Neuer DSL-Anschluß, erste TAE unbedingt erforderlich?

jensi01

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2016
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

kurz zur Vorgeschichte: Vor 2 Jahren bekam unser Zweifamilienhaus einen FTTH-Glasfaseranschluß. Der zum Zeitpunkt vorhandene DSL-Anschluß lief über O2Online. Der Vertrag wurde von dem lokalen Betreiber des Glasfaseranschlusses gekündigt und meine Rufnummern portiert.

Unser APL ist eine VVDi Ausführung (also Innen) und ich bat den Techniker beim Haustermin die 2 abgehenden Telefonleitungen abzuklemmen und aus dem VVDi herauszunehmen. Privatpersonen sind ja nicht befugt selber daran herumzufummeln. Ich wollte die vorhandene Verkabelung weiternutzen und habe die Telefonleitungen danach an die FritzBox angeschlossen.

Damit das Ganze halbwegs vernünftig aussieht habe ich mir in der Bucht einen eigenen VVDi besorgt welcher fast genauso aussieht wie der Orginalkasten der "Post". Die beiden VVDi´s sitzen auch direkt nebeneinander.

Jetzt soll zusätzlich wieder ein DSL-Anschluß im Haus aufgeschaltet werden. Muß dazu jetzt zwingend wieder eine TAE-Dose gesetzt werden? Theoretisch würde mir ein kurzes Verbindungskabel vom "Post"-VVDi zu meinem Privat-VVDi reichen. Falls unbedingt eine erste TAE gesetzt werden muß würde ich diese auch direkt daneben positionieren lassen, dann von da aus in meinen Privat-VVDi gehen und dann weiter über die vorhandenen Telefonleitungen. Kommt also am Ende sowieso aufs Gleiche raus.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1,007
Punkte
113
Für die DSL Schaltung habe ich eine provisorische TAE im Keller angeklemmt.
Danach schalte ich die dahin, wo es gebraucht wird.

Bei Störungen mußt du dann aber wahrscheinlich wieder was umbauen.

Zeig mal ein Bild von den offenen VVDi.
 

jensi01

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2016
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
2vvdi.jpg

Links Post, man sieht noch wo oben früher die abgehenden Telefonleitungen herauskamen
Rechts Privat, die schwarzen Kabel kommen von der FritzBox, die weißen Kabel gehen weiter durchs Haus
Oben Netzwerk, das orange Kabel kommt von der FritzBox
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1,007
Punkte
113
Offen wäre zwar schöner gewesen ...

Ich würde dann das Kabel, wo das DSL hin soll,
also schwarz oder weiß in den linken Kasten um klemmen.
Dann sieht man sofort was wo lang geht und was zu wem gehört.
 

jensi01

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2016
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dann müsste ich aber jedesmal einen Techniker kommen lassen wenn ich das wieder anders haben will. Daher ja auch der zweite Kasten.

Rein theoretisch hätte ich die Verbindungen von FritzBox zu den Telefonleitungen in dem Post-Kasten machen lassen können. Das wird wahrscheinlich häufig auch einfach so gehandhabt.

Mal abwarten was mir der nächste Techniker sagt wenn ich den Anschluß beauftragt habe. Rauskommen muß bei mir ja auf jeden Fall jemand.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1,007
Punkte
113
3CX

Statistik des Forums

Themen
238,104
Beiträge
2,106,552
Mitglieder
360,721
Neuestes Mitglied
iojuhuihiuoj

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via