.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Optimales Setup für Büro-Telefonie mit FritzBox?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von sirtet, 12 März 2012.

  1. sirtet

    sirtet Neuer User

    Registriert seit:
    29 Feb. 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat jemand Erfahrungen zu Telefonie per Fritzbox im Büro-Umfeld?

    Ich bin auf der Suche nach einer Lösung, wie ich die 7390 optimal im Büro einsetze.
    Ich hab im Büro einen Haupt-arbeitsplatz, da wo die meisten Kundenanrufe entgegengenommen werden sowie eine Handvoll weitere Arbeitsplätze, teils in anderen Räumen.

    Bisher hab ich am Hauptplatz ein ISDN Tischtelefon (eurit 40: quertz Tastatur, mehrzeiliges Display, Beantworter, dect Headest).
    Damit wählt man sehr schnell aus dem Telefonbuch, und hat beim Anrufbeantworter / verpasste Anrufe einen recht guten Überblick.

    Beantworter und Telefonbuch der FB zu benutzen wär aber super, da man dann bei nicht besetztem Büro auch über's Netz bequem darauf zugreifen könnte etc.
    Auf AB unt TB kann ich ja meines Wissens mit keinem Tischtelefon zugreifen, oder? (respektive nur über keycodes oder so, was nicht wirklich komfortabel wär).

    Als Lösung die alle Funktionen abdeckt gibt's wohl nur die AVM Dect Handsets.
    Das hat zwar den Vorteil, dass es zusammen mit einem Schnur-Headset eine Grössere Reichweite, und alle Funktionen auch weg vom Arbeitsplatz bietet.
    Am Platz stelle ich mir die Bedienung über die T9 Tastatur und das kleine Display aber doch suboptimal vor.

    Zusätzlich ein Tablet/Smartphone, ev. mit Tastatur, und der FritzApp wäre etwas, um den Anrufbeantworter / Verpasste Anrufe bequem im Blick zu haben.
    Um auch Telefonie mit dem Tablet/Smartphone zu machen, müsste man wohl auf ein Bluetooth Headset gehen, was noch schlechtere Reichweite als das DECT Headset hätte.
    Oder ein Smartphone mit Schur-Headset, mit dem könnte man auch rumlaufen. WLAN Reichweite wäre ähnlich wie das DECT-Headset, aber wohl schlechter als ein DECT HANDset...

    Traumlösung (=träum weiter?) fände ich eine FritzApp auf einem Tablet, das ähnlich wie bei CAPI am PC mit einem AVM Handset zusammenarbeiten würde, so dass das Tablet praktisch zur Erweiterten Tastatur und Display vom Handset würde.

    Oder kann man mit einem ISDN/VoIP Tischgerät FritzBox-Funktionen doch bequemer nutzen als ich mir das vorstelle (nur per Tastentöne)?

    Würde mich über ein Paar Antworten Freuen.
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    der Punkt wo aber "offen geblieben ist", welche Tätigkeit wird in dem Büro ausgeführt.
    reichen die bis zu 6 DECT-Endgeräte aus und ist es weitläufig (+bauliche Gegebenheiten)?

    jeder Tätigkeit stellt doch andere Anforderung.

    wer braucht Zugriff auf den AB&Co. usw.
     
  3. sirtet

    sirtet Neuer User

    Registriert seit:
    29 Feb. 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das war noch etwas ungenau.
    In erster Linie soll am Hauptplatz optimal gearbeitet werden können, wobei alle Funktionen (Telefonbuch, AB, verpasste Anrufe) auch von den anderen Arbeitsplätzen bedienbar sein sollen.
    Letzteres ist über die 6 Dect Nebenstellen genügend gegeben, falls AVM Mobilteile verwendet werden.

    Problem ist das Haupttelefon, wo am meisten telefoniert wird.
    Da soll man Telefonbuch, verpasste Anrufe und AB möglichst gut bedienen können,
    plus telefonieren per Hörer, Freisprech und Headset.
    Mit dem Headset sollte man sich auch vom Platz entfernen können.
    Das alles soll auch ohne laufenden PC möglichst uneingeschränkt funktionieren.

    Mit dem jetztigen Telefon kann ich jederzeit auf der Volltastatur tippen, und schon wird im Telefonbuch gesucht.
    Abheben kann ich am DECT-Headset mit Knopfdruck, auch nachträglich umschalten zwischen Tischtelefon/Headset.

    Meine Frage ist also,
    1. Ob es Tischtelefone gibt, mit denen man die Funktionen der FritzBox EFFIZIENT nutzen kann
    2. und genereller, wie andere im Büro mit der FB telefonieren, zb. eben mit App auf Pad und Bluetooth Headset?
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    1. Da nimmt man besser ein Gigaset Sx353 oder Dx800A und meldet daran Gigasset-Mobilteile an.
    Die Geräte sind Tischtelefone mit AB und DECT-Basis in einem.
    Das Dx800A ist neuer, es fehlen aber einige Funktionen die das Sx353 noch hatte.

    Das ganze ist bei besserer Qualität und mehr Funktion leichter zu bedienen als die AVM DECT-Knochen.