[Gelöst] Traffic bei 1&1, was ist normal?

ht81

Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
584
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe ein Frage zum Traffic. Es gibt ja mittlerweile ganz brauchbare Programme um legal Internet Stream mitzuschneiden. Das dass ein haufen Traffic verursacht, brauche ich niemand zu erzählen. Meine frage lautet nun, wieviel Traffic ist eigentlich normal? Habe da keine Erfahrungswerte.

Bei mir war es bisher immer so das ich lt. FritzBox zwischen 15GB und 30GB Traffic hatte. Je nach Monat mal mehr mal weniger, aber immer so in dem Rahmen. Durch das Online Radio wird es aber schnell mehr. Man schafft 2GB am Tag nur durchs Radio hören. (Ja ich höre lang Radio). Natürlich habe ich mal nach Traffic Mengen bei einem großen Suchmaschinenbetreiber besucht und bin dann auf Foren Einträge gestoßen die Abmahnungen seitens 1&1 bekommen haben. Ebenso wurden manche Verträge nicht mehr verlängert und / oder man hat eine Art "Abfindung" bekommen das man Kündigt.

Ist das jemand bekannt? Ist das wirklich so? Wieviel Traffic sind "kein Problem"? Wieviel Tarffic habt Ihr so im schnitt? Habe ja schließlich eine Flatrate. Bin jetzt etwas verunsichert.

Bin mal auf eure Antworten gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Das sind sodann aber alte Beiträge gewesen. In jüngster Zeit sind mir keine Kündigungen in Sachen Traffic untergekommen.

des weiteren ist bei dem "kleinen Tarif" 1&1 Surf&PhoneFlat Special - 100 GB als Grenze angegeben, danach wird lediglich gedrosselt
Bei Überschreitung eines Datenvolumens von 100 GB wird die Anschluss-Bandbreite bis zum jeweiligen Monatsende auf max. 1.000 kBit/s im Downstream reduziert.
als weiterhin viel Spass beim Radio hören.
 

ht81

Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
584
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo informerex,

:) Danke, genau das wollte ich hören. Ich mach jetzt mein Radio wieder an :-D
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich habe immer so zwischen 15 GB und 20 GB Traffic um dir mal einen Anhaltspunkt zu geben.
 

ht81

Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
584
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ok,

so in etwa hatte ich ja auch immer. Ich denke dass das der "Normal User" an Traffic verursacht. Ich will halt nicht (nur wegen dem Online Radio) zu so einem Power Sager werden und 150 GB im Monat saugt. ;)

Aber ich denke bis 35 GB sollte noch "normal" sein.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also in einem normalen Monat habe ich am 1&1 6 Mbit/s Anschluss an die 600 GB, in Spitzenmonaten (neue OS Updates größeren Ausmaßes, neue Releases von Debian Linux etc.) gerne auch mal 800-900 GB, mei bisherige Jahresspitzenwert war knapp über 1 TB, als die neue Debian final freigegeben wurde, da musste einiges mehr geladen werden.

Bisher noch keinerlei Probleme mit 1&1 deswegen gehabt. ;)

Gruß
Sandra
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Uih... da bin ich eher harmlos gegen.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Hmmm ... Sandra, ist das nur privat, oder nutzt Du den Anschluss anderweitig :shock: da bin ich ja mit 20-50Gb harmlos ...
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Dagegen sind wir Waisenknaben...
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
Hmmm ... Sandra, ist das nur privat, oder nutzt Du den Anschluss anderweitig :shock:
Ist eigentlich alles Privatnutzung. Ist halt viel TV Übertragung aus den USA dabei und es hängen auch noch 2 leistungsstarke VM Server mit jeweils ca. 4-6 virtuellen Servern und Testumgebungen am Netz. ;)

Gruß
Sandra
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Respekt ;) Wenn Du es dann auch noch schaffst, all diese Daten zu sichten/bearbeiten/verarbeiten ...
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Gib dem Thread im ersten Post doch mit "Beitrag bearbeiten" +"erweitert" das Präfix [gelöst] ;)
 

ht81

Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
584
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Sandra: finde ich jetzt fast etwas viel ;) was Du so an Traffic hast.
@3949354: geht klar.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
H

Hans Juergen

Guest
Radio ist doch harmlos, wenn noch ein paar Filme dazukommen, dann summiert sich das schon...Maxdome ist doch im Preis mit drin...
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Bei mir sinds teilweise zwischen 300GB und 1TB im Monat. Auch keine Probleme damit.
 

c-mel

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
IMO haben alle Provider Klauseln in ihrem AGB, die übermäßig Nutzung u.U. sanktionieren könnten; davon wurde aber in den letzten Jahren kein Gebrauch gemacht. Die sind z.Z. lieber damit beschäftigt, ihre UMTS-Kunden ordentlich zu gängeln.

Und diese 'Rauswürfe', die mal vor ein paar Jahren durchs Internet geisterten, waren doch keine richtigen providerseitigen Kündigungen, sondern freundliche Aufforderungen zum Providerwechsler, versüßt mit einer feinen Ablösesumme als Anreiz.

Ich hatte letzes Jahr bei 1&1 regelmäßg <300 GB Downtraffic im Monat und auch ordentlichen Upload, konstante 1,2 Mbit eignen sich halt schon sehr gut zum Musikstreamen vom heimischen Server. Da kam nie irgendwas, und Trafficraten im zweistelligen GB-Bereich sind in der heutigen Zeit doch Peanuts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und diese 'Rauswürfe', die mal vor ein paar Jahren durchs Internet geisterten, waren doch keine richtigen providerseitigen Kündigungen, sondern freundliche Aufforderungen zum Providerwechsler, versüßt mit einer feinen Ablösesumme als Anreiz.
Jo, weil 1&1 auch damals keine entsprechenden Richtlinien in den AGB hatte, somit eine richtige Kündigung seitens 1&1 unzulässig gewesen wäre. Hätte ein Betroffener dagegen geklagt, hätte er auch gewonnen und hätte 1&1 sehr viel Ärger und Kosten eingebracht. ;)

Eigentlich hätte man 1&1 auch nur beim Versuch, einen loszuwerden schon anzeigen können. Aber einige findige Leute, die sowieso von 1&1 wegwollten haben das natürlich genutzt um die restliche Mindesvertragslaufzeit zu umgehen.

Zu der Zeit wurde Traffic auch anders berechnet als heute und man hat bei 1&1 (zumindest ein wenig) dazugelernt, um nicht gleich in den nächsten Rechtsstreit zu rennen. ;)

Gruß
Sandra