.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telekom - Keine Ports verfügbar

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von GrandMast3r, 18 Feb. 2012.

  1. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag

    Ich habe zur Zeit das Problem, dass ich keinen DSL Anschluss kriegen kann :(

    Ich wohne nun schon seit Mai 2011 in einem Neubaugebiet und hab den Telekom Vertrag mit ins neue Haus genommen. Wir haben auch einen Schaltungstermin für Telefon und DSL erhalten (dauerte etwa 1 Monat).

    Der Telefon Anschluss wurde auch wie versprochen geschaltet, doch laut Telekom wäre DSL bei und nicht möglich, da keine Ports frei wären.
    Nun warte ich schon über ein 3/4 Jahr dass ein Port frei wird, doch da kann ich wohl noch lange warten, daher suche ich eine Alternative

    Nun habe ich hier im Forum gelesen, dass man z.B. bei Vodafone über den Verfügbarkeitscheck herausfinden, ob die hier eigene Hardware haben (Stichwort Komfort-Classic - Echtes ISDN).

    Tatsächlich ist laut diesem Check DSL 16000 hier verfügbar, genauso wie der Komfort Classic Anschluss.

    Nun aber meine Frage: Wenn Telekom keine Ports frei hat, kann Vodafone dann Internet schalten?

    Grüße
    Tobias
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn Vodafone Ports frei hat, dann kann Vodafone auch Internet schalten.
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    die Anbieter können schalten, soweit vorhanden ;-)

    1&1 bsw. arbeitet zwischenzeitlich ja mit Telekom bzw. Telefonica zusammen, je nach Region.
    dh wärst du nun in einem 1&1 Regio "Telekom"-Gebiet hättest du gleiches Problem. ;-)
    bei einem 1&1 Telefonica-Gebiet wäre eine Realisierung wahrscheinlich

    evtl. solltest mal Kabelanbieter prüfen, hier kann man idR auch ohne Kabel-TV einen Internet-Zugang erhalten.
     
  4. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei 1&1 habe ich im Sommer schonmal angefragt, der Herr am Telefon versicherte mir sie könnten DSL bereitstellen, da sie hier eigene Hardware zur Verfügung hätten. Nach etwa einem Monat hiess es auf einmal wieder "geht nicht"... Daher bin ich da etwas skeptisch.
     
  5. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Klar, 1&1 hat auf den letzten Metern keine eigene Hardware ;-)
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    haben die generell nicht, wie o.e. mieten die von Telefonica oder Telekom
     
  7. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,177
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    .. oder Vodafone. ;)

    Grüße
    Snyder
     
  8. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit anderen Worten habe ich also absolut keine Chance, wenn die Telekom keine Ports frei hat, da alle anderen Anbieter die Ports der Telekom mietet?
     
  9. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das hast du falsch verstanden, Vodafone oder Alice mieten keine Ports der Telekom. Die nutzen ihre eigenen, wenn vorhanden.
     
  10. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Einen Telefonica-Verfügbarkeitscheck kann man mit diesem Link machen:

    http://195.71.13.89/availability/check.php?th=tde

    Wenn ADSL2+ verfügbar ist, dann gibt es dort von Telefonica eigene Ports. Und an die kommt man wie folgt ran:

    - Über Telefonica selber (unter dem Firmennamen o2 werden Verträge mit dem Namen Alice angeboten)
    - Über Firmen, die ausschließlich über Telefonica schalten (z.B. Easybell)
    - Über andere Reseller, theoretisch z.B. auch 1&1

    Gruß

    akapuma
     
  11. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm laut diesem Check ist ADSL+2 verfügbar... Aber die Telekom läuft doch auch über Telefonica oder nicht? Denn weder Telekom, noch 1&1 konnten uns einen Anschluss stellen ?

    Ich steig da noch nicht so ganz durch ^^

    Ich werde mich dann wohl mal mit Vodafone in Verbindung setzen und dort anfragen.

    Danke schonmal für eure Erklärungen und Unterstützung :)
     
  12. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Es gibt irgendwo bei Dir in der Nähe eine Vermittlungsstelle. Da sind Schaltschänke mit Einschüben mit Anschlüssen drin. Das sind die Ports. Die Ports, die der Telekom gehören, sind alle belegt.

    Es gibt aber gegebenenfalls auch Einschübe, die nicht der Telekom gehören, obwohl sie in der gleichen Vermittlung stehen. Da gibt es verschiedene Anbieter, z.B. Telefonica, Vodafone, oder QSC. Wie Du ja festgestellt hast, ist Telefonica bei Dir verfügbar. Wenn Du jetzt bei Telefonica (die unter dem Namen o2 Alice verkauft) einen DSL-Vertrag abschließt, dann fährt jemand mit Zange und Schraubendreher zu der Vermittlung, und klemmt Deine 2 Telefondrähte auf einen freien Port von einem Anschluß, der der Telefonica gehört.

    Und wenn Du bei Easybell einen DSL-Vertrag abschließt, dann passiert genau das gleiche, denn Easybell kauft das DSL bei Telefonica. Immer.

    Und wenn Du einen Vodafone-DSL-Vertrag abschließt, dann klemmt der Mann mit der Zange und dem Schraubenzieher Dich an einen Einschub von Vodafone an, sofern es einen gibt.

    1&1 hat keine Einschübe. Wenn Du einen 1&1-DSL-Vertrag abschließt, und 1&1 bei der Telekom zukaufen möchte, dann hast Du Pech gehabt, denn da ist ja nichts frei. Wenn 1&1 bei Dir das DSL von Telefonica zukauft, dann würde es klappen. Wo 1&1 zukauft, darauf hat man keinen Einfluß.

    Wenn Du an einem Telefonica-Einschub angeklemmt bist, dann ist es egal, ob die Ports von der Telekom belegt sind, oder nicht. Die 2 Telefondrähte, die in einem dicken Kabel von der Vermittlung bis in Deine Wohnung gehen, gehören der Telekom. Immer. Aber das hat nichts mit den Ports zu tun.

    Die Frage ist jetzt: wer außer der Telekom hat bei Dir in der Vermittlung Einschübe stehen? Es sind nicht immer alle, das ist regional unterschiedlich. Da helfen nur Verfügbarkeitschecks. Den von Telefonica hatte ich Dir ja schon gepostet.

    gruß

    akapuma
     
  13. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, so langsam verstehe ich das ganze Wirrwarr ^^ Danke für die ausführliche Erklärung ;-)

    Wie gesagt, ich werde mich dann mal an Vodafone wenden, hoffe das klappt dann, ansonsten versuche ich nochmal Easybell oder so. Bis es denn endlich funktioniert :D
     
  14. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was hat das denn zu bedeuten, wenn O2/Alice laut Check kein DSL zur Verfügung hat? Denn laut Telefonica Check ist hier ADSL2+ verfügbar
     
  15. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #15 akapuma, 19 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19 Feb. 2012
    Du schreibst, Du wohnst in einem Neubaugebiet. Es kommt schonmal vor, daß die Datenbanken nicht aktuell sind. Im o2-Forum treten solche Fragen schonmal auf. In diesem Fall fragt man den Moderator o2_Jan per PN an, der kümmert sich drum.

    Ich selber bin o2-Kunde. Ich bezahle für einen 2000er (mehr geht hier nicht) mit 2 Telefonleitungen 21,25¤/Monat. Leider hat o2 Alice gekauft und das Alice-Tarifmodell übernommen. Bei Alice müsste ich jetzt 34,99¤ dafür bezahlen! Easybell nimmt dafür nur 24,95¤.

    Es gibt auch einen Tarif ohne Telefonflat, Alice S, mit nur einer Leitung, der kostet 24,99¤/Monat. Bei dem will o2 sagenhafte 22 Cent/min Gesprächsgebühren haben! Bei Easybell (21,95¤/Monat) kosten die Gespräche nur 0,98 Cent/Minute.

    Vorteil bei o2 sind aber Geschenke statt Einrichtungskosten.

    Was sagt denn der Easybell-Verfügbarkeitscheck? Easybell benutzt ebenfalls das Telefonica-Netz.

    Gruß

    akapuma
     
  16. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #16 mikrogigant, 19 Feb. 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Feb. 2012
    Gute Idee. Weiterhin rate ich dir dringend zur Bestellung der Option "Komfort-Anschluss classic", denn dann bekommst du echtes ISDN statt eines VoIP-basierten Anschlusses. Wenn du einmal echtes ISDN gehabt hast, willst du nichts anderes mehr ;) Sonderlich teuer ist das auch nicht: derzeit kostet z. B. das Vodafone DSL classic Paket zusammen mit dem Komfort-Anschluss classic nur 28,95 Euro/Monat. Das dürfte das günstigste Angebot für einen Komplettanschluss mit echtem ISDN und DSL 16000 sein, das derzeit auf dem Markt ist.

    Von Telefonica/Alice würde ich dir abraten. Die Anschlüsse sind vergleichsweise teuer und man bekommt nur VoIP. Damit hätte sich auch die Frage nach der Verfügbarkeit von Alice/O2 von allein beantwortet. Falls du dich jetzt wunderst, dass ich selbst einen Alice-Anschluss habe: mein Anschluss stammt noch aus der Zeit, als man von Alice noch echtes ISDN bekam. Das ist seit Januar 2012 Geschichte. Nur Alice-Bestandskunden dürfen ihre konventionellen Anschlüsse vorerst noch behalten. Neukunden bekommen dagegen grundsätzlich VoIP-basierte NGN-Anschlüsse.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  17. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    was sagt der Verfügbarkeits-Check:
     
  18. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Meinungen gehen hier auseinander. mikrogigant mag kein VoIP. Ich habe mit VoIP allerbeste Erfahrungen gemacht - trotz meiner lahmen Leitung. Ich möchte VoIP - verglichen mit analog - als weitaus besser bezeichnen, und als gleichwertig mit ISDN.

    ISDN hat eine Auflösung von 8 Bit, eine Abtastrate von 8kHz und überträgt einen Frequenzbereich von 300 bis 3400Hz.
    Standard-VoIP ist identisch.
    HD-VoIP (ist im Kommen) hat eine Auflösung von 14 Bit, eine Abtastrate von 16kHz und überträgt einen Frequenzbereich von 70 bis 7000Hz. ISDN kann kein HD.

    Annähernd jeder, der DSL hat, telefoniert mittlerweile per VoIP. Lediglich die Telekom machte bisher eine Ausnahme, aber selbst die bietet jetzt standardmäßig VoIP bei Neuverträgen an - mit dem Bonbon, daß man einen viel schnelleren DSL-Upload bekommt (Annex J).

    Gruß

    akapuma
     
  19. GrandMast3r

    GrandMast3r Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DSL per Kabel hätte ich gerne, Problem dabei ist allerdings, dass hier im Neubaugebiet kein Kabel verlegt wurde. :/

    Preislich hat mir Vodafone auch eher zugesagt, daher tendiere ich eher dahin, als O2 (aber das hat sich ja eh erledigt ^^)

    Easybell wäre ebenfalls verfügbar.

    Am 01.03 kommt noch eine Telekomiker zum installieren einer Funkübertragung des Stomzählers, dann informier ich mich erst nochmal bei dem wie der Stand der Dinge ist, und falls das nichts ergibt meld ich mich bei Vodafone.

    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe
     
  20. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Nöö, diese Aussage ist für meinen fast ausschießlich privaten Bereich absolut unzutreffend. Ich bin seit Jahren mit ausschließlich VoIP sehr zufrieden. Es sind mehr als 2 gleichzeitige Gespräche möglich (wichtig bei frauenlastigem Haushalt...). ;)
    In Zeiten sehr günstiger Handys und -tarifen ist für mich auch eine höhere Ausfallsicherheit nicht mehr entscheidend, wirklich gebraucht habe ich sie bisher auch noch nicht...