.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport2Fritz: MOD übertragen per Total Commander (PDF Beschreibung)

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von hawcline, 14 März 2007.

  1. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    #1 hawcline, 14 März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juni 2008
    Speedport2Fritz: MOD übertragen per Total Commander V1+V2 Beta (PDF Beschreibung)

    Hallo an alle,

    Hatte gelesen das einige mit FTP Probleme haben,
    einige haben es auch schon mit Total Commander gemacht.

    Ich persönlich übertrage auch den MOD per Total Commander,
    da dachte ich, ich bastel mal eine Anleitung.

    Vielleicht hilft diese Anleitung jemanden.


    Die alte Anleitung bleibt weiterhin drin.

    Aus SP-to-Fritz-TotalCMD
    wird
    Speed-to-Fritz-TotalCMD nach 1 nem Jahr komplett überarbeitet.




    Nachtrag 17/06/08: Speed-to-Fritz-TotalCMD Final

    Nachtrag 07/06/08: Eigenschaften von Internetprotokoll (TCP/IP) ergänzt

    Nachtrag 23/04/08: Speed-to-Fritz-TotalCMD_V2_Beta.pdf

    Nachtrag 28/01/08: mtd3/4

    Nachtrag 23/12/07: IP-Adressen:

    Nachtrag 15/12/07: Komme nicht über den normalen Weg zum Adam2:



    Gruss
    Jörg
     

    Anhänge:

  2. tomgrr

    tomgrr Neuer User

    Registriert seit:
    6 Aug. 2005
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Lippe
    Edit Rocky512- Vollzitat von Beitrag darüber entfernt, bitte nochmals die Forumregeln lesen

    Klasse gemacht !

    genau so mache ich es seit langem.

    echt gute anleitung die du da eingestellt hast !

    man spart sich viel "tipparbeit".

    mfg
    tom
     
  3. marcash1

    marcash1 Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    deine anleitung ist sehr gut danke,

    habe es auch schon getestet beim 1 mal connecten hat es super geklappt.kernel.image wurde übertragen, leider die Enttäuschung, fritz hat nicht gestartet sondern wie t-com oberfläche aber man kommt nicht drauf.

    nun wollte ich nochmal connecten, leider bekomme ich nur noch " verbindung nicht erfolgreich"

    hab es schon 100 mal versucht

    was geht da schief?
     
  4. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    #4 hawcline, 10 Nov. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2008
    Hallöchen,

    Sorry, hab ich gerade erst entdeckt, wenn Dein Problem noch nicht gelöst ist.

    Versuch mal mit dieser Datei im Anhang.

    entpacken, und in Registrie einfügen (doppelcklick), Rechner neu starten.

    Dann sollte es eigentlich klappen.


    Gruss
    Jörg
     

    Anhänge:

  5. vSaAmTp

    vSaAmTp Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Recover Methode in Verbindung mit dem TC verwende ich auch schon ne ganze weile. Ist Noob und Lamer sicher so und klappt eigentlich immer.
     
  6. dib66007

    dib66007 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch der Einstieg in die FTP Verbindung mit TotalCommander ist zeitkritisch wegen dem kurzen Zeitfenster (ca. 5 sec) nach dem Einschalten der Box bzw. des Speedport. Stabiler klappt das, wenn man zunächst mit dem AVM Recovery Tool die Verbindung herstellt, weil das von sich aus die richtige IP Adresse findet und den Zeitpunkt abpasst. Zumindest bei mir hat das Recovery Tool nach der Identifikation des Speedport abgebrochen, ohne ein Image reinzuschreiben. Dann kann man in Ruhe mit TC per FTP verbinden, auf der vom Recovery Tool gefundenen Adresse, und braucht dazwischen den SP nicht neu zu starten. Das hat bei mir zuletzt immer auf den ersten Versuch geklappt.

    Die Anleitung könnte man noch um ein optionales "put empty mtd3" und "put empty mtd4" ergänzen, die aber meines Wissens nur für bestimmte Modelle funktionieren. Bei meinem SP W900V hat das die Lösung gebracht.
    Vielleicht wollte der Autor das aber wegen der Gefahr am mtd2 absichtlich nicht erwähnen? ...
     
  7. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36

    Vielleicht wollte der Autor das aber wegen der Gefahr am mtd2 absichtlich nicht erwähnen? ...


    Das glaube ich weniger. Mit dem "put empty..." wird eine leere Datei auf die jeweilige Partition geschrieben. Diese muss zunächst einmal vorhanden sein. Unter Linux ist sie in den Scripten von JPascher bereits vorhanden bzw. kann mittels "touch empty" leicht selbst erzeugt werden. Die Frage ist allerdings, welches Format eine solche Datei unter Windows haben müsste, damit man sie per TC oder einem anderen FTP-Programm hochladen kann.

    mfg
     
  8. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    #8 hawcline, 16 Jan. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2008
    Hallo,

    Diese Anleitung wurde damals 14.03.2007 geschrieben, da gab es nur Spirou's Scripte.
    Zu dem Zeitpunkt hatte noch keiner geahnt, was heute mit den Scripten von Spirou und Jpascher alles möglich ist.( Dank den beiden und Mitwirkenden).

    "put empty mtd3" und "put empty mtd4" habe ich oder andere bis heute noch nicht gebraucht.
    Wer's braucht Bitte ne ausfürliche Anleitung per PN an mich, dann kann ich's ergänzen.

    Gruss

    Jörg
     
  9. dib66007

    dib66007 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na gut, kann ja sein dass es keiner braucht.
    Wenn ich die Skript-Anleitungen vorher genau genug gelesen hätte, hätte ich es wahrscheinlich auch nicht gebraucht ;-)
    "Der Vollständigkeit halber":
    Ich hab einfach mit dem Windows Notepad eine leere Datei "empty" abgespeichert, ohne Dateierweiterung. Wird dann im Total Commander mit 0 Byte angezeigt.
    Grüße
    Dieter
     
  10. dany

    dany Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    backnang
    Hallo,

    da ich im Moment auf dem Speedport W900V die Firmware-Version 29.04.48-9599 laufen habe und leider damit meine Probleme habe, wie kann ich da eine verbindung mit dem TC auf die Box bekommen.

    Habe versucht eine Verbindung mit den Werten aufzubauen:

    Port: 192.168.0.1:21

    Benutzer: adam2
    Passwort: adam2

    bekomme keine Verbindung.

    Habe es auch mit dem auf der Box gaendertem Passwort versucht ohne Erfolg.

    Geht das damit nicht? oder was mache ich falsch.

    Danke für Eure Hilfe
     
  11. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Send mir mal deine emailadresse, dann nehm ich mir doch noch etwas Zeit für dich, auch wenn die momentan sehr knapp ist.
     
  12. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    @ dany

    Probier mal, im Total Commander die Tasten STRG-N zu drücken, dann geht ein kleines Fenster auf. In die Zeile oben dann: adam2:[email protected]:21 eintragen und ca. 3 Sekunden nach dem Wiedereinschalten des Speedport auf Enter drücken. Damit sollte der Login eigentlich funktionieren. Wenns aber immer noch nicht klappen sollte: Mit den neuen Scripten von JPascher lässt sich das Ganze auch per Weboberfläche machen.

    mfg
     
  13. dib66007

    dib66007 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ dany,
    hast du versucht, mit dem Recovery-Tool die Verbindung aufzubauen?
    Siehe Beitrag von hawcline ganz oben.
    Das Recovery-Tool baut die Verbindung mit der richtigen IP automatisch auf, einfach den Anweisungen des Programms folgen. Das Recovery wird dann abgebrochen, weil keine korrekte FW gefunden wird auf dem Speedport.
    Danach einfach mit TotalCommander auf der gefundenen Adresse verbinden.
     
  14. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    #14 hawcline, 24 Feb. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2008
    Hab den Beitrag gearde erst gelesen.

    @all,

    Ich werd demnächst nen neuen MOD übertragen per Total Commander (PDF Beschreibung) fertigmachen.
    Die Recovery Funktion bau ich mit ein.



    Gruss
    Jörg
     
  15. Hardcore88

    Hardcore88 Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe nen Problem Speedport W 7001V

    Hi leute bin nach Anleitung vorgegangen. Läuft auch alles bis zum punkt 11/12 wen ich dann den Befehl eingebe kommt als Antwort "SETENV firmaware_version avm OFFLINE" was nun???

    Kann mir einer Helfen????:confused::confused::confused::confused:
     
  16. hawcline

    hawcline Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Stress pur
    Ort:
    Velbert (NRW)
    #16 hawcline, 29 März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2008
    Hallo,

    Willkommen im Board.

    Ist der kernel.image übertragen worden, oder abgebrochen???

    Selbst wenn der kernel übertragen worden ist und die Box ist Offline.

    Kannste ruhig wieder im adam2 Modus rein.

    Dann einfach nur noch:

    quote MEDIA FLSH
    quote SETENV firmware_version avm
    quote REBOOT
    trennen

    Normalerweise wenn Du vorher schon Branding avm hattest, brauchst Dus nicht mehr einzustellen.

    Wäre nicht schlecht, wenn Du schreiben könntest was und wie Du es vorher gemacht hast.

    Gruss
    Jörg
     
  17. tmuehlha

    tmuehlha Neuer User

    Registriert seit:
    7 März 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 tmuehlha, 2 Apr. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 9 Apr. 2008
    Oh mann ist das Flaschen mit adam2 unter Windows schwer.

    Über VM-Ware(Linux) hatte ich keine Netzwerkverbindung..... -> kein flashen
    Unter Windows hatte ich keinen ftp-Client der passv unterstützt -> kein flashen

    ncftp -> funktionierte nicht, kein login -> kein flashen

    Nach 4 Stunden habe ich nun ein Programm mit dem es auf meinem XP PC läuft. Falls noch jemand diese Probleme hat, das Programm heist MOVEit und ist ein command line Windows Programm. :D
    Viele Grüße,
    Thomas

    P.S ich hatte ein mal keine Möglichkeit auf den W900V zu connecten, da half nur:
    ---------
    "put empty mtd3" schreiben und Enter
    "put empty mtd4" schreiben und Enter
    ---------
    Danke hawcline für diesen Tipp weiter oben!
     
  18. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum macht ihr euch das Leben so schwer, wenn es doch auch über die Updatedatefunktion des speedport klappt?
     
  19. stronzo46

    stronzo46 Mitglied

    Registriert seit:
    31 Dez. 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ...oder TotalCommander, der lässt sich auch zu anderen schönen Dingen nutzen! Steht ja sogar so im pdf!!!! Brauch man gar nicht suchen!
     
  20. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar wer den TotalCommander gewoht ist und nicht eigens instllieren muss kommt damit ja auch gut zurecht!
    Wie bei den meisten Dingen gibt es mehere Wege ans Ziel!

    Für viele wird aber die Möglichkeit übers Udatemenü die Firmware zu laden bei weiten die einfachere Lösung bleiben, was nicht bedeutet, dass es nicht auch gute Gründe gibt es per FTP zu machen, hängt von der Situation und den Rahmenbedingungen ab was man dann bevorzugt.