.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem: USB-Stick an FBF von Windows ME aus nicht als Netzlaufwerk ansprechbar

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von GigaGo, 16 März 2009.

  1. GigaGo

    GigaGo Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juni 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe an meiner FBF7170 (aktuelle Firmware 29.04.67) einen USB-Speicherstick per "USB-Netzwerkspeicher aktivieren" als Netzlaufwerk im Windows Netzwerk verfügbar gemacht. Unter Windows XP kann ich ihn problemlos ansprechen, nur mit Windows ME will es einfach nicht klappen. Selbst wenn ich den Windows ME-Rechner in dieselbe Netzwerkgruppe wie den Stick stecke ("Workgroup"), erscheint er weder in der Netzwerkumgebung, noch lässt er sich direkt per \\fritz.box oder \\192.168.178.1 im Windows Explorer ansprechen, grade so als wäre er gar nicht da. Mit dem Netzwerk an sich gibt es kein Problem, der XP-Rechner kann auf die Freigaben des ME-Rechners zugreifen und umgekehrt.

    In den entsprechenden FAQs von AVM kommt leider auch nichts zu Windows ME.

    Hat es jemand geschafft? Gibt es einen Trick? Oder notwendige Zusatzsoftware?

    FTP geht zwar, ich hätte aber gern den Komfort eines Netzlaufwerks.
     
  2. Alina

    Alina Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi GigaGo,

    wie kommst Du dazu noch das schlimmste Microsoft-Betriebssystem (ME) aller Zeiten einzusetzen?
    Ich empfehle Dir das Betriebssystem dringend zu ändern... danach sollten Deine Probleme der Vergangenheit angehören!

    Grüße
    Alina
     
  3. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,516
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Suche mal bei Google nach Win ME und Samba da findest du einige interessante "Fallstricke" (encrypted password etc.), in wieweit das auf die Fritzbox zutrifft und ob man das änder kann, kann ich dir so aus dem Stehgreif auch nicht sagen.
     
  4. ds_b

    ds_b Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei ME gab es auch Probleme mit der Länge der Namen.
    Die FB vergibt ziemlich lange Namen.
     
  5. GigaGo

    GigaGo Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juni 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    @Alina: Leider habe ich keine Wahl, ME war beim Notebook dabei. Mir dafür extra ein neueres Betriebssystem zulegen will ich nicht. Wäre außerdem zu einfach, schließlich will ich Probleme lösen, nicht umgehen ;-) Linux ist auch keine Alternative. Windows 95 hätte ich noch rumliegen, aber das ist wahrscheinlich auch nicht besser...

    @staubsauger-nono: Bis zu einer Passworteingabe komme ich ja leider erst gar nicht, ich habe auch keines zugewiesen. Ich habe schon alles mögliche zu Samba ergoogelt und ausprobiert, leider ohne Erfolg.

    @ds_b: Stimmt, der Name ist ellenlang: 'usbdrive-01 auf "FRITZ!Box (192.168.178.1)"'. Da könnte aber wohl nur eine Änderung in der Firmware der Fritzbox abhelfen.
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    sorry aber das ist jetzt nicht dein Ernst, dass du die Firmware der Fritz!box abändern willst, damit das besch.. Betriebssystem damit klar kommt.

    dann mach XP drauf und gut