.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] ruKernelTool für Windows - "das" Universal-Flash- und Recovery-Tool (Beta!)

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von skyteddy, 29 März 2010.

?

Umfrage zum ruKernelTool

  1. Anleitung: Ich lese eh keine Anleitungen/FAQ und brauche daher keine Anleitung

    6.6%
  2. Anleitung: Ich überfliege sowieso nur die Kurzanleitung im Eilverfahren

    11.5%
  3. Anleitung: Die Kurzanleitung, die MouseOver-Texte und die FAQ sind völlig ausreichend

    33.7%
  4. Anleitung: Es reicht, die Kurzanleitung noch etwas ausführlicher zu machen

    8.5%
  5. Anleitung: Es reicht, die Kurzanleitung um ein paar bebilderte step-by-step-Beispiele zu erweitern

    14.4%
  6. Anleitung: Die FAQ muß erweitert werden, da nicht all meine Fragen beantwortet wurden

    5.5%
  7. Anleitung: Die FAQ paßt. Meine Fragen wurden alle beantwortet

    32.5%
  8. Anleitung: Die FAQ ist zu umfangreich und evtl. zu verwirrend

    3.0%
  9. Anleitung: Es muss unbedingt eine ausführliche Bedienungsanleitung her

    3.7%
  10. Anleitung: Es muss jeder Menü-Punkt und jede Funktion kurz erklärt werden

    10.4%
  11. Anleitung: Es muss jeder Menü-Punkt und jede Funktion ausführlich erklärt werden

    4.2%
  12. Der Funktionsumfang vom ruKernelTool im Standard-Modus ist zu hoch

    3.0%
  13. Der Funktionsumfang vom ruKernelTool im Standard-Modus ist genau richtig

    50.6%
  14. Der Funktionsumfang vom ruKernelTool im Standard-Modus ist zu niedrig oder es fehlen wichtige Dinge

    1.9%
  15. Der Funktionsumfang vom ruKernelTool im Experten-Modus ist zu hoch

    0.9%
  16. Der Funktionsumfang vom ruKernelTool im Experten-Modus ist genau richtig

    35.8%
  17. Der Funktionsumfang vom ruKernelTool im Experten-Modus ist zu niedrig oder es fehlen wichtige Dinge

    3.6%
  18. Die GUI/das Handling ist zu komplex oder zu viel zu verwirrend

    2.6%
  19. Die GUI/das Handling ist verständlich und man findet (mit der Zeit) alles

    41.3%
  20. Die GUI/das Handling ist top und intuitiv

    16.8%
  21. Mein Kenntnislevel vor dem Flashen mit dem ruKernelTool war Anfänger

    36.5%
  22. Mein Kenntnislevel vor dem Flashen mit dem ruKernelTool war Fortgeschrittener

    26.2%
  23. Mein Kenntnislevel vor dem Flashen mit dem ruKernelTool war Experte

    5.3%
  24. Mein Kenntnislevel vor dem Flashen mit dem ruKernelTool war Guru

    1.2%
  25. Das Flashen mit dem ruKernelTool klappte im 1. Anlauf

    46.9%
  26. Das Flashen mit dem ruKernelTool klappte im 2. Anlauf

    14.1%
  27. Das Flashen mit dem ruKernelTool klappte erst beim x-ten Anlauf

    5.5%
  28. Das Flashen mit dem ruKernelTool klappte gar nicht

    3.5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    #1 skyteddy, 29 März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10 Okt. 2012
    Hallo Zusammen,

    vielen Dank für Eure Unterstützung, den Feedbacks und der Abstimmung. Das hat mir sehr geholfen! Den alten, ursprünglichen Beitrag vom 29.03.2012 habe ich gelöscht.

    Hier nun der letzte aktuelle Stand, bevor der Thread geschlossen wird:


    ruKernelTool (kurz ruKT)

    -

    "das" Universal-Flash-, Upload- und Recovery-Tool für AVM-Fritzboxen und AVM-OEM-Routern




    Das ruKernelTool ist ein unter Windows laufendes universal Flash-, Upload- und Recovery-Tool für AVM-Fritzboxen und AVM-OEM-Routern, wie z.B. diverse Telekom Speedports, Congstar Boxen, Alice IADs oder Ewetel Multiboxen. Das ruKernelTool ist eine vielseitig verwendbare Flash- und Recovery-Alternative zu den Fritzbox-spezifischen Recovery-Programmen.

    Neben der Flashfunktionalität bietet das ruKernelTool noch jede Menge weiterer nützlicher Funktionen die eine Administration, Konfiguration und die tägliche Arbeit mit und von Fritzboxen erleichtert.

    Das ruKernelTool bietet im Reiter "Tools" und im Menü "Spezial" jede Menge nützlicher Funktionen. Z.B. das einfache Entbranden, also Branding von "1und1" auf "avm" umstellen, oder die Ermittlung des Produktionsdatum Deines Routers sind nur 2 Beispiele der Zusatzfunktionen. Schaut Euch das ruKernelTool einfach selber an!

    Das ruKernelTool befindet sich zwar noch in der Entwicklung, doch die Beta-Versionen laufen seit Anbeginn problemlos! Wir wollen noch ein paar Dinge einbauen, damit es in unseren Augen eine Final-Version wird.


    Ihr könnt auf der Homepage eine Beta-Version des ruKernelTools herunterladen: >>> klick mich <<<

    Dort findet ihr den Link zur Betatest-Downloadseite und auch den Link zu der Textdatei mit den Zugangsdaten für Beta-Downloadseite.
    Zugangsdaten findest Du ebenfalls als Attachment dieses Posts.


    Systemvoraussetzungen stehen in der Kurzanleitung: >>> Klick mich <<<

    Ein Betrieb in virtuellen Maschinen unter Linux und OSX sind ebenfalls möglich!


    Bevor Du einen neuen Thread mit Deinem Problem/Anliegen/Frage aufmachst, lies vorher bitte nochmal die Kurzanleitung und die FAQ, denn darin sind bereits 95% aller Fragen bereits beantwortet!


    ruKernelTool-Links:




    Funktionen/Features/Highlights des ruKernelTools:

    Im Normal-Modus:
    + Programm ist für Fritzboxen, Speedports, Congstar Boxen (OEM-Produkte von AVM) gleichermaßen geeignet
    + Upload in 4 oder maximal 5 Schritten
    * MediaSensing abschalten (mit Neustart des Rechners)
    * Netzwerkkarte auswählen, an der der Router hängt. (Nur notwendig, sofern mehr als eine Netzwerkkarte verbaut ist!)
    * Kernel- oder ein Firmware-Image auswählen. Einstellungen vornehmen (Branding, Annex, Clear MTD3+4, ..)
    * Upload-Knopf drücken, Router ein- und ausstecken. Jetzt wird die Firmware geflasht.
    * Anschließend MediaSensing wieder einschalten (mit Neustart des Rechners)
    + Flashen von internationalen Firmwaren mit Annex A auf Routern mit Annex B-Hardware und umgedreht
    + Universeller Uploader (Recovery-Tool), auch ein Rücksprung einer Firmware-Version ist machbar (ohne Recovery.exe, Firmware-Datei ist ausreichend!)
    + Sauberes Flashen von Labor-Firmwaren ohne vorher die letzte Final-Version flashen zu müssen
    + Flashen von Firmwaren, die mit Freetz oder Speedport2Fritz-Script erzeugt wurden
    + Auslesen der wichtigsten Environment-Informationen des Routers (im Adam2/Eva-Modus)
    + Automatische Erkennung ob kernel.image oder Firmware-Image ausgewählt wurde
    + kernel.image kann auf Wunsch aus einem Firmware-Image extrahiert werden
    + Auslesen der Informationen aus der Firmware (Verfügbare Brandings, Annex, Versionsinfo u.Checkpoint, Kernelgröße u. -Datum, Installtype)
    + Automatisches Setzen der Parameter wie z.B. von Branding und Annex
    + Der Router kann eine völlig unbekannte oder verstellte Adam2-IP-Adresse haben oder sich in einer Rebootschleife befinden. Das ruKernelTool fängt die Box trotzdem ein
    + Download von Firmwaren aus dem Internet
    + Große zentral gepflegte Fimrware-Donwload-Link-Liste für fast alle Fritzboxen, Speedports und Congstar Boxen (OEM-Produkte von AVM)
    + Hersteller-Icons, Länderflagge und farbliches Kennzeichnung des Typs werden in der Firmware-Liste angezeigt
    + Firmware-Donwload-Link-Liste kann gefiltert werden. AND- oder OR-Verknüpfungen sind zulässig, also && oder ||
    + Ini-Bereich für eigene Firmware-Download-Adressen
    + Programm-Update bei Neuerungen, auf Wunsch mit Auto-Update
    + Download-Links-Listen-Update bei Neuerungen, auf Wunsch mit Auto-Update
    + Ermittlung des Produktionsdatums des Routers anhand seiner Seriennummer (Die SN ist auf der Rückseite aufgedruckt)
    + Spectrum-Werte auslesen und grafische Darstellung in Excel für 7390, 7320 und 7570 (nur VDSL)
    + Spectrum-Werte auslesen und grafische Darstellung in Excel für das Speedport 221 VDSL2-Highspeed-Modem [2]
    + Anzeigen der kompletten Hardware-Revision-Liste (nach Nummern oder Produktnamen sortiert)
    + Anzeigen der Firmware-Major Nummer-Liste (nach Nummern oder Produktnamen sortiert)
    + Info-Links mit wichtigen Links zu den Routern
    + Erweiterte Programm-Funktionalität durch "Experten-Modus"
    + Download/Dump/Sicherung vom kernel.image (mtd1), Bootloader (mtd2) und der Konfigurationsbereiche (mtd3+4)
    + Auslesen der im Bootloader (mtd2) gesetzten Variablen und der dazugehörigen Werte
    + MD5-Berechnung irgendeiner Datei, z.B. einer heruntergeladenen Firmware
    + Konfigurationsdatei (.exports) zerlegen (z.B. werden die Telefonbücher extrahiert)

    Im Experten-Modus:
    + Einzelne Dinge/Einstellungen können abgehakt werden -> Zum Beispiel nur Löschen der Einstellungen ohne neu flashen zu müssen
    + Dadurch einfache Umstellung von Branding und Annex via Adam2/Eva-Modus
    + Adam2-IP-Adresse kann durch Neustart des Routers ausgelesen oder gesetzt werden
    + Environment-Variablen nebst Adam2-IP können während des normalen Betriebs ausgelesen werden [1]
    + Halten im Adam2, damit selber Eingaben gemacht werden können
    + Deaktivieren von Netzwerkkarten
    + Netzwerkkarte von DHCP auf statische IP-Adresse umstellen (und umgedreht)
    + Durch DHCP vergebene IP-Adresse erneuern
    + Auslesen des kompletten Environments des Routers [1]
    + cfg-Dateien auslesen [1]
    + cfg-Dateien modifizieren und zurückspielen [1]
    + Auslesen der Kennungen (DSL-Zugang, VoIP, SIP-Clients, DynDNS, PushServvice, Fernwartung, WLAN, FTP, TR069, USB) [1]
    + macdsl lesen und ändern (wichtig für Kabel-Kunden, damit eine neue WAN-IP-Adresse bezogen wird) [1]
    + Branding auslesen und ändern. Es werden nur die möglichen Brandings angeboten, daher kann kein Fehler gemacht werden [1]
    + Umstellung der Annex von B nach A oder umgekehrt [1]
    + Entfernung der Warnhinweise auf der Startseite der Web-Oberfläche des Routers (Vom Hersteller nicht unterstütze Änderungen) [1]
    + Neustart des Routers [1]
    + Auslesen und Modifikation der im Bootloader (mtd2) gesetzten Variablen und der dazugehörigen Werte

    Anmerkungen:
    [1] Benötigt funktionierenden telnet-Zugang am Router
    [2] Modifizierte Firmware muß am Speedport 221 installiert sein


    Das gesamte ruKernelTool-Team wünscht Euch gutes Gelingen bei der Verwendung des ruKernelTools. Wir stehen Euch gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!
     

    Anhänge:

  2. Highl@nder

    Highl@nder Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo R@iner,
    erstmal vielen Dank für Dein tolles Tool. :groesste:
    Ich wäre froh, bei manchen Programmen, oder Geräten ein Handbuch zu erhalten, was so umfangreich ist wie Deine "Kurz"-anleitung ;) und die FAQ.
    Bevor ich das erste mal gefritzt habe, habe ich Tage (oder waren es Wochen :confused:) im Forum gelesen. Danach hat es (noch ohne Dein Tool), beim ersten Mal geklappt. Nachdem ich dann das "ruKernelTool" hatte habe ich mich auch etwas mehr getraut, z.B.: freetz. Hatte ja Dein Programm in der Hinterhand :)
    Mag sein, dass einige User gerne noch ein paar Bilder hätten, aber für mich ist Deine "Kurz"-anleitung mehr als ausreichend.
    Manchen Usern im Forum kann man nur sagen: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :-Ö
    Nochmals vielen Dank für Deine tolle Arbeit.

    Gruss
    Highl@nder
     
  3. tasuma

    tasuma Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab das mal eben ein bissel ausprobiert läuft soweit sehr gut

    vermisse da aber was:

    setzen eine Default Editors für anzeigen der cfg Dateien ;)
     
  4. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Hm, heikles Thema. Welchen Button meinst du denn genau?

    Happy computing!
    R@iner
     
  5. Peter0961

    Peter0961 Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker & Kommunikationselektroni
    Ort:
    Mettmann (NRW)
    Hallo Rainer, :groesste:

    ich habe versucht dein Tool runter zu laden mit dem Passwort und dem Benutzernamen aus der Textdatei, funkioniert aber nicht.
    Nach der Eingabe verlangt es trotzdem immer nach Benutzernamen und Passwort.
    Hast du etwas geändert?

    Gruß Peter
    ;):D;):D;):D:D;):D;):D
     
  6. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Hallo Peter,

    keine Ahnung was Du da treibst, aber die Zugangsdaten sind unverändert und funktionieren auch. 83 Leute (bei 51 Zugriffen auf die Textdatei!) vor Dir haben bereits erfolgreich seit gestern die Datei runtergeladen :)

    Happy computing!
    R@iner
     
  7. tasuma

    tasuma Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bezieht sich auf die 2 buttons bei Tools Spezial

    CFG-Dateien- Modifizieren / Auslesen

    hab Notepad++ als standard Editor der startet aber nicht bei den Buttons
    bei mehr als 100 Zeilen text ist der Standard Notepad von Windows eine Quall

    bei andern dingen *-log öffnen,Wird der Standard Editor denn ich Festgelegt habe benutzt
     
  8. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Muss ich mal schauen, denn CR + LF müsste ich dann umwandeln. Viele Editoren generieren da Murks. Darum scheue ich das etwas. In dem eingebauten Editor hab ich die Probleme weder mit 100 Zeilen, noch mit CR+LF :)

    Ich schreib es mal auf die Wish-List...

    Happy computing!
    R@iner
     
  9. Peter0961

    Peter0961 Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker & Kommunikationselektroni
    Ort:
    Mettmann (NRW)
    [EDIT: Unsinniges Vollzitat von skyteddy gelöscht. @skyteddy hätte auch gereicht... --gandalf.]

    Hi,
    habs noch mal nicht kopiert sondern eingetippt und dann gings.
    Danke für die super Arbeit, werde es später mal testen.

    Gruß Peter
     
  10. Andi_84

    Andi_84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2009
    Beiträge:
    1,228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Ingenieur
    Ort:
    Traunstein
    Notepad++ sollte hier keine Probleme machen, das unterstützt alle 3 Zeilenumbruch-Formate (Windows CRLF, UNIX LF, MAC CR)

    Der Windows-Editor (Notepad) kann glaube ich aber nur CRLF.

    VG,
    Andi
     
  11. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    #11 skyteddy, 31 März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1 Apr. 2010
    Ich weiß, was der Notepad++ kann ;-)

    Aber ich hab auch "Zugriff" auf eine bunt gemischte PC-Landschaft und von daher weiß ich, dass es jede Menge unterschiedlicher "Texteditoren" gibt, die sich nicht so verhalten wie ich es mir wünschen würde.

    Ich bau da heute mal was ein...

    //edit:
    V0.4.3.1, 31.03.2010 -----= Vorab-Version =-----
    ...
    - Neue Option: Eigenen Texteditor bestimmen (wird derzeit nur für Button "cfg-Datei modifizieren" benutzt)
    ...

    Happy computing!
    R@iner
     
  12. r15

    r15 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo R@iner,

    Dein Tool ist großartig und Dein Einsatz beispielhaft. Ohne das ruKernelTool liefe mein W920V sicher noch unter 65.04.78 nativ und sein Potential läge größtenteils brach.

    Danke!

    OK, jpascher gebührt das gleiche Lob und ebensolcher Dank für sein speed2fritz.

    Einige Mühe hat mir beim Zusammenstellen der Firmware die Auswahl zueinander passender Optionen/Einstellungen bereitet, was aber seine Ursache eher im speed2fritz hat. Was ich sehr begrüßen würde, wäre so eine Art auf Erfahrung gegründete Plausibilitätsprüfung zur Auswahl gewünschter UND funktionierender Einstellungen. Wenn man nur eine Box zur Verfügung hat, muss man halt immer wieder auf das native Image zurück, um im Forum nachlesen zu können, wenn mit dem erstellten Image was nicht passt. Das stellt die Geduld schon sehr auf die Probe.
     
  13. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Ich habe zwar noch keine Box damit geflasht, denoch habe ich mir das Programm mal gründlich angeschaut.
    Ich muss schon sagen, ist echt ein supergeniales Tool
     
  14. granate2000

    granate2000 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Altmark / Sachsen-Anhalt
    Echt Klasse Programm

    Was ich vermisse ist die Möglichkeit das Mitteilungsfenster zu verschieben und das "Immer im Vordergrund" zu deaktivieren. Man bekommt es nur über den Trick verschoben, indem man es in eine Richtung vergrößert und von der anderen seite dann verkleinert.

    Ansonsten hast du gute Arbeit geleistet.

    Gruß Granate
     
  15. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    herzlich willkommen im Forum! :)

    Das Verschieben funktioniert definitiv. Muttu besser mausen ;-) Ergänzend siehe auch die FAQ:

    2.01) Mich stört das Mitteilungenfenster. Was kann ich tun?

    In der Anfangsphase des Tools war das Mitteilungenfenster nicht im Vordergrund. Da kamen die Beschwerden andersrum :)

    Noch ein Hinweis: Wenn das Hauptfenster minimiert wird, ist das Mitteilungenfenster auch minimiert bzw. geschlossen.

    Dank Dir und auch allen anderen :)

    Happy computing!
    R@iner
     
  16. granate2000

    granate2000 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Altmark / Sachsen-Anhalt
    Tatsache

    Ich hatte immer versucht auf dem Rand anzufassen, da die Titelleiste des Fensters sich nicht vom Rest des Fensters abhebt. :blonk:

    Aber den Menüpunkt "Mitteilungsfenster immer im Vordergrund" finde ich trotzdem ne gute Sache, da so keiner mehr meckern kann da man es selber entscheiden kann.
     
  17. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    #17 skyteddy, 1 Apr. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 8 Apr. 2010
    Mal schauen. Ich seh noch keinen wichtigen Grund dafür. Eventuell wenn ich die ganze Gui bzw. und/oder einen eigenen Einstell-Dialog mache. Aber das steht bei mir unten auf der Liste.

    //edit:
    ab V0.4.3.5, 08.04.2010: Neue Option: "Einstellungen" -> "Mitteilungsfenster immer im Vordergrund halten"


    Happy computing!
    R@iner
     
  18. DerHase

    DerHase Neuer User

    Registriert seit:
    24 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch von mir ein DICKES LOB & DANKE für das geniale ruKernelTool.
    Das ist auch was für Menschen, wo man gerne sagt, das Problem sitzt ca. 50 vom Bildschirm entfernt..... :cool:

    THX

    DerHase
     
  19. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Ich hätte da auch einen Verbesserungsvorschlag:
    Ich habe schon mehrfach ein Recover durchgeführt, ohne den Neustart des PCs für das deaktivieren des Mediasensing durchzuführen. (Bei Windows 7 wird ein Neustart des Rechners durch das AVM-Tool gar nicht gefordert, bei XP habe ich nach der Aufforderung zum Neustarten durch das Recover-Tool auf abbrechen gedrückt, um den Neustart des PC's zu unterbinden. Die meisten Recoverversuche (eigentlich alle) haben bisher anstandslos funktioniert, obwohl die zu Recovernde Box nicht direkt am Rechner hing, sondern an einer anderen F!B)
    Ich würde gerne den Neustart des Rechners nach ändern des Mediasensing (oder den Zwang zum Ändern des Mediasensing) unterbinden. Eventuell reicht ja ein Warnhinweiß, dass man mit aktivierten Medisensing versucht zu Recovern. Wie gesagt, das hat bei mir bisher (fast) immer auf Anhieb funktioniert.
     
  20. skyteddy

    skyteddy IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    5,791
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Bayern
    Das Thema MediaSensing läßt sich nicht pauschalisieren!

    Es gibt genügend PCs, die zum einen schnell genug sind und zum anderen die Erkennung anders handeln, sodass das MediaSensing nicht ausgeschaltet werden muß.

    Ich hatte selber die Möglichkeit, mein Tool an mehreren Rechnern auszuprobieren, sodass die Quote bei 50:50 lag.

    Da ich kein Risiko eingehen will, dass daran evtl. ein Flashen scheitert, habe ich keine "MediaSensing-Überwachung-Abschalt-Option" in Programm selber integriert, aber wer es gerne ausprobieren will, kann in der ruKernelTool.ini folgende Option setzen:

    Code:
    ; Übergehen des MediaSensing-Checks, Key "NoMediaSensingCheck", Werte:
    ;    0 (default)   =   MediaSensing-Check wird durchgeführt
    ;    1             =   MediaSensing-Check wird übergangen/ignoriert
    ; ! Deaktivierung wird nicht empfohlen !
    ; Hinweis: 
    ;   Sollten Sie die Option auf 1 setzen, ist es empfehlendwert, den Fritzbox/die Speedport immer eingesteckt zu lassen,
    ;   und nur dann vom Strom nehmen, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Ansonsten kommt es zu Netzwerkfehlern!
    NoMediaSensingCheck =  1
    Beende aber vorher das ruKernelTool und editiere dann die ruKernelTool.ini. Den obigen Text solltest Du darin finden. Du mußt nur den Strichpunkt vor dem Wort NoMediaSensingCheck entfernen und den Wert hinten von 0 auf 1 setzen.

    Kannst ja berichten, ob es bei Dir funktioniert.

    Gutes Gelingen und weiterhin happy computing!
    R@iner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.