[Openhorst-Firmware] Projekt Horstbox mit Asterisk 1.6 od. 1.4 (kein analog)

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Habe nichts an der config geändert. Kernel = 2.6.32.4. Stable ist mittlerweile 2.6.33.4, allerdings war ich mir nicht sicher, welche Kernel Header 2010.02 beinhaltet. Kann hier das Problem liegen?
Das aktuelle buildroot 2010.05-rc2 habe ich mir angesehen, die Konfiguration war mir jedoch zu aufwändig, da ich nicht wusste, was wir für die Horstbox im Detail benötigen. Daher habe ich den Ansatz verworfen und mehrmals die SVN-release r183 kompiliert (mit 2.6.32.4). Diese läuft derzeit bei mir, allerdings recht instabil und mit dem Problem, dass einzelne Prozesse drastisch zu viel CPU-Last erzeugen.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Habe gestern versucht r185 zu kompilieren.

Fehlermeldung:
Code:
tar xzf /root/r185/archive/dl/dahdi-linux-2.2.1.tar.gz
if [ -n "patch.dahdi-2.2.1-linux2634" ];  \
        then \
          cd dahdi-linux-2.2.1; \
          patch -p1 -l < /root/r185/archive/patch.dahdi-2.2.1-linux2634; \
        fi
/bin/sh: cannot open /root/r185/archive/patch.dahdi-2.2.1-linux2634: No such file
make: *** [dahdi-linux-2.2.1] Fehler 2
Der unter ./archive/ abgelegte Patch heißt aber immer noch patch.dahdi-2.2.1-linux2633, weshalb die Datei auch nicht gefunden werden kann. Mir ist schleierhaft, warum der Patch immer noch ...-linux2633 heißt, obwohl in der aktuellen config.mk (r185) folgendes steht:

Code:
DAHDI_PATCH     = patch.dahdi-2.2.1-linux2634
Hat jemand eine Idee? Ich konnte den Fehler noch nicht finden. Danke!
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry,
war mein Fehler. Hab ich vergessen hochzuschieben.

Ist jetzt drinn

peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Ach so, nach dem dritten Weizen hab ich das gar nicht bemerkt. :D

Danke für's nachziehen! Ich versuche mich gerade an der r186. Wie war eigentlich deine Frage von #320 zu verstehen. Bezog sichdie Frage auf die Horstbox, oder mein Hostsystem mit dem ich die Firmware kompiliere? Mir ist nämlich eben aufgefallen, dass der Kernel meines virtuellen Hostsystems recht alt ist (2.6.26). Können meine Probleme von #319,#321 daher kommen?
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@rmh
Hatte sich auf die HB bezogen.
Dein Buildsystem ist der Kernel relativ uninteressant.
Eher das drumherum wenn er mal nicht durchbauen will.

Bin gerade an dem neuen buildroot dran.

Gibt aber derzeit noch Bugs die einen Einsatz verhindern.

Wichtig wäre als nächstes ein aktueller spandsp wg. T.38 u. natürlich die Weiterarbeit an den analogen Komponenten


Hat schon mal jemand sich der ISDN Geschichte über die misdn alternativen angenommen ?

peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Danke für das Feedback. Die gute Nachricht, r186 läuft fehlerfrei durch. Die schlechte Nachricht, leider läuft meine Box immer noch instabil. Die Seiten des WebIF werden nur zu 33% geladen während sich httpd regelrecht aufhängt (99%CPU), an Asterisk ist gar nicht zu denken. Bereits interne SIP-Gespräche ballern die CPU-Last auf Anschlag hoch, selbst wenn ich ein 1:1 Image aus dem SVN erstelle, also ohne eigenen Anpassungen der toolchain. Irgendwie kann ich keinen Fehler erkennen. Am Wochenende werde ich das Image auf meinem Netbook bauen, vielleicht liegt es doch an der virtuellen Maschine. :confused:

Andere Frage zum Verständnis: In eurem GForge-Wiki beschreibst du das flashen via serieller Konsole. Dort machst du nach fis create main-fs ein fis load zImage. Warum an dieser Stelle load zImage? Und wozu das exec? Wird das Image nicht bei nächsten Systemstart ohnehin geladen?
Code:
Load main-fs over xmodem

RedBoot??> load -v -r -b 0x800000 -m xmodem main-fs
RedBoot??> fis create main-fs
[COLOR="Red"]RedBoot??> fis load zImage
RedBoot??> exec[/COLOR]

Load zImage over xmodem

RedBoot??> load -v -r -b 0x70000 -m xmodem zImage
RedBoot??> fis create zImage
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei der Variante wird das main-fs über die serielle Schnittstelle hochgeladen und dann in den flashspeicher geschrieben.
Danach wird der kernel aus dem flash geladen und gestart.

Wg. dem anderen Problem muss ich mal schauen.

peter
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@rmh
Ich habe jetzt mal dein Problem mit unserem build nachvollzogen. Das ist ein Problem des httpd aus dem buildroot system.
Aktuell ist buildroot auf rc3, ich teste mal ob es endlich durchgeht und teste dann mal ob das ganze besser geht.

Leider hatten die rc's alle bisher Probleme so das wir sie nicht bauen konnten.

Btw. habe mal unsere letzte Version hochgeschoben. Die hat aber das selbe Problem.


peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Danke dass du dich der Sache annimmst. Ich versuche mich gerade am letzten buildroot snapshot, allerdings habe ich in der toolchain den Kernel 2.6.33.5 ausgewählt, da ich hier das Problem vermute. ...
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du hattest doch mal eine Version die ging ?
Es können 3 quellen sein, der Kernel macht irgendwas was der httpd nicht mag.

Die libc in buildroot 2010.2 macht nicht was wir wollen.

Der http in buildroot 2010.2 ist buggy.


Du kannst ja mal aus dem buildroot 2010.5rc3 den http teil raus nehmen und in den 2010.02 verpflanzen.
Evtl. geht das ja dann schon

peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Wie auch immer, irgendwo scheint Buildroot 2010.02 ein Problem mit dem aktuellen Kernel zu haben. Die letzte funktionierende Version hatte übrigens den Kernel 2.6.32.4.

EDIT: Nachdem ich mir heute den Wolf kompiliert habe und viel dazugelernt habe, ist absehbar, dass es doch mit buildroot zu tun haben muss. Diese Woche - vielleicht sogar schon am Montag - kommt die 2010.05 Final. Ich teste eben noch mit dem rc3-snapshot.

Udpates: Neben all den neuen Updates sind diese beiden online nur noch über das FTP-Archiv erreichbar, wodurch r186 nicht mehr fehlerfrei durchläuft. Man müsste die config.mk anpassen.
postgresql-8.4.4
libpri-1.4.11


Und das alte Problem taucht wieder auf. Auf dem Hostsystem muss das Verzeichnis /tmp/ccache-2.4/ existieren, sonst bricht der build ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

fs0001

Neuer User
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Probleme mit Kompilieren Rev.186 - nvram library

Hi zusammen,

beim Kompilieren der Revision 186 wird bei mir bei der libnvram abgebrochen weil das File libnvram/nvalloc.h fehlt.

make[3]: Entering directory `/usr/src/horst-trunk/nvram/src/libnvram'
/bin/sh ./libtool --tag=CC --mode=compile gcc -DHAVE_CONFIG_H -I. -I../ -Wl,-rpath=/usr/src/horst-trunk/toolchain/lib -MT util.lo -MD -MP -MF .deps/util.Tpo -c -o util.lo util.c
gcc -DHAVE_CONFIG_H -I. -I../ -Wl,-rpath=/usr/src/horst-trunk/toolchain/lib -MT util.lo -MD -MP -MF .deps/util.Tpo -c util.c -fPIC -DPIC -o .libs/util.o
In file included from util.c:92:
../nvalloc.h:28:32: error: libnvram/nvalloc.h: No such file or directory
make[3]: *** [util.lo] Error 1


Weiss jemand was mit dem File ist, die Referenz kommt durch ein #else in:
/horst-trunk/nvram/src/nvalloc.h

Danke
Frank
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Mit dem finalen Buildroot 2010.05 und r188 kommt man nur bis hier hin:

Code:
cp: Aufruf von stat für „toolchain/usr/armeb-linux-uclibc/lib/libgcc_s*“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
make: *** [toolchain_install] Fehler 1
Man muss die toolchain.mk anpassen. Zeile 64:

Code:
	cp -a toolchain/usr/[COLOR="Red"]armeb-linux-uclibc[/COLOR]/lib/libgcc_s* $(ROOTFS)/lib/
Code:
	cp -a [COLOR="Green"]buildroot/[/COLOR]toolchain/usr/[COLOR="Green"]armeb-unknown-linux-uclibc[/COLOR]/lib/libgcc_s* $(ROOTFS)/lib/

Beim nächsten Fehler komme ich dann aber auch nicht mehr weiter:

Code:
cp /root/r188-br2010.05/configs/kernel2634_config /root/r188-br2010.05/linux-2.6.34/.config
cp /root/r188-br2010.05/linux-2.6.34/arch/arm/boot/zImage image/
cp: Aufruf von stat für „/root/r188-br2010.05/linux-2.6.34/arch/arm/boot/zImage“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
make: *** [kernel_install] Fehler 1
In der kernel26.mk, Zeile 44 steht:

Code:
	cp $(KERNEL_SRC)/arch/arm/boot/zImage image/
zImage existiert aber nicht. Da ist wohl noch viel zu tun. ;)
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo rmh,
habe das ganze fast durch.
Nebenbei noch ein paar Altlasten beseitigt. Sollte im Laufe der nächsten Woche fertig werden

peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Klasse, dann kann ich hier mit meiner trial and error Methode einstweilen aufhören. Ich hab mir zwischenzeitlich die ISDN-Thematik angesehen und gebe bescheid, sobald ich weiter bin. Danke für die Rückmeldung!
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So,
habe es endlich geschafft.
Die Anpassungen sind im SVN und damit ist das neue buildroot aktiv.
Ich hatte aber noch keine Zeit zu testen.

Viel Spaß damit

peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Klasse, bis auf ein paar Handabfragen zur Kernel config lief der build durch. Am Wochenende hab ich ein wenig Zeit zum experimentieren. Bin mal gespannt, ob die Stabilitätsprobleme damit behoben sind. :)

Gruß in die Runde!
 

potc

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2007
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich konnte es gerade mal auf ne Horst "draufschmeissen" und hatte noch ominöse Boot Probleme.
Wenn du es versucht solltest du das toolchain.mk und image.mk von der letzten Version mal nehmen
Ich komme leider vor Donnerstag nicht mehr zum testen

peter
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,846
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Danke, guter Hinweis. Ich schau mir mal die Änderungen im Detail an und mach den build neu. ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,090
Beiträge
2,018,601
Mitglieder
349,419
Neuestes Mitglied
pandahase