.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SIP und GSM unter Android: Mit Sipdroid und Tasker eigene BWHZ basteln?

Dieses Thema im Forum "VoIP mobil" wurde erstellt von voipfan1979, 28 Aug. 2011.

  1. voipfan1979

    voipfan1979 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, liebes Forum!
    Ich bin seit geraumer Zeit stiller Leser und haben mich wegen folgenden Problems hier angemeldet und möchte um Hilfe bitten:

    Angeblich soll folgendes mit einem Android-Telefon unter Zuhilfenahme von SIPDroid, Tasker unter Cyanogenmod-Rom 7 möglich sein:

    1. Im Android-Telefon ist eine SIM-Karte, es ist via WLAN eine Internetverbindung aufgebaut und es ist ein SIP-Account mit Festnetznummer eingerichtet.
    2. Bei eingehenden Anrufen auf die Festnetznummer, hält das Android-Telefon den Anruf (bzw. nimmt ab und spielt Wartezeichen o.ä.) und lässt mein anderes Handy (wo auch immer ich bin) anklingeln (trigger callback).
    3. Ich sehe, dass ich angerufen wurde und rufe die Nummer zurück.
    4. Der Anruf geht auf die SIM-Karte ein und die Software verbindet mich mit dem Anrufer auf der Festnetznummer.

    Das wäre so etwas wie eine legale(!) bundesweite Homezone (BWHZ) für Leute mit netzinterner Flat. Kann mir jemand bestätigen, dass das wirklich so klappt und mir dabei helfen, es einzurichten? Merci!
     
  2. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,103
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #2 Tippfehler, 28 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28 Aug. 2011
    Wie das geht, würde mich auch interessieren.

    Bei mir gehen die Anrufe per Parallelcall 8 Sekunden lang aufs Handy (das reicht gerade, um den Anruf zu erkennen) und landen dann in der Warteschleife von Asterisk. Per Automateit und Call-Confirm ruft dann das Handy direkt mein Asterisk an und űbernimmt den Anruf aus der Warteschlange.
     
  3. voipfan1979

    voipfan1979 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, aber hat dein Asterisk eine Handynummer, die du dann ganz normal übers Mobilfunknetz anrufst?
    Denn genau das brauche ich! Ich möchte mit meinem Handy keine Festnetznummer anrufen, da ich keine FN-Flat habe, und auch nicht via Internet über SIP anrufen, da das gegen die AGB meines Mobilfunkvertrags verstoßen würde.
     
  4. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,103
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Ja, mein Asterisk hat auch eine Handynummer, aber die wird dafür nicht genommen. Mein Handy hat eine Festnetzflat. Irgendwie beisst sich das immer mit den AGB.
     
  5. voipfan1979

    voipfan1979 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, das ist doch klasse. Benutzt du dein Portech MV-370 dafür? Das wäre aber doch eine sehr teure Lösung. Ich habe gehofft, statt eines echten GSM-Gateways + Asterisk-Router einfach nur ein Android-Telefon zu nehmen. Jemand in einem anderen Forum sagte mir, mein Problem sei ohne weiteres mit einem HTC Tattoo (bekommt man für ca. 60 EUR) zu lösen, wollte mir aber nicht sagen wie :(
    Wo genau ist da ein AGB-Verstoß?
     
  6. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,103
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Bei manchen AGB gibt es die Bedingung, dass ein Sprachtarif nur zum Aufbau von Sprachverbindungen genutzt werden darf. Wenn man es jetzt klingeln lässt und wieder auflegt, damit man zurück gerufen werden kann, ist das ein Verstoß gegen die AGB, weil der erste Anruf nicht für eine Sprachverbindung genutzt wurde und auch niemals genutzt werden sollte. Das wird den Anbieter aber vermutlich erstmal nicht weiter stören.
    Ein GSM-Gateway ist sowieso bei den meisten Anbietern verboten. Wenn man das Handy mit dieser Schaltug betreibt, betreibt man es als Gateway. Das kann der Anbieter zwar nicht überprüfen, aber es ist nicht erlaubt.
     
  7. voipfan1979

    voipfan1979 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, das ist z.B. für E-Plus-Prepaidkarten seit mindestens 5 Jahren üblich, dass man eine BASE-Nummer anruft, auflegt und dann angerufen wird.
    Okay, sagen wir, es ist eine Grauzone ;) Es entstehen ja auch eigentlich keine großen Kosten für den Netzbetreiber, da es um einen netzinternen Anruf geht. Und wenn die Prepaid-SIM im "Android-Gateway" tatsächlich gesperrt werden sollte, dann kommt eben eine Prepaid-SIM eines anderen Anbieters im gleichen Netz rein.

    Aber wie sieht es technisch aus? (Wie) kann man aus einem Androiden ein GSM-Gateway machen?
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
  9. voipfan1979

    voipfan1979 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht nicht um das E-Plus-Netz ;)