Probleme mit MacBook und FritzBox WLAN

sudo_work

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2021
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Dazu kann ich leider nichts sagen. Unter Windows greife ich nicht wirklich auf Geräte im lokalen Netzwerk zu, und wie schon gesagt ist die Geschwindigkeit nach außen ohnehin eher... übersichtlich. ;-)
Wenn alles glatt läuft gibt's allerdings in vier Wochen Glasfaser, dann kann ich das bei Gelegenheit unter Windows 10 mal austesten und eine Rückmeldung geben.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Wenn nur etwa 10 Mbit Internet hast fällt natürlich nicht auf wenn im WLAN nur etwas 12-15Mbit bekommst mit WPA3.

Da wäre dann WPA2 ohne PMF zunutzen, dann sind auch 250Mbit und mehr kein Problem.
 

sudo_work

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2021
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Die Treiber von BootCamp sind jetzt geladen. Dateien haben alle ein Änderungsdatum vom 07.12.2019. Liste ist im Anhang. Wenn ich was genaues nachsehen soll, sagt Bescheid.
 

Anhänge

  • lst.txt
    74.9 KB · Aufrufe: 3

ii7017

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe auf meinem MacBook Pro Mitte 2015 unter MacOS BigSur (und auch älteren OS-Versionen) regelmäßig sehr nervige Aussetzer/Unterbrechungen in Videokonferenzen (z.B. FaceTime/Skype/Jitsi) wenn ich diese über WLAN durchführe. Schließe ich das Nodebook über einen Ethernetadapter an treten diese nicht auf.

Ich nutze eine FRITZ!Box 7530 mit FRITZ!OS: 07.27 als access point. Das WLAN 5-GHz-Frequenzband mit WPA2+3 wird genutzt.

Um den auf den Grund zu gehen habe ich an meine FRITZ!Box über Ethernet einen RaspberryPi angeschlossen auf dem ich iperf als-Server laufen lasse.

Auf dem Mac unter BigSur habe ich nun eine iperf Messung zu dem RaspberryPi gestartet und sehe hier in den Ausgaben (neben Bandbreiteneinbrüchen) die regelmäßigen 4/5 Sekunden langen kompletten Aussetzer in dem gar keine Daten mehr transferiert werden.

Zum Vergleich habe ich auf dem selben MacBook Pro Windows 11 und Ubuntu 20.4 installiert. Starte ich den iperf Test unter diesen Betriebssystem (an gleicher physischer Position, selben WLAN-Netz etc.) sind diese Aussetzer nie zu sehen. (Auch in den Videokonferenzen sind diese dann nicht zu sehen).

Demnach ist es m.E. kein Problem der Macbook Pro HW oder der FritzBox sondern ein Fehler / ungünstige Implementation in dem Apple Broadcom BCM43xx Treiber.

Hier die Ergebnisse im Detail:


----------------------------------------------------------
MacOS 11.4 BigSur

Softwareversionen:
CoreWLAN: 16.0 (1657)
CoreWLANKit: 16.0 (1657)
IO80211-Familie: 12.0 (1200.12.2b1)
Diagnose: 11.0 (1163)
AirPort-Dienstprogramm: 6.3.9 (639.15)
Schnittstellen:
en0:
Kartentyp: AirPort Extreme (0x14E4, 0x152)
Firmware-Version: Broadcom BCM43xx 1.0 (7.77.111.1 AirPortDriverBrcmNIC-1680.8)


Code:
[email protected] ~ % iperf3 -c 192.168.178.30 -t 999
Connecting to host 192.168.178.30, port 5201
[  5] local 192.168.178.41 port 49536 connected to 192.168.178.30 port 5201
[ ID] Interval           Transfer     Bitrate
[  5]   0.00-1.00   sec  18.6 MBytes   156 Mbits/sec                
[  5]   1.00-2.00   sec  13.4 MBytes   112 Mbits/sec                
[  5]   2.00-3.00   sec  16.5 MBytes   139 Mbits/sec                
[  5]   3.00-4.00   sec  14.6 MBytes   122 Mbits/sec                
[  5]   4.00-5.00   sec  11.4 MBytes  95.7 Mbits/sec                
[  5]   5.00-6.00   sec  11.2 MBytes  94.3 Mbits/sec                
[  5]   6.00-7.00   sec  13.8 MBytes   116 Mbits/sec                
[  5]   7.00-8.00   sec  16.6 MBytes   139 Mbits/sec                
...
[  5] 221.00-222.00 sec  14.3 MBytes   120 Mbits/sec                
[  5] 222.00-223.01 sec  3.48 MBytes  29.0 Mbits/sec                
[  5] 223.01-224.01 sec  4.80 MBytes  40.3 Mbits/sec                
[  5] 224.01-225.00 sec  3.74 MBytes  31.5 Mbits/sec                
[  5] 225.00-226.00 sec  14.7 MBytes   123 Mbits/sec                
...
[  5] 519.00-520.00 sec  20.3 MBytes   170 Mbits/sec                
[  5] 520.00-521.00 sec  18.3 MBytes   154 Mbits/sec                
[  5] 521.00-522.00 sec  19.5 MBytes   164 Mbits/sec                
[  5] 522.00-523.00 sec  1.26 MBytes  10.5 Mbits/sec                
[  5] 523.00-524.01 sec  4.72 MBytes  39.3 Mbits/sec                
[  5] 524.01-525.01 sec  4.20 MBytes  35.2 Mbits/sec                
[  5] 525.01-526.00 sec  6.92 MBytes  58.5 Mbits/sec                
[  5] 526.00-527.00 sec  12.9 MBytes   109 Mbits/sec                
[  5] 527.00-528.00 sec  16.3 MBytes   136 Mbits/sec                
...
[  5] 628.00-629.00 sec  15.6 MBytes   131 Mbits/sec                
[  5] 629.00-630.00 sec  4.61 MBytes  38.6 Mbits/sec                
[  5] 630.00-631.01 sec   395 KBytes  3.21 Mbits/sec                
[  5] 631.01-635.78 sec  9.90 KBytes  17.0 Kbits/sec                
[  5] 635.78-636.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 636.01-637.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 637.01-638.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 638.01-639.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 639.01-640.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 640.01-641.00 sec  15.3 MBytes   129 Mbits/sec                
[  5] 641.00-642.01 sec  15.5 MBytes   129 Mbits/sec                
...
[  5] 679.00-680.00 sec  16.4 MBytes   138 Mbits/sec                
[  5] 680.00-681.00 sec  17.0 MBytes   142 Mbits/sec                
[  5] 681.00-682.00 sec  17.0 MBytes   143 Mbits/sec                
[  5] 682.00-683.01 sec  3.01 MBytes  25.0 Mbits/sec                
[  5] 683.01-845.88 sec   423 KBytes  21.3 Kbits/sec                
[  5] 845.88-846.00 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 846.00-847.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 847.01-848.01 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 848.01-849.00 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                
[  5] 849.00-850.00 sec  2.85 MBytes  23.9 Mbits/sec                
[  5] 850.00-851.00 sec  8.61 MBytes  72.2 Mbits/sec                
...
[  5] 994.00-995.00 sec  17.3 MBytes   145 Mbits/sec                
[  5] 995.00-996.00 sec  17.5 MBytes   147 Mbits/sec                
[  5] 996.00-997.01 sec  17.1 MBytes   143 Mbits/sec                
[  5] 997.01-998.00 sec  18.1 MBytes   153 Mbits/sec                
[  5] 998.00-999.00 sec  17.1 MBytes   143 Mbits/sec                
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
[ ID] Interval           Transfer     Bitrate
[  5]   0.00-999.00 sec  14.1 GBytes   121 Mbits/sec                  sender
[  5]   0.00-1000.21 sec  14.1 GBytes   121 Mbits/sec                  receiver


iperf Done.

----------------------------------------------------------
Windows 11:
Broadcom 802.11ac NW driver Version 7.77.119.0 "BCMWL63a.sys"

Code:
C:\Users\Götz \Downloads\iperf-3.1.3-win64>iperf3.exe -c 192.168.178.30 -t 999
Connecting to host 192.168.178.30, port 5201
[  4] local 192.168.178.41 port 50174 connected to 192.168.178.30 port 5201
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth
[  4]   0.00-1.00   sec  10.0 MBytes  83.6 Mbits/sec
[  4]   1.00-2.01   sec  9.50 MBytes  79.4 Mbits/sec
[  4]   2.01-3.00   sec  9.00 MBytes  75.8 Mbits/sec
[  4]   3.00-4.01   sec  9.50 MBytes  79.4 Mbits/sec
[  4]   4.01-5.00   sec  9.88 MBytes  83.3 Mbits/sec
[  4]   5.00-6.00   sec  10.1 MBytes  84.8 Mbits/sec
[  4]   6.00-7.01   sec  10.2 MBytes  85.0 Mbits/sec
[  4]   7.01-8.01   sec  9.12 MBytes  76.6 Mbits/sec
[  4]   8.01-9.01   sec  9.75 MBytes  82.3 Mbits/sec
...
[  4] 522.01-523.01 sec  9.62 MBytes  80.6 Mbits/sec
[  4] 523.01-524.00 sec  10.0 MBytes  84.7 Mbits/sec
[  4] 524.00-525.01 sec  7.50 MBytes  62.5 Mbits/sec
[  4] 525.01-525.57 sec  5.50 MBytes  81.7 Mbits/sec
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth
[  4]   0.00-525.57 sec  5.00 GBytes  81.7 Mbits/sec                  sender
[  4]   0.00-525.57 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                  receiver
iperf3: interrupt - the client has terminated

----------------------------------------------------------
Linux (Ubuntu 20.4)
driver=brcmfmac driverversion=7.35.177.61

Code:
[email protected]:~$ iperf3 -c 192.168.178.30 -t 999
Connecting to host 192.168.178.30, port 5201
[  5] local 192.168.178.41 port 50436 connected to 192.168.178.30 port 5201
[ ID] Interval           Transfer     Bitrate         Retr  Cwnd
[  5]   0.00-1.00   sec  4.63 MBytes  38.8 Mbits/sec    0    267 KBytes      
[  5]   1.00-2.00   sec  4.41 MBytes  37.0 Mbits/sec    0    369 KBytes      
[  5]   2.00-3.00   sec  4.97 MBytes  41.7 Mbits/sec    0    457 KBytes      
...
[  5] 308.00-309.00 sec  2.50 MBytes  21.0 Mbits/sec    0   2.51 MBytes      
[  5] 309.00-310.00 sec  2.50 MBytes  21.0 Mbits/sec    0   2.51 MBytes      
[  5] 310.00-311.00 sec  2.50 MBytes  21.0 Mbits/sec    0   2.51 MBytes      
^C[  5] 311.00-311.48 sec  2.50 MBytes  44.0 Mbits/sec    0   2.51 MBytes      
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
[ ID] Interval           Transfer     Bitrate         Retr
[  5]   0.00-311.48 sec  1.27 GBytes  35.0 Mbits/sec    3             sender
[  5]   0.00-311.48 sec  0.00 Bytes  0.00 bits/sec                  receiver
iperf3: interrupt - the client has terminated

-Gruß Götz-
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Sehr merkwürdig, bei mir sind Abbrüche unter MacOS kein Thema mehr. Unter Windows ist Performance nicht sonderlich.

Lösungsansätze hatte ich bereits genannt gehabt.

Solltes im Windows Log noch deinen Namen entfernen. ;-)
 

ii7017

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo HabNeFritzbox,

ich habe in meiner FRITZ!Box 7530 mit FRITZ!OS: 07.27 1) WPA + WPA2 und 2) WPA2 (CCMP) jeweils ohne "Unterstützung für geschützte Anmeldungen von WLAN-Geräten (PMF) aktivieren" eingestellt und den iperf Test unter MacOS jeweils noch einmal durchlaufen lassen. Leider sehe ich in beiden Fällen nach wie vor die kompletten Aussetzer/Unterbrechungen.

-Gruß Götz-
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Dann scheint da ein anderes Problem vorzuliegen.

Wurde WLAN schon im Mac mal gelöscht und neu Verbunden?
 

ii7017

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich hatte im letzten Test siehe -> "2) WPA2 (CCMP)" getestet. Das ist doch m.E. WPA2-only.
Im 2,4GHz Band ist bei mir "802.11g+n (Wi-Fi 4)" eingestellt und dort sieht es unter MacOS noch schlimmer aus:

Code:
[ 5] 579.00-580.00 sec 1.63 MBytes 13.6 Mbits/sec
[ 5] 580.00-581.00 sec 436 KBytes 3.57 Mbits/sec
[ 5] 581.00-582.00 sec 0.00 Bytes 0.00 bits/sec
[ 5] 582.00-583.01 sec 3.35 MBytes 28.1 Mbits/sec
[ 5] 583.01-584.00 sec 1.13 MBytes 9.49 Mbits/sec
[ 5] 584.00-585.00 sec 1.55 MBytes 13.0 Mbits/sec
[ 5] 585.00-586.00 sec 1.09 MBytes 9.15 Mbits/sec
[ 5] 586.00-587.00 sec 0.00 Bytes 0.00 bits/sec
[ 5] 587.00-588.00 sec 2.36 MBytes 19.8 Mbits/sec
[ 5] 588.00-589.01 sec 2.19 MBytes 18.2 Mbits/sec
[ 5] 589.01-590.01 sec 1.59 MBytes 13.4 Mbits/sec
[ 5] 590.01-591.00 sec 663 KBytes 5.47 Mbits/sec
[ 5] 591.00-592.00 sec 0.00 Bytes 0.00 bits/sec
[ 5] 592.00-593.00 sec 0.00 Bytes 0.00 bits/sec
[ 5] 593.00-594.00 sec 995 KBytes 8.15 Mbits/sec
[ 5] 594.00-595.00 sec 445 KBytes 3.64 Mbits/sec
[ 5] 595.00-596.00 sec 498 KBytes 4.08 Mbits/sec

Unter Windows sehe ich auf dem Mac auch damit keine Einbrüche auf 0.00 bits/sec.
Ein Wechsel des ein anderes 2,4GHz Band bringt leider bei mir auch nichts.
Das Problem ist auch auf einem komplett frisch installierten BigSur sowie mit zurück gesetztem PRAM / NVRAM zu sehen.

-Gruß Götz-
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Mit Wifi 4 ist 5 GHz gemeint, nicht 2,4GHz.
 

ii7017

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

als Wi-Fi 4 wird doch m.E. der Standard 802.11n bezeichnet und nicht das 2,4GHz/5GHz Frequenzband.
Im 2,4GHz Band hatte ich halt schon "802.11g+n (Wi-Fi 4)" eingestellt und damit getestet.

Habt ihr noch eine andere Idee was ich probieren könnte?

-Gruß Götz-
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,242
Punkte für Reaktionen
294
Punkte
83
2) WPA2 (CCMP)" getestet. Das ist doch m.E. WPA2-only
Ja. Hatte die ganzen Klammern, Zweien und so weiter nicht verstanden. Hust.
Im 2,4GHz Band hatte ich halt schon […]
Du sollen 5 GHz testen, also die Einstellung „802.11a+n“.
Im 2,4GHz Band […] sieht es unter MacOS noch schlimmer aus
Dann dürfte das ein anderer Software-Fehler sein, als hier im Thread diskutiert wurde.
Habt ihr noch eine andere Idee was ich probieren könnte?
Einen neuen Thread aufmachen. Und dann mal unverschlüsselt probieren. Vielleicht ist der Verschlüsselungschip auf der WLAN-Karte im Computer hinüber = Hardware. Nach sechs Jahren wäre das nichts Ungewöhnliches. Windows wechselt dann gerne eine Software-Emulation. Wie man in MacOS auf Software-Emulation umschwenkt … puh … keine Ahnung. Aber das ist alles wilde Spekulation. Wüsste nicht, wie man das überprüfen könnte, außer man probiert es unverschlüsselt.
[meines Erachtens …] ein Fehler / ungünstige Implementation in dem Apple Broadcom BCM43xx Treiber
Schwer zu sagen. Kann auch sein, dass der eine Treiber das FRITZ!OS in einen ganz anderen Zustand schickt und daher an dem Problem vorbeirauscht. WLAN ist seit IEEE 802.11n einfach zu komplex. Hast Du die Möglichkeit von einem Bekannten mit dem gleichen MacBook Pro (Mid 2015) zu testen? Daher würde ich einen neuen Thread aufmachen, vielleicht sogar in einem Apple zentrierten Diskussionsforum. Dort dann Postleitzahl posten, jemanden mit dem Modell und Hang zu Detektiv-Arbeit suchen und ein Abendessen ausgeben.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,970
Punkte für Reaktionen
91
Punkte
48
Auf dem Mac unter BigSur habe ich nun eine iperf Messung zu dem RaspberryPi gestartet und sehe hier in den Ausgaben (neben Bandbreiteneinbrüchen) die regelmäßigen 4/5 Sekunden langen kompletten Aussetzer in dem gar keine Daten mehr transferiert werden.
Wie groß ist der Abstand zwischen den Einbrüchen? Hast du in der Fritzbox das Logging von WLAN An- und Abmeldungen aktiviert? Falls ja: Siehst du Einträge des Macs in der Liste?

Solche sekundenlangen Einbrüche ohne Verbindungsverlust sind meistens Scanvorgänge. Das Gerät sucht nach verfügbaren WLANs und schaltet dafür die laufende Verbindung in den Ruhezustand.
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
378
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Wie erklärt es sich dann aber, daß ein MacBook an anderen APs funktioniert und an der FB nur mit Abbrüchen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Treiber Kompatibilität, jeder macht halt bisschen sein Kram.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
238,688
Beiträge
2,116,378
Mitglieder
361,579
Neuestes Mitglied
derelf

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via