.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufverzögerung Fritz!Box getrennt für 2 Telefone

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von lovestern, 24 Feb. 2009.

  1. lovestern

    lovestern Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Fritz!Box 7270 mit 2 analogen Telefonen dran.
    Diese Fritz!Box hängt wiederrum an einem Telekom ISDN-Anschluss.

    Ich möchte, dass, wenn anrufe auf eine bestimmte MSN eingehen, erst ein Telefon sofort klingelt und das zweite erst nach einer gewissen Zeit auch mitklingelt.

    Diese Funktion heißt z.B. bei den ISDN Gigasets "Rufverzögerung".

    Gibt es eine derartige Funktion auch in der Fritz!Box?

    Grüße,
    lovestern
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,926
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    #2 informerex, 24 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24 Feb. 2009
    warum schaust du nicht einfach selbst nach in der Box unter Telefonie > Rufumleitung dort findest du ua "Art der Rufumleitung" mit verzögert, verzögert lang, sofort, bei Besetzt und Parallelruf.
     
  3. lovestern

    lovestern Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @informerex
    ich habe das mit der Rufumleitung bereits gesehen.
    Das Problem ist dann aber, dass dann nicht mehr beide Telefone läuten, sondern nur noch eines, sobald die verzögerte Rufumleitung greift.
    Oder ist dies doch anders?
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,926
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    du hast ja Fon1-3 + ISDN

    Fon1 analog
    Fon2 analog
    Fon3 "virtuell"
    ISDN

    Fon1 soll immer reagieren + du richtest einen Parallelruf auf Fon3 ein.
    Fon3 eine verzögerte RUL auf Fon2

    das ist nur mal schnell prov. "zusammengeschustert"
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,306
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Seit wann hat die 7270 drei fon-Anschlüsse? zähl noch mal nach...
     
  6. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hinter Fon3 steht doch virtuell und das würde ich in diesem Fall als physisch nicht vorhanden deuten. :confused:
     
  7. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,306
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    "virtuell" bedeutet nur nicht angeschlossen, aber eingerichtet. Das ist ganz klar eine Verwechselung mit der 7170, wo viele fon 3 für Weiterleitungstricks nutzen aber an die Klemme kein Telefon angeschlossen haben.
    Man kann kein "virtuelles" Telefon an fon 3 einrichten, wenn es keinen Anschluss dafür gibt (unterstützt die Firmware nicht). Das geht nur, wenn ein Anschluss vorhanden, aber ungenutzt ist.
    informerex schreibt ja auch "Du hast ja Fon 1-3 und ISDN". Das wäre bei einer 7170 der Fall. Die 7270 hat fon1&2, ISDN und DECT (und neuerdings SIP, aber das betrifft beide Boxen). Klare Verwechselung, würde ich meinen...
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,926
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    ups ja sorry ;-) Andre hat absolut recht.