Recovery mit Linux

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Hallo,
nachdem ich nur noch mit Linux arbeite hatte ich Recoverys bisher immer über XP in Virtualbox ausführen können.
Nun kann ich hier eine 7490 partout nicht recovern. Aufspielen eine Labor geht ebenfalls nicht, Ebenso zurückspielen der Sicherungsdatei.
Wie kann ich unter Linux eine 7490 komplett blank machen und dan wieder von vorne anfangen?
Dank euch
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,792
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
Eigentlich sollte es so wie immer gehen.
Bekommst du sie denn im Bootlader angehalten?
Mit anderen FB geht es?
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Frage ist wieso es nicht gehen soll. Gibt es nen Branding von o2, ewetel oder so?
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Nein eine einfache 1und1 Box. Es ging auf einmal Internet nicht mehr. Es war eine Inhouse drauf. Zurück auf offizielle FW ging nicht (Update scheitert) . Eine Labor aufspielen ging nicht (Firmware ungültig), Recovery geht nicht (Versionsprüfung schlägt fehl oder so) zurücksetzen auf Werkseinstellungen geht. Die eigene Sicherungsdatei zurückspielen geht nicht (Version ist inkompatibel).
Aktuell ist erst einmal eine 7590 dran die mit der Sicherungsdatei erst einmal konfiguriert werden konnte.
Ich benutze das Recovery auf einem MacBook mit Virtualbox (XP). Das ging die Jahre immer so. Auf dem XP ist keine weitere Software wie Virenscanner oder Firewall installiert.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Die aktuelle 7490 Labor hat in der Zip ne defekte Image Datei, müsstest also älteres Build nehmen oder eben direkt die .image laden.

Ich habe auf meinem MacBook über Bootcamp nen Win10 laufen, für solche Zwecke falls man doch mal nen Windows braucht. Auf dem Weg bekommst auch Dolby Atmos App installiert und so, und hast auch schöne Soundeffekte wie es unter MacOS kennst.

Die Recovery sollte schon laufen, gibt es einen Fehler?
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Ich habs in Virtualbox da hier bei jedem Neustart alles was er eventuell eingefangen hat wieder weg ist (ein Snapshot). Ich benutze es mittlerweile nur noch fürs Recovery.
Die Prüfung des Recoverys schlägt nach unterbrechen des Bootens (also vor der Installation) fehl.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Sonst keine Freunde oder Nachbarn in Reichweite mit nem Windows Lappy oder so? Oder wo mit der FB hin kannst um die da am Desktop platt zumachen?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Wie kann ich unter Linux eine 7490 komplett blank machen und dan wieder von vorne anfangen?

Wenn man Linux auf dem PC nutzt, hat man doch quasi mehr Möglichkeiten als mit Windows und dem Recovery-Tool. Dank YourFritz von PeterPawn auch ohne wirklich alles "zu Fuß" machen zu müssen. Wobei ein wenig "Handarbeit" ist zwar schon noch gefragt aber wenn man einmal weiß wie es geht (für einen Linux-Anwender sollte das doch machbar sein), braucht man kein Windows und AVM Recovery-Tool mehr. Vielleicht noch bei ganz neuen Modellen, wo die Recovery-Methode ggf. noch unbekannt ist und man bspw. erst einmal per Paketmitschnitt dem originalen Tool bei der Arbeit "lauschen" sollte. Aber das ist bei Modellen wie bspw. der 7490, 7530 oder 7590 nicht mehr notwendig.

Von daher, YourFritz per git auschecken und bspw. das, was das Recovery-Tool unter Windows macht, einfach unter Linux selbst nachmachen. Also folgendes macht das AVM Recovery-Tool bspw. bei einer 7490:
  1. Box im Bootloader anhalten. Dazu kann man bspw. eva_discover verwenden (oder man macht es eben klassich "manuell" nach Gefühl bspw. mit ftp oder nc).
  2. Environment und Counter auslesen. Dazu kann man bspw. eva_get_environment verwenden.
  3. Aus Environment, Counter und Nametable ein neues TFFS-Image erstellen. Dazu kann man build_tffs_image verwenden.
    Das Environment kann bei Bedarf zuvor angepasst werden. Das AVM Recovery-Tool von AVM macht das bspw. auch bei der Variable "firmware-info" und setzt dort den Wert "recovered=2".
  4. Das neu erstellte TFFS-Image in mtd3+4 per Bootloader hochladen, dazu kann man bspw. eva_store_tffs verwenden.
    Hinweis: Bei neueren Modellen wie der 7530 oder 7590 wird das TFFS-Image nicht in mtd3+4 hochgeladen sondern in "mtdnand".
  5. Zum Schluss kann nun das gewünschte in-memory Image (falls man ein originales AVM-Image hochladen möchte, kann man bspw. mit image2ram ein in-memory Image daraus erstellen) in den RAM der Box per Bootloader hochgeladen werden. Dazu kann man bspw. eva_to_memory verwenden.

Die Schritte 1 und 5 werden ausführlich in folgender Anleitung beschrieben:
http://yourfritz.de/desc-docsis

Die Schritte 2, 3 und 4 wurden u.a. hier beschrieben:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritzbox-6490-netzwerk-setup-zurücksetzen.285810/post-2162540

Bzgl. Schritt 4 kann man auch die verlinkte Anleitung für die Schritte 1 und 5 heranziehen, dort wie es für die NOR-Flash Modelle beschrieben wird aber anstatt in mtd1 jeweils in mtd3 und mtd4 hochladen bzw. in mtdnand (je nach Modell).

Edit:
Bzgl. Anpassung des Environment (Pkt. 3) für das neue TFFS-Image, da macht das AVM Recovery-Tool bei einigen neueren Versionen und Modellen u.a. auch noch etwas mehr:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/eigene-recovery-exe-erzeugen-möglich.308512/post-2396214

Edit #2:
Wie ich gerade sehe, hatte ich das schon einmal in folgendem Beitrag aufgelistet:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/howto-recover-tool-unter-linux-wine.218303/post-2352095
 
Zuletzt bearbeitet:

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Super und Danke.
Kann man den Beitrag noch oben pinnen?
In der Suche hab ich nach "REcovery mit Linux" gesucht und deinen Beitrag nicht gesehen.
Und nicht jeder der Linux nutzt ist Programmierer. Ausserdem will ich die Box nicht endgültig abschiessen (siehe mtd1 3 und 4)

Sonst keine Freunde oder Nachbarn in Reichweite mit nem Windows Lappy oder so?
Das ist nicht das Problem. Das Recoverytool läuft ja an und findet auch die Box. Die Prüfung der Variablen schlägt anscheinend fehl.
 
  • Like
Reaktionen: Grisu_

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,792
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
Das Recoverytool läuft ja an und findet auch die Box. Die Prüfung der Variablen schlägt anscheinend fehl.
Das gleiche Problem hatte ich heute Nacht auch bei meinem Win10 Laptop.
Ich hatte parallel noch das WLAN an, um im Internet zu sein.
Erst ging es. Später dann auf einmal: Er findet die Box, kann aber keine Daten auslesen.

Ich habe nach langem suchen dann das WLAN abgeschaltet, Das LAN-Kabel gezogen und wieder gesteckt, und dann ging es.

Vielleicht hilft es ja.
 
  • Like
Reaktionen: chilango79

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Ja genau. "Auslesen der Version gescheitert". Hattest du auch die Inhouse drauf? Wlan aus hilft bei mir nicht.
Ich versuchs jetzt mit Linux
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,792
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
Hattest du auch die Inhouse drauf?
Nein, ich wollte einen FR1200 mit eigener FW flashen, was aber nicht klappte.
In der Not wollte ich dann das Recovery nutzen, was aber auch nicht klappte.

Ich hatte bei mir den Eindruck, daß einige Protokolle richtig über LAN raus gingen und damit die Verbindung zur FB herstellten.
Das FTP dann aber nicht über LAN raus ging und damit nicht bei der FB ankam.

Wenn du das Recovery nutzt ist es völlig egal was für eine FW da drauf ist.
Es interessiert nur was in den Environment steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Ok. Ich hab letztendlich die Inhouse (85762) erfolgreich flashen können. Danach konnte ich dann auch wieder auf die offizielle FW zurückkehren. Damit fing es übrigens an. Ich wollte nur aus dem Inhouse-Zweig raus. Danach recovern was sowohl mit der 6.30 als auch mit der 6.50 nicht ging.
Jetzt Inhouse korrekt -> zurück zur offiziellen und , siehe da, auch die Sicherungsdatei konnte ich wieder einspielen.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,792
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
2,118
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Ich habs zuallererst mit der aktuellen probiert.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse