.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Telefon verlegen

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von NextSelection, 2 Feb. 2012.

  1. NextSelection

    NextSelection Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag liebe IP-Phone User,

    Ich bräuchte dringend eure Hilfe und würde mich über jede hilfreiche Antwort.
    Nun zu meinem Problem ich bewohne zurzeit ein Haus mit 3.Etagen.

    Besitze 2 Telefondosen eine jeweils im Erdgeschoss und die 2te auf dem Dachgeschoss.
    Im Dachgeschoss befindet sich mein Router wo alle Anschlüsse dran sind.
    (DSL,LAN-Kabel,Telefon)
    Nun habe ich aber sehr oft beim telefonieren im Untergeschoss einige Aussetzer. Im Dachgeschoss wiederrum keinerlei Probleme. (Telefon ist via DECT am Router verbunden)

    Nun würde ich gerne meine Telefonanlage vom Dachgeschoss gerne in den Erdgeschoss verlegen.
    Dabei muss der Router im Dachgeschoss bleiben da alle Lan-Kabel durch die Wand verlaufen und ich die Anschlüsse nur im Dachgeschoss habe.
    Und so hab ich mir dass ganze vorgestellt:

    Telefonbasis kommt nach unten wird dort an die Telefondose angestöpselt und oben im Dachgeschoss dann von der Telefondose an den Router per Kabel.

    Ich hab die Telefondosen mal fotografiert, wahrscheinlich ist die erste im Erdgeschoss die Hauptdose, doch ich habe leider keine Ahnung.
    Daher hoffe ich auf Hilfe und bedanke mich schonmal im Vorraus.

    Gruß

    Edit: 1.Bild = Erdgeschoss, 2.Bild = Dachgeschoss
     

    Anhänge:

  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Willkommen im Forum! Das geht so nicht. Nur der DSL-Modem/Router darf als einziger an der Telefondose angeschlossen sein.
    Abgesehen davon ist die Informationslage mehr als dünn. Wo ist denn die Telefonanlage zurzeit angeschlossen? Welcher Anschluss und Tarif liegt vor? Welcher Typ von Router und Telefonanlage wird verwendet?
     
  3. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Verbinde die vom Erdgeschoss nach oben gehenden beiden Kabel mit denen vom Hausanschlusskasten kommenden direkt ohne TAE-Dose. Also die Adern wie sie bisher auch auf der Klemme aufgelegt sind. Am Besten löten oder Quetschverbinder, um eine dauerhafte stabile Verbindung zu realisieren. Oben kommt Splitter, Router und Co dran. Vom oben kannst Du abgehend die kleine Klemmleiste im Splitter nutzen, um die a/b-Kontakte wieder auf das Kabel vom EG zum DG zu legen (es ist ja nach eine Doppelader, also ein verdrilltes Pärchen frei) und im EG diese beiden Drähte auf die TAE-Dose klemmen. Dort kannst Du dann Deine DECT-Basis wie gewohnt einstecken.
    Wenn Du allerdings eine Fritz!Box nutzt und darüber telefonierst, dann musst Du von den Anschlüssen an der Fritz!Box für "Fon 1" die Kontakte per Stecker an der Fritz abgreifen und diese beiden Drähtchen an das Aderpärchen nach unten anklemmen.
     
  4. NextSelection

    NextSelection Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 NextSelection, 2 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2 Feb. 2012
    Vielen Dank erstmal,

    Die Telefonanlage ist zurzeit im Dachgeschoss direkt an der Fritzbox 7140 angeschlossen.
    Ich habe also keinen Splitter.

    Wenn ich Novize richtig verstanden habe, müsst ich dann so vorfahren oder ?

    1. Im EG die Kabel miteinander verlöten.
    2. Hoch ins DG dort ein verdrilltes Pärchen in meinem Fall (Gelb) an die Dose klemmen.
    3. Wieder runter und im EG das gelbe Pärchen an die Dose klemmen.
    4. Telefon einstöpseln, An Fon 1 anschliessen und fertig.

    Gruß
     
  5. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das wäre ein bisschen zu einfach. ;) Die Dose im Dachgeschoss brauchst du ja noch für den Anschluss deiner Fritzbox und die muss deshalb so bleiben, wie sie ist. Novize hat geschrieben, "von den Anschlüssen an der Fritz!Box für "Fon 1" die Kontakte per Stecker an der Fritz abgreifen und diese beiden Drähtchen an das Aderpärchen nach unten anklemmen", also in deinem Fall das Aderpärchen (Gelb) "in der Luft hängend" an diese beiden Drähtchen vom Kabel von Fritz!Box "Fon 1" kommend anklemmen. Viel Erfolg!