.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Siemens Gigaset Basis an Fritzbox 7270 anschließen???

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Burton76, 25 Feb. 2009.

  1. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    Hallo Zusammen,


    Habe die Fritzbox 7270 mit einem Siemens SL785 und zwei SL 78H über DECT verbunden, da die Fritzbox 7270 nicht unbedingt mit einer guten DECT-Reichweite gesegnet wurde, habe ich einige Fragen:

    1. Wie kann ich die mitgelieferte Basis des Siemens Gigaset SL785 an die Fritzbox anschließen?
    2. oder kann ich die Siemens-Basis direkt an die TAE Dose anschließen und die Fritzbox als sog. "Router" benutzen und wie schließe ich dann die ganzen Dinger (DSL-Spliter, TAE-Dose) zusammen?
    3. oder sollte ich die Fritzbox mit sog. Siemens Gigaset Repeatern erweitern?

    Fragen über Fragen... Danke Euch fpr Eure Hilfe!!!
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Willkommen im Forum!

    das anschließen geht ganz einfach, das Kabel von der Siemens Basis einfach an den S0-Anschluss stecken und noch richtig konfig. das wars.
     
  3. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    das dachte ich mir schon, nur habe ich nur einen TAE STecker und einen RC45 oder so ähnlich... an meinem DLS-Spliter habe ich einmal eine Verbindung zur TAE Dose und dazwischen ist das Y-Kabel der Fritzbox geschaltet. Wenn ich jetzt das TAE Kabel (der Siemens Basis) in die TAE DOse stecken und es mit der Basis verbinde, dann leuchtet die grüne Lampe "ISDN" nicht mehr am Splitter, kann das gehen oder muss ich zusätzlich an die TAE Dose die Fritzbox einstecken. Nu dort ist nur der mittlere Steckplatz aufgelegt und ich habe wirklich nicht die Ahnung von diesen Dingen... :blonk:
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
  5. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    für Schnelldenker...

    Auf Seite 30 steht mein Problem... das mitgelieferte Kabel (von Siemens) passt nicht, habe aber schon ein anderes hier liegen... brauche eins von RJ45 auf Western-Stecker... das Kabel was dabi ist, ist nur Western auf TAE-Stecker... werde das später mal testen, aber sollte funktionieren. Muss ich an der Box irgendetwas einstellen, nicht das Fritz sich mit Siemens in die Quere kommt?
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    du mußt halt deine Rufnummern unter Erweitere Einstellungen > Telefonie > Telefoniegeräte eintragen.

    Danach noch das Gerät unter "neues Gerät" anmelden.
     
  7. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    ok... werde das mal testen... Danke Dir!!!
     
  8. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Okay

    ich bin zwar nur ein Langsamdenker aber trotzdem verstehe ich diese Aussage hier nicht:

    wofür? was soll das bewirken.

    Falls hier die Rede von dieser Basis ist,
    diese eignet sich nur zum analogen Anschluß ergo macht der RJ 45 überhaupt keinen Sinn.

    Mfg Holger
     
  9. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    ist die Anlage (Basis) Analog???

    Habe sie auch angeschlossen unbd bekomme kein Amt.. werde sie jetzt mal als Analog Gerät am Anschluss FON1 (rechts an der Fritzbox) anschließen und schauen was passiert. DOch wenn die Basis ANalog istz, dann kann ich doch die ISDN Features wie Konferenz und paralle telefonieren knicken, oder muss ich das dann über die Fritzbox schalten?

    Bis gleich mal...
     
  10. scubadiver64

    scubadiver64 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die SL785 ist eine analoge Basis, daher hat sie eine normeles Telefonkabel zum anschliessen beigelegt.
    Den TAE Stecker RJ11 in eine der Fon 2 oder 2 Anschlüsse der Fritz einstecken und über das Menue konfigurieren.

    Die Mobilteile dann über DECT an der Siemens Basis wie in der Anleitung von Siemens beschrieben anmelden.

    Bei dieser Anschlusskonfiguaration klingeln alle Mobilteile der Siemensbasis gleichzeitig und es kann nur ein externes Gespräch über die Siemensbasis geführt werden.


    Wenn mehrere Gespräche geführt werden sollen mal nach einer Siemensbasis mit IP umschauen. Z.B. S450 IP, Sieh Signatur.
    Ein Gespräch extern über Festnetz und zwei externe Gespräche über Voip. Sofern drei Mobilteile angemeldet.
     
  11. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    so, habe nun die Analoge-Siemens-Basis an FON1 der Fritzbox angeschlossen und konfiguriert... funktioniert einwandfrei, auch der Radius der DECT Telefone sind über die Basis 100% besser, fast perfekt... :p aber dafür habe ich schon einen Repeater rumliegen. Denke aber eher an eine ISDN-Basis, da ich in Zukunft mehrere Nummern auf einzelne Telefone verteilen möchte und auch 2 Gespräche parallel über ISDN führen will. Auch eine Konferenzschaltung ist sicherlich über die Kombination ISDN / IP nicht wirklich tauglich.

    Was haltet Ihr von dieser Anlage: Siemens Gigaset SX255 ISDN http://gigaset.com/shc/0,1935,de_de_0_15708_rarnrnrnrn,00.html :confused:

    Hoffe damit kann ich dann alles so einrichten, wie ich es benötige ohne das die Telekom teure Stunden in meinen Haus verbringt... ;)
     
  12. mausk

    mausk Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2005
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso? Hast du bisher die Telekom deine Anlage programmieren lassen :rolleyes:
     
  13. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Ich betreibe den hardwaremäßigen Vorläufer dieser Anlage an meiner FritzBox und bin rundum zufrieden. Die Firmware ist mit meiner Anlage identisch. Die Anlage sieht halt nur etwas anders aus. Ansonsten dürfte die 255 keine schlechte Wahl sein. Hier hast Du auch drei AB drin und für alle Fälle auch noch zwei a/b-Anschlüsse, die sich bei Bedarf auch auf TFE-Betrieb schalten lassen, wenn das vielleicht zukünftig mal gewünscht ist. Allerdings braucht man da einen bestimmten Anschaltadapter. Die Lösung dürfte etwas komfortabler zu handhaben sein, als der Anschluß einer TFE mit a/b-Schnittstelle (Stichwort: Rufzeichen und Hörtöne am Türlautsprecher).

    Gruß Telefonmännchen
     
  14. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    super, dann werde ich mit diese Anlage mal besorgen... sicherlich dann einfach nur an den S0 - Anschluss der Fritzbox anklemmen und seperat einrichten, oder muss ich dabei noch auf etwas achten?
     
  15. Burton76

    Burton76 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Witten
    @ mausk

    natürlich nicht, nur wenn die Anlage kompliziert anzuschließen wäre, dann würde ich auf externe Hilfe zurückgreifen... aber hier im Forum klappt das ja BESTENS ;)
     
  16. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Wichtig bei der Einrichtung von ISDN Geräten ist nur, diese Als ISDN-Anlage und nicht als ISDN-Gerät in der Fritz!Box einzurichten.

    Und im ISDN-Gerät muss bei Wahlmerkmale auf Auto. Keypad gestellt sein.

    Wenn man will noch Verbinden/ECT im ISDN-Gerät anmachen. Dadurch werden 2 Gespräche Verbunden, wenn man beim Makeln auflegt.