Sipgate 2023 - tschüss Privatkunden

pa-jt

Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
395
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18

kal10bach

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2005
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
danke, DAS hab ich hingekriegt ;-)
was hasse unter optional / erweitert?
 

pa-jt

Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
395
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18

kal10bach

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2005
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
bei mich auch, hab nur die MWI-Benachrichtigung deakti4t
 

VOIP2GSM·CZ

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2022
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
13
@Wechsler:

Hallo,

wir können diesem Beitrag absolut nicht zustimmen
SIPGATE zeigt sich seit Jahren als absolut zuverlässiger und "portierungsfreundlicher" Partner. Portierungsanfragen werden meist innerhalb eines Tages beantwortet. Die Termine für die Portierungen liegen in naher Zukunft, manchmal in weniger als 5 Tagen. Meldungen zur Portierungen werden zuverlässig am frühen Morgen gestartet. Die Übernahme läuft problemlos.
Das war in den letzten Jahren so und daran hat sich auch jetzt mit dem starken Zuwachs an Portierungen nichts geändert.
SIPGATE macht einen mittleren Teil unserer eingehenden Portierungen aus und meines Wissens gab es hier noch nie (!) ein Routingproblem. Bei anderen Anbietern - groß oder klein - haben wir Rekordhalter mit zweistelligen Zahlen - dort blieben die Rufnummern auch nach Monaten noch im eigenen System.
 
  • Like
Reaktionen: mipo

Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
@VOIP2GSM·CZ Sipgate Wireless hatte in der Vergangenheit mit Routing-Problemen zu kämpfen, ohne diese verursacht zu haben - auch bei den eigenen Mobilfunknummern (01579) - das eskalierte dann bis zur Bundesnetzagentur. Diese Probleme liegen natürlich bei den anderen - nicht bei Sipgate.

Das ganze Konzept rund ums deutsche Festnetz ist eben auf wenige große Betreiber eigener Festnetze entworfen: Das fängt an mit der Zuteilung von Rufnummerblöcken in jedem Ortsnetz an - da mußte man irgendwann sogar die Nummern verlängern - und geht bis zum Portierungsdatenaustausch. Der halt so läuft, daß zwei TNB den anderen sagen, daß sie eine Nummer portiert haben. Die Frage ist dann eben, ob die anderen dann auch zuhören.

Wenn also die Telekom (D001) zu Vodafone (D009) portiert, dann bekommen es alle mit. Denn alle müssen Portierungsdaten mit der Telekom und Vodafone austauschen (entweder direkt oder über vorgeschaltete Dienstleister), sonst können sie die Mehrheit ihrer Festnetzverbindungen nicht korrekt routen. Aber wenn Sipgate (D261) zu dus.net (D163) portiert, dann erfahren die großen Netzbetreiber auch, aber ob es auch der ganze Rest mitbekommt?

Erfahren wir nie, weil Anrufer nach 60 Tagen einfach einen 404 bekommen und bei den großen Betreibern läuft es ja. Sollte es da Probleme geben, wird es nie auffallen, weder den Anrufern und erst recht nicht den Inhabern der Rufnummern.
 

VOIP2GSM·CZ

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2022
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
13
@Wechsler: Auch wenn wir nicht ganz verstehen, warum hier immer wieder von Mobilfunk gesprochen wird.... das Thema war die Abschaltung des SG Starter-Tarifs und der Übergang zum "Business-Tarif".
Im Übrigen ist nicht einmal die Kennung korrekt, denn die Rufnummern, um welche es hier geht - die so viele SG-Kunden nun zu anderen Anbietern portieren, liegen nicht bei der D261.

Und generell können wir nur wiederholen, dass wir in der Vergangenheit von solchen Problemen nie gehört haben. Wenn von 1000 Portierungen eine schief geht, dann verbleibt die Nummer meist im Netz des alten Anbieters und ist für Kunden des alten Anbieters dann nicht mehr erreichbar - für alle anderen schon, welche nun dem korrekten -neuen- Routing folgen.

Wir haben über 90% eingehende Portierungen und portieren seit vielen Jahren auch von SG zu uns - problemlos! Immer!
 
  • Like
Reaktionen: mipo und jbraunm1

Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
@Wechsler: Auch wenn wir nicht ganz verstehen, warum hier immer wieder von Mobilfunk gesprochen wird....
Weil die Sipgate GmbH auch Mobilfunk betreibt. In der Tat trat sie seit 2013 als Mobilfunkanbieter unter der Marke "Simquadrat" auf und hat sich eine entsprechenden Rufnumernblock (01579) zuteilen lassen. Auch diese Rufnummern werden jetzt u. a. portiert.

Ansonsten ist das Ganze hier ziemlich offtopic, es geht hier um Sipgate, nicht um Voip2gsm.
 

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
28
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney

Ja, Deine Panikmache oder Deine Mobilfunkschreiberein sind hier ziemlich falsch am Thema.... Vielleicht mal vorher lesen!
Voip2gsm hat nur geschrieben, dass solche Probleme nicht bekannt sind UND (!) außerdem ist Voip2gsm einer von denen, zu denen viele wechseln....siehe Beitrag bei Teltarif.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: mipo

unnerwechs

Neuer User
Mitglied seit
28 Feb 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,335
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
38
oder wohnt der Vertragspartner in anderem ONB?
Genau, anderer Vorwahlbereich. Obwohl meine alten 10 Nummern aus dem Studium auch noch im Account liegen und voll funktionsfähig sind. Dus.net ist nicht so eilig beim Abschalten nach Vorwahlbereichswechsel (10 Jahre). :)

JohnnyT
 

Wechseler

Mitglied
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
343
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
Deine Mobilfunkschreiberein sind hier ziemlich falsch am Thema....
Warum sind die falsch? Sipgate ist ein MVNO und verabschiedet sich von Privatkunden, was das Thema dieses Threads ist. Das Forum hier hat Threads wie "SMS empfangen ohne eingeschaltetes Handy", "Satellite Erfahrungen" und "Festnetznummer bei Simquadrat". Warum darf dann hier nicht über Mobilfunk gesprochen werden?
 

dnns

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gemäß der Forumsregeln auf relevanten Teil reduziert]
... Das ist die Frage.

Hast Du hier schon eine Antwort auf Deine Frage erhalten?
Bei Fonial sind im kostenfreien Tarif drei Nummern enthalten. Importieren kann man jedoch auch einen 10er Block, was kostenfrei ist. Man zahlt dann nur für aktivierte Nummern. Sprich 10er Block importieren, drei aktivieren und es bleibt kostenfrei.
Wäre schön, wenn das bei @VOIP2GSM·CZ auch gehen würde.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

altmann7

Neuer User
Mitglied seit
20 Dez 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Würde mich auch sehr interessieren. Ich habe mal rumgeschaut ... Ich würde gerne einen 1000er Block haben und wenn es Rufnummern eigentlich kostenlos gibt, wäre das ja eine tolle Sache.... Ich kann nur nicht finden, wo das sein soll...


Aber ich finde der Vergleich mit FONIAL hinkt ein wenig... Ich habe gerade mal zu dem "fonial Free" geschaut - mal abgesehen davon, dass dort viele Features nicht gehen - sind doch die Preise für Festnetz und Mobilfunk utopisch... Für 10 Minuten reinen Mobilfunk bekomme ich wo anders die 10 Rufnummern, die 10 Minuten Gespräch und habe immer noch genug übrig...
Aber der Hammer kommt ja, wenn man mehr als 3 Rufnummer braucht...- z.B. 4 - das sind dann 3,45 x 4 pro Monat! Was ich auch nicht finden konnte, ist die Anzahl der möglichen Gespräche gleichzeitig im kostenlosen Tarif.
 

pa-jt

Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
395
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Zuletzt bearbeitet:

dnns

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2021
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Problem ist einfach, bei CLINQ hat man damals drei Rufnummern erhalten. Nach der Einstellung des Betriebs hat sich herausgestellt, dass es ein 10er Block war. Und diese "Last" wird man halt nicht mehr los, daher müsste man dann bei VoIP2GSM alle 10 Nummern bezahlen, obwohl man nur drei braucht.

Ich gebe Dir recht, die Minutenpreise bei Fonial sind utopisch im Free-Account.
 

unnerwechs

Neuer User
Mitglied seit
28 Feb 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich würde gerne einen 1000er Block haben und wenn es Rufnummern eigentlich kostenlos gibt, wäre das ja eine tolle Sache.... Ich kann nur nicht finden, wo das sein soll...
Hervorhebung durch mich

*mitsuch* - gern auch kpl. neu vergeben ;)
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
2,135
Punkte für Reaktionen
353
Punkte
83
Ich habe eine siebenstellige Telefonnummer, 0XXXX / XXX, neue sind elfstellig, 0XXXX / XXXXXXX, heißt das, ich habe nen 1000er Block?
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.