.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W 900 V hinter Alice IAD 3221

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von Manfred1950, 4 März 2012.

  1. Manfred1950

    Manfred1950 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meiner Anmeldung bei Euch liegt ein Problem zugrunde von diesem WE, das ich nicht alleine lösen kann und bitte um Eure Hilfe:
    Ich hatte gestern einen Providerwechsel von T-Com zu Alice, Aktivierung der IAD war problemlos, jetzt 16 ooo DSL plus analoges Telefon, alles supi :D.
    Da ich aber nicht mehr wußte, dass ich von Alice nur ein Modem bekomme, Bestellung ist fast 1,5 Jahre her, stehe ich jetzt ohne WLAN da. Das muß doch aber mit dem Speedport zusätzlich funktionieren, ich möchte aber keinen Fehler machen. Habt Ihr eine Anleitung zum Handeln für mich, die man auch als Nichtfreak versteht?? Oder aber, Ihr wißt, wo ich Hilfe finden kann.
    Danke für Eure Mühe im Voraus.

    Manfred1950:crazy:
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,057
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Willkommen "on Board".

    du darfst jedoch gerne die VIP-Betreuung in Anspruch nehmen, oben rechts das weiße Eingabe-Feld ;-)
    dort 3221 eingeben und schon bekommst du passendes Lesematerial.

    Sphairon IAD 3221 Config (+VoIP) auslesen
    gibt noch einige anderen T. hierzu.
    es kommt auch auf die Firmware des 3221 an.
     
  3. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,386
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    Ja, das sollte gehen, hänge den 900er an einem Lan Port des IAD,
    ändere dazu in beiden die IP Adresse,
    Ersetze im IAD die Standard IP 192.168.1.1 auf 192.168.2.1
    Ersetze im 900er die Standard IP 192.168.2.1 auf 192.168.2.2
    dazu musst du auf den 900er auch noch DHCP ausschalten, da es immer nur auf einem gerät Aktiv sein darf.

    Wenn du auch das Telefon über den 900er verwenden möchtest,
    dann verbinde den Externen ISDN des 900er mit dem Internen ISDN Anschluss des IAD.
     
  4. Manfred1950

    Manfred1950 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 Manfred1950, 4 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 März 2012
    Danke für den VIP, aber mit Ironie komme ich nicht weiter. Natürlich habe ich zuerst dort gelesen, ja, bin lesekundig, hat aber Verwirrung gestiftet. Deshalb die Frage..., aber danke für die "Hilfe", brauchst nicht mehr antworten.

    MfG

    Manfred1950
    Posting 2:
    Danke Pikachu, das verstehe ich. Ich werds nachher mal probieren und das Ergebnis hier posten.
     
  5. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #5 mikrogigant, 4 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 März 2012
    @informerex: Einem offensichtlichen Laien gleich die schwierigste aller Lösungen zu präsentieren, halte ich für wenig zielführend. Manfred1950 schrieb ja auch, dass er das IAD nicht ersetzen will, sondern er will den Speedport gemeinsam mit dem IAD betreiben.

    @Manfred1950: das IAD 3221 ist nicht nur ein Modem, sondern kann abhängig von der Einstellung auch als Router arbeiten. Der Speedport kann dazu dienen, das fehlende WLAN "nachzurüsten". Leider funktioniert die eleganteste Methode dafür (Betrieb des Speedport mit einem externen Modem) mit dem W900V nicht, denn der W900V unterstützt nur externe VDSL-Modems. Es gibt aber noch die Möglichkeit, den W900V als Switch einzusetzen. Dazu muss zunächst das 3221 als Router konfiguriert werden (siehe hier, Abschnitt "Alice IAD konfigurieren"). Anschließend muss man dem Speedport manuell eine freie IP aus dem Subnetz des IAD (192.168.1.x) zuweisen und seinen internen DHCP-Server abschalten (es darf nur einen DHCP-Server im LAN geben, und der befindet sich im IAD). Die dafür nötigen Schritte werden auf den Seiten 108 und 116 des Speedport-Handbuchs beschrieben. Zum Schluss verbindet man einen beliebigen LAN-Port des Speedport mit einem LAN-Port am IAD. Nun arbeitet der Speedport als Switch mit WLAN-Accesspoint hinter dem IAD. Alle Computer, die mit dem Speedport verbunden sind (egal ob über Kabel oder WLAN) verhalten sich nun so, als wären sie direkt am IAD angeschlossen.

    Edit: man kann natürlich auch wie von Pikachu vorgeschlagen die Standard-IP des Speedport (192.168.2.1) beibehalten und stattdessen die IP des IAD in eine aus dem Bereich 192.168.2.x ändern.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  6. Manfred1950

    Manfred1950 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mikrogigant

    Danke auch Dir, nun muß ich mich entscheiden. Ich werde mir das heute abend in Ruhe noch mal ansehen, welche Variante ich probieren werde.
    Danke für Deine ausführliche und verständliche Antwort.

    MfG

    ;)
     
  7. Manfred1950

    Manfred1950 Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mikrogigant und Pikachu

    Ich hatte erst heute vormittag Zeit für die Umstellung, da Enkel zu Besuch war. Pikachu, Dein Gedanke war suppiiie und einfach, hat auf Anhieb funktioniert, völlig problemlos in 30 min. Die Strippen fallen weg und ich kann wieder aus dem Arbeitszimmer mit meinem Enkel skypen.

    Als danke Ihr beiden, hab ne Menge Zeit und Zoff gespart. :bier:;)

    MfG

    Manfred1950