[Problem] Sprachproblem bei 10Mbit/s

BlackJack01090

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe zuhause mehrere Telefone an einer Asterisk Telefonanlage angeschlossen. Die Telefone sind entweder direkt VOIP-Telefone mit 100Mbit/s oder 1Gbit/s angeschlossen oder über ATA-Adapter mit 100MBit/s. Nun ist ein Telefon (Cisco 7961) zwangsweise über ein altes Telefonkabel angeschlossen (10Mbit/s). Wenn man nun telefoniert funktioniert alles super, wenn man aber länger telefoniert kann es sein dass ein Gesprächspartner den anderen nichtmehr hören kann. Als Codec kommt G711ulaw zum Einsatz. Kennt jemand das Problem? Liegt es an der geringen Bandbreite?

Gruß

BJ
 

mhdot

Mitglied
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ist die 10MBit Leitung Full Duplex? 4 Adern davon jeweils das Päarchen verdrillt? Dann sind theoretisch auch 100MBit drin.
Der Codec braucht grad mal 160kBit incl. Overhead.
 

BlackJack01090

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Leitung überträgt 10Mbit/s FDX. Autonegotiation war nicht möglich, ich musste am Switch und am Telefon manuell auf 10Mbit/s FDX stellen, 100Mbit/s haben nicht funktioniert. Die Leitung ist ein normales 4-adriges Telefonkabel, ob verdrillt weis ich nicht da ich lediglich die Telefondose gegen eine Netzwerkdose getauscht habe und das Kabel nicht sehen konnte, nur die 4 Adern.
 

mhdot

Mitglied
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wie lang ist das Kabel? Das klingt sehr nach vertauschten Adern. Versuche mal jeweils eine Ader bei TX mit einer Ader bei RX zu tauschen, dann sollte die Verdrillung wieder passen.
 

BlackJack01090

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Kabel könnte um die 10m sein, vielleicht auch ein bisschen länger. Gepaart habe ich weiß-schwarz und gelb-rot. Ich habe mir das verlegte Kabel nochmal angeguckt, es sind keine Adern verdrillt.