[Frage] Upload-Geschwindigkeit reduzieren

Nordbaby

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2006
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo zusammen.

Leider bin ich im Forum nicht fündig geworden...
Gibt es eine Möglichkeit, in den Fritz-Boxen die Upload-Geschwindigkeit einzustellen?

Bei meinem Nachbarn ist das Problem, dass die Fritzbox 7390 mit einem SNR von 8/5 synct. Die 8 im Download ist ja nicht so das Problem, aber die 5 im Upload stört irgendwie. Das Verschieben des Reglers in Richtung Stabilität verändert offensichtlich nur die Download-Geschwindigkeit, im Upload tut sich da nix.

Welche Möglichkeiten gibt es hier?
- Festsetzen der Geschwindigkeit durch den Provider (fände ich hier nicht so gut)
- Aufspielen einer Labor-Firmware (da gab es doch mal mehr Schalter für die Geschwindigkeit, ist das noch immer so?, fände ich aber eigentlich auch nicht so gut)
- Verändern der Upload-Geschwindigkeit in der offiziellen Firmware

Ich befürchte, dass der letzte Punkt nicht geht, oder wisst Ihr hier was? (aber bitte keine Modifikation der Firmware o.ä.)
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,252
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Erster Ansatzpunkt wäre die DSL-Konfigurationsdatei ar7.cfg. Hier gibt es einen Parameter z.B. MaxUpstreamRate, mit dem man vielleicht was manipulieren kann. Ob es zum Erfolg führt, kann ich nicht sagen, aber dafür ist keine Modifikation der Firmware nötig, ausser der Aktivierung von Telnetd.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
- Aufspielen einer Labor-Firmware (da gab es doch mal mehr Schalter für die Geschwindigkeit, ist das noch immer so?, fände ich aber eigentlich auch nicht so gut)
was spricht gegen einen Versuch**? Die aktuelle Final der 7390 ist leider buggy, daher auch die div. Version im Labor und die Veränderungen/Stabilitätsmaßnahmen sind ja schon umfassend.

Des weiteren sollte man bei grenzwertigen Anschlüssen auch immer die Verkablung zur Fritz!Box nochmals prüfen.
teilweise sind die Dosen seit Jahrzehnten inst. und somit oxidiert oder Kabellänge usw. usw.

** aktuelle Final-Firmware mit Recover sowie (heutige) Konfig-Sicherung auf HDD ablegen und man kann jederzeit zurück "switchen" in Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
- Verändern der Upload-Geschwindigkeit in der offiziellen Firmware
Du kannst doch ohne Telnet und ohne Modifikation in der EXPORT-Datei (Sicherungsdatei) der FritzBox den o. g. Parameter editieren.
Standardmäßig ist hier
Code:
MaxUpstreamRate = 0;
eingetragen. Im Forum gibt es Hinweise, wie das im Einzelnen geht.

Und ganz oben (nach der Zeile Language=de) ist in die Rücksicherung
Code:
NoChecks = Yes
einzutragen.

Ich selbst habe bei mir z.B. mal 5 dB auf den Upstream draufgelegt:
Code:
UpstreamPcbOffset = 5;
(Seitdem hat sich mein Downstream von 2000 auf ca 2800 verbessert.) Vielleicht ist das ja auch mal einen Versuch wert?
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,306
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
...
Ich selbst habe bei mir z.B. mal 5 dB auf den Upstream draufgelegt:
Code:
UpstreamPcbOffset = 5;
(Seitdem hat sich mein Downstream von 2000 auf ca 2800 verbessert.) Vielleicht ist das ja auch mal einen Versuch wert?
Ein Offset von 5 ändert "nur" um 0,5 dB! Für 5 dB müsstest Du 50 eintragen!
 

Nordbaby

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2006
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Die aktuelle Final der 7390 ist leider buggy.
Das kann ich nun nicht so ganz nachvollziehen, denn bei mir rennt die aktuelle Final bereits seit 79 Tagen ohne Sync-Verlust und ohne merkliche Probleme.

Aber den Tipp mit dem Parameter in der Sicherung werde ich wohl mal bei meinem Nachbarn austesten.
Vielen Dank an alle!!!
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Ein Offset von 5 ändert "nur" um 0,5 dB!
Ich kenne das mit dem Faktor 0,1. Allerdings habe ich tatsächlich mit der Einstellung
Code:
UpstreamPcbOffset = [COLOR="red"]5[/COLOR];
dieses Bild:
DSL-UpstreamPcbOffset5.PNG
Möglicherweise gilt bei diesem Parameter der Faktor 0,1 nicht? Diese Erkenntnis würde mit dem hier übereinstimmen, daß nämlich die Änderungen des Powercutback direkt, also ohne Faktor 0,1 einfließen.
Interessantes Thema. Jetzt würde ich doch gerne mal die Erkenntnisse von Nordbaby hören, was er beim "Nachbar-Testen" so rausgekriegt hat.
 

SaschaBr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
2,306
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
Öhm, es könnte auch sein, dass dieser Faktor nur bei der Störabstandsmarge gilt, das weiß ich jetzt nicht. Würde aber erklären, warum der Powercutback mit -20 bei mir seiner Zeit nicht funktioniert hat. :silly:
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,234
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut