[Frage] Telekom Rufnummer mit MDDSL Asnchluss

Lattenrost67

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Gemeinde,

hat es jemand hinbekommen seine Telekom Rufnummern in der Fritzbox 7590 an einem MDDSL Anschluss registriert zu bekommen?

Ich habe sämtliche Einstellungen versucht und nie hab ich es hinbekommen.
Ich habe den Magenta Hybrid M Tarif.

Alle Rufnummern habe ich im Speedport Pro deaktiviert.

in der Fritzbox hatte ich schon sämtliches versucht. Telekom Profil Ausgewähl, anderer Anbiete und dann alles sämtlichen Server eingegeben(tel.telekom.de als Registrar und Proxy)

nicht ging.

hat von euch jemand die Nummern registrieren können.
Ich habe bei der MDDSL einen BBF Tarif also nur Internet ohne Telefonie. Aber das die Telefonie ja IP basiert ist läuft es ja über das Internet
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
An den Telekom-SIP-Servern kann man sich nur aus dem Telekom Netz einloggen.
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,444
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Genau das. Die Telekom-SIP-Rufnummern kannst Du nicht an einem MDDSL-Anschluss betreiben.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,030
Punkte für Reaktionen
325
Punkte
83
Was ist MDDSL, kenne wenn SVDSL oder VDSL?

Wenn mit den DSL Daten online gehst bist ja im Telekom Netz und kannst Nummern registrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
mddsl


Google oder eine andere Suchmaschine nach Wahl
 

Lattenrost67

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Morgen Zusammen,

ich hatte bei der MDDSL eine Anfrage geschickt vor einiger Zeit und dort gefragt, warum ich meine Rufnummern nicht registriert bekommen, da bekam ich die Antwort:

/
Hallo Herr XXX,

Sie haben bei uns nur einen BBF Tarif(Breitbandflat) ohne Telefonie deshalb können Sie nicht über unser Telefonieren.
/

Was macht der Dumme (ich), er bucht die Telefonie hinzu aber es geht trotzdem nicht :-(

************** „Entschuldigung“

Edit DM41: Sprachliche Entgleisung gelöscht. Bitte sachlich bleiben, siehe Forumregeln
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Das wird schon gehen, Du hast nur eine ungünstige Kombi gewählt.
Die großen Internet+Telefonieprovider haben ihre Telefonie aus Sicherheitsgründen abgeschottet, sodass man sich dort nur im jeweiligen Netz des Providers an den Telefonieservern registrieren kann. In diese Bresche springen aber reine SIP-Provider ohne eigenes Netz. Mach einen kostenlosen Sipgate-Account auf und dann kannst Du telefonieren. Ausser Sipgate gibt es noch eine Vielzahl anderer geeigneter Telefonieprovider.

Wozu hast Du eigentlich einen Telekom-Hybrid-Vertrag? Ich vermute, Du bist wegen Speed zu MDDSL gewechselt und der Telekomvertrag ist gekündigt?

"************" ist jedenfalls weder für Telekom noch für MDDSL auf Basis Deiner Problemschilderung eine geeignete Beschreibung.

PS:
Hast Du jetzt Telefonie über MDDSL hinzugebucht, ist das lediglich die Fahrkarte, Dich an deren Telefonieservern anzumelden ,deren zugewiesene Nummer zu nutzen und zu deren Konditionen zu telefonieren. Die Telekomnummer wird trotzdem nicht gehen.
Da ich bei Deinem Provider jetzt nicht auf dem Laufenden bin, was die Verwendung von IPv4/IPv6 angeht, kann ich Dich nur wärmstens an einen SIP-Provider empfehlen, der IPv6-Registrierungen kann.

Ausserdem versteh ich immer noch nicht die Sequenz Speedport pro-->Fritzbox.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,006
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Aber Recht hat er. Wobei man die Auskunft von MDDSL auch nur richtig bewerten kann wenn man weiß welche Frage gestellt wurde.

Andererseits, wenn er jetzt Telefonie dazugebucht hat kann er natürlich den von MDDSL zur Verfügung gestellten Telefonieaccount auch nutzen. Damit gehen natürlich die Telekom-Rufnummern nicht, die kann man aber kostenlos dahin umleiten. Oder man bucht bei einem anderen Anbieter einen Sip-Account (z.B. bei Sipgate oder Easybell), läßt die Telekom-Rufnummer(n) dahin umleiten und abgehend kann man auch eine Telekom-Rufnummer übertragen lassen. Dazu braucht man natürlich keine Telefonie-Option bei MDDSL.
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Die Frage nach fremden SIP-Providern ist in den Hotlinebibeln nicht drin - ergo bekommt man da zu 99% eine falsche Aussage, bzw eine, die auf die eigene Telefonieoption verweist.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,006
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Schon schlimm wenn sich der Support aufs daherbeten von Bibelweisheiten beschränkt.:mad: Aber wir haben ja Fachkräftemangel und das Internet ist Neuland.
 

Lattenrost67

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo IP-Phones,

Ich habe einen Telekom Hybrid Vertrag, weil ich sehr ländlicher Gegend wohne und wir dort nur ein DSL 6000 bekommen welcher bei mir mit einer Geschwindigkeit von ca. 4000kbits ankommt, ich denke das ist für die heutige Zeit(Twitch, YouTube) nicht mehr zeitgemäß.
Deshalb der Hybrid Vertrag mit einer LTE Richtfunk Antenne DualBand bin ich auf einen 1800Mhz Sender drauf und bekomme auch gute DL Rates, was mich da störte sind die Abbrüche im LTE Netz.

Da ich in der IT Arbeite und wir auf Arbeit auch einen Telekom Deutschland LAN IP Anschluss Haben, dort lässt es sich Problemlos der SIP Trunk über MDDSL registrieren, auch dort haben wir zusätzlich noch MDDSL weil auf Arbeit nur einen 5 MBIT SDSL anliegt. Deswegen dachte ich, naja wenn es auf Arbeit geht wird es wohl zu Hause auch gehen ;-)
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Du hast also Telekom Hybrid und MDDSL als zweiten Anschluss.
Da ist @erik genau der richtige im Thread. Der hat grad Dual WAN eingerichtet.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,006
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Dann ist es aber eigentlich kein Problem, weiterhin über den Telekom-Anschluß zu telefonieren (auf LTE kann man dabei gut verzichten) und alle anderen Internetanwendungen über MSSDL zu realisieren. Bei Bedarf kann man beide Router auch in ein gemeinsames Heimnetz integrieren, (beim Telekom-Router, der natürlich dann nicht der Speedport Hybrid sein darf, dann IPv6 und DHCP deaktivieren) und falls es über MDDSL keine öffentliche IPv4 gibt wäre ein Fernzugriff dann auch über die Telekom-Leitung möglich. Dual-WAN braucht man dazu nicht, die MDDSL-Leitung scheint ja schnell genug zu sein.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,418
Punkte für Reaktionen
613
Punkte
113
... und wir auf Arbeit auch einen Telekom Deutschland LAN IP Anschluss Haben, dort lässt es sich Problemlos der SIP Trunk über MDDSL registrieren,
Diesbezüglich unterscheiden sich bei der Telekom die GK-Tarife von den PK-Tarifen. Nomadische Nutzung der SIP-Rufnummern (zumindest wenn es sich nicht um einen Telekom-Anschluss handelt) ist bei den PK-Tarifen der Telekom nicht möglich. Bei den GK-Tarifen bzw. SIP-Trunk (beim Produkt "SIP-Trunk Pure" ginge das bspw. auch nicht anders) der Telekom dagegen schon.

MDDSL würde ich da auch (noch) keinen Vorwurf machen (zumindest solange man nicht weiß, wie die Frage genau gestellt wurde). Man hätte ja stattdessen bei der Telekom nachfragen können, weshalb man seine Rufnummern nicht über einen anderen Internetanschluss registriert bekommt. Wieso sollte man auch von einem Provider verlangen, dass er sich mit den Bedingungen/Voraussetzungen von anderen Providern auskennt.
Die Aussage "... deshalb können Sie nicht über unser Telefonieren" ist ja auch nicht wirklich ganz falsch. Wenn man keine Rufnummer/Telefonie bei MDDSL hat, kann man auch nicht über diese telefonieren. Da scheint mir eher der Fall "sie können über unseren Internetanschluss andere SIP-Provider nutzen" einfach nicht berücksichtigt worden zu sein. Wenn man das hätte erfahren wollen, hätte man imo nicht fragen dürfen "warum ich meine Rufnummern nicht registriert bekommen" sondern "kann ich andere SIP-Anbieter über ihren Internetanschluss nutzen".
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,006
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Eine Lösung wäre sicherlich, MDDSL mit der Portierung der Telekom-Nummern zu beauftragen und somit den Hybridanschluß kündigen zu lassen. Bis zum Vertragsende muß dann eben über den Telekom-Anschluß telefoniert werden.
Dazu wäre es vorteilhaft, die Fritzbox am Telekom-Anschluß und den Speedport Pro am MDDSL-Anschluß zu betreiben.
Was mich aber wundert: Der Speedport Pro hat meines Wissens keine externen Antennenanschlüsse. Wie hast Du diesen denn mit der LTE-Richtfunkantenne verbunden?
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
Und am Ende bleibt nur die Portierung der Rufnummern nach MDDSL oder einem SIP-Provider (sipgate o.ä.)
Zum Thema "************". Respekt und zeugt von Seriösität wenn sich jemand als beruflicher ITler ausgibt und dann seine eigenen Fehler auf Andere schiebt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lattenrost67

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo @erik,

mich habe mir aus der Bucht einen Speedport Hybrid(glaube 5 Jahre ist der schon auf dem Markt) geholt. Der Speedport Pro steht noch sauber eingepackt in dem Schrank.

Ich hatte erst eine 7590 mit MDDSL Profil/Branding( aber da ist ja mittlerweile soviel gesperrt) das ich mir eine frei 7590 im Saturn gekauft habe.

mich habe bei der MDDSL genau gefragt. Ich habe einen Telekom Hybrid Anschluss inkl. IP Telefonie nur möchte ich die Nummern in der Fritzbox registrieren über die MDDSL Leitung.
Hintergrund ist noch zusätzlich folgender. Das MDDSL Netz ist sehr instabil deshalb brauchte ich eine zuverlässige Leitung als Backup auch wenn diese nur sehr dünn ist. Ich kann über das Hybrid keine S2S VPN zum Unternehmensnetzwerk herstellen(wegen IPv6 im LTE Netz bzw by Hybrid bekomme ich ausschließlich IPv6 Adressen)

ich hatte ja schonmal geliebäugelt mit einer 6890 Aber da geht wieder die Telekom Hybrid SIM nicht und hätte dann dahinter die7590 mit MDDSL Anschluss gehangen.

nichts desto trotz, vielen lieben Dank für eure Hilfe.

fest steht, man kann keine Telekom IP Rufnummern im PK Bereich über einen anderen Provider registrieren.

Der Thread könnte dann geschlossen werden oder man nutzt Ihn weiter als Erfahrungsaustausch und passt den Thread-Titel entsprechend an

liebe Grüße aus dem Mittleren Teil von Sachsen Anhalt

euch allen einen schönen Sonntag
 

Lattenrost67

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Und am Ende bleibt nur die Portierung der Rufnummern nach MDDSL oder einem SIP-Provider (sipgate o.ä.)
Zum Thema "************". Respekt und zeugt von Seriösität wenn sich jemand als beruflicher ITler ausgibt und dann seine eigenen Fehler auf Andere schiebt.
Entschuldige, ich habe im PK Bereich damit noch nichts zu tun gehabt, lediglich im GK Bereich und da hat es funktioniert.

Und wenn die MDDSL zu mir sagt ja das geht wenn sie die Telefonie Option hinzubuchen(was natürlich auch nicht umsonst ist/war) da hatte ich mich auch drauf verlassen. Für mich war das mein erster Ansprechpartner.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,006
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Man sollte seine Emotionen etwas im Griff haben wenn man in ein öffentliches Forum schreibt, auch wenn die Reaktion aus meiner Sicht verständlich ist. Es war halt einfach der falsche und nicht fachkundige Ansprechpartner und der hätte lieber sagen sollen "damit kennen wir uns nicht aus". Beiträge bearbeiten kann hier eigentlich immer der, der sie geschrieben hat, damit kann man solche Entgleisungen zeitnah beheben, und auch den Threadtitel kann der Ersteller in der erweiterten Ansicht bearbeiten.

Über Hybrid (egal ob mit oder ohne DSL-Verbindung) bekommt man immer eine IPv4 (mit DSL eigentlich sogar zwei). Man bekommt auch eine IPv6, nur der Speedport Hybrid beherrscht keine Präfix-Delegation.

Um sich in ein Firmen-VPN (meistens IPv4) einzuloggen muß man selber keine öffentliche IPv4 haben, das geht auch mit DS-lite oder CGN-Anschlüssen. Dein Beitrag erzeugt nicht den Eindruck, dass Du Dich tatsächlich beruflich mit so etwas auskennst. Aber wenn Du nun eine zufriedenstellende Lösung für Dich gefunden hast können wir es ja gut sein lassen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,418
Punkte für Reaktionen
613
Punkte
113
(wegen IPv6 im LTE Netz bzw by Hybrid bekomme ich ausschließlich IPv6 Adressen)
Da ist so m.W.n. nicht ganz korrekt. Der HAAP/GRE-Tunnel bei Hybrid wird zwar per IPv6 (only) aufgebaut aber darüber läuft dann sowohl IPv4 als auch IPv6 in DualStack. Kein DS-Lite, kein CGN und auch kein IPv6 only sondern man bekommt darüber eine öffentliche IPv4-Adresse (bei DSL-"Ausfall" auch nur über LTE). Problem ist u.U., dass man bei Hybrid 2 öffentliche IPv4-Adressen erhält (DSL und HAAP-Tunnel) was zu Problemen führen kann. Deshalb kann man beim Speedport Hybrid auch bestimmte Ports oder Clients auf eine bestimmte Verbindung festlegen.

Der Thread könnte dann geschlossen werden oder man nutzt Ihn weiter als Erfahrungsaustausch und passt den Thread-Titel entsprechend an
So wie bspw. diese?
https://www.ip-phone-forum.de/threads/telekom-voip-rufnummer-an-einem-fremdanschluss-betreiben.297391/
https://www.ip-phone-forum.de/threads/telekom-sip-telefonnummer-über-t-mobile.307321/

BTW:
Ohne triftigen Grund (bspw. verstoß gegen die Forenregeln, das liegt in diesem Thema (bisher) nicht vor) werden hier normalerweise keine Threads geschlossen. Und Thread-Titel entsprechend ändern kann man als TO selbst.

Edit:
Zu langsam... ;)
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,870
Beiträge
2,066,978
Mitglieder
356,840
Neuestes Mitglied
FH2020