[Problem] Türsprechanlage aufs Handy verbinden wenn man unterwegs ist?

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Servus
Man hat ohne mein Einverständnis eine Türsprechanlage welche über VoIP funktionieren soll gekauft...
Ich möchte das man auch unterwegs abnehmen kann. Nur was ist eurer meinung die beste Lösung?
Über VoIP aufs Handy als normaler Anruf weiter leiten ist sehr teuer.
Und Internet am Handy saugt den Akku leer.
THX!
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,943
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
Über VoIP aufs Handy als normaler Anruf weiter leiten ist sehr teuer.
Bei Auswahl des richtigen Providers ist das nicht der Fall. Ob und wie (einfach) das zu realisieren ist hängt natürlich von der vorhandenen Hardware ab.
 
  • Love
Reaktionen: DasTelefon

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Bei Auswahl des richtigen Providers ist das nicht der Fall.
Es telefoniert bei uns jeder nur mit den Handy und für gespräche nach DE habe Ich Sipgate im einsatz.
Was für eine Anlage, hat wer gekauft?
OpenPBX, FreeBPX oder wie die heisst.Ich zahle mit den Daten.
Wo steht die Anlage?
In einen Virtuellen Maschine.

EDIT: Ich würde 0,096€ ins Mobilfunknetz zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,941
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Wenn Du dort vor Ort der "admin" bist, solltest Du doch normal selber alles Wissen haben, wie man am günstigsten den Ruf der TFE zu div. Hdy`s umleiten kann.

Bzw. warum soll der TFE-Ruf zum Hdy den Akku leersaugen, man unterhält sich ja nicht "Stundenlang" mit dem Gast der um Einlass begehrt, wenn keiner zu Hause ist, ausser es stehen die "Zeugen von Jave" vor der Türe.
 
  • Like
Reaktionen: DasTelefon

Netzwerkservice

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2006
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
@DasTelefon

Du bist 0 auf die Fragen eingegangen. Ich bin raus ...

Es scheint, als bist Du nicht berechtigt, an der Anlage was einzustellen, geschweige Du kennst die Anlage.
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Wenn Du dort vor Ort der "admin" bist
Bin Ich.
solltest Du doch normal selber alles Wissen haben, wie man am günstigsten den Ruf der TFE zu div. Hdy`s umleiten kann.
Wieso muss man das umleiten? Duales Leuten wäre das beste. Und es gibt nicht nur einen weg um an das Ziel zu kommen.

Bzw. warum soll der TFE-Ruf zum Hdy den Akku leersaugen
Wenn das über eine VoIP Software am Handy lauft und das Internet am Handy 24/7 aktiv ist wird das sicher auf den Akku gehen. Bei mir ist das Internet nur dann aktiv wenn Ich mal die Fahrplan Auskunft benutzte oder höchstens wenn Ich die Mail am Handy checke. Sonst nie.

Du bist 0 auf die Fragen eingegangen
Doch bin Ich.
als bist Du nicht berechtigt
Ich bin der Admin.
Es gibt nicht "die" Anlage. Es lauft auf einen Virtuellen System wie bereits erwähnt.
geschweige Du kennst die Anlage.
Ich kenne nicht jeden Schalter und das System ist ein wenig sehr buggy scheinbar trotzdem funktioniert es irgend wie.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,941
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Hallo TE!

Wenn Dir lt. Beitrag #1, Du das selber gar nicht wolltest, bzw. alles zu teuer ist o. Angst hast dass der eventuelle Türruf den Hdy-Akku leersaugt, warum sollen wir dann noch lang mit Dir bzgl. Deiner Probleme darüber diskutieren, mach es nach dem Motto: So wie es für Dich am einfachsten u. billigsten kommt o. ganz darauf verzichten!
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,943
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
Mit einer Asterisk-Anlage wie z.B. FreePBX kann man doch parallel zum Ruf aufs heimische Festnetz auch einen Ruf über einen Dellmont-Ableger zum Handy einrichten. Bei richtiger Auswahl der Marke kostet das etwa 1,5 ct/min und die 12,50 die man aufladen muß reichen (bei mir) z.B. mehrere Jahre.

Providerauswahl hier entlang. Und aufpassen dass der gewählte Provider keine "Connection fee" berechnet.

@Kostenlos Ständig registrierte VoIP-Accounts auf dem Handy fressen tatsächlich Akkustrom, und wenn irgend ein Energiesparmechanismus wirksam wird leidet die Erreichbarkeit. Deshalb ist ein GSM-Anruf wirklich die bessere Variante, die es leider nicht kostenlos gibt.
 
  • Love
Reaktionen: DasTelefon

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,941
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Hallo @erik !

Mir musst Du das nicht extra erzählen, aber es gibt eben Leute wie den TE, die nach dem Motto leben: Man will zwar nur immer das modernste u. funktionellste haben, aber es darf alles nichts kosten!

Wir wissen bis dato nicht mal das genaue Modell der TFE, um eventuell dann noch Ratschläge geben zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Will nur das modernste haben, aber es darf alles nichts kosten!
Sorry Ich hätte eine sehr teure super Türsprechanlage mit mehreren Knöpfen gekauft wo es eine Taste für Lieferungen gegeben hätte!
Aber nein man hat mich (wie immer) ignoriert und einen scheiss gekauft der höchstwarscheinlich über Powerline lauft (bis Ich die Funküberwachung rufe die es abklemmt) und nur eine einzige Taste hat für alle! :mad: Herr Gott kann Ich nur sagen! :rolleyes: Daher müssen alle "Anrufe" auch aufs Handy gehen eben das wenn der Liefertyp vor der Türe steht er rein gelassen werden kann. Ich hätte das mit einen Pin Code mit "meiner" Sprechstelle gelöst aber wer fragt mich auch bevor er etwas kauft? Niemand...
Ständig registrierte VoIP-Accounts auf dem Handy fressen tatsächlich Akkustrom, und wenn irgend ein Energiesparmechanismus wirksam wird leidet die Erreichbarkeit.
Genau das ist eben das Problem an der ganzen sache!
Deshalb ist ein GSM-Anruf wirklich die bessere Variante, die es leider nicht kostenlos gibt.
Wenn muss es ein Video Call sein und man hat sowieso zu 99,999% mindestens UMTS wo das funktioniert.
das genaue Modell der TFE
Wieso das ist doch egal?! Der VoIP Call des Teil wird (wenn das scheiss Teil lauft) in der PBX landen wie jedes andere VoIP Telefon auch. Daher ist es egal was es ist. "Zur not" muss die Anlage den "Anruf" "recoden" um in das Format zu kommen das der VoIP Betreiber braucht. Aber das kann man abklären wenn man weiss was der VoIP Provider für Anforderungen hat.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,941
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Es zwingt Dich aber keiner, zumindest von hier aus, etwas in Betrieb zu nehmen, von dem Du selber nicht überzeugt u. damit unzufrieden bist, bzw. mehr Tasten bringt nur mehr Aufwand!
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,396
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Meine bescheidene Meinung dazu: Entweder "sehr teuer" über GSM, oder ständig über Internet, mit der Leere-Akku-Gefahr. Insofern hast Du Deine Frage direkt selbst beantwortet.

Und noch bescheidener: Wenn ein Lieferant vor der Tür steht, dann hilft Dir die Entgegennahme eines Türrufs auch nicht. (Es sei denn, Du gestattest die Auslösung des Türöffners aus der Ferne. Dann bist Du aber sehr vertrauensselig...)

Ich kenne nicht jeden Schalter und das System ist ein wenig sehr buggy scheinbar trotzdem funktioniert es irgend wie.
Für einen Admin hast Du aber auffällig wenig Ahnung. Wenn mir ein Admin erzählen würde, es "funktioniere irgendwie", dann ist er die längste Zeit Admin gewesen.
 
  • Like
  • Haha
Reaktionen: mipo und DasTelefon

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
mehr Tasten bringt nur mehr Aufwand!
Ähm... Ich möchte es schon gerne so haben das man die Auswahl hat zwischen:
[_] Wohnung 1
[_] Wohnung 2
[_] Wohnung 3
[_] Lieferungen
Wie will man sonst wissen wohin jemand möchte? Wieso soll Ich für jemanden aufmachen der zu meinen Eltern in die Wohnung will?
Ich brauche in meinen Office nicht ständig das Telefon Läuten haben.
Insofern hast Du Deine Frage direkt selbst beantwortet.
Ich bin offen für neue ideen. Anhören kann man es ja mal.
Du gestattest die Auslösung des Türöffners aus der Ferne. Dann bist Du aber sehr vertrauensselig...
Man sieht ja wer da vor der Türe steht das ist ja auch sinn und zweck des ganzen. Dazu weiss man ja anhand der Auftragsverfoglung das jemand von den Lieferant X mit Y was kommt.
Für einen Admin hast Du aber auffällig wenig Ahnung. Wenn mir ein Admin erzählen würde, es "funktioniere irgendwie", dann ist er die längste Zeit Admin gewesen.
Hast du Zuhause keine sachen laufen die du betreust? Das teil lauft trotzdem relativ stabil. Ich habe schon paar mal was dazu gepostet. Für Interne Anrufe reicht das völlig aus. Für alles andere haben Wir eh Handys. Ich Telefoniere maximal über Sipgate nach Deutschland.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,396
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Drücken wir es mal anders aus: Wenn ein Admin nur so ungefähr über die IT-Infrastruktur Bescheid weiß, dann macht er, mit Verlaub, seinen Job nicht richtig. Und üblicherweise sind Admins durchaus Kompetenzträger, die bei Neuanschaffungen um Rat gefragt werden. Mir scheint bei Euch allerdings eher ein Sparzwang vorzuliegen: Natürlich kann man eine Soft-PBX in einer virtuellen Maschine laufen lassen, aber sie darf offensichtlich nichts kosten. Und GSM-Anrufe gelten als "sehr teuer" (was im Prinzip zwar stimmt, aber im Verhältnis gesehen zumindest überschaubar ist). Und statt der komfortablen Türsprechanlage mit unterschiedlichen Klingeltastern wird offenbar die Billiglösung angeschafft. Unterm Strich ist das alles am wirklichen Bedarf vorbeigespart.
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
über die IT-Infrastruktur
Momment wir haben bis jetzt nur über die PBX (Software) und die Türsprechstelle geredet aber nicht über die restliche IT Infrastruktur.
Und üblicherweise sind Admins durchaus Kompetenzträger, die bei Neuanschaffungen um Rat gefragt werden.
Es wäre naiv und dumm zu behaupten das man als Admin alles weiss. Deswegen bin Ich froh mit anderen in einen Austausch zu treten um zu sehen ob es noch andere idee gibt. Was Ich einsetzte entscheide Ich. Genau deswegen nenne Ich hier oft das Ascom Wifi Telefon weil es meiner meinung nach eine alternative sein kann. Was die Person einsetzt muss sie selber wissen.
Mir scheint bei Euch allerdings eher ein Sparzwang vorzuliegen
Was ist "bei euch"? Bei "uns" hier in diesen Forum?
Natürlich kann man eine Soft-PBX in einer virtuellen Maschine laufen lassen
Genau das mache Ich seit längerer Zeit und das funktioniert.
aber sie darf offensichtlich nichts kosten.
Sie kostet CPU, Ram, HDD, Strom, den Server, USV, Wartung,... also kostenlos ist sie überhaupt nicht!
Und GSM-Anrufe gelten als "sehr teuer"
Bei Sipgate sind das 12,90Cent die Minute. Über meinen DSL Betreiber sind es 9,60 Cent.
Günstig ist das nicht!
Und statt der komfortablen Türsprechanlage mit unterschiedlichen Klingeltastern wird offenbar die Billiglösung angeschafft.
Was eben NICHT meine Schuld ist! Weil die welche Ich wollte scheinbar nicht genehm war...
Jetzt muss Ich das wie immer ausbaden! Und dann wird man sich bei mir als IT Admin beschweren wieso das so ein scheiss ist obwohl Ich nichts dafür kann.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,396
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Momment wir haben bis jetzt nur über die PBX (Software) und die Türsprechstelle geredet aber nicht über die restliche IT Infrastruktur.

Es wäre naiv und dumm zu behaupten das man als Admin alles weiss.
Deine "Administrationsrechte" beschränken sich also nur auf die Soft-PBX und die TFE? Gerade dann musst Du als Admin darüber eigentlich alles wissen! Oder die notwendige Information in Minutenschnelle eigenständig herausfinden. "So irgendwie funktionieren", und das nicht nur als saloppe Formulierung, ist schlicht das Eingeständnis, seinen Job nicht zu beherrschen: Wenn mir ein Mitarbeiter sinngemäß mitteilt, es funktioniere irgendwie, aber er könne mir nicht erklären warum, dann wäre das ein triftiger Grund für eine Abmahnung.
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Deine "Administrationsrechte" beschränken sich also nur auf die Soft-PBX
Nein das ganze IT System das Ich im Haus aufgebaut habe.
Das ist nicht installiert bis jetzt.
"So irgendwie funktionieren", und das nicht nur als saloppe Formulierung, ist schlicht das Eingeständnis, seinen Job nicht zu beherrschen:
Wenn die einen pfusch machen bei OpenPBX oder FreePBX wie das auch heisst was kann Ich dafür?
Die binden sinnloserweise externe sachen ein und logischerweise hat die PBX keine Verbindung nach aussen. Da funktionieren einige sachen nicht weil die eben das verpfuscht haben.
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,941
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Hallo TE!

1. Bzgl. Beitrag #14, wenn Du gerne 4 unterschiedliche Tasten an einer TFE hast, ist das falsche Produkt mit nur einer Taste dann vorhanden.

2. Bzgl. Beitrag #18, wenn der Errichter einen Pfusch gemacht hat, muss Du Dich bei diesem beschweren, wir können weder was sehen noch was von der Ferne ändern.
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
724
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
ist das falsche Produkt vorhanden.
Ich weiss und wie gesagt es war nicht meine idee!
muss Du Dich bei diesem beschweren
Mache Ich ja auch nur bringt das nichts... Eltern glauben oft gescheiter zu sein was nicht immer stimmt.
noch was von der Ferne ändern.
Auch von nahen wird das nichts.

Ich glaube es ist das teil: https://www.hikvision.com/europe/products/Video-Intercom-Products/Kits/2-wire-Kits/DS-KIS701/ oder so ähnlich!
Ich müsste in die Rechnung schauen was es genau war aber das ist ja egal. Das teil hat nur einen Knopf.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,586
Beiträge
2,063,000
Mitglieder
356,352
Neuestes Mitglied
tf.goebel