[SOLVED] no dect registration w/ newer freetz on 7270

dsteinkopf

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hilft der Patch, um im syslogd / syslog von freetz nun wieder alle Meldungen zu sehen, die sonst im AVM_PRINTK verschwinden würden (z.B. Firewall Drop Pakete etc?)
Jein. Dieser Patch verhindert nur, dass mit STD_PRINTK DECT nicht mehr geht. Aber durch STD_PRINTK kommen die von Dir genannten Logs jetzt (wieder). Ging mir auch ab.


Dirk
 

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
@cando: Damit sieht man iptables --LOG Targets wieder
@dsteinkopf: Das "<=" ist ein Copy&paste Fehler. Wie im Ticket geschrieben habe ich keine Ahnung von C. Das "strstr" ist also schneller?

EDIT: Durch den Patch funktioniert Dect noch. Das Debug kann auf AVM_PRINTK bleiben und man sieht trotzdem die Ausgaben
 

dsteinkopf

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, strstr ist ein ganzes Stück langsamer, weil es immer den ganzen ersten String nach Vorkommen des zweiten durchsucht. Die Frage ist, ob man sich das der Lesbarkeit wegen leisten kann. Das kann ich auch nicht einschätzen.

Ich denke, schneller als Deine Variante geht es nicht. An sich bin ich damit glücklich - wollte es nur etwas perfektionieren. (Das <= sollte dann halt noch nurch == ersetzt werden.)

Dirk
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok,

Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich nur den Patch suchen / herunterladen und

nach make menuconfig / vor dem make

irgendwie anwenden.

debug bleibt weiterhin unverändert auf AVM_PRINTK

Ich werde mal ein bisschen im Forum / wiki lesen und dann mein Glück versuchen. Bisher habe ich nur über menuconfig meine Einstellungen hinbekommen, zusätzliche Patches habe ich noch nicht angewendet. Ich benutze den neuesten developer trunc.

Ist der Patch eigendlich dafür geeignet oder braucht man den freetz stable?
 
Zuletzt bearbeitet:

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Die Patches im Trac sind fast alle für den Trunk. Den Patch aus dem Ticket einfach im Freetz-Order anwenden. Falls du schon vorher dort kompiliert hattest musst du "make kernel-dirclean" machen. Wichtig ist, dass du "replace kernel" auswählst, sonst bewirkt der Patch nichts
@dsteinkopf: Ich hab den Patch im Ticket korrigiert
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Cuma,

Ich habe es mal nach deiner Anleitung generiert, den patch eingespielt und den kernel ersetzt.

Es hat aber keine Wirkung.

die log - Pakete von iptables sind nach wie vor nur in console 0 zu sehen und werden vom syslogd / klogd nicht protokolliert.

echo STD_PRINTK > /dev/debug legt nach wie vor DECT lahm
echo AVM_PRINTK > /dev/debug enabled wieder DECT

von den logs der AVM Firewall (dsld) fehlt nach wie vor jede Spur.

Habe ich irgend was vergessen?

wie soll denn das Ergebnis nach erfolgreichem Patch aussehen?

Danke!

cando
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Da AVM die Logging Ausgaben vom dsld entfernt hat wirst du mit deinen Versuchen nicht zum Ziel kommen.

MfG Oliver
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schon klar, aber iptables sollten doch im syslog / Kernel log loggen können.

Ich nahm an, der patch löst das problem mit dem DECT / (AVM_PRINTK vs. STD_PRINTK) Logger und würde alles ausser DECT zum kernel logger weiter leiten, oder liege ich da falsch?
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Wenn iptables in den Kernel Buffer loggt, dann sollte dieser Patch abhilfe schaffen. Zeigt denn dmesg nichts an?

MfG Oliver
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,



iptables logt weiterhin auf stdout von console 0 (ttyS0)

im syslogd mit eingeschaltetem klogd von freetz ist nichts davon zu sehen,
es werden aber von anderen Quellen Meldungen protokolliert.

Das steht im dmesg - buffer:

Code:
... gekürzt

JFFS2 version 2.2. (NAND) (C) 2001-2006 Red Hat, Inc.
Empty flash at 0x005c01e4 ends at 0x005d0000
CLEANMARKER node found at 0x005d0000, not first node in block (0x005c0000)
loop: loaded (max 8 devices)

[avm_debug]redirect kernel-messages (/dev/debug)
 
Zuletzt bearbeitet:

Whoopie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
833
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Wenn ich das richtig sehe, ist der Patch nicht richtig drin. Eigentlich müsste das "[avm_debug]redirect kernel-messages EXTENDED" heissen.
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@whoopie: Vielen Dank für den Hinweis!

Ich habe noch einmal

make kernel-dirclean

und anschliessend nochmal den Patch angewendet und neu compiliert.

nun habe ich

[avm_debug]redirect kernel-messages EXTENDED

im Log stehen und sehe auch die iptables Meldungen sowohl im Syslog als auch auf der Konsole tty0, also alles bestens.

Viele Grüße

Cando
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Doch noch nicht ganz [SOLVED]...

mit dem Patch landen alle kernel messages im syslod, auch die DECT und alles was sonst auf der Konsole ausgegeben wird + DECT Driver Hex Dumps etc...

Ausserdem funktioniert DECT danach nicht mehr stabil. Anrufe werden regelmäßig nach 2-4 Minuten einfach abgebrochen.

Ich habe wieder eine Version ohne den Patch eingespielt, um normal über DECT telefonieren zu können. Schade.

Aber vielleicht gibt es irgendwann mal eine Lösung...
Ich teste gern wieder.

Viele Grüße

Cando
 

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Hast du dir den Patch den du eingespielt hast mal angeschaut? Dort werden die Dect-Ausgaben gefiltert. Bei dir stimmt also irgendwas nicht.
Das SOLVED bezieht sich übrigens auf die Registrierung von Mobilteilen.
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist er doch ?

Code:
--- make/linux/patches/2.6.19.2/700-syslog_enabler_7270.patch	1970-01-01 01:00:00.000000000 +0100
+++ make/linux/patches/2.6.19.2/700-syslog_enabler_7270.patch	2008-12-25 23:01:16.000000000 +0100
@@ -0,0 +1,41 @@
+--- linux-2.6.19.2/drivers/char/avm_new/avm_debug.c	2008-12-16 21:54:30.000000000 +0100
++++ linux-2.6.19.2/drivers/char/avm_new/avm_debug.c	2008-12-25 22:55:50.000000000 +0100
[email protected]@ -339,7 +339,7 @@
+             }
+         }
+ #ifdef CONFIG_PRINTK
+-        __printk("\n[avm_debug]redirect kernel-messages (/dev/debug)%s\n", avm_debug.dbg_out ? " - redirect after oops" : "");
++        __printk("\n[avm_debug]redirect kernel-messages EXTENDED (/dev/debug)%s\n", avm_debug.dbg_out ? " - redirect after oops" : "");
+         set_printk(avm_kernelprintk);
+ #endif /*--- #ifdef CONFIG_PRINTK ---*/
+     } else if(!strncmp(PRINTK_DBG_MODE, p, sizeof(PRINTK_DBG_MODE) - 1)) {
[email protected]@ -1035,6 +1035,18 @@
+         DebugPrintf_Puts(DebugData, strlen(DebugData));
+         pud->Sum        = 10;
+     } else {
++#ifdef CONFIG_PRINTK
++    if(!(DebugData[0] == '[' && format[1] =='D' &&
++	(
++	( format[2] == 'E' && format[3] == 'C' && format[4] == 'T' )
++	||
++	( format[2] == 'C' && format[3] == 'T' && format[4] == 'D' )
++	)
++	))
++    {
++		__printk("%s", DebugData);
++    }
++#endif /*--- #ifdef CONFIG_PRINTK ---*/
+         pud->Sum        = 0;
+     }
+     pud->Pos        = 0;
+--- linux-2.6.19.2/.config	1970-01-01 01:00:00.000000000 +0100
++++ linux-2.6.19.2/.config	2008-12-25 21:24:08.000000000 +0100
[email protected]@ -840,7 +840,7 @@
+ # CONFIG_CAPI_CODEC_CNG is not set
+ CONFIG_CAPI_CODEC_FAX=y
+ CONFIG_AVM_DECT=m
+-CONFIG_AVM_DECT_DEBUG=y
++# CONFIG_AVM_DECT_DEBUG is not set
+ # CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_VERBOSE_REASON is not set
+ # CONFIG_ISDN_CAPI_MIDDLEWARE is not set
+ # CONFIG_ISDN_CAPI_CAPI20 is not set
Da steht was drin von Suche nach DECT und DCTD, aber wie gesagt, im syslog waren die DECT Einträge drin:

Code:
Jan  4 10:16:33 fritz user.warn kernel: [avm_debug]redirect kernel-messages EXTENDED (/dev/debug)
...
...
Jan  4 18:10:49 fritz user.err kernel: [DECT_INFOELE] CC ccei:2 IN SETUP 05 07 80 A8 00 9E 3F 9B 42 06 07 A0 A5 00 CB FC B2 70 E0 80 7B 06 81 00 02 18 01 42 
Jan  4 18:10:49 fritz user.err kernel: [DECT_INFOELE]   IE Var 05 Port ID : Len 7 : Content 80 A8 00 9E 3F 9B 42 
Jan  4 18:10:49 fritz user.err kernel: [DECT_INFOELE]   IE Var 06 Fixed ID : Len 7 : Content A0 A5 00 CB FC B2 70 
Jan  4 18:10:49 fritz user.err kernel: [DECT_INFOELE]   IE Dub E0 Basic Service : Len 1 : Content 80 
Jan  4 18:10:49 fritz user.err kernel: [DECT_INFOELE]     Call Class "Normal call setup"
Jan  4 18:10:49 fritz user.err kernel: [DECT_INFOELE]     Basic Service Type "Basic speech"
Jan
Warum das Teil nicht filtert ist mir auch ein Rätsel.

P.S. das SOLVED war böse gemeint, ich hatte mich nur etwas zu früh gefreut, dass man damit auch das iptables logging in den Griff bekommt. Ich werde mal bei Gelegenheit den trunk + kernel sourcen neu holen und den Patch nochmal einspielen. Vielleicht ist da wirklich noch irgendwo der Wurm drin.

Aber wie gesagt, die Mobilteile lassen sich normal registrieren und bedienen, bis auf die erwähnten Gesprächsabbrüche nach 2-4 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Sehr komisch. Dass manchmal noch eine Meldung durch kommt kenne ich (fehlendes \0?) aber so viele ist mir neu
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also der Log ist mit dem Patch sehr gesprächig, bis hin zur Ausgabe von gerenderten HTML Seiten und komischen Steuerzeichen / Schmierzeichen:
(Rufnummern unkenntlich gemacht)

Code:
Jan  4 15:05:40 fritz user.warn kernel: wlanfw: Entry for source^HBwlanfw: New entry for source 207.68.183.185, dst 192.168.0.41.
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Frameset//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-frameset.dtd">
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <html>
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <head>
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <title>FRITZ!Box</title>
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8">
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <meta http-equiv="expires" content="0">
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <link rel="shortcut icon" type="image/x-icon" href="/favicon.ico" />
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <script type="text/javascript">
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: <!--
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: var g_HelpWin = null;
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: function getElem(id) {
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: var t = typeof document.getElementById;
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: var elem = null;
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: if (t != 'undefined' && t != 'unknown') {
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: elem = document.getElementById(id);
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: }
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: else {
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: t = typeof document.all;
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: if (t != 'undefined' && t != 'unknown') {
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: elem = document.all[id];
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: }
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: else {
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: elem = eval("window."+id);
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: }
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: }
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: return elem;
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: }
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: function SelectPage() {
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: var Extra = "&var:loginDone=0";
Jan  4 15:06:14 fritz user.warn kernel: var loginDone = "mcfw: group 0.0.0.0: query ath0:0 10sec
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: 
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <p class="mb5 mt10 fett">Verbindungsinformationen</p>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <table id="tPpp" class="tborder" style="margin:auto; width: 100%">
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <tr>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <td class="tdName"><script type="text/javascript">document.write(PppTitle(false));</script></td>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <td class="tdLed"><script type="text/javascript">document.write(PppLed());</script></td>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <td ><script type="text/javascript">document.write(PppDisplay());</script></td>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: </tr>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <tr id="FonAll" style="display:none">
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <td class="tdName"><script type="text/javascript">document.write(FonTitle(false));</script></td>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <td class="tdLed"><img src="../html/de/images/led_gray.gif"></td>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: <td ><script type="text/javascript">document.write(FonDisplay());</script></td>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: </tr>
Jan  4 15:06:18 fritz user.warn kernel: ene Faxe und Anruf^Awlanfw: New entry for source 192.168.0.21, dst 192.168.0.43.
Jan  4 15:06:19 fritz user.warn kernel: wlanfw: Entry for source 192.168.0.21, dst 192.168.0.43 out-dated, refreshing...

...
...



Jan  4 18:00:36 fritz user.warn kernel: [DECTDRV-CATIQ] FP_SW_SETUP_ind: codec_list = 0x40
Jan  4 18:00:36 fritz user.warn kernel: [pcmlink]error: trigger to late 15408 usec (A00AEEAF A03540BB A035E9BF)
Jan  4 18:00:36 fritz user.warn kernel: ^M
Jan  4 18:00:37 fritz user.info kernel: ^L03********
Jan  4 18:00:39 fritz user.info kernel: ^Awlanfw: New entry for source 192.168.0.254, dst 192.168.0.41.
Jan  4 18:00:39 fritz user.warn kernel: wlanfw: Entry for source 192.168.0.254, dst 192.168.0.41 out-dated, refreshing...
Jan  4 18:01:04 fritz user.warn kernel: [DECT_INFOELE]   IE Var 28 Multi Disp : Len 14 : Content 02 20 20 30 30 3A 30 30 3A 31 33 1A 0A 0D 
Jan  4 18:01:04 fritz user.warn kernel: wlanfw: Entry for source 192.168.0.31, dst 192.168.0.41 out-dated, refreshing...
Jan  4 18:01:14 fritz user.warn kernel: [DECT_INFOELE]   IE Var 28 Multi Disp : Len 14 : Content 02 20 20 30 30 3A 30 30 3A 32 33 1A 0A 0D 
Jan  4 18:01:14 fritz user.warn kernel: mcfw: group 0.0.0.0: query ath0:0 10sec
Jan  4 18:01:14 fritz user.warn kernel: mcfw: group 0.0.0.0: query cpmac:0,1,2,3 10sec
Jan  4 18:01:23 fritz user.warn kernel: [DECT_INFOELE]   IE Var 28 Multi Disp : Len 14 : Content 02 20 20 30 30 3A 30 30 3A 33 32 1A 0A 0D
 

cuma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Dez 2006
Beiträge
2,756
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
(Rufnummern unkenntlich gemacht)
:shock:

Wurde in dem Verzeichnis in dem du den Patch eingespielt hast schon vorher der Kernel kompiliert? Dann könnte das Dect-debug noch an sein.
Welche Trunk-Revision hast du denn?
 

cando

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1,080
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich hatte vorher schon mal (erfolglos) den Kernel samt patch kompiliert, da war der aber wirkungslos. danach habe ich make kernel-dirclean ausgeführt, noch mal den patch angewendet und mit make erneut kompiliert, mit obigem Ergebnis.

Revision: 2947, zuletzt geändert von oliver am 1.1.2009 23:30:55.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das per google oder svn-book oder forensuche oder.... erhältliche Kommando
Code:
svnversion
hilft dir weiter.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,900
Beiträge
2,027,933
Mitglieder
351,035
Neuestes Mitglied
ewrewr