UnityMedia (UM) und Sipgate --> geht das ?

Minigoll

Neuer User
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Seit kurzem habe ich Kabelinternet von Vodafone West mit Docsis 3.1. Hinter dem "Vodafone-Station"-Router habe ich eine Fritzbox 7390 im "IP-Client-Modus" angeschlossen, auf der "sipgate basic" läuft:
Fritzbox:
- Sipgate manuell (nicht mit dem vorgegebenen Eintrag) ohne STUN-Server konfiguriert.
- Internettelefonie-Anbieter: "Nur IPv6".
- Unter: Einstellungen / Telefonie / Internettelefonie / Erweiterte Einstellungen / "Portweiterleitungen des Internetrouters aktiv halten für": "30 Sekunden" oder "1 Minute" einstellen
Vodafone-Station-Router:
- Zwei Einträge erstellen unter: Internet / Port-Forwarding:
5060 (UDP)
7078-7085 (UDP)
jeweils auf die Fritzbox.

Es funktioniert bislang gut. Nur wenn ich die beiden Geräte zum Strom sparen für längere Zeit über die Steckdosenleiste ausgeschaltet habe und wieder einschalte, werden keine Telefonanrufe an die sipgate-Nummern empfangen, obwohl der Status von sipgate auf der Fritzoberfläche grün angezeigt wird. Erst nachdem ich einmal kurz über die Fritzbox mit sipgate ausgehend einmalig irgendwo, z. B. am Hany, anrufe und es einmal klingeln lasse, ist sipgate auch für eingehende Telefonate dauerhaft verbunden - bis zum nächsten Neustart der Router.

Die Router habe ich die meiste Zeit über den Steckdosenschalter ausgeschaltet, weil ich unter der Woche Internet und Telefon nur spätnachmittags bis abends nutze. In der übrigen Zeit geht der sipgate-Anrufbewantworter ran.

Zusätzlich habe ich über ein Telefonkabel die Vodafone-Festnetznummer auf die Fritzbox geleitet:
Vodafone-Station-Router: Telefonkabel an Telefonport 1 (mittlere beiden Pins belegt);
Fritzbox: Telefonkabel ist am grauen Tel/DSL-Port eingesteckt (Port 1 und 4, also die Pins rechts und links von den mittleren beiden Pins belegt).

In der Fritzbox wird die Kabelvodafone-Telefonnummer als Analogtelefonanschluss eingerichtet. Die habe ich dort eher aus Retro-Gründen als Fax eingerichtet, falls mir jemand in diesem Jahrtausend noch ein Fax schicken möchte. Am wahrscheinlichsten ist es, dass das Vodafone ist. Internetprovider scheinen immer noch Telefax als bevorzugtes Kommunikationsinstrument zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,221
Punkte für Reaktionen
1,019
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

Minigoll

Neuer User
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei 8 Pins insgesamt, sind das dann Pin 3 und 5.
3 und 6. Dann verbleiben 4 und 5 als mittlere beiden Pins. Ich hatte einen Adapter, den ich dazwischengesteckt habe. Danach funktonierte es. Und auf dem Adapter ist ein Kabelschema aufgedruckt mit der beschriebenen PIN-Umbelegung auf die bieden Pins, die neben den mittleren Pins liegen.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Nur im "IP-Client-Modus" habe ich die Fritzbox dazu gekriegt, eine IPv6-Adresse von der vorgelagerten Vodafone-Station-Dummbox zu beziehen. Die Fritzbox wird dadurch mit einer Einzeladresse Teil des Vodafon-Station-IPv4 und -IPv6-Netzes und leitet das Vodafone-Station-Netz transparent weiter über die Fritz-LAN-Ports 2, 3, 4 und über das Fritz-WLAN, das ich allerdings ausgeschaltet habe, weil ich nur das 5-GHz-WLAN der Vodafone-Box nutze. Das heißt man hat ein Geamtnetz für IPv4 und IPv6. Und wenn z,. B.ein Laptop über das Fritz-Box-WLAN reingeht, kriegt dieser eine IPv4 und IPv6-Adresse von der Vodafon-Station zugewiesen. Warum so? Ich will, dass Sipgate ausschließlich über IPv6 läuft und kein IPv4-Carrier-Grade-NAT- / bzw, Dual-Stack-Lite-Murks da irgendwie dazwischenfunkt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,121
Punkte für Reaktionen
168
Punkte
63
Hier die komplette Kabel-Belegungsübersicht von AVM:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Minigoll

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,209
Punkte für Reaktionen
579
Punkte
113
Nur wenn ich die beiden Geräte zum Strom sparen für längere Zeit über die Steckdosenleiste ausgeschaltet habe und wieder einschalte, werden keine Telefonanrufe an die sipgate-Nummern empfangen, obwohl der Status von sipgate auf der Fritzoberfläche grün angezeigt wird.
Die Vodafone-Station muss erst hochfahren, bevor die Fritzbox eingeschaltet wird. Woher sollte die Fritzbox sonst die richtigen IP-Adressen herbekommen?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,221
Punkte für Reaktionen
1,019
Punkte
113

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,804
Punkte für Reaktionen
255
Punkte
83

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
238,205
Beiträge
2,108,436
Mitglieder
360,848
Neuestes Mitglied
cm506

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via