Personal-Voip kündigt Kunden - Rechte an Rufnummer

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,510
Punkte für Reaktionen
456
Punkte
83
[Edit Novize: OT-Zeug gelöscht]

mal klar und deutlich zu sagen, warum er bei Voip2GSM rausgeflogen ist.
Ja, das wüßte ich ja auch mal gerne, aber das wurde mir bisher von dieser "Firma" verschwiegen.
Ich bin ja in diesem Fall der passive Part, denn ich wurde ja rausgeschmissen.
Da frage doch bitte mal den aktiven Part, warum ich rausgeschmissen wurde.
Leider hat sich dazu weder der alte GF Herr Daniel Wald noch der neuer GF Herr Alexander Maydorf geäußert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Mal zurück zum Thema:

Die meisten Verträge. bei PersonalVOIP enden ja nun ...
Die Portierungej zu VOIP2GSM scheinen problemlos zu laufen. Ich hatte das mehreren Freunden vermittelt ... VOIP2GSM scheint bei equada-Portierungen weiterhin keine Gebühren zu erheben ... Preiserhöhungen gab es dieses Jahr eine ... Slowakai ... dafùr viele Senkungen ... neue Senkungen sind angekündigt ... in 2019 gab es ganze zwei Preisänderungen bei weniger als 10 Routen ... DE Routen sind seit Jahren stabil ... Festnetz wurde dieses Jahr schon enorm gesenkt .... Von Ausfällen kann ich gar nichts berichten .....
Soviel zu VOIP2GSM. Es gibt natürlich noch andere Anbieter, welche sicherlich auch eine Alternative sind.
 
  • Like
Reaktionen: mipo

Pyewacket

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hab meinen Personal-voip Account schon länger nicht verwendet und wollte den eben in der Fritzbox eintragen.
Die mir bekannten Anmeldedaten funktionieren nicht mehr, eine Kündigung habe ich aber nie erhalten.
Die Seite https://www.personal-voip.de/ funktioniert noich aber das ist auch schon alles.
Ein Login in das Kundencenter ist nicht möglich weil der Server nicht gefunden wird und
der Aufruf der Support-Seite ended mit "File not found"
Weiss jemand was da los ist?
 

Pyewacket

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ja, ich werd aber nicht so ganz schlau draus. Eine Kündigungsmail habe ich aber keine erhalten,
mein Mailverlauf geht zurück bis zur Bestellung des Accounts vor ein paar Jahren.
Letzte Mail war vom 29.04.2020 in der mir mitgeteilt wurde dass Aufladung nur noch per Überweisung geht.
 

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
.... und - jetzt denkst Du, weil Dir die Kündigung entgangen ist - von der alle seit Februar reden - bleibt Dein Vertrag bestehen und die kannst weiter telefonieren... ????
 

Pyewacket

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, natürlich nicht. Wegen der paar Euro Restguthaben mach ich keinen Aufstand, deswegen muß ich nicht unter der Brücke schlagen.
 

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
;-)
Ja, leider scheint da nichts mehr zu passieren.
Ich weiß nur, dass man im Sommer noch mal einen Versuch gestartet hatte, den Restkunden ein "super" Angebot - mit einem ordentlichen Grundpreis zu unterbreiten.
Aber da kam wohl nichts bei rüber... wer zahlt für VOIP schon einen monatlichen Grundpreis - ohne Leistung.

Aber vielleicht ist ja am WE auch nur der Server down - und morgen geht alles wieder ... für die verbleibenden Tage ;-))))))))))))))))))))
 

Uruguay

Neuer User
Mitglied seit
10 Feb 2015
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Uns wurden auch im Juli 3 Account mit jeweils 3 Nummern gekündigt. Liefen auf drei Personen in meinem Haushalt.

Gemerkt haben wir das aber erst diese Woche als wir mitbekommen haben das die Nummern nicht mehr funktionieren.
Wielange die schon nicht mehr funktioniert hatten weis ich nicht. Wir telefonieren wenig :)

Nun würde ich gerne alle 9 Nummern retten.

Bei VOIP2GSM war ich im Portierungsauftrag bis da was von 25 € stand pro importierter Nummer. Da habe ich dann abgebrochen.
Jetzt lese ich hier das es von Personal-VOIp (Equada) kostenlos wäre....???

Ich suche also einen Anbieter bei dem ich die Nummern konstenfrei importieren kann und sie keine Grundgebühren verursachen.
Die Preise pro Minute können ruhig höher sein da wir wie gesagt wenig telefonieren.

Dann habe ich das Problem das die Nummern ja bei Personal-Voip auf drei Personen registriert waren.
Da ich nicht mehr in der Kundenportal von Personal-VOIP Komme weis ich leider auch nicht mehr genau was da an Daten hinterlegt war.
Halt vor Jahren eingerichtet und dann nie wieder mit beschäftigt. Lief ja einfach.

Soweit ich mich erinnere ist es unmöglich das im Zuge einer Portierung zu mergen?
Ich muss quasi dreimal zu einem (oder auch mehreren) Anbietern wechseln und kann die erst dann zusammenführen oder getrennt lassen?

Dank für jede Info
 

Zentronix

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
567
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
Hallo,

kleine Korrektur: bei VOIP2GSM kostet jeder Vorgang 25 €, nicht jede Rufnummer.

Ansonsten gäbe es z. B. folgende Provider:

Sipgate Basic: Kein Grundpreis. Eigehende Portierung kostenlos. Hier lassen sich die 3 Rufnummern beim Anruf aber nicht unterscheiden.

Peoplefone: Kein Grundpreis. Eingehende Portierung kostenlos.

Grüße.
 

Uruguay

Neuer User
Mitglied seit
10 Feb 2015
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für den Tipp mit Peoplefone.

Habe da eben angerufen und werde es nach den sehr netten Gesprächspartnern und positiven Auskünften dort probieren.

Gibt es irgendeinen Haken bei Peoplefone? Will 9 Rufnummern managen und per Fritzbox auf Endgeräte verteilen.

Auch wenn das ganze heutzutage kaum noch genutzt wird. Ich selber telefoniere den ganzen Tag beruflich über Teams und finde das deutlich komfortabler mit den ganzen Zusatzfeatures neben der Sprache.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,881
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
-> Zentronix

...und die 25 Euro sind dann auch schon gleich für eine evtl. ausgehende Portierung (die wäre also kostenlos und nicht wie bei Peoplefone 39,00 (!!!) Euro)
Mit wurde angeboten nur 12,50 zu zahlen und dafür später bei einer evtl. Wegportierung erneut 12,50 Euro,

-> rmh
Macht das SIPGATE so? Das wäre aber dann nur dort so, denn im "TO" Header steht die Account ID/Kennung (SIP-ID/ID) - welche bei 2,3 oder mehr Nummern auf einer ID - immer gleich ist.
Nur der TRUNK kann die Ziele unterscheiden und liefert das eigentliche Ziel (Rufnummer) im Header mit..
 

Zentronix

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
567
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
Hallo,

Danke für den Tipp mit Peoplefone.
Ich kenne Peoplefone auch nur von der Website. Erfahrungen mit dem Anbieter habe ich nicht.

...und die 25 Euro sind dann auch schon gleich für eine evtl. ausgehende Portierung (die wäre also kostenlos und nicht wie bei Peoplefone 39,00 (!!!) Euro)
Ich habe seinerzeit eine Nummer zu DUS.NET portiert. Das kostete damals 25 € rein und 0 € raus. Die Nummer ist jetzt immer noch dort, und inzwischen kostet es 5 € rein und 5 € raus. Langfristige Kalkulationen nach dem Motto «ich zahle jetzt mehr, damit es später billiger ist» können in die Hose gehen.

Außerdem sollten die 39 € nicht durchsetzbar sein, sondern auf die regulierten 11,44 € begrenzt sein: "Für die Mitnahme einer Festnetzrufnummer darf ein Anbieter maximal 11,44 Euro (brutto) in Rechnung stellen“ (BNetzA). Mehrere Nummern in einem Vorgang dürften eigentlich auch nicht mehr kosten als eine einzelne Nummer.

Macht das SIPGATE so? Das wäre aber dann nur dort so, denn im "TO" Header steht die Account ID/Kennung (SIP-ID/ID) - welche bei 2,3 oder mehr Nummern auf einer ID - immer gleich ist.
Kann ich bestätigen. Auch bei mir (Sipgate Basic) steht im To-Header eine Konstante.

Zur Unterscheidung muß man die Option "Weiterer Anschluss" buchen für knapp 5 €/Monat. Für 3 Nummern wären das knapp 10 €/Monat. Kommt hier wohl nicht in Frage.

Grüße.