Seid ihr zufrieden mit 1und1?

Seid zufrieden mit 1&1 Internet


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    433
T

Titatius

Guest
Das ist ja hier wie beim Fußballspiel - gelbe Karte - rote Karte.

Hier darf man wohl nicht mehr seine freie Meinung äußern?
Ein deutsches Wort - wenns nicht ganz tafelfein ist - wird sofort gekillt.

Da soll man doch erst gar nicht so einen provozierenden Thread eröffnen.

:-Ö sonst werde ich auch noch gekillt.
 

dummuser

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2006
Beiträge
346
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ach, halt doch die Schnauze, du blöder Wichser. Komm her, dann kriegst du von mir ein paar aufs Maul.

*Nur meine Meinung!*
*MEINUNGSFREIHEIT*
*NIEDER MIT DER ZENSUR!*

Oder bleiben wir doch lieber zivilisiert?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo,

darf ich bitten, wieder zum eigentlichen Thema dieses Threads zurückzukommen? Über die so oft angesprochene Meinungsfreiheit dürft ihr euch einen beliebigen Thread im Bereich Forumintern suchen, da gibt es reichlich zu dem Thema.
 

elbwein

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2008
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Service miserabel

Dass man bei technischen Fragen eine 900-er Tel.-Nr wählen muss, ist m. E. unter aller Kanone. Auch E-Mails werden mit gr. Verzögerung beantwortet - wenn überhaupt.
 
H

Hans Juergen

Guest
Meinst du, dass du mit derartig dummen Sprüchen irgendetwas erreichen kannst?
Auch 1&1 ist verpflichtet, die angebotenen Leistungen zu erbringen. Dazu ist eine Mindestqualität im Service notwendig. Diese ist für den Endkunden nicht erkennbar. Noch glaubt 1&1 darauf verzichten zu können, wenn erst wie bei der Telekom die Kunden massenweise gehen, wird sich die Situation dramatisch ändern müssen...
 

dummuser

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2006
Beiträge
346
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch glaubt 1&1 darauf verzichten zu können, wenn erst wie bei der Telekom die Kunden massenweise gehen, wird sich die Situation dramatisch ändern müssen...
Nö, 1&1 muss nur weiterhin Hardware günstig beilegen. Beispiel gefällig? Aber klar, im Flohmarkt:
Ich werd mal sehen ob jemand in meinem Bekanntenkreis bei 1und1 bestellen will aber eigendlich verweise ich da immer auf FreeDSL und da gibts die ja leider nicht...
Oder viele Beispiele im 1&1-Unterforum: Man beklagt sich über Monate hinweg über Probleme, die der Service nicht in den Griff kriegt, kündigt - aber beim Angebot einer neuen Fritzbox kann man doch nicht widerstehen. Nein, so lange dieser Beutereflex noch bei ausreichend Kunden funktioniert, brauchts keinen Service.
 

MReimer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
825
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Fritz!Boxen haben auch ihre Schwächen. Je länger man sich damit befasst um so mehr davon findet man und lernt man zu hassen. Wenn sich mal jemand findet der eine nicht-AVM-Box mit VoIP, internem S0 und externem POTS anbietet, dann wäre das für mich eher ein Grund einen Vertrag abzuschließen.
 

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dass man bei technischen Fragen eine 900-er Tel.-Nr wählen muss, ist m. E. unter aller Kanone.
Seit 1.10.08 geht das über die 01805-001006.
Aber nicht jammern. Bevor man einen Vertrag abschliesst, informiert man sich vorher auch über die Supportkosten und worüber man den Support erreicht.
Nur auf den Preis zu schauen, zu hoffen, dass der Supportfall nie eintritt und sich hinterher beschweren, ist natürlich einfacher.

Wie wurde eigentlich das mit dem Support bei den Deutschland-Flat Kunden gelöst, deren Support unter der 0900 Nummer kostenlos war?
Oder haben die nun nach Erhöhung der Supportkosten ein Sonderkündigungsrecht?
 
R

rosx1

Guest
Meinst du, dass du mit derartig dummen Sprüchen irgendetwas erreichen kannst?
Dumm ist, wenn man für wenig Geld den besten Service haben will. Das hat noch nie funktioniert und wird es auch nicht. Wer technische Fragen hat, muss halt 14 Cent/min zahlen und bei von 1&1 zu vertretenden Problemen, erstatten sie auch die Gebühren. [Piiieeeeep, Novize]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und wenn sie das erstatten ist das auch keine Pflicht, sondern Kulanz. Immerhin werden keine 100% Verfügbarkeit garantiert.
Das Problem vieler 1&1 Kunden ist jedoch, sie erwarten den besten Service und dieser muss selbstverständlich kostenlos sein, am liebsten noch mit direktem Vor-Ort-Service. 24/7 versteht sich von selbst. ;)
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@SteffenGrün: Natürlich mit einer Reaktionszeit von wenigen Minuten.
 

elbwein

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2008
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Deutschland, die Servicewüste ..

:meinemei:
"Dumm ist, wenn man für wenig Geld den besten Service haben will.... "
Zwischen gutem Service und Abmelken ist ja wohl ein Unterschied - oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rosx1

Guest
Ja, der Unterschied, das der Kunde alles will, aber nichts dafür zahlen.
 

elbwein

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2008
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, der Unterschied, das der Kunde alles will, ...
Kleiner Unterricht in der deutschen Sprache: vermutlich meintest Du: "...., dass der Kunde ..." (?)
 
T

Titatius

Guest
Wieviel Blödsinn wird hier noch tagelang verbreitet?

Der Kunde will nur das, was ihm die Werbung versprochen hat - nicht mehr und nicht weniger. Dafür bezahlt er den Preis, den er selbst nicht festgelegt hat.
Was er manchmal dafür geboten bekommt ist haarstreubend.

@ elbwein

Sind wir hier im Deutschunterricht?

.
 

canadier

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es kann jeder machen was er will.
Bin ich zufrieden mit 1&1 werde ich als Kunde bleiben. Habe ich Probleme kann ich mir ja überlegen zu wechseln (nach Ablauf der Vertragslaufzeit).
Ich zum Beispiel habe gewechselt. Ich durfte zwei Jahre mein "blaues Wunder" erleben. Zugegeben am Anfang lief es ganz gut. Aber irgendwann gabs die Probleme und 1&1 hat mal wieder alles auf AVM geschoben. 5 Wochen ohne DSL war dann doch zuviel des guten.
Heute habe ich klassisches ISDN mit 10 Rufnummern, Telefonflat und Mobilflat für 30 EUR und seit über einem Jahr keinerlei Probleme. Und sollte tatsächlich mal DSL ausfallen kann ich auf jedenfall noch telefonieren.

Ist übrigens schon intressant wie man sich hier manchmal aufregt, wenn etwas gegen 1&1 geschrieben wird, und dann auch noch beleidigt wird.
 

leon112

Mitglied
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So 1&1 hat 9 Tage gebraucht um den Anschluss wieder hinzubekommen. Erst als ich wieder angerufen habe und gesagt habe, dass ich die Sache einem Anwalt übergeben würde und an "Vorsicht Kunde" vom Ct-Magazin des Hessichen Rundfunks schreiben würde, ging der Anschluss eine halbe Stunde später wieder, ohne Techniker der nochmal kommen sollte.

Also haben Sie die ganze Zeit wohl gelogen und es lag nicht an einem defekt an der VS.

Und obwohl ichbescheid gegeben habe, dass der Zugang wieder geht, kam am ausgemachten Termin ein Telekomtechniker, der recht verdutzt dreinschaute.
 

canadier

Neuer User
Mitglied seit
9 Aug 2006
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja so kenn ich den Laden auch.
Ich habe damals eine Frist von 14 Tagen gesetzt (Sonderkündigung weil 1&1 nicht den Vertrag erfüllen kann) und plötzlich ging alles sehr schnell.

Bei denen wird man doch nur vera..... wenn die einen erst mal an der Leine haben.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,886
Beiträge
2,067,243
Mitglieder
356,874
Neuestes Mitglied
TT_Tiga