Netzwerkprobleme mit FRITZ!Box 7590 und Kabelmodem-Router

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich war früher recht aktiv im Forum, dann viele Jahre nicht mehr. Jetzt hat mich ein Problem wieder her gebracht.

Vor ein paar Tagen habe ich meine neue 7590 bekommen und vorgestern ist mein neuer Internet-Anschluss von EVF-i freigeschaltet worden. Mit früheren Fritz!Boxen habe ich reichlich Erfahrung, mit der 7590 bin ich noch nicht ganz vertraut. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten lief erstmal alles. Aber jetzt ist ein merkwürdiger Fehler aufgetreten. Meine vier Rechner im LAN sehen sich nicht mehr. Ein gegenseitiger Ping gibt einen Timeout.

Nachdem ich probeweise an der Fritz!Box DHCP abgeschaltet und am alten Kabelmodem-Router DHCP wieder eingeschaltet hatte, sahen sich die Rechner wieder. Also muss es irgendwie an der Fritz!Box liegen. Kann es mit dem Update von 7.25 auf 7.27 zusammenhängen, das ich genau zu der Zeit gemacht habe? Woran kann es sonst liegen? Mir ist keine "verdächtige" Einstellung an der Fritz!Box aufgefallen.


Edit DM41: Thema abgetrennt aus diesem Thread.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Herbie_2005

Mitglied
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
329
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Kurz alles stromlos als erste Maßnahme hast ja hoffentlich schon gemacht.
Selbstverfreilich!
Da müßte man erstmal genau deine Umgebung kennen und wie du was konfiguriert hast.
Ich habe regulär vier Rechner mit Windows 10 an einem KVM-Schalter, die alle ähnlich konfiguriert sind. Einer ist der Hauptrechner, der am häufigsten eingeschaltet ist. von dem werden alle wichtigen Daten auf die anderen drei Rechner kopiert. Gelegentlich hängen weitere Rechner zusätzlich oder anstatt einem der vier Rechner im Netzwerk.

Alle Rechner hängen an einem 8-fach Switch, und an dem mein(e) Internet-Router. Bisher hatte ich einen Kabelmodem-Router von Unitymedia, dessen Vertrag am kommenden Montag ausläuft. Seit vorgestern habe ich einen VDSL-250-Anschluss vom regionalen Anbieter EVF-i.de, die Fritz!Box 7590 bekam ich vor gut einer Woche. Der Kabelrouter hat fest die Adresse 192.168.0.1, leider nicht veränderbar. Dem entsprechend habe ich der Fritz!Box 7590 die Adresse 192.168.0.2 gegeben. Auf beiden Routern habe ich für die Rechner feste Adressen von 192.168.0.40 bis 192.168.0.51 eingetragen die sich die Rechner normalerweise über DHCP holen. Den gleichen Inhalt hat die Hosts-Datei. Beide Router vergeben über DHCP Adressen von 192.168.9.20 bis 192.168.0.39 an Gastrechner. Natürlich läuft zu jedem Zeitpunkt nur einer der beiden DHCP-Server der Router. Über WLAN ist mein Smartphone verbunden. DECT und Smart Home nutze ich nicht.

Zunächst lief auch mit der Fritz!box alles, wie es sollte; alles Rechner konnten gegenseitig übers LAN auf einander zugreifen. Dann habe ich weitere Einstellungen in der Fritz!Box vorgenommen und auch ein Update des Fritz!OS von 7.25 auf 7.27 gemacht (übrigens, im Lieferzustand hatte ich 7.12). Ich kann nicht mehr nachvollziehen, was ich schon konfiguriert hatte, als es noch lief, und was ich danach gemacht habe.

Jedenfalls ist der augenblickliche Zustand der, dass sich die Rechner im LAN nicht sehen, ein gegenseitiger Ping gibt einen Timeout, wenn die Fritzbox der aktive Router ist. Ist der Kabel-Router der aktive, geht alles. Das selbe Bild ergibt sich, wenn ich an den Rechnern DHCP abschalte und feste Adressen vergebe. Mit Standardgateway und bevorzugtem DNS-Server auf 192.168.0.2 sehen sie sich nicht, bei 192.168.0.1 sehen sie sich.

Hat jemand eine Idee, was da verkurbelt sein könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: dago_112

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,171
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Hast du wirklich zwei DHCP-Server (192.168.0.1 und 192.168.0.2) in deinem Netzwerk aktiv?
Das kann nicht klappen, da gewinnt wohl immer der schnellere.
Wenn der dann mal ausfällt, ist das Chaos komplett!
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,653
Punkte für Reaktionen
91
Punkte
48
Mit Standardgateway und bevorzugtem DNS-Server auf 192.168.0.2 sehen sie sich nicht, bei 192.168.0.1 sehen sie sich.
Dann stimmt doch was mit der Subnetz-Maske nicht. Der Router ist doch (bis auf seinen Switch) an der direkten Kommunikation ja gar nicht beteiligt.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,458
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Das Kabelmodem ist nun ganz weg (hoffe ich).
Wo kommen dann jetzt die 2 Router her?
Hängt die 7590 nicht direkt am VDSL?

Außerdem wenn du 2 Router verwendest brauchst auch für den 2. ein anderes Subnet, die IP nach außen bekommt er dann über DHCP vom ersten Router, dann hast aber ein Double-NAT was nicht unbedingt von Vorteil ist.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hast du wirklich zwei DHCP-Server (192.168.0.1 und 192.168.0.2) in deinem Netzwerk aktiv?
Natürlich nicht. Derzeit hängen zwar zwei Internet-Router in meinem Netz, aber wie ich ausdrücklich schrieb, ist stets nur eine der beiden DHCP-Server eingeschaltet und damit dieser der aktive Router. Der andere wird nicht benutzt.

Dann stimmt doch was mit der Subnetz-Maske nicht.
Die ist 255.255.255.0 und passt in beiden Fällen.

Der Router ist doch (bis auf seinen Switch) an der direkten Kommunikation ja gar nicht beteiligt.
Richtig. Aber auch die Switches der beiden Router sind außer Funktion, da jeweils nur ein Gerät dran hängt, nämlich der eigenständige 8-Port Switch. Da schrieb ich doch.

Edit DM41: Doppelpost zusammengefasst. Bei Nachträgen bitte editieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,171
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Solange an einem Netzwerkport des Routers ein Gerät angeschlossen ist, ist dessen Switch auch nicht ausser Funktion.
Mache doch bitte mal eine (einfache) Zeichnung vom momentanen Netzwerkaufbau.
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,653
Punkte für Reaktionen
91
Punkte
48
Richtig. Aber auch die Switches der beiden Router sind außer Funktion, da jeweils nur ein Gerät dran hängt, nämlich der eigenständige 8-Port Switch. Da schrieb ich doch.
Dann sind die beiden Router ja erst recht außen vor. Selbst ohne die müsste ein ping intern klappen. Oder meinst du, dass die Namen nicht auflösbar sind?

Besser, du machst einen eigenen Thread dafür auf. Das passt hier nicht so richtig.
 
  • Like
Reaktionen: SurferFritz

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Das Kabelmodem ist nun ganz weg (hoffe ich).
Nein, das brauche ich noch für meine Haupt-Telefonnummer, die erst am Montag auf EVF-i portiert wird.
Wo kommen dann jetzt die 2 Router her?
Der erste ist der Kabelmodem-Internetrouter, der zweite Router die Fritz!Box 7590
Hängt die 7590 nicht direkt am VDSL?
Selbstverfreilich tut sie das.
Außerdem wenn du 2 Router verwendest brauchst auch für den 2. ein anderes Subnet
Nein, die hängen nicht kaskadiert sondern parallel im gleichen Netz. Wie gesagt, das Kabelmodem hat die 192.168.0.1 und die Fritz!Box die 192.168.0.2 und die Rechner haben 192.168.0.4x. Es hängen zwar im Moment beide parallel im Netz, es ist aber nur jeweils einer aktiv und der andere ohne Funktion für das Netzwerk
 

Bastler1

Mitglied
Mitglied seit
4 Dez 2009
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
Ich würde mal die Arp + Routing Tabellen von allen Clients für beide Szenarien erstellen und vergleichen.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Solange an einem Netzwerkport des Routers ein Gerät angeschlossen ist, ist dessen Switch auch nicht ausser Funktion.
Du bist mal wieder sehr spitzfindig :-( Bei nur einem Gerät hat er ja nichts zu switchen.
Mache doch bitte mal eine (einfache) Zeichnung vom momentanen Netzwerkaufbau.
Das ist mir jetzt zu umständlich. An einem 8-Port Switch hängen 4 Rechner und die beiden Router, das Kabelmodem und die Fritrz!Box sind also parallel. nur einer von beiden ist jeweils aktiv.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich würde mal die Arp + Routing Tabellen von allen Clients für beide Szenarien erstellen und vergleichen.
Da ändert sich nichts. Ich schalte lediglich am Kabelmodem-Roter DHCP aus und an der Fritz!Box ein oder umgekehrt. Alles andere bleibt gleich. Ich kann auch das Ethernet-Kabel vom Kabelmodem zum Switch abziehen, das hat keinen Einfluss.

Warum stürzt Ihr Euch alle auf unwesentliche Nebenthemen, die mit meinem Problem nichts zu tun haben? Das Hauptthema ist, warum klappt das LAN-Routing über die Fritz!Box nicht mehr, nachdem es ursprünglich gegangen ist? Was hat sich an der Fritz!Box geändert? Was kann Einfluss haben? Wo kann ich suchen?

Besser, du machst einen eigenen Thread dafür auf. Das passt hier nicht so richtig.
Mein Verdacht ist, dass beim Update von 7.25 auf 7.27 etwas schief gegangen sein könnte

Edit DM41: Doppelpost zusammengefasst. Bei Nachträgen bitte editieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,653
Punkte für Reaktionen
91
Punkte
48
LAN-Routing über die Fritz!Box nicht mehr
Weil es ein LAN-Routing über die Fritzbox nicht gibt. Jeder Client verundet seine eigene IP und die des Ziels mit der Subnetz-Maske. Kommt da das gleiche dabei heraus, liegt das Ziel im lokalen Netz und wird direkt angesprochen. Ansonsten geht die Anfrage ans Default-Gateway.
Probier mal ein "tracert <IP>" anstatt "ping <IP>", ob da evtl. noch irgendeine andere Route mit im Spiel ist.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,171
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Ich schalte lediglich am Kabelmodem-Roter DHCP aus und an der Fritz!Box ein oder umgekehrt.
Wenn du nach dieser fragwürdigen Umschaltaktion nicht alle deine Geräte neu startest, wissen die doch gar nichts vom Wechsel des DHCP-Servers.
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Bedeutet das, daß der "ohne Funktion"-Router auch ganz abgeschaltet (stromlos) ist?
Ich lasse ihn meistens drin, ich kann aber auch das LAN-Kabel abziehen, es ändert sich nichts.

Das Hauptproblem ist, dass die Fritz!Box zunächst richtig funktioniert hat und jetzt nicht mehr.
 

Gobi04

Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
762
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
Recover schon gemacht? Link in #3
 

Metzger

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2005
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hast du mal zum testen die Rechner direkt alle an die FritzBox angeschlossen um einen Fehler im 8-fach Switch auszuschließen?
 

werner-ulm

Mitglied
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
278
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Weil es ein LAN-Routing über die Fritzbox nicht gibt. Jeder Client verundet seine eigene IP und die des Ziels mit der Subnetz-Maske. Kommt da das gleiche dabei heraus, liegt das Ziel im lokalen Netz und wird direkt angesprochen. Ansonsten geht die Anfrage ans Default-Gateway.
So sollte es ein. Aber das funktioniert nicht richtig. Wenn ich bei zwei Rechnern DHCP ausschalte und eine manuelle Adresse vergebe und als Standard-Gateway und als bevorzugten DNS-Server 192.168.0.2 (Fritz!Box) angebe, sehen sich die Rechner nicht. Gebe ich als Standard-Gateway und als bevorzugten DNS-Server 192.168.0.1 (Kabelmodem) an, dann sehen sie sich. Sonst nichts geändert und natürlich neu gebootet.

Probier mal ein "tracert <IP>" anstatt "ping <IP>", ob da evtl. noch irgendeine andere Route mit im Spiel ist.
Geht nicht. Da gibt es gleich einen Timeout.

Wenn du nach dieser fragwürdigen Umschaltaktion nicht alle deine Geräte neu startest, wissen die doch gar nichts vom Wechsel des DHCP-Servers.
Selbstverständlich habe ich alle Rechner neu gebootet.

Hast du mal zum testen die Rechner direkt alle an die FritzBox angeschlossen um einen Fehler im 8-fach Switch auszuschließen?
Habe ich noch nicht gemacht, werde es gleich probieren. Aber der Switch ist schon sehr lange in Betrieb und hat noch nie Probleme gemacht.

Edit DM41: Dreifachpost zusammengeführt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
238,449
Beiträge
2,112,735
Mitglieder
361,205
Neuestes Mitglied
andivialli

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via