anwendungsbereiche, wo man tatsächlich eher über die passende Telefonanlage nachdenken sollte, als sich mit FRITZ!Box-Basteleien zu beschäftigen.

Wobei ich beim "Telefonie-Mesh" von AVM auch nicht so richtig nachvollziehen kann, warum sich der Edge-Router (bzw. "Telefonie"-Master, also der UA, der sich beim Provider anmeldet) überhaupt selbst in ein "externes" Telefonat einklinken will (und damit die Verbindung bei ihm zwei "Kanäle" belegt), wenn das adressierte Endgerät an einer anderen Box angemeldet ist . außer natürlich, daß dafür bereits alles im FRITZ!OS enthalten war, denn man konnte zwei Boxen ja auch "von Hand" passend einrichten. Da gäbe es ja jetzt "im Mesh" auch die Möglichkeit, eine direkte (RTP-)Verbindung vom WAN-Anschluß zur internen FRITZ!Box einzurichten ... bei Verwendung der Hardware-Unterstützung für den PA hätte dann der Edge-Router fast gar nichts mehr mit einem solchen Telefonat zu tun. erst recht nicht den "RTP-Proxy" zu geben in der Verbindung zum Provider.

Aber die Einbeziehung der Telefonie beim Mesh ist ja irgendwie auch noch "frisch" ... mal sehen, was AVM da noch ändert und ob es vielleicht irgendwann auch tatsächlich mal "Multicell"-DECT beim Einsatz von mehr als einer FRITZ!Box geben wird - soo riesig wird das Geschäft mit den DECT-Repeatern ja nicht sein, daß man nicht stattdessen lieber eine weitere FRITZ!Box verkaufen möchte, weil die dem Kunden mehr (DECT-)Komfort bietet.
 

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Ich hänge mich hier mal mit einer Frage an die zwar nicht direkt zum Thema gehört.
Hab mich heute erstmalig mit Mesh Telefonie beschäftigt.
Mesh Master ist eine 7581, der Mesh Repeater eine 7520 beide per LAN miteinander verbunden.
Im Repeater habe ich die Option "Verwendung des Telefonbuchs des Mesh Master" aktiviert.
Allerdings werden bei den am Mesh Repeater angemeldeten Handteilen und auch in der Repeater FB7520 selbst, keine Einträge im Telefonbuch angezeigt.
Ist das jetzt ein Fehler oder verstehe ich die Funktion falsch und werden nur die internen Rufnummern genutzt?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
153
Punkte
63
Thema gehört hier hin:
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,746
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
... keine Einträge im Telefonbuch angezeigt.
Ich orakle jetzt einfach mal, dass auf der 7581 kein FRITZ!OS 7.10 installiert ist sondern vielleicht FRITZ!OS 7.01, oder?
Wenn ja, diese Funktion wird erst unterstützt, wenn auch auf dem "Mesh Master" FRITZ!OS >=7.10 (oder 7.08 Labor) installiert ist.
 

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
@ alexandi,

ja da hast du natürlich recht wäre dort besser aufgehoben.
Aber den Thread hab ich übersehen und was neues aufmachen wollte ich auch nicht.

@NDIPP,

du hast richtig oraklt, auf der 7581 läuft aktuell 7.01.
Ich war schon auf der aktuellen Labor vom 7.08, aber damit wird die FB sehr instabil.
Spontanreboots und fast täglich Syncabruch.
Deshalb bin ich wieder zurück zum 7.01.
Bei den Reboot Aktionen hat die 7581 lt. Logdatei immer eine Fehlermeldung an AVM versendet, vielleicht hilft es AVM die Ursache für die Instabilität zu finden.
Aber gut zu wissen das die Telefonbuchübernahme mit den neuen OS Versionen funktionieren soll.
 

Eisvogel63

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2018
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
18
Ich war schon auf der aktuellen Labor vom 7.08, aber damit wird die FB sehr instabil.
Spontanreboots und fast täglich Syncabruch.
Aktuelle Labor = 7.08-69234 BETA? Die genaue Version ist wichtig!

7.08-67543 BETA war eine Katastrophe (immer wieder kernel panics), aber mit 7.08-69234 BETA läuft meine 7581 seit 2 Wochen sehr stabil. Mit dieser Version sehe ich aber Syncabbrüche die es mit 7.01 nicht gab. Dieses Problem diskutiere ich gerade mit AVM.
 

Hinckley

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2012
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ihr wollt 11 (!) DECT-Telefone an einer FritzBox anmelden? Und das Signal soll über mehrere Etagen hinweg stabil sein? Und ihr wollt vermitteln? Also ich denke mal dass ihr jetzt um die Installation einer richtigen Telefonanlge nicht herumkommt
 
  • Like
Reaktionen: Kostenlos

HarryP_1964

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
575
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
So pauschal würde ich das nicht sagen. ;)

Mit 2 FRITZ!Boxen, Telefon-Mesh und etwas Geschick geht das schon.
Ich habe 8 C5 mit 2 Boxen stabil in Betrieb und das mit allen Funktionen.

Harry
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,145
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Können die C5 auch an den jeweils anderen Basisstationen telefonieren?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
153
Punkte
63
Nein, nur an der, wo sie angemeldet sind. Außer man hat ne Box, die DECT repeatet. Oder nen DECT-Repeater
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Können die C5 auch an den jeweils anderen Basisstationen telefonieren?
Ist das noch mal die selbe Frage wie hier?

Kann man mit den Mobilteilen dann die Basis wechseln, bzw. den Bereich einer Basis verlassen und hat dann im Bereich der anderen Basis Empfang?
Dafür hatte Nutzer HarryP_1964 in Beitrag#12 ja bereits eine recht "pfiffige" Idee präsentiert:

Nein, das geht bei mir nur über einen Umweg mit 2 DECT100-Repeatern.
Da ich nicht überall an meinen C5 Empfang der zugeordneten F!B habe, habe ich im Bereich der 7590 einen an der 7490
angemeldeten DECT100 platziert und im Bereich der 7490 einen DECT100, der an der 7590 angemeldet ist.

Damit kann ich mit jedem C5 überall telefonieren und beim telefonieren durch die Wohnung/Haus laufen.
Wenn du wirklich unterbrechungsfrei telefonieren willst, müsstest du auf ein sog. Multicell-System (z.B. Gigaset N720IP PRO) wechseln. Ich weiß allerdings nicht, inwieweit die C5 daran funktionieren. Das optimale Zusammenspiel hast du wohl nur mit Gigaset Mobilteilen der PRO-Reihe.
 
  • Like
Reaktionen: HarryP_1964

HarryP_1964

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
575
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
Wenn du wirklich unterbrechungsfrei telefonieren willst, müsstest du auf ein sog. Multicell-System (z.B. Gigaset N720IP PRO) wechseln.
Also, wie @pw2812 schon geschrieben hat, geht es mit einem Umweg. Die C5 können zwar nicht zwischen den Boxen wechseln (DECT-roaming), aber der unterbrechungsfreie Wechsel bzw. die Weitergabe von der Box zum DECT100-Repeater oder umgekehrt klappen bei mir problemlos.
Sollte Deine Anforderung aber so groß sein, dass auch die Reichweite des DECT100 nicht in alle Bereiche vordringt, dann geht das nicht, denn
leider kann man nicht, ähnlich wie bei den WLAN-Repeatern, die DECT100-Repeater in Reihe schalten.
BTW: Ich würde die 7590 zum MASTER und die 7490 zum CLIENT machen (ändert an der o.g. Vorgehensweise nichts, aber die modernere
Box als Master erscheint mir sinnvoller).

Harry
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,145
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Per LAN sind die Fritzboxen zwar verbunden, DECT gibt es aber mittendrin keine Abdeckung, deswegen werden auch die Repeater nicht helfen.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,145
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Wird dann nicht die maximale Anzahl der angemeldeten Geräte überschritten? In dem Fall wären Mobilteile eines anderen Herstellers, bei denen man einstellen kann dass sie sich an der besten Basis anmelden sollen (z.B. Gigaset) wesentlich komfortabler.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Deshalb schrieb ich ja auch:

In Abhängigkeit von der Anzahl der insgesamt verwendeten DECT-Mobilteile...
Bei der Fritz!Box 7490/7590 sind das also sechs Stück.

--- edit ---

In dem Fall wären Mobilteile eines anderen Herstellers, bei denen man einstellen kann dass sie sich an der besten Basis anmelden sollen (z.B. Gigaset) wesentlich komfortabler.
Etwas komfortabler vielleicht, aber das Problem mit der maximalen Anzahl an registrierten Mobilteilen löst du damit bei herkömmlichen Basisstationen auch nicht. Da käme dann eher etwas wie die neue Gigaset N670IP PRO (Singelzellensystem) in Frage. Dort können standardmäßig bis zu zwanzig Mobilteile angemeldet werden.

Oder eben ein Multizellensystem. Aber das hatte ich ja in Beitrag #31 schon erwähnt. Ist dann aber auch eine andere Preisklasse.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,145
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Deswegen hatte ich mich auch gewundert, dass hier wieder 8 Mobilteile eingeworfen wurden.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
@Tippfehler

Wenn du damit den Beitrag #28 von Nutzer HarryP_1964 meinst, klappt das ja auch mit acht Mobilteilen (im Prinzip sogar mit zwölf Mobilteilen). Denn er verwendet ja das Konstrukt mit den sich überlappenden Repeatern am Mesh-Master und Mesh-Client.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,145
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Das war ja schon immer so, auch vor Mesh. Ich habe an einem Anschluss zwei Fritzboxen, zwei Dect- Repeater und 8 Mobilteile. Demnächst soll noch um drei Mobilteile in einem neu zu errichtenden Gebäude erweitert werden. Dafür werde ich dann wohl eine weitere per LAN angebundene Fritzbox nehmen. Es handelt sich dann um drei separate Gebäude, die etwas zu weit auseinander stehen. Telefonie ist dort nebensächlich, deswegen ist keine teure Profi-Lösung nötig. Die Programmierung der Wähltasten für interne Gespräche ist allerdings bei mehreren verbundenen Fritzboxen etwas trickreich, wenn dann auch noch die Basis gewechselt wird, fast unmöglich. Wenn das mal nötig sein wird, schalte ich einen Asterisk dazwischen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,385
Beiträge
2,021,836
Mitglieder
349,993
Neuestes Mitglied
pierps