.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ständige Verbindungsabbrüche mit 7050 und Versatel

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von C.K., 1 Nov. 2006.

  1. C.K.

    C.K. Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach diversem Suchen im Internet bin ich auf euer Forum gestoßen und dachte ich belästige euch mal mit meinem Problem betreffend Fritzbox und Versatel DSL Anschluss.
    Seit einer halben Woche habe ich nun ständige abbrüche bei meiner DSL Verbindung. Stichwort "DSL antwortet nicht ... " aus der Ereignisanzeige der Box. Zuerst trat das Problem nur sporadisch auf inzwischen teilweise so oft das sich die Box einwählt und direkt wieder die Verbindung verliert.
    Desweiteren habe ich die Beobachtung gemacht das die Verbindung stabil zu bleiben scheint wenn über sie nur relativ wenig Daten bewegt werden. Uploads!, Downloads und Onlinespiele scheinen zu einem Verbindungsabbruch zu führen.
    Laut Interface hat sich die Box heute schon 86mal eine neue Verbindung zum DSL Port aufgebaut. Da meine Geduld langsam zu Ende geht und meine Konfiguration bisher mehr oder weniger problemlos lief rief ich die Versatel Hotline an. Die wollten es natürlich auf die AVM Box schieben.
    Vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen wenn es wirklich an meiner Hardware liegt. Ich geb euch hier mal ein paar Eckdaten:

    Versatel 20 MBit ADSL2+ Zugang mit Fastpath
    AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI), Firmware-Version 14.04.15
    DSL Vermittlungsstelle Infineon 113.24 - H2

    Über das was von meinen 20 MBit ankommt reden wir besser gar nicht^^ Ich hoffe mal ihr könnt mir weiterhelfen bei meinem Problem. Vielen Dank schon einmal im voraus.

    [Edit]
    Gerade beim hochladen des Themas hat sich übrigens wieder meiner Verbindung verabschiedet. :mad:

    [Edit wichard: Bilder bitte als Anhänge einfügen, nicht von externen Hostern.]
     

    Anhänge:

    • _1.jpg
      _1.jpg
      Dateigröße:
      26.3 KB
      Aufrufe:
      41
    • _2.jpg
      _2.jpg
      Dateigröße:
      9.1 KB
      Aufrufe:
      24
    • _3.jpg
      _3.jpg
      Dateigröße:
      28.5 KB
      Aufrufe:
      36
    • _4.jpg
      _4.jpg
      Dateigröße:
      32.5 KB
      Aufrufe:
      30
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    meine Werte sehen deinen sehr ähnlich, laut Fritzbox hab ich 28db Dämpfung im Downstream und dabei nur 1-7db SNR Damit komme ich auf gute 6000kbit/s Nutzdatenrate und das auch stabil, ich hänge auch an einer Infineon 113.24 - H2 - zumindest tue ich dies mit der 04.15er Firmware. Mit der 04.21 und den Vorgängerversionen der Labor-Testversion wurde aus der Gegenstele immer Infineon 113.24 - H3 sichtbarer Unterschied dabei, dass die Kiste so 400-500kbit/s langsamer gesynct hat. Vo daher mag die 04.21er Firmware was bringen, wenn sie denn mal verfügbar ist für die 7050.
    Ansonsten würde ich dir raten das Versatel DSL-Modem zu nutzen und den "Zugang über Lan1" zu konfgurieren. Mit dem Versatel AR860 Modem war mein Anschluss auch immer stabil und so 700-800kbit/s schneller wie mit dem Fritzbox-internem DSL-Modem.
     
  3. C.K.

    C.K. Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm dann werd ich das mal später ausprobieren. Kann die Firmware 14.04.01 da vielleicht etwas bringen? Hatte hier jetzt schon öfter gelesen das die Leute damit weniger Sync. Probleme hätten als mit 14.04.15.
     
  4. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,154
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Ich nutze auch das Versatel/Sphairon-Modem vor der Box. Bei mir gab es mit der Fritz!Box ständig Störungen bzw. Totalausfälle, die nur in der Vermittlungsstelle zu beheben waren. Mit dem Sphairon AR860 läuft DSL immer über lange Zeiträume (> 6 Monate) stabil. Keine Ahnung, wo da der Haken ist. :noidea:

    Ich habe es eigentlich mit allen Firmware-Ständen schon probiert und mittlerweile aufgegeben. Sobald ich die F!Box als Modem nutzte, konnte ich schon mal die Störungsnummer von Versatel raussuchen, da garantiert in den nächsten ein bis drei Monaten eine größere Störung anstand.
     
  5. caspritz78

    caspritz78 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die angehängte Bilder sehen ja übel aus. Deine angebliche 20Mbit Schaltung gibt dir ja gerade mal 6348 k/bits Leistungskapazität. Dann das Spektrum, da fehlt ja fast 1/3 des Spektrums. Du solltest dringend das Standardmodem vor die Fritzbox hängen. Die Sphairon-Modems sind um einiges robuster als die DSL-Modems in den Fritzboxen. Das ist leider ein problem bei den Fritzboxen, dass sich vorallem bei ADSL2 Anschlüssen zeigt.

    Grüße
    Christoph
     
  6. C.K.

    C.K. Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab jetzt das Sphairon Modem von Versatel dran. Momentan scheint es zu funzen aber ich lass mich mal überraschen wie lang. Habt ihr denn auch alle das Versatel Modem dran? Oder gibt es bei euch nicht soviel ärger? Ich glaub ich werd mal bei AVM bezüglich des Problems anfragen.
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    wie schon geschrieben ist das AR860 Versatel-Modem etwas schneller, aber auch mit der Fritzbox habe ich keinerlei Probleme.
    Mit der 04.21er Firmware und den Labor-Versionen ausser der aktuellen, war die Verbindung noch mal so ca 500kbit/s langsamer, da hat sich auch laut Anzeige die Vermittlungsstelle "geändert" von Infineon 113.24-H2 auf 113.24-H3
    Mit der aktuellen Labor-Version 29.04.28-5065, die ich auch im Moment drauf habe, gibt es keine Probleme mehr, die Vermittlungsstelle bleibt auch H3
    Die 04.15er Firmware lief bei mir mindestens so gut wie die vorherigen 2-3 Versionen, eher besser (schneller + stabiler). Länger hab ich die 7170 noch nicht
     

    Anhänge:

  8. beckmann

    beckmann Guest

    Was mich an der "Schaltungsart" was wundert, warum begrenzt man ADSL2+ nach unten? Ich sehe das sowohl bei dir als auch bei C.K. - minimal 5632 kbit/s :gruebel:

    Wenn die Leitung aber schlechter ist würde kein Aushandeln mehr stattfinden und alles zusammen brechen oder wie ist das? Also verstehen kann ich das begrenzen nicht, das Modem kann also nicht tiefer synchronisieren und sich damit eine bessere Signal/Rauschtoleranz holen wenn dem so ist, wirklich seltsam.
     
  9. C.K.

    C.K. Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aaaahhhh es ist zum Mäusemelken. Das ganze lief bis heute um 10 Uhr wunderbar. Ab dann auf einmal wieder ständige Verbindungsabbrüche. Ergeignissanzeige sagt dazu "PPPoE Zeitüberschreitungen" und "Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung". Verstehe ich das richtig das der Router keine Protokollverbindung zum DSL Port in einem bestimmten Zeitrahmen aufbauen konnte? Bei Modem leuchtete auf jeden Fall die DSL Leuchte die ganze Zeit also nehme ich mal stark an das es sich mit dem Port synchronisieren konnte. Soll ich bei Versatel vielleicht mal ein Störungsticket aufgeben und um einen Port Reset "ersuchen"?
    Habe jetzt erstmal die gesamte Hardware neugestartet per Strippe aus der Dose. Momentan scheint es erstmal wieder zu laufen.
     
  10. C.K.

    C.K. Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So nun bin ich mit meinem Latein endgültig am Ende.
    Seit heute Abend habe ich wieder Verbindungsabbrüche trotz der Nutzung des Sphairon Modems. Die Fritz!Box sagt mir in der in der Ereignisanzeige das es sich dabei um "Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. ()" handelt. Das Schema ist immer folgendes laut Ereignissen:

    09.11.06 21:13:03 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: xxx.xxx.xxx.xxx, DNS-Server: xxx.xxx.xxx.xxx und xxx.xxx.xxx.xxx, Gateway: xxx.xxx.xxx.xxx

    09.11.06 21:12:52 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. ()

    09.11.06 21:12:52 Internetverbindung wurde getrennt.

    09.11.06 20:59:51 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: xxx.xxx.xxx.xxx, DNS-Server: xxx.xxx.xxx.xxx und xxx.xxx.xxx.xxx, Gateway: xxx.xxx.xxx.xxx

    Dann fängt das ganze Spielchen wieder von vorne. Ich denke langsam entweder ist die Fritz!Box kaputt oder am DSL Port hängt irgendwas im argen. Ich denke mal an Kabeln und ähnlichem wird es nicht liegen weil ja sonst die Verbindung zwischenzeitlich nicht so lange gehalten hätte.
     
  11. beckmann

    beckmann Guest

    An der Box ist sicher nichts defekt, kannst du ja einfach prüfen in dem du einen anderen Router hinter das Modem klemmst. Aber wenn die Box im Router betrieb läuft macht sie nur die PPPoE abwicklung mehr eigentlich nicht mehr und da das bei anderen ja auch Problemlos geht würde ich sagen Port der DSLAM :noidea:

    Bei Heise in der Störenstelle kann man zwar gucken, aber da steht manchmal was drin wo man echt nur drüber lachen kann :lach: - nicht alles ist ernst zu nehmen (so meine Meinung) , im extrem Fall melden sich aber viele mit diesen Fehlern, daher ist das eine gute alternative um mal eben zu gucken ob das noch mehr Leute betrifft.