.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Unitymedia VOIP Fritzbox 6490 Burstwert

Dieses Thema im Forum "Unitymedia" wurde erstellt von Haxe18, 18 Nov. 2017.

  1. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #1 Haxe18, 18 Nov. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    Hallo zusammen,

    Ich bin seit Ende September (Hausanschluss wurde vor ca. einem halben Jahr frisch verlegt) mit meinem Telefon zu Unitymedia (BW) umgezogen.
    Bei meinem alten Anbieter (Neckarcom - Fritzbox 7390) die Ihr VOIP bei Toplink einkaufen hatte ich die letzten 2 Jahre keinerlei Telefon Probleme.
    Mein Telefon ist und war über ISDN am FON1 Anschluss.
    Bei Unitymedia habe ich eine 120er Leitung gebucht und nutze meine eigene Fritzbox 6490 (ex. KD).

    Leider habe ich nun bei UM VOIP-Probleme. Diese äußern beim Telefonieren in Paketverlust, d.h. ich verstehe Worte meines Gegenübers teilweise schlecht (Fehlen, sind abgehackt unvollständig). Teilweise heißt es kann auch 10min normal sein und dann für 10s spinnen.
    Spannend ist aber, dass ich problemlos verstanden werden kann.
    Das Problem tritt auch nicht bei jedem Gespräch auf, sondern nur sporadisch und ist unabhängig von der Tageszeit, dem Anrufer oder der Netzauslastung.
    Bei allen "Problem-Telefonaten" kann ich in der Fritzbox-Telefon-Oberfläche in der Spalte Burst bei der Angabe in Prozent einen Wert unter 100 sehen.

    Natürlich habe ich dieses Problem schon mehrmals an Unitymedia gemeldet, beim ersten mal kam ein Techniker vorbei, weil die Upload Frequenzen nicht im grünen (bzw. schwarzen) Bereich waren und hat den Anschluss eingestellt.
    Leider hat dies nichts gebracht, Problem wieder gemeldet, noch mal vom Techniker Besuch bekommen der aber nichts bei mir tun konnte, da alle Frequenzen optimal sind. Original-Aussage des Technikers: "Naja, wer eine (eigene) Fritzbox hat, der kennt sich aus".
    Nach erneutem telefonieren mit der Hotline sollte ich meine Fritzbox auf Werkseinstellungen setzen, wurde ca. 2 Tage vor dem Großausfall in BW gemacht. Nach diesem Ausfall lief meine Telefonie 2 Wochen ohne Probleme, bis es jetzt seit 1 Woche wieder rumspinnt.
    Unitymedia kann bei sich keine Probleme feststellen und hat sich jetzt auf meine private Fritzbox eingeschossen (Verkabelung prüfen usw.) :( ...
    Der letzte Hotline Mitarbeiter meinte ich soll mal die Akkus meines Funktelefons tauschen, habe das komplette Telefon ausgetauscht, Problem ist immer noch da.

    https://abload.de/img/fbpj1uw8.png

    Daher die Frage an die Experten hier, was hat dieser Burstwert in Prozent zu bedeuten. Der Wert in ms ist soweit ich rausfinden konnte die durchschnittliche Paketlaufzeit.
    Hatte jemand schon mal ein ähnliches Problem.?

    Freue mich auf eure Hilfe und Rückmeldungen

    //edit by stoney: [IMG] TAG [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,051
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    welche FW läuft und evtl. wird an der falschen Stelle gesucht (vielleicht doch noch nicht alles im grünen Bereich?) - http://fritz.box/?lp=docsis
     
  3. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #3 Haxe18, 19 Nov. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    Hi,
    auf der Box werkelt die 6.85.

    Hier die Kabel-Infos:
    https://abload.de/img/bersichtyys9h.png
    https://abload.de/img/freqsgzsy3.png

    Unter "Weitere Informationen" in der Textbox steht noch folgendes:
    Code:
    18.11.17 22:47:16 No Ranging Response received - T3 time-out
    18.11.17 14:17:27 TEK Invalid - Invalid Key Sequence Number
    16.11.17 22:07:17 No Ranging Response received - T3 time-out
    16.11.17 21:43:30 TEK Invalid - Invalid Key Sequence Number
    16.11.17 20:59:08 No Ranging Response received - T3 time-out
    15.11.17 08:37:50 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1
    01.01.70 01:01:13 No Ranging Response received - T3 time-out
    15.11.17 01:21:22 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1
    15.11.17 01:20:37 No Ranging Response received - T3 time-out
    15.11.17 01:14:53 Received Response to Broadcast Maintenance Request, But no Unicast Maintenance opportunities received - T4 time out
    15.11.17 01:11:05 Lost MDD Timeout
    15.11.17 01:11:00 SYNC Timing Synchronization failure - Loss of Sync
    15.11.17 01:03:43 No Ranging Response received - T3 time-out
    13.11.17 11:45:27 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1
    01.01.70 01:01:10 No Ranging Response received - T3 time-out
    10.11.17 19:57:03 TEK Invalid - Invalid Key Sequence Number
    10.11.17 08:26:39 No Ranging Response received - T3 time-out
    08.11.17 15:43:34 TEK Invalid - Invalid Key Sequence Number
    08.11.17 14:30:16 No Ranging Response received - T3 time-out
    08.11.17 14:01:08 TEK Invalid - Invalid Key Sequence Number
    
    Habe leider von Kabel Anschlüssen und deren Frequenzen (Gut/Schlecht/Dämpfung) nur wenig Ahnung :(
    Netzwerk ist eher meins :)

    //edit by stoney: [IMG] TAGs [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  4. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #4 Haxe18, 27 Nov. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    Ich gebe hier mal einen Zwischenstand ab und führe meinen Monolog weiter, vielleicht hilft es ja jemanden mit einem ähnlichen/gleichen Problem ;)

    Hatte in der Zwischenzeit AVM angeschrieben, um die Box auf Macken untersuchen zu lassen.
    Aussage von AVM zum Burst-Wert: "Bei dem Brust handelt es sich um gebündelt auftretende Störung der Signalübertragung." - kann alles heißen, also Danke für nichts.
    Aber das Wichtige: Nach der Übermittlung der Support Daten an AVM, bekam ich die Rückmeldung, mit der Box ist alles okay ich solle mich an meinen Telefonanbieter werden .
    Randinfo: AVM hat mir ohne zu Zucken geholfen, obwohl es eine entbrandete ex. Kabel Deutschland/Vodafone Box ist die nun bei UM genutzt wird ! Großes Lob an AVM dafür.

    Also nochmal bei Unitymedia gemeldet, das 6te (!) Ticket eröffnet. Heute wollen Sie mir wieder einen Techniker vorbei schicken, denn die "Fachabteilung" kann keine Störung feststellen.
    Habe mir in der Zwischenzeit einen Sipgate Zugang geholt und diesen für ausgehende Gespräche aktiv - Keine Probleme und der Wert Burst steht meistens auf 0ms (0%) !
    https://abload.de/img/unbenannthds7e.jpg

    Heute Mittag dann mit UM telefoniert, was der Techniker bei mir machen soll, Antwort konnte man mir keine geben, wollte auf meine Verkabelung raus und war am Ende dann bei mein eigener Router mein Problem angekommen.
    Warum aber VOIP mit Sipgate 1A funktioniert (mit meiner "Verkabelung") und UM nicht - keine Antwort.
    Echt Traurig, dass nach 6 Tickets immer noch alles im First-Level abgeschmettert wird.

    Vertrag nur auf Internet runterstufen geht auch nicht, da es Laut der "Fachabteilung" ja keinen Fehler gibt ...
    Naja, Ende vom Lied ist jetzt, das ich wieder die sch**ß M*ll Connect-Box bekomme und die Telefonie damit teste.
    Bestimmt werden hier aber ganz andere VOIP Daten bzw. ein ganz anderer Server aufgespielt/genutzt und alles läuft 1A-Sahne. Mal sehen und wehe meine Telefonie spinnt immer noch :mad:


    Frage: Gibt es eine Möglichkeit Infos dem Connect-Kasten den genutzten Registrar/Server zu entlocken ?
    Würde mir schon reichen.



    Sorry für das Frust abladen hier, aber tut gut und muss mal sein :p

    //edit by stoney: [IMG] TAG [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  5. Ohrenschmalz

    Ohrenschmalz Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hab grad
    gelesen

    :D
     
    Haxe18 gefällt das.
  6. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #6 Haxe18, 27 Nov. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    Lustig, hatte ich so gar nicht wahrgenommen, kam aber genau so von AVM :p

    https://abload.de/img/unbenannt6xa65.jpg

    //edit by stoney: [IMG] TAG [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  7. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,051
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    also nachdem ich zwischenzeitlich schon einige Jahre bei UM (vormals kbw **) bin, kann ich nur sagen, aufregen bringt garnichts, ebensowenig sich mit der Hotline auseinander zu setzen, denn das sind im Prinzip nur "Tippsen" (nicht abwertig gemeint) und haben keinerlei Kenntnis, weder von der Hardware, noch von Technik. Hinzu kommt, dass die Tickets im Zweifel in Akkord geschlossen werden - wahrscheinlich gibt es hierfür Bonus - ohne jegliche Prüfung. Auch werden per SMS falsche Infos verschickt und per E-Mail Falschaussagen getroffen, dass man probiert hat den Teilnehmer telefonisch zu erreichen, jedoch niemand erreichbar war. Seltsam in diesem Zusammenhang ist aber, dass mich andere erreichen und die F!B keinerlei Anruf dokumentiert hat.
    **=aus Mangel an Alternativen (Telekom kann nur unter 25 liefern, bei UM bis zu 400 wären möglich)

    dies nur, dass du siehst es bringt alles/nicht viel.

    Was jedoch anscheinend störend ist, wenn die Meldungen/Störungen per E-Mail kommen oder über den Online-Kundencenter oder den Störungshelfer https://www.unitymedia.de/stoerungshelfer
    Daher verwende ich diese "Kommunikationskanäle" zwischenzeitlich ausschließlich, spart nerven, muss abgearbeitet werden und gleichzeitig hab ich auch noch eine Dokumentation.
    Ein kleiner Nachteil gibt es jedoch auch hier, Eile mit Weile - aber die Menge machts.
     
  8. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #8 Haxe18, 6 Dez. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    Hallo,

    wieder ein kleiner Statusbericht.
    Habe seit Samstag die ConnectBox von Unitymedia im Einsatz und was soll ich sagen, Telefonie geht ohne Probleme als ob nie was gewesen wäre. Fühle micht leicht verarscht, Verkabelung bzw. Telefon tauschen, alles Klar.
    Ich will es nicht hinnehmen, dass mit der komischen ConnectBox auf die alle Einstellungen per Magic kommen alles tut und mit meiner Fritte nicht ...
    Meine Box ist auch keine andere als alle anderen Unitymedia Kunden haben.
    HWRevision, HWSubRevision und ProductID stimmen über ein, nur die FritzOS Version halt nicht, 6.85 vs 6.52 :p

    Leider ist es bei dieser Sch**tt Box ja nicht möglich irgendwelche Einstellungen auszulesen (genutzter Voip-Server).
    Da ich aber die Hoffnung auf meine eigene Fritzbox noch nicht aufgeben möchte, habe ich mir mal 2 verschiedene Support Dateien von Unitymedia 6490 Fritzboxen besorgt und mit meiner verglichen.
    Leider haben aber beide Boxen noch (gute alte) IPv4 Anschlüsse und sind daher mit meinem DS-Lite schwer zu vergleichen.

    Dennoch sind mit ein paar Dinge aufgefallen:

    1. Mein Registrar endet nicht mit -mta.de
    2. Mein Providername ist ein anderer
    3. Bei mir ist eine Webtrunk ID gesetzt.

    https://abload.de/img/voip1lkie.png

    Könnte jemand hier mit einer 6490 von Unitymedia (am besten aus BW) und IPv6 seine Support Datei bezüglich der Voip-Config vergleichen oder mir gar seine Datei zukommen lassen ?
    Würde gerne wissen ob es auch bei DS-Light diese Unterschiede gibt.
    Danke schon mal im Voraus :)

    Achja und danke @informerex für die Info, machen wir in Zukunft darüber Stress :D

    Und leider weiß AVM bezüglich dem Burst-Wert anscheinend selber nicht was der zu bedeuten hat ...
    https://abload.de/img/avmr7s85.png

    //edit by stoney: [IMG] TAGs [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  9. Shirocco88

    Shirocco88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hast Du bzgl. Burstfehler schon mal einen Pakettrace/Mitschnitt http://fritz.box/?lp=support erstellt und auf Auffälligkeiten im RTP-Stream geprüft ?
    ggf. sieht man hier mehr.
     
  10. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #10 Haxe18, 21 Feb. 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    So eine kleine Rückmeldung bzw. ein Update.

    Da keine Besserung eingetreten ist und ich leider auch nicht an eine Supportdatei einer 6490 mit IPv6 gekommen bin, bin ich notgedrungen wieder auf die Unitymedia Connect Box gewechselt.
    Wie zufrieden ich mit dem Teil bin/war, könnt Ihr euch vorstellen.
    Login Passwort in Klartext auf der Anmeldeseite eingeben, meine altes Wlan Passwort wurde nicht akzeptiert, lahm die Kiste und gefühlt 0 Einstellungsmöglichkeiten in dem Teil.

    Aber, die Telefonie lief auf einmal ohne Probleme.
    Alle Telefonate von der Qualität her ohne Probleme und das alles stabil ca 1.5Monate.

    Den VOIP Server den das Ding benutzt konnte man mir an der UM-Hotline (natürlich) nicht nennen und mitschneiden kann ich hier ja so wie so nichts :(

    Vor ca. 1.5 Wochen habe ich aber noch einmal einen Versuch mit meiner Fritzbox gewagt.
    Nach 3x "in einen Fehler gelaufen" und viel verschwendeter Zeit in der Hotline ist meine Fritzbox nun im 4ten Anlauf wieder aktiv.
    Leider sind damit auch die Telefon Probleme wieder zurück :(

    https://abload.de/img/unbenannt0lujw.jpg

    Voip Traffic habe ich vorher mal mitgeschnitten, sehe hier in meine Wireshark aber nur immer schön gleichmäßig gleichgroße UDP Pakete (bei den letzten 3 - 100% Telefonaten)

    Bin leider echt ratlos, mein weiteres Vorgehen ist:
    1. Unitymedia nach IPV4 fragen/bitten
    2. Eine Fritzbox bei routermiete.de bestellen und hier mal testen, nicht das meine Box einen Weg hat


    Und zum Schluss mal noch ein Auszug aus meinem Monitoring, Ping zum Heimanschluss.
    https://abload.de/img/imagej3s2h.jpg
    Ich denke die Connect Box ist klar zu erkennen :p

    //edit by stoney: [IMG] TAGs [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  11. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Leider ist es (wie erwartet) laut Unitymedia quasi unmöglich eine IPv4-Adresse zu bekommen.

    Voraussetzungen:
    Vertrag vor/seit 2012 (Da bin ich schon raus)
    Business Anschluss buchen

    Habe mir jetzt bei routermiete eine 6490 für 3Monate gebucht und werde eine andere Fritzbox testen.
     
  12. Shirocco88

    Shirocco88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    #12 Shirocco88, 24 Feb. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 24 Feb. 2018
    wie hast Du es denn versucht an die Supportdatei zu gelangen ?
    da geht doch einfach per Aufruf von Seite http://fritz.box/?lp=support
    siehe auch:
    https://avm.de/service/fritzbox/fri...ublication/show/1426_Support-Daten-erstellen/
    statt fritz.box kannst Du natürlich auch die LAN-IP der FB6490 eingeben;
    unklar wie man da nicht auf die Webseite und an die Supportdatei "kommen" kann.

    Das sieht doch nach einem Problem in der Verbindung FB6490 und UM-VOIP-Registrar aus;

    Welchen VOIP-Registrar hast Du denn in die FB6490 eingetragen ?
    hast Du auch mal einen IPv4 VOIP-Server statt "2a02:908:a:1000::4b" eingetragen; die entsprechenden FQHN sind bei UM zu erfragen;
     
  13. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo @Shirocco88,

    genau wie von dir beschrieben habe ich mir die Support Datei erstellt.
    Gibt es noch einen anderen Weg ?

    War wohl etwas falsch formuliert. Ich kenne niemanden mit einer Fritzbox 6490 von Unitymedia der auch DS-Light besitzt.
    Ich bin privat an 2 Supportdateien von 6490 mit IPv4 gekommen, aber da steht nichts spannendes bzw. nichts was mich bei IPv6 weiterbringt drin.

    Das es ein reine Problem mit den Unitymedia-Servern ist, ist mir klar, nur gibt "es bei Ihnen im Netz keine Störung".
    Mein Problem schaut sich von denen niemand direkt an, sondern es wird nur global auf den Ort geschaut.
    Hatte schon 7x reklamiert - immer die selbe Antwort. Daher hoffe ich das hier jemand eine zündende Idee hat oder gar selbst schon sowas hatte und eine Lösung kennt.
    Jetzt für 5€ weniger im Monat bei UM das Telefon rausnehmen und dann 10€ bei Sipgate für eine Flat zahlen nur weil UM es nicht auf die Kette bekommt, sehe ich nicht ein.

    Mein VOIP-Registrar siehe HIER
    Diese Adresse wird von der Fritzbox natürlich folgerichtig aufgelöst und mit dieser wird dann kommuniziert.
    Ob ich bei Unitymedia andere Server erfragen kann, weiß ich nicht, noch nicht probiert.
    Habe aber durch die Neuanmeldung der Fritzbox (nach ConnectBox-Pause), einen anderen VOIP-Server bekommen.
    Hatte auch schon mal andere Server (von hier) ausprobiert und es hat leider keine Besserung gebracht ;)
     
  14. Shirocco88

    Shirocco88 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    evtl. hilft dir dieser Link:
    https://johann-es.de/2016/10/unitym...onie-nicht-moeglich-dns-bzw-registrar-fehler/

     
  15. rosi67

    rosi67 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    warum läßt du nicht einfach die Connect Box, dahinter die FB , Problem gelöst. Ich fahre diese Konfiguration schon mehrere Jahre bei Kabel BW / Unitymedia, ohne Probleme ...
     
  16. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wenn ich schon eine 6490 habe, dann möchte ich diese auch direkt an der Front nutzen.
    Sonst hätte ich meine 7390 weiter nutzen können ...

    Morgen kommt die 6490 von Routermiete und ich teste diese mal.
     
  17. Batida2000

    Batida2000 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wie ging es denn weiter ? Am Anschluss meiner Eltern ist seit ~2 Monaten das gleiche Theater. Hohe Burstwerte bei Abgehenden Sprachpaketen. Eintreffende sind verlustfrei.

    Heute haben sich ja scheinbar zwei Systeme bei UM verabschiedet, so dass bis zu 40.000 Kunden mit eigener (!) Hardware nicht telefonieren konnten.
    Aber das ist unabhängig von meiner Anfrage.
     
  18. wutz65

    wutz65 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wenn die Box kein Branding mehr hat würde ich erst die aktuelleste Firmware die der Provider freigegeben hat installieren.
    6.85 ist nicht aktuell
     
  19. Haxe18

    Haxe18 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    #19 Haxe18, 3 Jan. 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Jan. 2019
    @wutz65
    du hast aber schon das Datum der Posts gesehen ?
    Anfang 2018 war die 6.85 noch die aktuellste Version, jetzt natürlich nicht mehr. Ist uns allen schon klar ;)

    @Batida2000
    Ich dachte schon ich bin der Einzige mit diesem Problem, aber scheinbar nicht :)
    Bei mir war aber die Richtung des Telefonats (ein oder ausgehend) egal.
    Tiefer ins Detail mit Lösung geht es HIER.

    Um nochmal ein abschließendes Fazit zu geben:
    Ich betreibe die Miet-Fritzbox von Unitymedia, mit der (zum jetzigen Zeitpunkt aktuellen) freien FritzOS 7.01 Version, seit ca. einem halben Jahr ohne Probleme (Burst 0%, Paketverlust 0%). Unitymedia weiß von der freien Software und duldet es.
    Ich muss halt nur beim Melden eines Problems auf die freie Software hinweisen, sonst bekomme ich neue Voip-Daten zugeschickt bzw. zuerst mal alle Einstellungen neu auf die Box gepusht -> Extra arbeit für mich, Voip Zugangsdaten neu extrahieren/einpflegen.
    Mit der freien Software funktioniert die Telefonie über das interne Unitymedia Netz natürlich nicht mehr, daher war ich gestern auch vom Telefonausfall betroffen.
    Als IP-Server für Telefonie habe ich die externe IPv4 Adresse meines intern zugewiesenen Serverkürzels eingetragen (Zuordnung findet man hier). Die Logindaten des internen Servers funktionieren für die externe IP, also passt, es ist derselbe Server.
    Wenn ich den Telefonserver via IPv6 anspreche, sind die Werte zwar wieder ähnlich schlecht wie mit der eigenen Box, aber die Telefonqulität leidet nicht, doch sicher ist sicher also via V4 mit den normalen Werten (habe ja natives DualStack).

    Gefühlt werden Mietgeräte von Unitymedia im Netz höher priorisiert und deshalb habe ich nun keine Probleme mehr.
    Davor hatte ich mit meiner eigenen Fritzbox testweise auch schon via v4 telefoniert mit Problemen.

    Zum Abschluss nochmal ein Bild von den letzten Telefonaten (UM-Box mit 7.01):
    https://s15.directupload.net/images/190103/7qfouuri.jpg

    //edit by stoney: [IMG] TAG [/IMG] entfernt. Bilder/Anhänge sollten dem Forum selbst angehängt werden
     
  20. Batida2000

    Batida2000 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #20 Batida2000, 4 Jan. 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 Jan. 2019
    Also an dem Anschluss lief seit Freigabe für eigene Endgeräte eine 6490er mit freier Firmware (Kein Handelsprodukt, aber auch kein UM Gerät).
    Das lief auch (bis auf die "üblichen Ausfälle") reibungslos.
    Doch seit zwei Monaten kann man bei der Telefonie nicht mehr vernünftig verstanden werden.
    Es betraf dabei meist nur die Sprachpakete die vom Unitymedia Anschluss rausgingen. Teilweise waren es über 11% der Pakete, die veloren gingen.
    Hierfür war es egal ob man angerufen wurde oder anrief.
    Unitymedia.png
    Das es nicht mein Anschluss ist (Box steht bei meinen Eltern), der First-Level Support immer wieder unwissend und oberlehrerhaft reagiert ("das ist Ihr Endgerät, da können wir nichts machen"), und ich nicht so viel Zeit für dieses Problem investieren kann/will, steht da jetzt wieder die Kombination aus MOTOROLA Kabelmodem und D-LINK Router.

    Danke Unitymedia,dass Ihr die Vorgaben zur Endgerätefreiheit so toll umsetzt und nie versucht dem Kunden , das Gefühl zu geben, er sei ein Bittsteller wenn er auf Umsetzung von geltenden Regeln besteht.

    //edit by stoney: Bild geschrumpft