Telekom VDSL - was habe ich wirklich bekommen?

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
737
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Damit war erst mal die Situation, dass ich erneut etwas (Vor-)bestellt habe, was ich dann so nicht bekommen habe
Ein Vertrag kommt erst mit einer Auftragsannahme durch den Vertragspartner zusammen. Regelmäßig passiert das mit der AB. Was da auch geht: Modifikation der ursprünglichen Bestellung.
Dem Besteller bleibt der Widerspruch.
Wäre spassig, wenn ein Vertrag schon und nur auf Basis einer Bestellung (also einseitig) zustande käme.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Lieber iLion. Du brauchst deine Frage nicht bereuen. Warum auch? Bisher gab es doch nur rein sachliche Kommentare. Und noch mal. Es gibt keinen 250Mbit/s Tarif. Der heißt MagenaZuhause XL. Und dein Vergleich bzw. dein Bezug auf geh mal einkaufen und du bekommst für dein Geld nur die Hälfte ist Unsinn. Dann hast du die Technik DSL und die Physik nicht verstanden. Und auch die AGB's weisen eindeutig auf den Leistungsumfang hin. Und die kannst du vor Vertragsabschluss einsehen und ihnen zustimmen oder nicht. Denn dort werden die ich nenne es mal Risiken beschrieben. Sicher bewerben die Provider immer den bestmöglichen Speed. Wer würde das nicht tun? Zum anderen weisen sie aber wie gesagt auch auf alle Einschränkungen hin. So auch in deinem Fall bevor du irgendwas unterschrieben hast. Sei es zu deinen DSL Zeiten oder jetzt VDSL Zeiten. Mach doch mal einen adäquaten und technisch realisierbaren Vorschlag wie das Problem gelöst werden kann.
Sollen die Provider in 5MBit/s Schritten Tarife anbieten? Sorry. Ich finde du hast gegenüber vielen Anderen ein Luxus Problem.
 

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,099
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
  • Like
Reaktionen: weißnix_

iLion

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2006
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
@KunterBunter Touché, dennoch wird jeder wissen, was gemeint war. Nämlich die halbe DSL-Geschwindigkeit.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,035
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Ihm ist Leitung zu schnell.

Einfach in der FB bei Störsicherheit den Störabstandsmarge Regel nach links auf Stabilität, damit kann man Sync auch nach unten drücken.
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Ich kann trotz aller Erklärungen immer noch kein wirkliches Problem erkennen. Interessant zu erfahren wäre auch noch welche Leitungslänge die Fritzbox anzeigt. Ist zwar nur ein errechneter Wert. Kann aber Aufschluss darüber geben wie lang die Leitung ist.
Was die Bestellung der 250er Leitung angeht ist es wichtig zu wissen, das im Bestellprozess darauf hingewiesen wird, das es "keine" verbindliche Zusage gibt und der tatsächliche möglich buchbare Tarif erst nach einer Prüfung seitens der Telekom angegeben wird.
Also. Von daher erst mal alles gut. 250er bestellt. 175er bekommen. Alles im Rahmen der Agb. Lieber nen stabilen 175er als einen sich ständig neusynchronisierenden oder zweitweise gestörten 250er.
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

tamdam

Neuer User
Mitglied seit
25 Apr 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Meine Werte sahen zwar besser aus aber auch mir wurden anfangs das 175 Profil geschaltet das auf 204000 taxiert war. Das wurde mir auch in der Auftragsbestätigung mitgeteilt. Nach exakt 4 Wochen konnte ich über die Umgehungslösung VDSL 250 buchen.