[Sammlung] Sammelthema für FB 7490 "inhouse"

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
Ob so beide Geräte nacheinander geladen werden!
Das scheint imho nicht ein Problem des Ladens zu sein -usb-mobile = Modem? wird ja erkannt-. Nur für die komplette Initalisierung der Mobilfunkverbindung, scheint sich der W1208 nochmals selbst ab-+anzumelden, damit die gespeicherte I-Netverbindung aktiv werden kann. Das kann man auch an der Grün-Blink-Sequenz erkennen, da anschliessend kurz Rot (das ist wohl das Ab-+Anstecken) und dann Blau/Grün=I-Netverbindung folgt bei einem Reboot ohne USB-Speicher.
Mit Speicher bleibt der W1208 in dem Grün-Blink-Status hängen, da irgendnetwas das Ab-+Anstecken blockiert, da die FB wohl gerade irgendetwas anderes abarbeitet und/oder der W1208 zu "ungeduldig" ist, sodass irgendetwas in der Kommunikation dabei verloren geht.

Als 2tes USB-Device könnte auch neben einem Speicherstick ja auch e.g. ein USB-Drucker zum selben Phänomen führen?

Ein USB-Hub scheint mir das Problem des Timings nur zu verschärfen, aber ich werde es demnächst mal ausprobieren und/oder auchmal die Steckplätze an der FB tauschen, falls deren Reihenfolge eine Rolle spielt? (aktuell an der Seite der W1208 und an der Rückseite der "Stummel"-USB-Speicher).

Ich meine nur, dass der W1208 mit der Bereitstellung von "Strom am USB" sein internes Initalisierungs-Programm abspult und ggfs. zu schnell ist für die FB, sodass die dort gespeicherten Mobilfunkzugangsdaten -Netz/APN/usw.- neben einem Resetsignal nicht sauber "ausgetauscht" werden?
LG

Nachtrag+btw: Ich habe Updatestufe II = Nur Informieren eingestellt, um ggfs. Updates zu SmartHome-Devices zu erkennen und ggfs. auch einfach aus der Ferne updaten-zu-lassen, da das via USB-Speicher und local doch aufwändig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Mein Internet Stick hat auch zwei Initialisierungs Vorgänge, erst wird die Speicherkarte erkannt und dann das Modem und ich habe ihn auch an der Seite dran. Nachdem ich die Speicherkarte entfernt habe startet dieser etwas zügiger.
Vorher hatte ich an der Seite auch ein USB Hub wo der Drucker und der Internet Stick angeschlossen waren und es gab ganz selten Probleme.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,765
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
Seit dem habe ich den Update Dienst unter Zugangsdaten --> AVM Dienste komplett aus.
Das ist auch nicht für jeden eine praktikable Lösung ... soweit ich weiß, werden damit auch alle Updates für Zubehör von AVM verhindert. Deshalb lasse ich es tatsächlich meist bei Stufe I und erlaubter Kommunikation mit AVM ... ich will auch nicht für jedes Firmware-Update eines Telefons bei fernadministrierten Boxen erst (ins Blaue hinein, weil man auch nie sicher weiß, ob das gerade ausreichend geladen ist) auf irgendwelche Knöpfchen im GUI drücken müssen - DAS soll dann bitteschön schon die Firmware selbst erledigen, inkl. einer Kontrolle des "battery level" zu dem Zeitpunkt, wo man das Update anschiebt.

Das gibt es nämlich (nach meinem Empfinden/Testen, wobei ich eben nur die manuelle Variante testen kann) auch noch nicht - dabei ist nach meiner Ansicht die Gefahr nicht von der Hand zu weisen, daß bei zu geringem Akkustand so ein Update auch deshalb schiefgeht. Ich hatte es bei einem MT-F jedenfalls auch schon, daß mich das noch (am Telefon selbst) nach der Erlaubnis zum Update fragte, das dann aber gar nicht mehr schaffte und aus ging - jedoch war der Akku auch schon ziemlich "gebraucht".

Allerdings haben wohl auch die Telefone genug Flash für 2x Firmware, so daß auch ein unterbrochenes Update die wohl (bis auf einen ganz kurzen Zeitraum, wo zwischen "upper" und "lower" umgeschaltet wird, wobei vermutlich auch der noch "unkritisch" ist) nicht gleich zu Elektroschrott oder zum Service-Fall macht (ist aber m.W. auch alles nur sehr wenig erforscht und da sind dann leider auch Urheberrechte und Patente im Weg).
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Ja ich habe meine Box auch auf Stufe I eingestellt und wenn ich ein Update an meinen Phones mache stelle ich sie vorher auf die Ladestation egal wie voll der Akku ist.
Karl, wie ich den USB Hub dran hatte habe ich auf USB3 umgestellt um eine ausreichende Stromversorgung zu haben.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,130
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Wenn dort steht (immer aktuell) dann ist das auch der aktuelle Stand (das schließt Labor und Inhaus ein) .
/OT EIN/
Das passt aber für gestern nicht, denn da kamen zeitgleich eine Inhouse und eine Beta und auf den ersten Blick kann
niemand erkennen, welche der beiden die aktuelle ist.
/OT AUS/

Nun sollten wir es aber gut sein lassen. ;)

Harry
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Da hast du Recht, aber da entscheidet die höhere Nummer ;)
 
  • Like
Reaktionen: HarryP_1964

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Von einem externen Netzteil war hier nie die Rede.

Sondern von USB2 und USB3:
Am USB-2.0-Port dürfen Geräte maximal 500 Milliampere Strom beziehen, bei USB 3.0 sind es 900 Milliampere. Der Anlaufstrom, aber auch der Strombedarf während des Betriebs kann bei einigen USB-Festplatten jedoch über 500 Milliampere liegen.

Karl, während dieser Zeit konnte ich keine DECT Störung feststellen.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,220
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Egal was du einstellst wird ist werden die Stromversorgungspins immer gleich viel hergeben.
Die Stromsparfunktion USB2.0 bezieht sich immer nur auf das Protokoll das dann ggf. runtertaktet (also die zusätzl. 5 Pins deaktiviert)!

Und Störungen hat man mit 3.0 am 2,4GHz WLAN und m.W. nicht am DECT (dort vielleicht zusätzl. auch, da will ich mich mal nicht rauslehnen).
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Das kannst du in der Fritzbox einstellen ob USB2 oder USB3 unterstützt wird und ja der seitliche ist auf USB3 geblieben und der hintere auf USB2.

Der USB-Hub hatte damals keine eigene Stromversorgung und darum habe ich USB3 gewählt weil die Belastbarkeit höher ist.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,220
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Wie oft noch, eben NICHT, die Stromversorgung gibt immer das her was der Chip eben hergibt, egal was du einstellst!
Auch mit USB2.0 gibt DIESER Port deine vollen 900mA her (oder was er halt tatsächl. hergibt kann ja auch mehr sein).

Deine Spec nennt ja nur die minimalen Erfordernisse!
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Kannst du mir dann bitte erklären warum AVM USB2 nicht raus nimmt und nur noch USB3 führt.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,220
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Da man dann zu erwartende Störungen im 2,4 WLAN nicht mehr verhindern könnte wenn es fix 3.0 verwendet.
So kann man (da man es meist ohnedies nicht braucht) auf 2.0 stellen und hat keine dadurch verursachten Probleme mehr mit WLAN.
Zudem braucht 3.0 auch etwas mehr Strom (auch wenn das m.E. vernachlässigbar ist in Wirklichkeit) da ja mehr Datenleitungen verwendet werden.
Wieviel ein Gerät an der 5V Versorgung tatsächl. Strom zieht ist von alledem unabhängig (höchstens die paar mA die es mehr braucht um die zusätzl. Datenpins zu versorgen).

Kannst den Port ja auch als reines Versorgungsport nutzen ganz ohne Datenleitungen etwa zum Aufladen und da gibt er maximal immer gleich viel her wurscht was du einstellst in der Box.
 
  • Like
Reaktionen: Karl.

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
28
Das mit den Datenleitung ist okay, vergleichen wir das mal mit einem Handy was mit einem normalen Kabel geladen wird dann braucht es wesentlich länger als mit ein voll beschallteten Kabel.
Und Störung im WLAN 2,4 verursacht nicht nur USB 3 sondern auch Bluetooth.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,130
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Ich würde nochmals die ebenfalls zu befürchtenden DECT-Störungen ansprechen: KLICK

Harry
 
  • Like
Reaktionen: Karl. und Olga66

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,036
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Vermutlich geben die von AVM verbauten USB-Ports keine 900 mA her, weil die schwarz sind und somit nicht den sonst üblichen blauen Steckdosen entsprechen. :rolleyes:
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via