.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Positive Erfahrungen mit 1&1 Umzugsservice

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von Jek, 20 Jan. 2009.

  1. Jek

    Jek Guest

    Hallo!

    Nein, nicht noch eine Horrorgeschichte zum 1&1 Umzugsservice. Ich werde aber dieses Jahr mit meinem Komplettanschluss umziehen und habe in den letzten Tagen jede Menge Horrorgeschichten über den 1&1 Umzugsservice gelesen.

    Meine Frage ist jetzt:

    1. Gibt es Leute die zufrieden mit dem Service sind und bei denen es reibungslos geklappt hat?
    2. Wenn ja, wie war eure Vorgehensweise bei einem erfolgreichen Umzug?
    3. Ist es schonmal gelungen die Rufnummer zu behalten (eventuell durch erfolgreiches weg- und wieder hinportieren)?

    Danke!
     
  2. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu 1.: Bei Umzügen mit Komplettanschlüssen leider noch keine positiven Erfahrungen

    Zu 3.: Zu 1&1 selbst nicht, jedoch zu Sipgate, siehe hier.
     
  3. Jek

    Jek Guest

    Wieso ist die Portierung der Nummer in einen neuen Vertrag eigentlich nicht möglich? Technisch sollte das doch kein Problem darstellen, oder? Und rechtlich gibt es doch auch nichts einzuwenden wenn sich durch den Umzug die Ortskennzahl nicht ändert.
     
  4. Jek

    Jek Guest

    Hi!

    Ich habe wegen der Rufnummernportierung mal den 1&1-Umzugsservice angeschrieben.

    Wieso sind die Nummern denn Leitungsgebunden? Ich denke gerade das ist bei VOIP-Nummern nicht der Fall. Ob ich mich mit meiner Nummer aus Deutschland über meinen DSL-Anschluss oder aus den USA über einen WLAN-Hotspot beim 1und1 VOIP-Server anmelde ist doch egal.

    Und der Grund "vertragsgebunden" schön und gut. Aber wenn ich schon einen neuen Vertrag bekomme und mein alter aufgelöst wird, dann ist doch die alte Nummer auch wieder frei.

    Vielleicht kann mir das nochmal jemand erläutern. Ich denke ja, die sparen mit der Aktion ein wenig Arbeitskraft ein und das geht ganz klar zu Lasten der Kundenzufriedenheit.

    Schade!
     
  5. djsam

    djsam Neuer User

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also

    ich will dieses Jaht umziehen und habe mal ne Mail an 1und1 gesendet mit all meinen Fragen, die ich gerne schriftlich per Mail beantwortet hätte. Also Vertragsverlängerung bei Umzug, Dauer bis zur Schaltung etc.
    Ich wurde zweimal darauf hingewiesen mich telefonisch an den Umzugsservice zu wenden. Per Mail würde das nicht gehen. Ist schon ein toller Anfang...


    lisa
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Dann schreib' denen einen echten Brief. Auf Papier, im Umschlag und mit Porto. Das funktioniert. Die antworten auch per Brief.

    Vertragsverlängerung: Im Normalfall verpasst 1&1 Dir eine neue Mindestlaufzeit von 24 Monaten ab Schaltung des neuen Anschlusses.
    Du kannst natürlich darauf bestehen, dass der Vertrag nicht verlängert wird. Da muss 1&1 auch drauf eingehen. Wichtig: schriftlich bestätigen lassen!

    Grüße Dirk
     
  7. djsam

    djsam Neuer User

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aha, einfach drauf bestehen? Wie mache ich das? Am Telefon beim Umzugsservice? Die sagen jaja, schicken wir Ihnen und ich habe hinterher keine Handhabe....oder hat das schon jemand gemacht? warum macht das denn dann nicht jeder?
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Höflich und schriftlich auf der Laufzeit des alten Vertrages bestehen und schreiben, dass Du zwar der Aufhebung des Altvertrages zustimmst, aber den Neuvertrag nicht akzeptieren wirst, weil Du eben der neuen Mindestlaufzeit nicht zustimmst. Das ganze per Brief verschicken.

    Ja, ich habe es schriftlich von 1&1, dass sie mir bei einem Umzug die bereits erfüllte Laufzeit auf den Neuvertrag anrechnen. Der Umzug selber ist noch nicht abgewickelt, das kommt erst im August 2009 dran. Außerdem will ich vorher noch die schriftliche Kündigungsbestätigung per Mai 2010 in Händen halten.

    Keine Ahnung, warum das nicht jeder macht.

    Grüße Dirk
     
  9. assib82

    assib82 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich bin im januar umgezogen ging total problemlos. am 29.12 wurde dsl an der neuen adresse geschaltet und am 2.1. an der alten abgeschaltet. hardware war zeitig da.

    nur den schwachsinn mit der neuen hardware verstehe ich beim besten willen nicht hab doch eh 5 jahre garantie über avm.
     
  10. Jek

    Jek Guest

    Du meinst den Austausch der Hardware? Neue Hardware, neue Garantielaufzeit. Ist doch eigentlich nicht schlecht, oder?
     
  11. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hoffentlich hast du das von einer zuverlässigen Quelle, auf die du dich auch nach dem Umzug noch berufen kannst.
    Da darf man aber gespannt sein, ob dem tatsächlich so sein wird.
    Das 1&1 System sieht so etwas nicht vor.
     
  12. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ist ein offizielles Schreiben von 1&1 mit original Briefpapier und Unterschrift. Wenn 1&1 sich nicht in der Lage sieht, das umzusetzen, ist das deren Problem. Ich werde das zur Not gerichtlich durchsetzen.

    Außerdem biete ich bei der Umzugsmeldung eh gleich an, den Vertrag einfach aufzuheben, weil sich ein Neuvertrag für 1&1 nicht rechnen wird - bei der kurzen Laufzeit von 10 Monaten.

    Grüße Dirk
     
  13. Jorgo22

    Jorgo22 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jek,

    also bei mir hat mein Umzug Problemlos geklappt. Antrag bei 1&1 ausgefüllt, gefaxt und dann gewartet :)
    Funktioniert nun alles bestens, bis auf die Tatsache, dass es bei mir einen Schaltungsfehler gegeben hat! Dies lag aber nicht an 1&1 und ist glaub nur bei mir vorgekommen.
    Meine Rufnummermitnahme hat Problemlos funktioniert! Musste man ja bei dem Antrag für den Komplettumzug mit angeben.

    Viele Grüße
    Jorgo
     
  14. assib82

    assib82 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja eigentlich. nur wenn man einen homeserver den man vorher kostenlos bekommen hat nun mit 29 eur bezahlen muss und eine festplatte die man vorher schon mir 29 eur bezahlt hat nun mit ich mein 59 eur zahlen soll finde ich das beim besten willen nicht mehr gut oder witzig.
     
  15. on-line

    on-line Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Davon mal abgesehen hat jede Fritzbox sowieso 5 Jahre Garantie und die meisten Router erleben keine 5 Jahre, da bis dahin die Technik sich wieder geändert und weiterentwickelt hat.
     
  16. Jek

    Jek Guest

    Da gebe ich dir recht. Das ist nicht nett.

    Ab wann hat man eigentlich das Anrecht darauf, die Hardware zu behalten? Ich bin jetzt seit 3 Jahren bei 1und1 und habe vor einem halben Jahr auf Komplett umgestellt. Da gab es keine neue Hardware und ich arbeite noch mit meiner FB 7170 vom Anfang.
    Die darf ich doch bei einem Umzug in jedem Fall behalten, oder? Vielleicht bekomme ich auch noch eine neue Box? Ich kann's kaum erwarten umzuziehen. Leider dauert es noch mind. 10 Monate.

    @Jorgo22: Wie konntest du denn deine Rufnummern mitnehemen? Warst du vor dem Umzug auch mit 1und1 Komplett unterwegs? Ich dachte da geht das nicht.
     
  17. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @Jorgo:
    Beim Umzug eines Komplettanschlusses bietet 1&1 keine Rufnummernmitnahme an. Selbst dann nicht, wenn der Umzug im selben Ortsnetz stattfindet.

    Kann es sein, dass Du eine Neuaufschaltung von 1&1-DSL meinst?

    Grüße Dirk
     
  18. Jorgo22

    Jorgo22 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Ghostwalker

    Sorry, da hab ich mich nicht Verständlich genug ausgedrückt. Ich war zuvor Kunde bei 1&1, aber eben nur Internet. Den Telefonanschluss hatte ich natürlich noch bei der Telekom! Daraufhin hab ich meinen Tarif bei 1&1 geändert und den Komplettanschluss gewählt, also komplett bei der Telekom gekündigt
     
  19. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Das ist dann ein Tarifwechsel. Der funktioniert im Normalfall reibungslos und selbstverständlich mit Portierung der Rufnummer.

    Hier geht's halt um den Umzug, d.h. Änderung der DSL-Schaltungsadresse eines bestehenden Vertrages.

    Grüße Dirk
     
  20. serafeena

    serafeena Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Taunus
    Ich lach mich schlapp, wenn ich manche hoffnungsvollen Beiträge hier so lese... wenn ich's nicht besser wüsste, glaubte ich auch noch an den Weihnachtsmann.

    @Jek
    1. nein
    2. 4 Wochen vor Umzug per e-mail angemeldet (war für mich der frühestmögliche Termin), alle Anforderungen (Wohnungslage, Lage der Buchse, Kontaktadresse etc. pp.) umgehend per e-mail versandt, x-mal nachtelefoniert, weil einfach keine Info rüberkam (weder schriftlich noch telefonisch) und ich den Mitarbeitern alles einzeln aus der Nase ziehen musste. Am 1. Dezember umgezogen, - zu diesem Zeitpunkt hatte ich immer noch nichts - keine neue Telefonnummer, keinen Termin mit der Telekom. Danach nur noch per Handy telefoniert, 4 Wochen gewartet und am 30. Dezember über den Besuch des Telekomikers gefreut.
    3. nein

    @djsam
    lieber djsam,
    ich kann Dir nur einen guten Rat geben: such dir einen andern Anbieter. Oder bleib gleich bei der Telekom - über die hab ich mich zwar auch schon oft und heftig geärgert, aber die haben mich wenigstens noch nie 4 Wochen komplett abgeschaltet.
    Als Mieterin seh ich für mich und 1&1 keine Zukunft mehr - sobald es nur irgend geht, bin ich weg von diesem Verein - diesmal wirklich auf Nimmerwiedersehen. Ich bin schließlich kein Masochist.

    @Ghostwalker
    Zitat: Die antworten auch per Brief.
    Bestimmt. Wenn du umgezogen bist.
    Kleines aktuelles Beispiel: ich bekam ja eine neue Fritzbox; die olle Box musste ich deshalb zurückschicken. Ok, erledigt am 9. Januar. Vor 2 Tagen, also nach mehr als 4 Wochen kommt hier ein Schrieb an, in dem eben diese Box zurückgefordert wird, verbunden mit der Androhung der Rechnungstellung, wenn nicht bis dann und dann eingangen. Anlage: Rechnung über diese Box. Muss ich dazu noch was sagen?

    Noch mal ein Wort zum Umzug generell: Als Mieterin unterliege ich nun mal gewissen Kündigungsfristen. Wenn mir die Wohnung gekündigt wird - und das war in meinem Fall so - habe ich üblicherweise 3 Monate Zeit, um mir eine neue Bleibe zu suchen. Manche Leute haben Glück und finden sofort etwas neues, bei anderen dauert es etwas länger. Ich habe erst 4 Wochen vor Umzugstermin eine definitive Zusage bekommen. Wenn ich mir dann von der Dame an der 1&1 Hotline anhören muss, dass ich meinen Umzug zu spät gemeldet hätte und auf die AGB verwiesen werde, in denen angeblich etwas von 8 - 12 Wochen steht, dann kommt mir die Galle hoch. Nicht genug damit, dass ich mir diesen Umzug nicht selbst ausgesucht habe - ich muss mich auch noch von so einer Schnepfe beklugscheissen lassen. Wie, bitte soll ich in dieser Situation eine fristgerechte Umzugsmeldung abgeben? Darauf habe ich bis heute keine Antwort.

    Ich hab mir von diesem Verein schon soviel Blödsinn anhören müssen, dass ich nur noch abraten kann. Ich weiss nicht, ob die anderen besser sind - ich weiss nur, dass ich von Januar 2006 bis Mai 2007 bei Carpo war - mit einem Basis-DSL-Anschluss bei der Telekom. Auch da gab's Probleme mit der Telekom, die aber irgendwann behoben waren. Mit Carpo selbst als DSL-Anbieter hatte ich nie Probleme. Weder im Service noch in der Abrechnung. Und mit der Telekom hab ich zwar auch oft telefoniert, aber das hat mich immerhin kein Geld gekostet.

    lg serafeena