O2 DSL VOIP mit SIP-Softphone (x-lite, phoner) zum laufen bringen...

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Yeah, endlich kann ich auch mit meinem Zyxel O2-DSL Router um meinem Rechner telefonieren und Anrufe entgegennehmen!!!
Hierbei gibt es einiges zu beachten, was ich versuchen werde hier kurz darzustellen. Ich habe mir einige Zeit die Zähne daran ausgebissen, da es weder seitens O2 noch sonst irgendwo im internet eine entsprechende Anleitung dazu gab. Ich setzte hierbei ein gewisses Grundverständnis von IP-Telefonie voraus!
Was ihr alles im vorhinaus braucht:
  • Eure O2 sip Zugangsdaten - zu finden über http://192.168.1.1/VoIP_SIP.html (192.168.1.1 ist die standard ip des routers). Sucht euch den SIP-account aus, den ihr für das softphone verwenden wollt. Um nun das Passwort im Klartext zu erhalten, müsst ihr euch den Quellcode anzeigen lassen und nach "VoIP_userPwd" suchen und dann den wert des "value"-attributs nehmen. Gleiches gilt für den SIP-Benutzernamen (unter "VoIP_userID"). Außerdem braucht ihr die SIP-Serveradresse (sip.o2online.de) und die telefonnummer eures SIP-accounts (49+VORWAHLOHNENULL+NUMMER unter "VoIP_PhoneNum").
  • Ein SIP-fähiges Softphone. Exemplarisch verwende ich hier mal die freeware-applikation phoner
  • Im Router müssen zusätzlich noch ein paar Einstellungen vorgenommen werden. So muss, damit Anrufe an den Client-rechner weitergeleitet werden können "NAT" aktiv sein (im Konfigurationsmenü unter Netzwerk -> NAT) und ebenda eine Port-weiterleitung eingerichtet werden. Hierfür benötigt ihr noch eure aktuelle IP im LAN (192.168.1.xx), die sich ja sehr leicht herausfinden lässt. Diese muss man dann bei "Server-IP-Adresse" eintragen und als dienstname VoIP (SIP) wählen. Um Anrufe vom Softphone entgegen nehmen zu können, muss zudem noch eine Weiterleitung zum Port Nummer 15018 ) eingerichtet werden. Hierfür unter dienstname auf "user define" gehen, wiederrum eigene ip und den port 15018 unter "start-port" eintragen. dienstname ist egal. Dann noch das häkchen "aktiv" drücken und einstellungen übernehmen.
  • Die Firewall muss auch noch entsprechend für den zugriff "wan -> lan" eingerichtet werden. Hierfür am besten im Router-Menü unter "Sicherheit -> Firewall" eine neue regel erstellen, Paketrichtung "WAN -> LAN" und dann entsprechenden Port für die oben erwähnte IP im LAN freigeben. Alternativ könnte man auch einfach vorübergehend "WAN -> LAN" pakete immer zulassen oder die firewall ganz deaktivieren (wovon natürlich abgeraten wird ;).
Nun die Applikation "Phoner" installieren. Es erscheint ein konfigurationswizard, an den ich mich nicht mehr erinnern kann. Einfach schonmal weitestgehend die oben erwähnten Daten von O2 eintragen, sowie und dann im Phoner unter "optionen"->"kommunikation" den Reiter "SIP" wählen und alles noch einmal kontrollieren. Dort muss stehen:
  1. Angezeigter Name: beliebig
  2. Benutzername: "VoIP_PhoneNum|VoIP_userID"
  3. Passwort: "VoIP_userPwd" (nur Sternchen zu sehen)
  4. Proxy/Registrar: "sip.o2online.de" (natürlich alles ohne anführungszeichen)
  5. Register: angekreuzt
  6. STUN Server: "stunserver.org" (Thema für sich)
  7. Realm: "sip.o2online.de"
    und ganz wichtig
  8. Lokaler Port: "15018"
  9. Bevorzugte Verbindungsart: "UDP"
  10. API: "SIP"
Damit genug der Hilfe ;) Alle Angaben sind ohne Gewähr und ich kann auch noch nicht sagen, ob O2 die so getätigten Anrufe über die Flatrate anrechnet. Deswegen ist das ganze auf jeden Fall erstmal mit vorsicht zu genießen!

Hat da evtl. schon jemand Erfahrung mit gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Achtung! Mit x-lite habe ich es leider doch noch nicht hinbekommen mit der Anrufdurchstellung. Keine Ahnung wieso, ich habe meines erachtens wirklich alles versucht. Kann da evtl. jemand Erfolg vermelden?
 

thorsten.gehrig

Mitglied
Mitglied seit
14 Jun 2004
Beiträge
493
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi
bedeutet "lokaler Port: 15018" etwa das der SIP-Port nicht 5060 ist, sodnern 15018?
Komischer Port?!

gruß
Thorsten
 

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Komischer Port

Ja, so ist es. Ich habe dies über das Router-log herausgefunden, da eben genau dieser Port 15018 immer dann geblockt wurde, wenn ein Anruf erfolgte.
Erst als ich diesen Port freigegeben und die DNS Weiterleitung an den client-rechner eingerichtet hatte, konnte ich Anrufe entgegen nehmen!
Kein Plan warum genau dieser Port verwendet wird.
 

Spacesurfer

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eingehende Gespräche nicht möglich

Hallo billythegates,

erst einmal viele Dank für Deine Anleitung, nach soetwas hab ich schon lange gesucht. :cool:

Ausgehende Gespräche funktionieren auch bestens, jedoch erhalte ich bei eingehenden Anrufen den Hinweis "Der Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar". Ich hab eigentlich alles so konfiguriert wie von Dir beschrieben!?!

Muss die Verbindung der entsprechenden SIP im o2 Router getrennt werden oder ist ein "Parallelbetrieb" möglich?

Hast Du noch eine Idee woran dies liegen kann? ...Firewall hab ich Testweise auch kurz deaktiviert, jedoch ohne Erfolg.

Thx
P.S.: Hat bereits jemand versucht diese Variante mit X-Lite zu nutzen?
 

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
erst einmal viele Dank für Deine Anleitung, nach soetwas hab ich schon lange gesucht.
gern geschehen, hätte mich ja selbst gefreut, wenn so ne anleitung schon existiert hätte ;)
Ausgehende Gespräche funktionieren auch bestens, jedoch erhalte ich bei eingehenden Anrufen den Hinweis "Der Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar". Ich hab eigentlich alles so konfiguriert wie von Dir beschrieben!?!
Das muss meines erachtens an deiner NAT-konfiguration liegen. Hast du alles so gemacht, wie ich es geschrieben habe?
Es könnte evtl daran liegen, dass bei dir nicht der zugegeben etwas exotische port 15018 verwendet werden muss, sondern ein anderer.
Das könntest du wie gesagt am ehesten rausbekommen, indem du im router alle protokolle einschaltest, dann einen anruf tätigst und dann schaust, welcher port (WAN -> LAN) daran beteiligt war (Firewall muss aktiv sein). Diesen Port musst du dann wie gesagt per NAT an den client rechner weiterleiten!
Muss die Verbindung der entsprechenden SIP im o2 Router getrennt werden oder ist ein "Parallelbetrieb" möglich?
Geht bei mir!

Übrigens: Die Rechnung ist da und die Gespräche wurden bei mir alle von der Flatrate abgedeckt! Trotzdem weiterhin keine Gewähr ;)
 

Spacesurfer

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das bei mir ggf. ein anderer Port verwendet wird hört sich logisch an.
Leider habe ich den Router noch nicht ganz unter "Kontrolle" ;)

Kannst Du mir vielleicht, noch kurz sagen wie ich die Protokolle aktiviere und wo ich diese anschließend auslesen kann?

me and my ufo -> :spocht:

Um einen anderen Fehler auszuschließen hab ich noch einen Screenshot meiner Phoner und NAT Einstellungen angehängt. Würde mich freuen wenn Du einen Blick drüber werfen könntest. 1000 Dank!!!!
 

Anhänge

  • NAT.jpg
    NAT.jpg
    72.1 KB · Aufrufe: 157
  • Phoner.jpg
    Phoner.jpg
    38.6 KB · Aufrufe: 221

Spacesurfer

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
o.k. die Protokolle hab ich nun aktiviert

Jedoch erschließt sich mir noch nicht ganz welchen Port ich nun freigeben muss? Sorry für die dummen Fragen, bin jedoch neu in dem Gebiet.

Hab mal nen Screenshot mit dem entsprechenden Protokoll angehängt.
 

Anhänge

  • Protokoll.jpg
    Protokoll.jpg
    33.7 KB · Aufrufe: 127

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,527
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Ich würde gerne O2 im Asterisk (der zu Hause hinter dem DSL-Modem hängt) zum Laufen bringen. Meine sip.conf
Code:
register => 49841900xxxx|RETCS510xxxxx:Hh7NnL[email protected]/49841900xxxx


[49841900xxxx]
qualify=yes
type=peer
username=49841900xxxx|RETCS510xxxxx
fromuser=49841900xxxx|RETCS510xxxxx
port=15018
secret=Hh7NnLexxXxX
host=sip.o2online.de
fromdomain=sip.o2online.de
insecure=very
canreinvite=no

Aber irgendwas stimmt hier noch nicht.
 

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jedoch erschließt sich mir noch nicht ganz welchen Port ich nun freigeben muss? Sorry für die dummen Fragen, bin jedoch neu in dem Gebiet.

Hab mal nen Screenshot mit dem entsprechenden Protokoll angehängt.
Öhm, port "10337"? auf jeden fall musst du bei "ziel" schauen ;)
 

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
PsychoMantis schrieb:
Aber irgendwas stimmt hier noch nicht.
ich vermute, dass auch hier die ports nicht richtig sind. Ich habe keine ahnung nach welchem schema welche ports verwendet werden. Bitte nach dem oben beschriebenen Schema die ports identifizieren und dann per nat an den client weiterschicken. mehr kann ich leider auch nicht sagen, bin ebenfalls relativ neu auf dem gebiet!
 

mazze.ger

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
O2 Nokia N95

Hi!

Bin auch ein Neuling auf dem Gebiet der IP-Telefonie. Ich würde gerne mein Nokia N95 8GB als VoIP-Telefon zusammen mit einem O2 DSL-Anschluss nutzen. Hierfür bräuchte ich eigentlich lediglich die entsprechenden Sip-Account-Daten (danke billiythegates!), die ich dann auf meinem Handy einrichten kann. Trotzdem weiß ich natürlich nicht definitiv ob es dann auch wirklich funzt. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit so einer Konstellation gesammelt? Von 1&1 weiß ich, dass die VoIP-Nutzung übers Handy möglich ist. Bei O2 bin ich mir nicht sicher ob beispielsweise die Weiterleitung des VoIP-Dienstes auf bestimmte Geräte beschränkt ist. Könnt ihr mir da evtl. weiterhelfen? Danke!

LG
Mazze
 

billythegates

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei O2 bin ich mir nicht sicher ob beispielsweise die Weiterleitung des VoIP-Dienstes auf bestimmte Geräte beschränkt ist. Könnt ihr mir da evtl. weiterhelfen? Danke!
Raus telefonieren müsste in jedem fall klappen. Um angerufen werden zu können, muss wie gesagt am router/acces-point die NAT-weiterleitung an den Client (hier: dein handy) eingerichtet sein, sonst dürfte das nicht funktionieren. Man ist also, soweit ich das einschätzen kann, nicht ohne wieteres an jedem beliebigen access-point unter der O2-Festnetznummer erreichbar. Das wär ja auch zu schön, um wahr zu sein... ;)
 

mazze.ger

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Wenn ich Dich richtig verstehe heißt das also, dass ich solange ich am heimischen O2-Router eingelogged bin auch Anrufe empfangen kann, richtig? Mit der NAT-Weiterleitung kenne ich mich P2P-bedingt ein bißchen aus ;-) Diese Einrichtung sollte also eigentlich kein Problem sein. Ist die NAT-Weiterleitung denn nicht grundsätzlich immer erforderlich um VoIP-Gespräche zum richtigen Client zu routen oder gibt es auch SIP-Profile, die tatsächlich an jedem Access-Point funktionieren?
 

blondi3480

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!

Also ich hab mich gerade an Phoner und X-Lite hinter meinem UFO versucht. Phoner verbindet gar nicht und bringt Fehler 407: Proxy Authentication Required und X-Lite kann raustelefonieren überträgt die Sprache aber nur raus. Hören kann ich nicht was der andere sagt. Port-Forwarding und FW ist eingerichtet. Habe auch das Protokoll auf evtl. noch geblockte Anfragen gecheckt und daraufhin noch Port 12345 freigegeben und weitergeleitet.

Jemand noch eine Idee woran es liegen könnte?

Nebenbei wird das der Versuch obs evtl. mit einer FBF 7170 gehen könnte. Hab ständig Probleme mit dem UFO. Hänger am laufenden Band.

Greetz
Jens

EDIT: Fehler bei X-Lite gefunden. Dort muss "Send outbound via:" auf "domain" gestellt werden. Dann funktioniert die Sprachübertragung in beide Richtungen. Eingehende Gespräche werde ich heute abend mal testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,527
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Die Lösung habe ich hier gefunden.
Dort ist zwar die Rede von T-Online, aber ersetze man die email, von der dort gesprochen wird durch RETC... und die Nummer durch die O2-Nummer, funktioniert das ganze.
 

pette_2008

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
X-lite Einstellungen für o2?

Hi,
soweit ich mitbekommen habe, ist es einigen geglückt x-lite mit o2 voip zum laufen zubringen.


Könnt ihr bitte eure Einstellungen posten,?

ich bekomm mich zwar registriert, aber ein anruf ist nicht möglich: call failed:proxy authentication required
 

blondi3480

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

also ich habs mit folgenden Einstellungen hinbekommen. Eingehende Anrufe funktionieren aber irgendwie nicht, trotz Portfreigaben im Router.
Display Name: 49xxxxxxxxx (Rufnummer)
User Name: 49xxxxxxxxxx (Rufnummer)
Password: (Passwort)
Authorization User Name: RETCSxxxxxxxxx (Benutzername)
Domain: sip.o2online.de

Haken bei: Register with domain and receive incoming calls
Send outbound via: domain

Und dann unter "Topology" bei STUNserver
Use specified server: stunserver.org

So gehts bei mir jedenfalls.
 

pette_2008

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi blondi!

Danke für die Einstellungen.

Hab ich ausprobiert und bekomme leider immer ne Fehlermeldung wenn ich einen Haken bei:
Register with domain and receive incoming calls
Send outbound via: domain
mache.

Welche ports hast du den freigegeben?den 15018?

Ich habe auch die Firewall ausgeschaltet, muss ich dann überhaupt ports freigeben?

gruß
pette
 

blondi3480

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hab ich ausprobiert und bekomme leider immer ne Fehlermeldung wenn ich einen Haken bei:
Register with domain and receive incoming calls
Send outbound via: domain
mache.

Welche ports hast du den freigegeben?den 15018?

Ich habe auch die Firewall ausgeschaltet, muss ich dann überhaupt ports freigeben?

Hmm. Kann ich nicht nachvollziehen warum du einen Fehler bekommst. Passwort evtl. falsch? (Da kommt nicht "freeway" als Passwort hin sondern das für die SIP-Konten.)

Für ausgehende Anrufe mußt du an der Firewall und am Port-Forwarding gar nichts machen.
Firewall abschalten ist nur die halbe Miete. Du mußt dann auch noch die entsprechenden Ports auf den internen Rechner weiterleiten.

MfG
Jens
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.