Schlechtere Downloadraten als Leitungskapazität

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Vor 22 Monaten bin ich auf Vodafone mit einem VDSL Anschluss 100/40 umgestiegen. Ich hatte dann auch volle Bandbreite zur Verfügung (110 Mbit/s /42 Mbit/s). Mit der Zeit ist das immer weniger geworden (90/37). Kürzlich bin ich von einer FB 7590 auf eine FB 7583 gewechselt, da ich an einem weiteren Standort damit gute Erfahrungen (G.Fast) gemacht hatte. Jetzt liegt die Geschwindigkeit bei (81 Mbit/37 Mbit). Ein Anruf bei Vodafone hat nichts gebracht, da es innerhalb der Toleranzen liegt.

Daher meine Frage, was ich machen kann, damit ich wieder auf die ursprünglichen Werte komme. Vielen Dank.
Screen Shot 2020-09-09 um 11.12.46.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Warum die Box zurzeit mit einem SNR von 13 dB synchronisiert, lässt sich von hier aus nicht ergründen. Du könntest um Beispiel wieder eine Fritzbox 7590 anschließen, um auf 90 Mbit/s im Downstream zu kommen, so wie vorher.
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich habe nochmals nachgeschaut: Vor ca. 10 Monaten mit der 7590 Screen Shot 2020-09-09 um 15.21.52.pngScreen Shot 2020-09-09 um 15.21.52.png

und am vergangenen Sonntag mit der 7583:
Screen Shot 2020-09-09 um 15.22.29.png

[Edit Novize: Riesenbilder gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]

Die 7590 habe ich nicht mehr. Alles andere ist gleich geblieben. Könnte es an der Vermittlungsstelle liegen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
320
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Du kannst noch die vorherige DSL-Version versuchen. Oder das DSL-Kabel austauschen Alles andere ist schon gesagt. Was mir noch auffällt, ist die Diskrepanz beim Impulsstörungsschutz.
Kannst Du uns das DSL-Spektrum zeigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Ich hatte letztes Jahr eine 7583 an meinem Vectoring Anschluss zum testen, hab sie aber recht schnell zurück gegeben.
Die Synchronisation im Vergleich zu einer 7590 oder 7530 war enttäuschend, wird in Deinem Fall ähnlich sein.
Die 7583 kann durchaus mitverantwortlich sein, das durch DLM/ASSIA eine Drosselung stattgefunden hat.
Und jeder Synchronisationsabbruch den Du herbeiführst kann eine weitere Verschlechterung bewirken, da es als Leitungsstörung gewertet wird.
 
  • Like
Reaktionen: betaman2

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich habe noch einmal in die Daten der Fritzbox geschaut und mir ist aufgefallen, daß jetzt von einer Leitungslänge von 211 m ausgegangen wird. Früher gab es eine Leitungslänge von unter 100 m. Wahrscheinlich ist mein Anschluss "umgehängt" worden.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Wahrscheinlich ist mein Anschluss "umgehängt" worden.
Das glaube ich nicht. Anschlüsse kann man nicht so einfach "umhängen". Da müsste das ganze MFG verlegt worden sein. Zudem erklärt das nicht, warum die Leitung mit 13 dB SNR synchronisiert.
 

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Was heißt 13 dB SNR? Ist das gut oder schlecht? Bei mir in der Straße werden gerade neue Kabel verlegt, wahrscheinlich Glasfaser. Vielleicht wurde in einer Übergangszeit provisorisch der Anschluss geändert.
 

AraldoL

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2016
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
8
Vermutlich mußt du bei deinen Nachbarn einbrechen und deren DSL-Router abklemmen und mitnehmen oder verstecken ;). (Natürlich ist das nicht ernst gemeint und kein Aufruf zu einer Straftat! :D).

Anfangs warst du vermutlich recht alleine im Kabelbündel mit einem VDSL-Anschluß. Je mehr weitere schnelle DSL-Anschlüsse von den Nachbarn dazu kommen um so mehr beeinflussen die sich gegenseitig. Dagegen kannst du weder mit einem anderen Gerät noch Treiber wirklich was machen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Auch das erklärt das nicht, warum die Leitung in diesem speziellen Falle nur mit einer Störabstandsmarge von 13 dB in beiden Richtungen synchronisiert. Normalerweise reichen 6 dB aus. Da wäre also noch mehr als genügend Reserve, um das Spektrum besser auszunutzen.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,004
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83

TD13

Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich sehe nur einen Schieberegler:
Screen Shot 2020-09-10 um 08.52.34.png
Und über Nacht gab es Besserung:
 .png
Vielleicht lag es an meiner Störungsmeldung vom Montag an Vodafone...

Jetzt fehlt nur noch die Uploadgeschwindigkeit
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,004
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Warum eigentlich?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Sehr wahrscheinlich bietet der DSL-Treiber in dieser Fritzbox keine einfache Möglichkeit dazu. Daraufhin hat AVM das einfach weggelassen. :)
 
  • Like
Reaktionen: betaman2
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,923
Beiträge
2,067,909
Mitglieder
356,974
Neuestes Mitglied
bastian.schmiofski