.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nach Umstellung von ISDN auf 1&1 komplett nur noch Besetztzeichen an TK-Anlage

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Hogend, 18 Sep. 2008.

  1. Hogend

    Hogend Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Hogend, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    Hallo zusammen,

    habe eine FritzBox 7170 mit neuester Firmware 29.04.59. Daran sind 2 analoge Telefone, die einwandfrei funktionieren. Dann habe ich noch eine Auerswald ISDN-Telefonanlage am S0 dran.
    MSN sind für die analogen Endgeräte der ISDN-TK eingestellt. Wenn ich mit dem daran angeschlossenen Fax oder einem analogen Telefon versuche von der TK-Anlage raus zu rufen, dann bekomme ich nach der Wahl der Null (für Amt) nur eine Art Besetztzeichen (tut-tut-tut-pause-tut-tut-tut-pause-...). Wenn ich nach der Null eine 1 oder 3 wähle, klingelt eines der analogen Telefone, die direkt an der Fritzbox hängen. Also ich bekomme offenbar garkein Amt am S0 der FB. Warum nicht, ist mir ein Rätsel, denn eingehende Faxe werden dagegen korrekt vom Fax angenommen. Aber warum komme ich mit keinem Gerät raus, welches an der ISDN-TK-Anlage hängt? Vor der Umstellung, also als ich noch zusätzlich einen ISDN-Festnetzanschluss hatte, lief alles einwandfrei.

    In der Fritzbox habe ich die MSNs unter S0 alle angegeben, die Fax- u. Telenr. ist registriert. Habe keine Idee mehr, wie ich das Fax/Telefon an der TK-Anlage zum Laufen kriege. Wer hat noch eine Idee?

    Gruß
    Hogend
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Die Umstellung ISDN/analog war schon öfters als kritisch gemeldet worden: am besten ist es, nach einem Werksreset auf analog umzustellen, dann für 5-15 Minuten den Stick und alle Kabel zu ziehen und dann die neue Konfiguration manuell wieder einzugeben.
    Statt des Werkreset kannst Du auch eine Recovery machen.
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    es wäre eine Signatur sehr sinnvoll, damit auch sieht, welche Verträge /Anbieter / Tarif du aktuell hast.

    Besteht wirklich analog oder nur noch VoIP (durch bsw. 1&1 Komplett).
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Deine Fehlerbeschreibung klingt nach einem massiven Problem mit der Zuordnung der MSN. Auf alle Fälle scheint die bei der Telefonie verwendete MSN weder mit der des Analoganschlusses noch mit einem der verwendeten VoIP-Accounts identisch zu sein. Die Anlage versucht ein Amt mit ihrer gesetzten Haupt-MSN zu kriegen, die FritzBox sagt, soetwas habe ich nicht und schaltete Dich auf einen internen Wählton. Das sieht man auch daran, daß Du die Analoganschlüsse der Box ohne Vorwahl der ** bekommst. Überprüfe die eingegebenen MSN in der TK-Anlage. Diese müssen identisch mit den in der Übersicht der FritzBox angezeigten Rufnummern sein. Und übrigens. Es gibt keine MSN mit führender 0. MSN sind reine Telefonnummern ohne Vorwahl und ähnliches. Was Geräte daraus machen, wenn MSN falsch eingegeben werden steht in den Sternen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. Hogend

    Hogend Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal soweit Danke an euch für die Anregungen :D

    @loeben
    Werde heute Abend die Einstellungen sichern und einen Reset durchführen. Stick habe ich nicht dran. Kabel werde ich dabei aber abziehen. Rückmeldung folgt.

    @informerex
    Signatur habe ich ergänzt. Du hast Recht, ich habe gar keinen analogen Anschluss. Nur noch DSL von 1&1 und da läuft VOIP drüber. Vorher hatte ich zusätzlich ISDN bei der Telekom. Jetzt habe ich mit denen keine Verträge mehr.

    @Telefonmännchen
    Die MSNs habe ich mehrfach überprüft. Es ist keine führende Null und keine Vorwahl als MSN angegeben. Die MSN in FB und TK-Anlage sind identisch (in der TK-Anlage sind aber nur die eingegeben, die ich dort auch nutze).

    Die MSN muss auch deshalb stimmen, weil wenn ich meine Faxnummer über extern anrufe, höre ich ja den Pfeifton vom Fax.

    Ich berichte heute Abend nach dem Reset nochmal.
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    #6 informerex, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    hast den Startcode, wenn nicht schau im CC Control-Center

    danach Werkereset (über analog-Telefon #991*15901590* / oder über Weboberfläche) machen und mit dem Startcode sämtliche Daten "einlesen" lassen.
    (d.h. DSL, VoIP usw. werden automatisch eingetragen) ;-)

    und selbstverständlich mußt du deine ISDN-Anlage dann entsprechend "anpassen".
     
  7. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Erst mal sollten alle MSN der Anlage bekannt sein. Manche Anlagen reagieren auf eingehende Anrufe auf ihr unbekannten MSN mit Klingeln an allen Nebenstellen. Das ist vermutlich so, daß bei einem Konfigurationsfehler keine Anrufe "verloren" gehen. Ferner kann es auch sein, daß die TK einfach mit der Länge der MSN Probleme hat. Wenn ich mich recht erinnere, dann setzt 1&1 doch die Rufnummern im Format 499876123456 (nur die führende 0 duch 49 ersetzt). Das ist keine MSN im eigentlichen und kann auch zu lang sein für TKs sein, die MSN in bestimmten Formaten erwarten. Dieses könnte man aber über die FritzBox nach erfolgter Autokonfiguration und danach Abschaltung dieser ändern.

    Daß das mit dem Fax funktioniert, kann die Ursache haben, daß die TK die MSN von rechts nach links vergleicht und bei einem Treffer entsprechend reagiert.

    Deine Fehlerbild deutet aber genau auf einen MSN-Konflikt hin.

    Gruß Telefonmännchen
     
  8. Hogend

    Hogend Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 Hogend, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    Also, folgendes habe ich jetzt versucht:

    0. Einstellungen in Datei exportiert
    1. Alle Stecker der Fritzbox abgezogen, Netzteil natürlich auch ;)
    2. ISDN-TK-Anlage vom Netz getrennt
    3. ca. 5 Minuten gewartet und alles wieder angeschlossen
    4. Werksreset durchgeführt über analog-Telefon #991*15901590*
    5. Einstellungen wieder zurück geladen

    OK, Fritzbox geht wieder, alle Einstellungen wieder da. Aber das Problem ist immer noch da :(

    Jetzt zu den MSNs:
    In der FB sind unter "Fon S0" folgende MSN gelistet:
    9xxx21 Internet
    9xxx66 Internet
    9xxx88 Internet
    4xxx05 Internet
    4xxx06 Internet
    4xxx82 Internet

    In der Übersicht sind die auch alle registriert. Die 3. Nr. ist die Faxnummer. Wenn ich die anrufe, bekomme ich den Faxpiepton.

    In der TK-Anlage sind nun folgende Nummern eingetragen:
    MSN/DDI 1: 9xxx21
    MSN/DDI 2: 9xxx66
    MSN/DDI 3: 9xxx88
    MSN/DDI 4: 4xxx05
    MSN/DDI 5: 4xxx06
    MSN/DDI 6: 4xxx82

    (nur der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass die ausgeixten Ziffern zwischen FB und TK-Anlage übereinstimmen ;)

    Gleicher Effekt wie vorher. Nach dem Wählen der Null kommen die gleichen Piep-Töne wie vorher. Anwählen des Faxes von "außen" funktioniert weiterhin, es klingeln dabei keine anderen Geräte.

    Ich habe auch noch probiert, die Hauptrufnummer des ISDN-Gerätes in der FB umzustellen. Auch mit einer der 4er-Nummern funktioniert es nicht.

    Das ist ein harter Brocken :(

    Gruß
    Hogend
     
  9. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Der harte Brocken bist Du. Das Zurückladen hat die alten Fehler zurückgeladen.
    Die Vorgehensweise sollte sein:;)
    1. 4. Werksreset
    2. 2. ISDN-TK-Anlage vom Netz getrennt
    3. 1. Alle Stecker der Fritzbox abgezogen, Netzteil natürlich auch
    4. 3. ca. 5 Minuten gewartet und alles wieder angeschlossen
    5. 5. Einstellungen manuell neu eingeben
     
  10. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    hiermit hast du die Schritte 1-4 zu nichte gemacht :-Ö
    hab doch extra geschrieben, mit Startcode die Box neu "einrichten/aufbauen" egal wie du es nennen willst.

    sonst hätte ich geschrieben, die alte Datensicherung einspielen ;-)
     
  11. Hogend

    Hogend Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 Hogend, 18 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18 Sep. 2008
    ok ok, ich ging davon aus, das der Reset die entscheidende Handlung ist. Und der Startcode stellt zwar die Zugangsdaten und eingerichteten Nummern her, aber man muss noch einiges selbst einstellen (zuordnung zu Fon1-3, Netzwerkschlüssel samt Einstellungen, internes Fax,...).:kotz:

    Nach dem Werksreset habe ich den Startcode eingegeben und dann nochmal 5 Minuten alle Kabel abgezogen.

    Bei der Einrichtung der Telefoniegeräte wurde die ISDN-Anlage dann nochmal von dem Assistenten konfiguriert. Und wer glaubt es? Es geht nun!!

    Aber danach hatte ich prompt ein neues Problem: :mad:

    FON1 und FON3 konnten nicht angerufen werden, da immer nur ein Besetztzeichen kam. Ebenso mein FB-internes Fax war immer besetzt.

    Die Lösung hat der "harte Brocken" aber jetzt selbst herausgefunden :)
    In der Auerswald TK-Anlage musste ich alle MSNs entfernen, für die es schon in der Fritzbox zugeordnete Geräte gibt. Das waren Fon1, (Fon2 nicht belegt), Fon3 und das interne Fax.

    Nach dieser Modifikation läuft nun alles! :rosen:
    Fazit: In der TK-Anlage dürfen nicht uneingeschränkt alle MSN stehen, die die Frtizbox kennt.

    Besonderen Dank noch mal an alle, besonders an Informerex für die "nachdrücklichen" Hinweise! :groesste:

    Gruß
    Hogend
     
  12. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das muss aber auch klappen.

    Wichtig sind folgende Punkte:
    - Der ISDN-NTBA kommt weg und auf das Telefon-Ende vom Y-Kabel kommt ein TAE-Adapter-Klotz, der bei der Box mitgeliefert wurde.
    - In der Fritz!Box beim Amts-Anschluss alle ISDN-MSN löschen und dann erst auf analog stellen. Ansonsten bleibt ISDN auch noch eingerichtet (man kann so ISDN und Analog gleichzeitig verwenden).
    - MSNs die nun garnicht mehr existieren müssen in der Anlage gelöscht werden.
    - In der Fritz!Box muss bei Telefoniegeräte EINE ISDN-Anlage eingerichtet werden, keine ISDN-Telefone selbst wenn man welche hat.