.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Problem mit Gigaset C610 IP und Telekom VOIP

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von dragon-fighter, 18 Okt. 2011.

  1. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend zusammen,

    Situation:
    Ich habe seit 3 Wochen einen "Call & Surf IP" Anschluss bei der Deutschen Telekom.
    Dieser beinhaltet 3 Telefonnummern mit Ortsvorwahl.
    Betrieben werden sollen diese Nummern über:
    1. ein altes analoges Telefon der Marke Panasonic
    2. parallel dazu ein nagelneues Voip-Telefon Gigaset C610 IP der Marke Siemens.

    Das analoge Panasonic Telefon habe ich per Telefonkabel und Adapter an der Horstbox angeschlossen und über diese auch VOIP Nummer#1 konfiguriert.

    Das Gigaset C610 IP habe ich per LAN Anschluss an die Horstbox angeschlossen, eine feste IP-Adresse vergeben und per Webinterface konfiguriert. Hier wurden VOIP Nummer#2 und #3 konfiguriert. --> Status = ANGEMELDET!

    Ergebnis:
    Über das alte analoge Telefon kann ich Anrufe empfangen und auch tätigen. Passt also.
    Über das Gigaset kann ich Anrufe empfangen, aber keine Anrufe tätigen!!!
    Auch funktioniert die Telefonnummernauflösung und Wetteranzeige über Internet wunderbar.

    Wenn ich über das Gigaset eine Nummer wähle, kommt unmittelbar darauf sofort das Belegtzeichen mit der Meldung: "IP Status CODE: 704".
    Dieser Fehlercode steht wohl für "SIP Fehler - Verbindung abgebrochen".


    Fragen:
    a) Ist es richtig, dass ich das Gigaset nur per Netzwerkkabel an die Horsbox angeschlossen habe und den "normalen Telefonstecker" nicht verwendet habe?

    b) Muss ich das Gigaset zusätzlich an der Horstbox konfigurieren, auch wenn ich alle Daten bereits in der Weboberfläche eingetragen habe?

    c) Wie kann es sein, dass ich Anrufe empfangen kann, aber nicht senden? Ich könnte mir das Gegenteil zwecks Portforwarding besser vorstellen...!?

    d) Ist das Gigaset gar nicht für Telekom-VOIP gemacht!?

    Bitte klärt mich auf, ich bin am verzweifeln...!

    Viele Grüße
    Stefan
     
  2. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Hallo und Willkommen im Forum

    Zu deinen Fragen....
    a) Das kommt auf die Situation jedes einzelnen an. Da deine T-COM Nummern im Gigaset angemeldet sind, ist der analoge Anschluss bei Dir eigentlich nicht erforderlich.

    b) Was genau meinst Du mit Konfigurieren? Wenn ich Dich richtig verstehe hast Du deine Voip Nummer in der Horst Box für dein Panasonic analog konfiguriert und ein zweites mal im Gigaset. Wenn's denn so ist und deine Nummern sind in beiden Geräten angemeldet ist das auch o.k.

    Jeder Anbieter handhabt das anders. Der eine läßt nur eine einzige Anmeldung der gleichen Nummer zu, beim nächsten sind z.b. 4 möglich.
    Wichtig ist nur angemeldet ja / nein. Wenn ja, sollte es auch so klappen, was man aber immer erst dann ausprobieren könnte, wenn beide Geräte einzeln funktionieren, was ja zur Zeit bei Dir nicht der Fall ist.

    c) Das raus nicht klappt finde ich schon etwas ungewöhnlich, da es meiner Ansicht öfter vor kommt, das rein nicht funktioniert. In jeden Fall solltest Du dir das DOC anschauen, was auch so oder ähnlich in deiner Gigaset Anleitung steht und dein Gigaset und deine Horstbox dementsprechend einstellen.

    d) Defintiv nein ;-) Wenn es richtig konfiguriert ist klappt es mit jedem Voip Provider....
     
  3. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo fye,
    danke für deine rasche Antwort.
    Gut, dies war auch mein Gedankengang :)
    Ich habe in der Horstbox die 1. von meinen 3 Rufnummern konfiguriert. Im Gigaset habe ich die beiden anderen Nummern eingetragen. Also nicht dieselben.

    Die Rufnummern habe ich zwischendurch bereits gewechselt. Mit dem Ergebnis, dass ich wieder im Gigaset nicht raustelefonieren konnte. Beim analogen Panasonic alles OK.
    Genau, auch wenn ich das Panasonic vom Router trenne, kann ich mit dem Gigaset nicht raustelefonieren. Auch nicht nach einem Neustart aller Geräte.
    Das DOC habe ich mir angeschaut und angewendet. Ich bin im Gigaset wieder "angemeldet", aber nach wie vor dasselbe Problem. Auch das weiterleigen der Ports (habe sogar jeden Port einzeln weitergeleitet) brachte nicht den gewünschten Erfolg. :(
    Das lässt mich hoffen :D

    Ich habe auch bereits die Horstbox sowie das Gigaset auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und alle Daten nochmals neu eingetragen. Auch die Firmware ist auf dem aktuellen Stand (beim Gigaset kam vor kurzem erst eine neue FW für das C610 IP).

    Hat sonst noch jemand eine Idee?

    e) Was hat es mit der Meldung "IP Status CODE: 704" auf sich? :confused:
    f) Kann man im Gigaset irgendwo detailliertere Logdateien finden?

    Viele Grüße
    Stefan
     
  4. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Den Router nach der "Umstellung" auch mal neu gestartet?

    Dein Gigaset Handbuch äußert sich eigentlich klar zu dieser Meldung, was für mich heißen würde, das Du meinst alles richtig eingestellt zu haben, ist es aber nicht.

    Wie wäre es mit ein paar Screenshot deiner jetzigen Konfig um sich mal ein Bild davon machen zu können? Das würde die Qualität der Ideen erheblich steigern ;-)

    Will heißen Gigaset: Seite mit den Einstellung einer deiner T-Com Nummern (ohne deine persönlichen Daten) / Seite mit den Einstellungen deiner Listen Ports / Seite - Nummernzuweisung sowie vom Router die Seite deiner Portweiterleitung.

    Hochladen kannst Du hier einfach über Erweitert und dann auf die Büroklammer....
     
  5. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, Router wurde neu gestartet. (auch 10 Sekunden vom Stromnetz getrennt, allerdings auch ohne Erfolg)
    Die Bilder sind als Anhang hinzugefügt.

    Die Weboberfläche des Gigaset startet trotz Einstellung "deutsch" mal in deutscher, mal in englischer Sprache. Heute so, Morgen anders!
    Dieses Phänomen habe ich ebenfalls in den Bildern festgehalten.

    Zu der Portweiterleitung: Ich habe die Ports alle einzeln weitergeleitet, da das zusammenfassen nicht funktioniert hat. So funktioniert es allerdings auch nicht... :(

    Viele Grüße
    Stefan
     

    Anhänge:

  6. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Das dein Gigaset mal Englisch dann wieder Deutsch spricht ist zwar unschön, hat aber mit deinem Problem an sich nichts zu tun und wird vermutlich durch ein kommendes Firmware Update beseitigt, da dein Giagset ja noch recht frisch ist....

    Deine Einstellungen im Gigaset und Router sehen für mich gut aus. Warum du im Router keinen größeren Port Bereich freigeben kannst, kann ich zwar nicht nachvollziehen, so wie Du es gemacht hast, dürfte es aber auch o.k. sein.

    Ich sagte schon das die größeren Probleme eigentlich immer bei den ankommenden Anrufen bestehen, wofür nur der davorgeschaltete Router verantwortlich ist. Bei Dir ist es genau umgekehrt, wo mit Sicherheit auch der Router dran Schuld sein müßte. Ich kenne deinen Router nicht, aber wenn ich etwas von Mac Filter für Netzwerkgeräte lese (was das Gigaset ja für den Router darstellt), der dann zusätzlich Zeit mäßig freigegeben werden oder blocken kann, oder Firewall, würde ich da vermutlich mal angreifen.

    Wenn alle Stricke reißen und keine zusätzlichen "Ideen" kommen, dürfte eine Anfrage beim D-Link Support Dich noch am ehesten weiter bringen, denn das die Kombination Gigaset - Voip T-COM nicht paßt b.z.w. nicht geht, würde ich ziemlich sicher ausschließen....
     
  7. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,999
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    kann es selbst nicht testen, daher mal nachstehend div. Links:

    IP-basierte Telefonie-FAQ der Telekom

     
  8. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend und Danke erstmal für die Unterstützung. :)

    Ich kann im Router auch einen größeren Portbereich freigeben.
    Dies habe ich auch getan. Aber als ich dann immer noch nicht raustelefonieren konnte, dachte ich vielleicht funktioniert es, wenn ich die Ports einzeln freigebe. :p

    @informerex:
    Die FAQ der Deutschen Telekom hatte ich bereits gelesen

    Das Zitat von "Axel7" habe ich getestet.
    Mit dem Anmelde-Namen
    xxxxxxxxxxxx@t-online.de (12-stellige Zugangsnummer mit @t-online.de)
    konnte ich mich nicht erfolgreich registrieren. Wenn man den stattdessen den Anmelde-Namen
    xxxxxxxxxxxx-0001@t-online.de (12-stellige Zugangsnummer -Mitbenutzerkennung mit @t-online.de)
    verwendet, funktioniert die Anmeldung. Dann habe ich aber denselben Effekt wie zuvor. Raustelefonieren NEIN, Reintelefonieren JA!

    ZU dem 2. Zitat von "Jörg" hätte ich noch eine Allgemeine Frage, die von fye im 2. Post eigentlich schon beantwortet wurde:
    Ist es Notwendig, dass ich zusätzlich zur LAN-Verbindung (Router - Gigaset) diese beiden Geräte auch mit dem normalen Telefonstecker (TAE-Stecker) verbinden muss!? :confused:

    Ich teile inzwischen fye's Vermutung dass es an der Horstbox liegt. (Firewall, MAC und IP Filter sind alle deaktiviert)
    In der Log der Horstbox finde ich folgende Zeilen:
    Durch Google kommt man auf DIESE SEITE und der Verdacht verhärtet sich. :(

    Das beste wird sein, mal eine gewöhnliche Fritzbox (ohne VOIP Funktion) dazwischenhängen (könnte eine bei nem Bekannten leihen) und schauen, ob das Gigaset per LAN rauskommt. Auch wenn die Fritzbox nicht für VOIP gemacht ist, müsste doch die Verbindung für das Gigaset über LAN funktionieren oder?

    Viele Grüße
    Stefan
     
  9. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi dragon-fighter!
    Ja klar. Du brauchst nur einen Zugang zum Internet (Modem/Router). Die VoIP-Daten für die SIP-Verbindung werden doch im C610 IP eingegeben und hergestellt.
     
  10. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 dragon-fighter, 23 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23 Okt. 2011
    Hi ilmtuelp0815!

    Also ich war gestern (Sa) mit meinem Gigaset bei den Bekannten daheim und habe das Gigaset ans Netzwerk angeschlossen.
    Dann habe ich die IP des Gigaset angepasst (passend aufs Netz bei denen) und wieder zurück auf die Standardports für VoIP umgestellt (5060 und 5004-5020).
    --> ohne Erfolg! In der Verbindungsübersicht im Gigaset stand bei beiden Verbindungen "Anmeldung fehlgeschlagen!"

    Also die verschiedensten konfigurationen für Benutzername und Anmeldename durchprobiert und auch in der Fritzbox Portweiterleitung eingerichtet (inkl. Neustart). Das Ganze mit den Standartports und den angepassten Ports (49060 etc.).
    --> Ergebnis: Es kam immer "Anmeldung fehlgeschlagen"! Bei der Fritzbox bei meinen Bekannten ging also noch weniger als bei meiner Horstbox (hier bin ich immer angemeldet und kann angerufen werden)!

    Was kann ich noch tun?
    Liegt es doch am Gigaset? :confused:
    Brauche ich doch eine Fritzbox der neuesten Generation (VoIP - fähig)?
    Funktioniert es nur mit einem "Speedport"?

    Bin verzweifelt - bitte helft mir... :(

    Viele Grüße
    Stefan
     
  11. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi dragon-fighter!
    Bitte keine Vollzitate und schon garnicht, wenn der Text direkt darüber steht. Das widerspricht den Forenregeln und gibt Ärger mit den Admins!
    So richtig helfen kann ich leider auch nicht. Ich besitze zwar ein T-Home Sinus 501, bin aber kein Kunde mehr bei denen und kann den Originalanmeldevorgang also nicht nachvollziehen.
    Das die Anmeldung am Anschluss des Bekannten nicht mit deinen Daten funktioniert hat könnte daran liegen, dass der Rosa Riese keine nomadische Nutzung erlaubt. Das weiß ich aber nicht sicher. Ein Versuch mit seinen Daten (wenn er beim rosa Riesen Kunde ist) wäre vielleicht besser gewesen.
     
  12. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen!
    Die haben einen klassischen ISDN - Anschluss beim "rosa Riesen", leider kein VoIP.
     
  13. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi dragon-fighter!
    Du vermischst mit deiner Aussage Äpfel mit Birnen. Wir reden doch beim Anschluss des C610IP über SIP-Protokoll/IP(Internettelefonie) und den Zugang über DSL Das hat doch mit ISDN überhaupt nichts zu tun.
     
  14. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,999
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    @ilmtuelp0815
    das C610IP kann auch analog
    wobei ich glaub dragon-fighter wollte mit seiner Aussage #12 nur zum Ausdruck bringen, dass der Bekannte kein VoIP hat und somit deinen Vorschlag (Zitat: Ein Versuch mit seinen Daten ...) nicht umsetzen kann.
     
  15. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Bist Du Dir sicher das T-Com die "nomadische" Anmeldung (Anmeldung der T-Com Voip Nummer an einem fremden DSL Anschluss) unterstützt? Habe zu dem Thema (hier) noch nichts mitgekommen und es würde mich auch nicht wundern wenn es mit T-COM nicht geht, was mit anderen Voip Providern kein Problem darstellt, ohne jetzt hier zig Beispiele nennen zu wollen....

    Wie wäre es mal damit das zu tun, was Du eigentlich vorhattest und das Problem nicht beim Gigaset suchen.

    Wenn Dir niemand mit deiner HorstBox weiterhelfen kann, besorge Dir eine FB (wo es total egal ist welche es nun ist) und konfiguriere Sie an deinem Anschluss. Dann sollte auch deine Verzeifelung schlagartig nachlassen, wenn Du die FB laut deinen Screenshots konfigurierst.

    Wobei ich mir nur schwer vorstellen kann, das man die HorstBox nicht dahin bekommt, das Sie sich auch mit dem Gigaset versteht.

    Du bist Dir sicher das Du die Ports von dem informerex T-COM Link komplett so wie Sie da stehen, richtig eingegeben hast? Vielleicht würde es dann mehr Sinn machen die Listen Ports im Gigaset z.b. auf SIP 30060 wie RTP 30004-30008 zu ändern (statt 49060 / 49004-49008 ) da dieser Bereich mit den T-Com Freigaben schon abgedeckt wäre und man nicht zusätzlich noch einen anderen Bereich öffnen müßte.

    Eine besondere Beachtung sollte sicherlich auch die Freigabe für Stun 3478 b.z.w. 3478-3479 UDP finden. Bei dem einem Router sind diese Freigaben Pflicht mit einem anderen geht es so gar nicht oder nur halb / einseitig, was man letztlich nur durch ausprobieren rausfindet, so lange keine gesicherte Meinung zu dem Thema in Verbindung zum Router / Voip Provider da ist.

    Das dein Gigaset zur Zeit so bockt, hat nur damit zu tun, das es sich noch nicht richtig mit deinem Router versteht und nichts anderes.....

    Bevor Du mit der HorstBox weiter testest, würde ich darin deine Voip Nummern erst mal abschalten das Sie "nur" Router für das Gigaset ist. Wenn das soweit klappt, kann man immer noch schauen was mit der Horstbox Voip mäßig zusätzlich klappt.
    Wobei es dann vermutlich nicht verkehrt wäre auf Voip Telefonie mit der HorstBox zu verzichten und das Panasonic nur am Dect der Ip Basis zu betreiben, was mit dem Grundfunktionen kein Problem sein dürfte.
     
  16. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!

    Exakt das wollte ich damit sagen.

    Nach ilmtuelp0815's Antwort aus Post #9 dachte ich wir reden davon, meine Anmeldedaten an meinem Gigaset beim Anschluss meines Bekannten zu testen. Da habe ich wohl missverstanden.

    Die Ports habe ich alle wie gefordert im Gigaset eingetragen.
    Portforwarding habe ich nun für folgende Ports an der Horstbox eingetragen:
    UDP 30060 - 30060 an 30060
    UDP 30004 - 30020 an 30004
    UDP 3478 - 3479 an 3478


    Wenn ich die VoIP Einstellungen an der Horstbox komplett lösche, so dass diese "nur" Router für das Gigaset ist, ändert sich auch nach Neustart beider Geräte nichts an der Situation, dass ich über LAN nicht raustelefonieren kann.

    Ich habe das Gigaset nun per LAN und per TAE an die Horstbox angeschlossen. Wenn ich über TAE gehe, kann ich raustelefonieren und angerufen werden. Über LAN kann ich nur angerufen werden. Das schließt doch schonmal aus, dass es am Gigaset liegt! (kleiner Fortschritt) :D

    Das werde ich demnächst testen, sobald ich mal geschickt eine Fritzbox leihen kann. :)
    Ich hoffe, dass es mit der fb dann per LAN funktioniert. Dann kann ich mir eine fb der neuesten Generation (VoIP, WLAN) zulegen.

    Viele Grüße und Danke für die bisherige Unterstützung
    Stefan
     
  17. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Wenn die Gigaset Listen Ports jetzt auf Sip 30060 sowie RTP 30004-30008 stehen, probiere mal folgende Einstellung in der HorstBox

    30060 an 30060 UDP
    30004 bis 30008 an 30004 bis 300008 UDP
    5070 bis 5080 an 5070 bis 5080 UDP
    TCP 80 an 80 was in erster Linie (nur) für den Fernzugriff des Gigaset wichtig wäre.
    Das mal mit 3478 an 3478 UDP und je nach Ergebniss mal ohne diese Freigabe.
    Router Neustart nach jeder Änderung nicht vergessen.

    Die HorstBox hat ja noch sowas wie ein Filter (Mac Filter?) und eine Firewall. Wenn's dann immer noch nicht geht, würde ich versuchen die IP des Gigaset da mit einzubeziehen b.z.w. (rund um die Uhr) freizugeben. Dabei darauf achten das man nicht den umgekehrten Effekt einstellt, also sperren statt freigeben.

    Sagtest Du das nicht schon in # 1?

    Für dein Gigaset bräuchtest Du keine FB der neusten Generation mit Voip, weil es das auch ganz gut ohne kann. Wlan / Lan für dein(e) Pc(s) wäre ein anderes Thema, was bis DSL 16000 auch alle Fb's schaffen würden....
     
  18. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend fye!
    In Post #1 hatte ich dies nur mit dem Panasonic über TAE getestet. Nicht über das Gigaset (dies hatte ich anfangs nur über LAN getestet).

    OK alles klar, danke mal für die Info.

    Also: Ich habe gute und schlechte Neuigkeiten!

    Zuerst die gute...
    Gestern Abend habe ich noch die Umstellung der SIP und RTP Ports von "490XX" auf "300XX" inklusive Portweiterleitung in der Horstbox getestet - ohne Erfolg!
    Danach die STUN Ports 3478 und 3479 weitergeleitet (siehe Post #16 von Gestern). - Ebenfalls ohne Erfolg!
    Dann ab ins Bett. Heute Mittag funktioniert auf einmal alles! :) :D
    Ich kann über TAE UND über LAN rein- UND raustelefonieren!!! Und dabei habe ich seit gestern Abend keine Änderung mehr vorgenommen!

    ...und die schlechte...
    Aus reiner Neugier und auch um das Rätsel vollends zu lösen, habe ich heute Abend die STUN Portfreigabe wieder deaktiviert.
    --> Telefonieren über LAN geht nicht mehr!
    Somit ist der Beweis ja eigentlich erbracht, dass es an der STUN Portfreigabe liegt, AAAABER:
    Vor 50 Minuten habe ich die Portweiterleitung für STUN wieder eingerichtet, Horstbox neu gestartet..
    --> Telefonieren über LAN geht immer noch nicht!!! :( ???

    Jetzt bin ich komplett verwirrt! :confused:

    Kann es sein, dass die Horstbox "einige Stunden" zeit braucht, bis die Portweiterleitung funktioniert?
    Wenn ja, warum hat es dann andersherum (als ich die Portfreigabe herausgenommen habe) sofort nicht mehr funktioniert?

    Oder kann es daran liegen, dass über STUN nur alle ca. 6 Stunden eine Verbindung hergestellt werden kann?

    Eigentlich bleibt mir nur zu hoffen, dass es morgen Mittag "auf einmal" wieder funktioniert... :rolleyes:

    Viele Grüße
    Stefan
     
  19. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Hast Du geschaut, ob zu dem Zeitpunkt wo es nicht klappt, der t-com Acount im Gigaset angemeldet ist?

    Eher, das Du an der richtigen Einstellung nah bist, es aber noch nicht stimmt..
    Es würde sicherlich reichen Dich bei deinen Test's auf Port 3478 zu beschränken und 3479 außen vorzulassen.
     
  20. dragon-fighter

    dragon-fighter Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, der T-Com Account ist dauerhaft angemeldet im Gigaset.
    Ich habe die RTP Ports nun wieder einzeln weitergeleitet und mich beim STUN Port auf 3478 beschränkt.
    Aber selbst nach einem Neustart beider Geräte nach wie vor keinen Erfolg :(
    Ich verstehe das nicht; wieso hat es denn Gestern auf einmal funktioniert? Die Einstellungen sind doch dieselben...
    Was hat es denn mit den Ports 5070 und 5080 auf sich? Diese werde ich später noch testen.

    Viele Grüße
    Stefan