.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefónica erhält Zuschlag von Skype in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 15 Nov. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Telefónica erhält Zuschlag von Skype in Deutschland
    Bereitstellung der technischen Infrastruktur und geografischer Rufnummern für SkypeIn

    München, 15. November 2005 – Die Telefónica Deutschland GmbH wird ab sofort Skype, das globale Kommunikationsunternehmen, bei der Umsetzung ihres neuen Services SkypeIn in Deutsch-land unterstützen. Ein entsprechender Vertrag wurde zwischen den beiden Unternehmen unter-zeichnet. Telefónica ist für die technische Bereitstellung dieses Dienstes verantwortlich. Skype-Nutzer können damit auch Gesprächspartner außerhalb der Skype-Community anrufen beziehungs-weise von ihnen über die neue SkypeIn Beta-Version erreicht werden. Telefónica betreibt die techni-sche Infrastruktur und liefert exklusiv die notwendigen geografischen Rufnummern aus allen deut-schen Ortsnetzen. Die Nachfrage nach Internet-basierter Telefonie gewinnt immer mehr an Fahrt. Diesem Trend wird der Lösungsansatz der Telefónica voll und ganz gerecht. Während sich Skype auf seine Endkunden-beziehung, die Weiterentwicklung und Vermarktung seiner Services konzentrieren kann, bringt

    Telefónica seine langjährige Kompetenz als Infrastruktur- und Plattformanbieter mit ein. Als einer von wenigen deutschen Anbietern besitzt Telefónica eine flächendeckende, komplett IP-basierte Voice-Plattform, die bereits alle Voraussetzungen für zukünftige Anforderungen und Anwendungen im Bereich der Sprach- und Datendienste erfüllt. Zudem verfügt das Unternehmen bundesweit über Rufnummernblöcke zu allen geographischen Rufnummernbereichen.

    „Mit der Vertragsunterzeichnung von Skype ermöglichen wir einem internationalen Anbieter sein erfolgreiches Geschäft in Deutschland weiter voranzutreiben“, so Andreas Bodczek, Deutschland-Geschäftsführer bei Telefónica. Dank unserer langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet und einer Technologie, die höchsten Qualitäts-, Anwendungs- und Sicherheitsansprüchen gerecht wird, können wir auf unserer Plattform individuelle Lösungen für unterschiedlichste Kundenanforderungen realisieren“.

    „Für unser stark wachsendes Geschäft in Deutschland und für die Einführung weiterer innovativer Produkte benötigen wir einen kompetenten und zuverlässigen Partner. Telefónica ist einer der Vorreiter im Bereich Voice-over-IP und damit für uns das optimale Unternehmen zur Implementierung von SkypeIn in Deutschland“, so Tim von Törne, Marketing Manager Deutschland von Skype.

    Quelle: Pressemitteilung
     
  2. VoIP-noob

    VoIP-noob Neuer User

    Registriert seit:
    16 März 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiss einer ob die Rufnummern portierbar sind?

    Ich hab testweise mal eine Rufnummer bestellt - und die ist so "geil" das ich die eigentlich nicht wieder hergeben will :)


    Von der Bestellung bis zur Freischaltung hat es nichtmal 30min gedauert.
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    War ja klar, keiner außer Telefonica käme dafür in Frage. Telekom wird kaum die Konkurrenz puschen und BT weiß selber nicht, was man wollen soll. Damit sind alle Firmen, die alle Ortsnetze anbieten können, genannt :-(
     
  4. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Wie streng ist bei denen die Ortsbezugsprüfung bzw. wie läuft das ab?

    Und leicht OT für diesen Thread: Gibt es eigentlich schon ATAs für Skype, oder muss da immer noch ein PC laufen?
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Als nich ansässiger bekommst Du nichtmal ne ortsungebundene Rufnummer. Ansonsten geht es streng nach Wohnort, Strasse, Hausnummer, Stockwerk, Schuhgröße...

    Nein, ja

    jo
     
  6. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Schon klar. Was ich eigentlich gemeint habe: Ist die Prüfung "deutsch", sprich Schufa etc. oder "amerikanisch", sprich man kommt mit einer Falschangabe durch. Irgendwie denke ich schon längerfristig an die Zeit, wo mir Sipgate nach der Übergangsfrist zur Ortsbezugsregelung meine Düsseldorfer Nummer wird wegnehmen müssen.

    Aber wenn Skype immer noch einen PC braucht und keine Stand-Alone-ATAs wie bei SIP existieren ist es ohnehin nicht wirklich interessant für mich.